Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

wie entsteht eine Seele ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Jovannah, 17. Mai 2007.

  1. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.419
    Werbung:
    Es gibt da draussen keinen Schöpfergott.
    Nicht einmal Nirvana selbst kann etwas erschaffen, da ihm ein Bewustsein fehlt.

    Gott bist Du schon selbst !
    Es gibt nichts was nicht Gott wäre !

    Selbst Dein Automotor ist Gott !

    Gott selber lann gar nichts vollnringen ausser durch Gott !
    Z. B. Deinem Automotor.

    Denn Gott = Nirvana ist absokute NICHEXISTENZ.
    So mit existiert gott selbst nicht ausser durch Gott !
    ... eben untählige emanierte Monaden = Seelen welche Gott
    erst durch ihr in Existenz zu gehen Bewusstsein verleihen.

    :liebe1:
     
  2. schAMAN

    schAMAN Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    173
    Liebe Trixi Maus

    Es ist für dich wunderbar, wenn du einen Weg gefunden hast um dich auszudrücken. Das Spricht für dich das du deinem Ziel auch näher gekommen bist. Aber viele sind noch am Zweifeln und können dir noch nicht folgen um daraus auch etwas zu erkennen. Lese dir die Beiträge aus den Verschiedensten Themenbereichen, und du kannst erkennen das viele verstehen wollen( vielleicht um zu lernen?) weil sie noch nicht sicher sind. Nimm zum Beispiel den Begriff "Gott". In welcher Verkörperung existiert "Gott"? Welchen Sinn hätte es wen "Gott" sich in einem KÖRPER eingrenzt? Er/Sie würde die Unendlichkeit und die ALL-MACHT durch die Eingrenzung VERLIEREN. Könnte es sein das "Gott" ein Prinzip ist? Dadurch könnte ES auch in ALLEM SEIN. Wir haben ALLE noch zu lernen und machen es uns durch Oberflächigkeiten schwer um den anderen durch unsere Erkenntnisse zu helfen. Wir Diskutieren WER was gesagt hat, statt zu erkennen welchen SINN das gesagte hat unabhängig wer es sagt. In jedem Beitrag steckt EINE Wahrheit, unser EGO verhindert oft diese auch zu erkennen. Das betrifft mich genauso. Auch ich lese so manchen Beitrag ohne zu erkennen WAS jemand damit sagen will. Aber ich bemühe mich und lese den Beitrag etwas später nochmal und wenn ich GLAUBE das ich etwas dazu BEITRAGEN kann, dann versuche ich es so Einfach wie es mir möglich ist es zu Formulieren...ist nicht einfach aber jeder der es nicht versteht kann nachfragen.
    Ob Briefe, Bilder, I-Net...es ist Mittel zum Zweck. Es ermöglicht uns unsere Informationen über Größere Entfernungen zu TRANSPORTIEREN. Ob es gut oder schlecht ist? Es ist das was du daraus machst, oder?

    alles Licht und Liebe
    schAMAN
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.419
    Ist die einzigste Möglichkeit wie Gott sich überhaupt selbst erfahren kann.
    3-6-9-9 > Eine verbundene Einheit ( z. B. ein Mensch ) in seinem gespiegelten Sein. Quers. 27 = ist er das Wort selbst in Form seiner 22 +5
    = 27 Elohim ( feneminen ) Schöpferkräfte, eben die Töne aus der er
    alles erschafft. Die 27 gedreht in 72 > die 72 Elohim so sie verborgen in
    2 Evangelien mit Gottesnamen aufgezählt sind.


    Eben das tut Gott gerade nicht. Denn es nutzt ihm nichts einer Mehrheit
    an zum lernen entsendeten Seelen welche erst noch so 600 > 800 > 1150
    Inkartationen vor sich haben .. kedoch erst wenige davon absoviert eben
    noch im embryonalen Zustand einem Kleinekind vergleichbar die funktionsweise
    eines Ottomotors erkären zu wollen. Es wird ihn noch laaange nicht verstehen
    so lange nicht in Inkarnationen die notwendige Reife in ihm erworben.

    Zuma nderen Gott bewusst die Seelen unfolgsamer Erdlinge vernebelt,
    auf das sie noch nicht erkennen können .. vor allen dingen sollen sie lernen
    selber zu tun .. selber Gott zu werden .. denn kein Vater wird seinen halbwuchs
    mal eben an die Spitze eines gigantischen Konzerns stellen ..
    .. und wer schon in kleinein Dingen versagt, z. B. jene welche hier oder dort
    brüllen oder etwas niederzumachen wissen .. wie wird er ihnen das große
    anvertrauen ? Wenn diese schon im kleinen kläglichst versagen ?

    Zudem gibt Gott NIEMALS klipp und klare Antworten ... Metaphern und verborgenes
    selber zu ergründen .. auf eine klipp und klare Frage die ein Gotteskind klip
    und klar beantwortet haben möchte .. gibt es zur Antwort Geschichten und Metaphern
    mir 10 neuen Fragen zu Selbstbeantwortung.

    Mit anderen Worten !
    Gott ist NICHT mit einem Selbstbedienungsladen zu verwechseln, sondern
    eine Gottwerdung ist eine verdammt harte Schule für JEDEN ...

    :liebe1:
     
  4. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.419
    Tja, enthält zwar stimmiges .... doch mit Gesellschaft und Sprache hat sie
    schon gar nichts zu tun, zumal Sprache ja geradezu schon die Sprachverwirrung
    nach Bele in sich trägt. Die Seele ist schon der Ursprung en jedweden Individuums überhaupt.
    Sie entsteht nicht erst sie ist seit Beginn aller Zeiten und zuvor immerdar ...
    .. eben aus Nirvana emanierte Gottheiten, Geistesfunken, Monaden etc ...
    Psyche > Wort raumzeitlichen Gottes in seiner Zusammenfassung in jedem Augenblick.
    Das ist eben noch eine junge Seele ... da in raumzeitlicher = höllischer
    Gefangenschaft ... im Licht/Licht gespaltenen Lichtes im gespaltenen Zustand
    der Geist Adam Kadmon, in Form Adam und Eva schizophren gepalten.
    Fazit: Es gibt so gut wie keinen Menschen auf Erden welcher nicht Schizophren
    wäre ... im Gegentum jene welche geistig beginnen ihre Schizophrenität abzulegen
    finden damit keinen Fuß in einer schizophrenen Gesellschaft und werden
    als schizophren erklärt und entsprechend in diversen Kliniken zu Schizophrenen
    zurückgeschult ....

    :liebe1:
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.419
    Ein Prägung ist eine Vergewaltigung einer Seele ... jedoch keine Entstehung.

    :liebe1:
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.461
    Werbung:
    hallo Luzifer,
    ich versteh das schon. Psyche ist für mich ein rein anatomischer Begriff, ein Organ, wie die Seele ein geistiges Organ ist, weil ich davon ausgehe, daß Gott Physiologe ist, der alle drei Wisen gleichzeitig bestellt. Selbst den Blindarm ;-) Das ist halt meine persönliche These. Deshalb spreche ich auch gallisch... macht halt viel Wirbel, stört mich auch...

    Gott allein <----> glottae in (Glottis, der Stimmapparat oder auch nur die Stimmritze, Ritzen ist ja im Allgemeinen in der Psychiatrie auch sehr beliebt und ich wohne nahe an einer borderline, daraus darf man dann bei mir immer nur örtliche Ableitungen treffen, aber weniger geistige, aber das weißt Du, macht nur Spaß es aufzuschreiben.:liebe1:
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.461
    Ja, das ist eine these, die es gibt: die Seele beginnt ihr Leben mit der Geburt. Das freut alle Abtreibungsbefürworter und wenn man kein Kind haben will, darf man dann die schwangere Frau verprügeln.

    So ist das im Glaubenswarenkaufhaus Erde vom Zusammenhang her, wenn man mal schaut was in Gesellschaften so los ist, in denen dieser Glaube herrscht.

    Die andere These ist die einer endlosen Seele. Die vertritt Luzifer, wenn ich es richtig verstehe.

    Ich vertrete eine weitere: für mich ist der Geist das Ewige und damit die menschliche Intelligenz in ihrer Evolution die kreative Schöpfung unseres Bewußtseins, welche unsere Art irgendwann über ihre kriegerische Glaubens-Diversität und ihre emotionale Energie über das Sich-Mißverstehen erhebt.

    Seele ist für mich der griechische Begriff Psyche, wie es in der modernen Psychologie gebräuchlich ist. Die Psyche ist ein Komplex im Ich-Empfinden der einsetzt, wenn der Mensch in und an seiner Gesellschaft erkankt durch Traumata, die von Generation zu Generation weitergegeben werden durch Überlieferungen und Sagen. Dabei sind die Überlieferungen und Sagen Beschreibungen der Natur und der Lebensumstände vor Ort dort, wo die Seele "lernt", und das über die Jahrhunderte der Generationen einer Familie (eines "Stammes", Genstammes ebenso).

    Hat die Seele ausgelernt ist natürliches Sein. Und dann lernt der Mensch ganzheitlich, d.h. incl. der Gesellschaft, die ihn umgibt.

    :liebe1:
     
  8. schAMAN

    schAMAN Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    173
    Liebe TIGERMAUS

    "Eine Seele entsteht durch Prägung von dem Moment in den ein Säugling die Augen öffnet."

    Würde ich jetzt, theoretisch, davon ausgehen das Seele entsteht, dann ist ein Ende die einzige Schlussfolgerung daraus. Das aber würde den Sinn der Grenzenlosigkeit widersprechen. Gehe ich davon aus das Seele immer schon existierte und erst durch das "sich selbst entdecken"(Prinzip des Lichtes) also Bewusstwerdung "aktiv" wird, dann wäre der Sinn der Grenzenlosigkeit gegeben. Und die Sinnhaftigkeit der Existens wäre bestätigt.

    Lieber luzifer

    "Eben das tut Gott gerade nicht. Denn es nutzt ihm nichts einer Mehrheit
    an zum lernen entsendeten Seelen welche erst noch so 600 > 800 > 1150
    Inkartationen vor sich haben"

    Genau das tut "Gott" damit, wie lange es dauert(auf Inkarnationen bezogen) ist unserem Freien Willen überlassen. Erst wenn wir ES selbst Leben können wir Respektvoll damit umgehen.
    Dazu meine Interpretation von Liebe: ebenfalls ein PRINZIP...alles das WACHSTUM fördert(Selbstlos, ohne Erwartung auf Gegenleistung). wenn ein Bereich das Wachstum NICHT fördert ist es nicht REINE Liebe. Das heißt auch GEGENSEITIGE UNTERSTÜTZUNG(=Nächstenliebe) bei unseren Lernaufgaben(Reifungsprozess).
    Für mich persönlich sind Begriffe wie "Gott", "Liebe", "Schöpfung" ident, es ist für mich das selbe Prinzip. Und als Prinzip ist ES in ALLEN Bereichen Existent.
    Was die Prägung betrifft bin ich deiner Meinung, RESPEKTLOS.

    alles Licht und Liebe
    schAMAN
     
  9. Moirra

    Moirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Wien
    genau du hast jetz selber zugegeben das es etwas was ursache kosmisches geschehen ist..was ich gott nenne und etwas egal wie wir das nennen, nach aussen geschleudetes

    und das nach ausen geschleudetes hat sehr viele TEILE und es wächst immer noch...

    MM:weihna1
     
  10. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    1.
    Wenn Gott eine Einheit ist, dann kann er sich aber auch nicht teilen, denn sonst wäre er ja keine Einheit mehr, also kann sich die Seele, wenn sie mit Gott identisch sein soll, nicht von Gott abteilen und es können keine Seelen entstehen.
    ---------------------------
    Andererseits
    ---------------------------
    2.
    Wenn Gott eine Einheit ist, dann zerfällt diese Einheit ja in dem Moment, wo sie sich teilt. Dann habe ich zwei Teile und nicht eine Einheit. Dann ist Gott nicht mehr eine Einheit, also nicht mehr Gott.

    Daher
    1. ... ist die Seele nie von Gott getrennt und identisch mit Gott
    und
    2. ... ist aber aus der Sicht der Seele doch getrennt von Gott und niemals identisch mit Gott, hat Gott verloren und er existiert auch nicht für die Seele.

    Beide Aspekte 1. der Absolute und 2. der relative existieren gleichzeitig und bilden eine Überzeitliche und Überkausale Einheit, jenseits des logischen Denkens.

    Gruß willibald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden