1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

abtreibung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von sirai, 20. Oktober 2007.

  1. sirai

    sirai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    hallo
    ich wollte euch mal was fragen.ich habe eine freundîn die hat ihr kind ende 12 woche abgetrieben,was denkt ihr wo das das kind jetz ist,? ist seine energie noch auf der erde...
     
  2. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    Hallo sirai,

    wir wissen es nicht, denke ich. Alle Vorstellungen sind da wohl nur eben Vorstellungen. Was davor und was danach ist, ist wohl ein Geheimnis. Abschließend kann das wohl niemand seriös beantworten.

    Aber oft können wir bei Abtreibungen Wirkungen im System sehen. Oft sind sie den Wirkungen von Mord ähnlich. Was bei Deiner Freundin ist, wird wohl hier erst recht niemand sagen können.

    Was hat Dich bewogen, diese Frage eben hier im Bereich Familienaufstellung zu stellen? Und was ist Dein eigenes Anliegen dabei?

    Gruß
    A.
     
  3. sirai

    sirai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    21
    ich wusste es nicht genau wo rein nehmen.
    ich weiss auch nicht genau aber irgend wie habe ich das gefühl das noch was hir ist vom baby aber vielleicht mache ich mir ja auch nur was vor da ich es so furchtbar schlimm finde was sie gemacht hat.
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Hallo Sirai,

    Eine Abtreibung hinterläßt fast immer seelische Wunden, die in der Regel tiefer sind, als die betroffene Frau (das betroffene Paar) ahnt. Insoferne ist eine seelische Aufarbeitung auf alle Fälle sehr empfehlenswert. Ja - oft ist die Seele des Nicht-Geborenen gegenwärtig. Sie kann etwas brauchen - sie kann aber durchaus auch liebevoll sein.

    Auf alle Fälle ist eine Abtreibung ein Geschehen, das man auf seelischer Ebene ausheilen sollte (um nicht seelische Folgewirkungen zu riskieren). Dafür ist eine Familienaufstellung eine Möglichkeit.

    Wichtig wäre es, eine Person zu wählen, die nicht moralisierend auftritt (zB. Abtreibung und Mord in einen Topf wirft), sondern offen ist, das Leid zu sehen, das hinter einer Abtreibung steht.

    Solange Du es so stark verurteilst, wirst Du wahrscheinlich weder für die Freundin noch für die Seele des Kindes hilfreich sein - sondern die negativen Folgen eher noch steigern.


    Gawyrd
     
  5. MarionBaccarra

    MarionBaccarra Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    403
    Ort:
    NRW
    Abtreibung ist immer eine Sache..die extrem schwierig ist.

    Die Frau die Abtreibt hatte Ihre Gründe dazu.

    Wir alle sollten das nicht messen, oder urteilen darüber.

    Das Baby..wo es ist..da wo ein Engel es hingetragen hat.

    In den Frieden

    Marion
     
  6. sirai

    sirai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    hallo
    ich fand es so schlimm weil sie sich so sehr gefreut hat und alles und ihre eltern sie beeinflusst haben es weg zu machen.ich denke halt irgend wie geht es immer.aber das ist ja e ein thema für sich wo man stundenlang drüber diskutieren kann
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Es war ihre Entscheidung, sie muss mit dieser Entscheidung leben. Sie, nicht Du, nicht die Anderen. Sie hat sich gegen diese Situation entschieden, oder für diese Situaton entschieden. Hilfe wird sie brauchen, da bin ich mir sicher. Ich stimme da Gawyrd voll zu.

    lg Pia
     
  8. Kassandraa

    Kassandraa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    59
    Ort:
    BW
    Hallo Sirai,

    aus dem, was du schreibst, höre ich heraus, daß du dich sehr um deine Freundin sorgst und ihr Schicksal dich berührt. Das ist ja eigentlich auch eine ganz wichtige Sache bei Freundschaften: man sorgt sich umeinander, man kümmert sich umeinander (in einem bestimmten Rahmen natürlich) und das ist etwas sehr schönes.
    Kann es sein, daß deine Freundin sehr jung ist? Ich stelle mir das so vor, weil du von Beeinflussung durch die Eltern sprichst. Es kann natürlich auch anders sein.

    Natürlich ist die Seele einer Mutter, die abgetrieben hat, verletzt - ganz unabhängig vom Alter der Frau. Und die Seele des Babys ist die Seele eines Kindes, das nicht leben durfte - auch ganz unabhängig vom Alter der Mutter.
    Auch ich denke, deine Freundin braucht viel Unterstützung, Verständnis und Wärme jetzt. Sie wird nicht drumherum kommen, die Verantwortung für etwas zu tragen, was ihr aus ihrer (vermutlich) jetzigen Sicht eigentlich von außen aufgedrängt wurde.

    Wegen dem Alter: Aufsteller,die ich erlebt habe, arbeiten nur mit Erwachsenen, mit gutem Grund (es mag auch andere geben. außerdem irre ich mich ja vielleicht bez. des Alters). Es gibt aber auch andere Wege, Unterstützung zu bekommen.

    Ich wünsche dir viel Kraft und die nötige Distanz, damit deine Sorge für deine Freundin konstruktiv und hilfreich sein kann, und daß du selbst nur soweit hineingehst, wie es noch gut ist für dich selber.

    lg
    Kassandra
     
  9. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo sirai,

    Ja.
    Dem möchte ich noch hinzufügen: selbst wenn es (zB wegen Verdrängung oder erstmal Erleichterung die belastende Situation betreffend) gar keinen unmittelbaren Bedarf an Heilung zu geben scheint - es ist sicher hilfreich, den Schmerz notfalls gleich hervor zu holen. Sonst kann es viele Jahre später zu diffusen Schuldgefühlen kommen, deren Ursache man sich gar nicht bewusst ist.

    Nun ja, man möchte annehmen, dass hinter jeder Abtreibung Leid steht. Bedauerlicherweise ist auch Leichfertigkeit nicht selten auszuschließen.


    Es ist auf alle Fälle sehr gut, dass deine Freundin dich als Stütze hat.

    LG
    Lucille
     
  10. Ayura8

    Ayura8 Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    262
    Ort:
    CH-Winterthur
    Werbung:
    Ich glaube daran, dass die Seele des Kindes irgendwo wartet, um in einer anderen oder derselben Frau erneut zu wachsen.

    Jede Frau muss für sich wissen, ob sie in diesem Moment ein Kind haben will.
    Wenn nicht, dann ist es das beste sie treibt es ab, damit es später keine probleme gibt.
    Man kann es von zwei seiten betrachten. OK ein lebewesen wird getötet und das sollte wenn immer möglich vermieden werden. Für mich ist es allerdings nicht so schlimm, weil das kind zu diesem Zeitpunkt noch nicht selbständig leben kann und noch viel stärker (körperlich) mit der Mutter verbunden ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen