Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Welche Sprache klingt am besten?

Dieses Thema im Forum "Andere Völker und Kulturen" wurde erstellt von serkan2172, 25. November 2008.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Werbung:
    (y)
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    39.984
    Ort:
    Niedersachsen


    Oh ja, Lakota mag ich gerne vom Klang!:):love:
     
  3. Ascadia

    Ascadia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    920
    Diesbezüglich habe ich Englisch sehr gerne. Da wirken die Wörter wie z.B. "comparison" so schön schwungvoll.
    Latein habe ich sehr gerne, weil... hm... gute frage. Warum eigentlich?
    Ich denke mal, weil's mystisch wirkt und halbtote sprachen sehr interessant sind. (In der Medizin und in Geschichtsbüchern wird Latein schon noch verwendet und das ist auch gut so. Diese Sprache vollständig aussterben zu lassen wäre viel zu schade darum. Beispiel: ich habe "Spondylolisthesis LWS Grad 1". x'D Das ist aber wirklich der Fall, nicht nur ein Beispiel.)
    Spanisch klingt auch sehr schön. Das erste spanische Lied das ich je gehört habe ist "Seremos Heroes" aus Pokémon, als ich noch vieeel jünger war.
    Eigenartig ist, dass ich zwar Japanisch 1:1 nachsingen kann, aber Spanisch klingt für mich wie ein Wortsalat. Seriously!?
    Viele Leute schauen mich schief an, weil ich ein Kopiertalent für japanische und englische Lieder habe, obwohl ich die Sprache (japanisch) gar nicht kann.
    Zig lieder auf japanisch kann ich schon auswendig, aber mit "Seremos Heroes" hab ich Pech. :/
    Im japanischen gefällt mir die Betonung und trennung der einzelnen Silben sehr gut. Beispiel: Mirai (=Zukunft, ausgesp. "mira-i") oder Bakemonogatari (=Monstergeschichten, ausgesp. Bakemonogata-ri, alles, insbesondere das 'ke' wird kurz und flott ausgesprochen wie "Ei". Da sagt man ja auch nicht "Eeeeei").

    Tja... Sprachen sind schon eine schöne Sache.
    Unangenehm wird's für mich nur bei Sprachen, die wie Matschhaufen klingen und sich anhören wie ne wahllose Kette von Lauten wie etwa: "haschunscho relokescha blablabla". Ich glaube Türkisch ist so eine Sprache.
    Hab letztens übrigens ein Wort Isländisch gelernt. Ganz einfach: "Nei" (= Nein). :D
     
    Siriuskind gefällt das.
  4. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    622
    Ich finde es ist auch wichtig, WER die Sprache spricht. Denn über den Klang/Aussprache/Betnonung schwing auch die innere Haltung des Sprechers mit.
    So klingt "deutsch" z. B. in "Ghettos" ganz anders, als aus Gegenden, die einen hoheh sozialen Zusammenhalt haben.

    Daher kann "deutsch" auch im Ausland als "schön" empfunden werden (z. b. 99 Luftballons oder "Ein Kompliment" von Sportfreunde Stiller).

    Tendenziell gefallen mir italienisch, spanisch, japanisch ganz gut - wobei es vor allem bei spanisch stark auf den Sprecher ankommt.

    Sehr naturverbundene Völker haben oft auch eine sehr "harmonisch" klingende Sprache, sei es nun aus Afrika, Südamerika oder aus dem asiatischen Raum (und natürlich auch dem Pazifik!).


    liebe Grüße
    Alesius
     
    Siriuskind gefällt das.
  5. Claudya30

    Claudya30 Guest

    Ich bin ein absoluter Spanisch Fan. :D Für mich die schönste Sprache die es gibt.
     
  6. GrauerWolf

    GrauerWolf Guest

    Werbung:
    Isländisch für Anfänger...

    "Ich habe Sie nicht verstanden, würden Sie das bitte noch einmal wiederholen?" -> Hä?
    "Danke, es hat hervorragend geschmeckt, ich hätte gerne noch eine Portion!" -> Meira!

    Vom Klang her mag ich Norwegisch, Isländisch (wunderbare Sprache zur Rezitation) inkl. Altnordisch und Japanisch. Leider habe ich inzwischen sehr viel verlernt, mangels Gelegenheit sie zu nutzen...
    Englisch ist nur Mittel zur Kommunikation (ich spreche auch kein reines, sondern stark amerikanisch angehauchtes), die romanischen Sprachen liegen mir nicht besonders.
    Das isländische "Raben-Lied":


    Und was in Altwestnordisch:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Mai 2016
    Amarok gefällt das.
  7. Claudya30

    Claudya30 Guest

    Das "Hä" haben wir im Schweizerdeutsch auch. :D Bloss wird es da als unhöflich empfunden. Man sagt "Wiä bitte?" also "Wie bitte?"
     
  8. DominikB

    DominikB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2016
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Eisenerz
    Ich finde, dass Farsi recht schön klingt.
     
    Siriuskind gefällt das.
  9. 0bst

    0bst Guest

    Portogesch
     
    Colombi gefällt das.
  10. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Werbung:
    Man sagt, die Schönheit liege im Auge des Betrachters.

    Und ebenso liegt sie auch im Ohre des Hörers. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden