Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Welche Absichten?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Milli90, 4. April 2020.

  1. Milli90

    Milli90 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Er ist bald 24 und ich 27.
    Weshalb?
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.569
    hallo Mill,
    ich denke du solltest schon darauf achten, vor was du dich ekelst, und es nicht verdrängen.
    Ich finde auch richtig, wenn du Nähe vorerst beiseite schiebst,
    vielleicht seid ihr einfach geschaffen für eine gute Freundschaft...............

    schau ihn dir einfach noch ein wenig an, wie er jetzt weiter dir gegenüber reagiert....
    hört sich ja schon an, als wenn er bei dir übernachtet hat und Sex wollte....

    lass es einfach laufen und schaue für dich.....

    ich finde super ansonsten wie du reagierst und dich durchsetzt (y)(y)
     
    Hatari, Loop und Milli90 gefällt das.
  3. Milli90

    Milli90 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Beiträge:
    154
    Danke flimm!

    Ich weiß nicht so recht ob ich seine Reaktion gestern (das "aggressive") nochmal ansprechen soll (habs direkt danach schon angesprochen wwas da war aber er meinte er wisse es nicht).
    Ob ich sagen soll, dass mich das ein wenig stutzig/nachdenklich stimmt.

    Oder ob das eher ein "Fass aufmachen" wäre und es besser ist, einfach abzuwarten, wie es weitergeht.

    Ich hab auch keinen Schimmer, wie ich erklären soll, dass ich in der nächsten Zeit eher keine Übernachtung mehr möchte (bzw ich bin noch nicht sicher, ich werde mir Zeit nehmen und es reflektieren). Aber wenn mir mein Gefühl sagt, dass ich es nicht mehr will, dann weiß ich echt nicht wie ich es sagen soll.
    Wenn mir das ein Mann sagen würde, nachdem ich eine Nacht mit ihm verbracht habe... Ich wäre am Boden zerstört, wirklich!
    Ich habe Panik, dass er auf Abstand geht. Denn wenn ich ehrlich in mich hinein horche, dann muss ich zugeben, dass es mich unendlich traurig stimmen würde, wenn er auf Abstand gehen würde. Klar, Freundschaft... Aber wir wissen glaub ich alle, dass es schwer ist, rückwärts zu gehen. Er scheint heftigst verliebt zu sein - ich habe mich auch verliebt. Er wäre sicher nicht in der Lage, einen auf Freundschaft zu machen und ganz ehrlich? Ich könnte es auch nicht. Ich will ihm näher sein, aber (noch) nicht SO nahe.

    Ich kann nicht sagen, ob das noch kommen wird. Kann sein, muss aber auch nicht. Ich denke, das hängt vor allem davon ab, wie die weiteren Wochen verlaufen.

    Übrigens denke ich nicht, dass er bei mir übernachtet hat, um an Sex zu kommen. Vor einer Woche noch, als ich ihm das erste Mal "auf erotischere Art" näher kam (am Hals entlang fahren während der Umarmung), lief er rot an und war völlig eingeschüchtert, starrte wie ein Kind auf den Boden und kratzte an seinen Daumennägeln. Es war unfassbar süß! Und er lief auch immer rot an, wenn ich was sexuelles angedeutet habe.
    Ich glaube daher eher, es war sehr spontan. Eine Mischung aus Alkohol, Neugierde, Gefühlen, Erregung.
     
  4. himmelreich

    himmelreich Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    764
    @Milli90
    Ich muß gestehen, ich bin irritiert! Abgesehen davon, dass du in einem öffentlichen Forum alles bis ins kleinste Detail erzählst, zwar unter dem ßdeckmantel der Anonymität, aber trotzdem, in Zeiten wie diesen, sich mit einem mehr oder weniger "fremden" Mann zu treffen, finde ich Leichtsinnig.
    Du weißt nicht mit wem er Kontakt hat und ob er infiziert ist oder nicht, und da tauscht du Intimität aus, wo überall vor Körperkontakt mit nicht im selben Haushalt lebenden Personen gewarnt wird?
    Abgesehen davon, hast du jetzt genau da ein schlagkräftiges Argument um weitere Treffen hinauszuzögern.
    Überlege dir gut was du da tust!
    Alles Gute und bleib gesund!
     
    Hatari und Herzbluat gefällt das.
  5. Milli90

    Milli90 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Beiträge:
    154
    Danke für den Hinweis, aber ich bin bereits sehr auf das Thema bezüglich Ansteckung mit dem Virus eingegangen. Wenn du dir das mal anschaust, dann weißt du, weshalb ich bei ihm so agiere. Er hat hier keinerlei Kontakte oder Aktivitäten außer den direkten Nachbarn. Und ja, sagen kann man viel, aber ich sehe es jeden Tag mit eigenen Augen und das auch mehrmals täglich - darauf bin ich aber eingegangen.

    Und mit den Details - da hast du Recht. Ich hab eh schon erwähnt, dass es mir Bedenken schafft, so offen gewesen zu sein (einer der Posts enthält viele individuelle Infos zu meiner Person ). Aber ich kann es leider nicht mehr anonymisieren.
     
    himmelreich gefällt das.
  6. Norderney

    Norderney Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2019
    Beiträge:
    206
    Werbung:
    Liebe @Milli90 darf ich dich zu einem kurzen Perspektivenwechsel einladen? Gehen wir davon aus, deine beste Freundin, die du seit 2 Monaten nicht mehr gesehen/gehört hast, ruft dich an und erzählt dir Folgendes:

    "Du, ich habe durch Zufall - über eine Verkaufs-App - einen jungen Iraker kennengelernt. Der Typ ist eigentlich recht charmant, aber der hat eine Ruine im Mund :eek: !!! Stell dir vor, seine Zähne sind fast bis zum Zahnfleisch hin abgefault. Das, was davon übrig geblieben ist, ist schwarz. Dann bildet sich um seine Mundwinkel Schleim, richtig eklig aussehender Schleim :sick: . Aber: er ist charmant - und er hat mich bezirzt. Ich bin auf dem besten Weg, mich in ihn zu verlieben.

    Nachdem wir uns inzwischen ein paar mal draussen getroffen und es immer sehr lustig zusammen hatten, hat er nun letzte Nacht zum ersten Mal bei mir übernachtet. Er kam gegen den frühen Abend zu mir. Wir sassen zusammen auf der Couch und haben gequatscht. Er hat mich wiederum mächtig umworben und mir Liebesgeständnisse gemacht. Nachdem ich ihm diese Liebesgeständnisse nicht erwidern konnte, hat er ziemlich lautstark danach gefordert!

    Ach übrigens: als er kam, hat er seine Socken ausgezogen. Als ich ihn bat, diese wieder anzuziehen, ging er sofort ins Badezimmer und hat sich dort offenbar seine Füsse gewaschen - ohne mich zu fragen, ob er mein Dusch-Gel benutzen darf... o_O

    Als wir so auf der Couch sassen, inzwischen schon etwas angeheitert (er deutlich mehr als ich), hat er plötzlich sehr ungehalten reagiert, weil ich ihm meine Liebe nicht eingestehen konnte. Er hat die Chips-Packung wütend weg getschuttet, das hat mich echt erschreckt :(

    Später, als wir gemeinsam im Bett lagen, wollte er mich küssen. Da ich mich vor seinen hässlichen Zähnen und seinem üblen Körpergeruch ekle, habe ich seine Küsse nur sehr zaghaft erwidert. Dennoch forderte er nach Intimität - die ich aber leider aufgrund meines Ekels und aber auch aus Prinzip nicht erwidern konnte (zumindest nicht so, wie er es sich wohl vorgestellt hat)"


    So - hier kürze ich mal ab, erzähle aber noch kurz den Schluss:

    "Nachdem er gegangen ist, spürte ich den unwiderstehlichen Drang, mich ausgiebig zu duschen; alles in mir schrie nach Ekel. Auch musste ich die Bettwäsche vom Bett reissen und in die Waschmaschine stecken - dieser Geruch ... diese schwarzen Haare überall ... es ekelt mich..."

    Nun liebe @Milli90 was würdest du deiner Freundin raten? Oder anders gefragt: wie würdest du reagieren, wenn dir deine Freundin sowas erzählen würde?

    Kleine Anmerkung zum Schluss: wir stecken mitten in Zeiten von Corona, in welcher Social Distancing von ALLEN eingehalten werden sollte, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben...
     
  7. Milli90

    Milli90 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Beiträge:
    154
    Hallo,

    herzlichsten Dank für diese nette Idee und die Zusammenfassung - sehr lieb und hilfsbereit von dir!
    Aber ich möchte - ohne "Widerwort-artig" oder ähnliches rüber zu kommen, ein paar Dinge "korrigieren".

    Erstens hat er meine Produkte nicht benutzt, nur Wasser ;) Er war 30 Sekunden da drinnen, da war keine Zeit sich einzuseifen. Aber ja, du hast Recht, man hätte fragen können. Ich nehme es ihm aber nicht übel, da ich davon ausgehe, dass er dachte, ich würde mich vor nackten Füßen ekeln oder ähnliches. Weil er erst im Nachhinein ins Bad gegangen ist, es saß vorher schon kurz im Wohnzimmer, als ich meinte, er soll die Socken lieber anlassen.

    Die Situation im Bett habe ich völlig anders geschildert - ich habe nie gesagt, dass ich ihn nicht küssen wollte. Das wollte ich. Aber ich habe ihn halt nicht über-leidenschaftlich geküsst, aber ich habe ihn geküsst und habe mich in dem Moment auch nicht geekelt. Ich taste mich an ihn ran, was das Küssen angeht.
    Und was ich überhaupt nie geschrieben habe ist, dass er einen "üblen Körpergeruch" hat. Wäre das der Fall, wäre es definitiv aus. Ich habe geschrieben, dass ich seinen Körpergeruch nicht anziehend finde, aber auch nicht abstoßend. Er ist intensiver als ich es bisher kenne, aber nicht übel ö.ä.
    Neutral eben, weder mein "Geschmack", noch schlecht. Ich glaube stark daran, dass "Verrücktheit nach dem Geruch des Partners" viel über das Zusammenpassen aussagt, deshalb hat mich das nachdenklich gestimmt.

    Und ja, "Intimität gefordert" - ist jetzt Auslegungssache. Er hat danach gefragt und nach dem Warum gefragt, als ich verneint habe. Aber es gab keine Diskussion. Ich hab das jetzt nicht so negativ aufgefasst, weil ich mich in seine Lage hineinversetze. Junger Mann, der kaum Erfahrung hat, lernt dann eine Frau kennen, die ihm gefällt, in die er sich verliebt, ist dann bei ihr über Nacht, es entsteht eine erotische Situation ... finde die Reaktion da eigentlich nicht abnormal oder abwegig.
    Ich werde ihm definitiv mitteilen, dass ich damit warten will. Und dass er warten soll, bis ich bereit bin und ICH ihm das mitteile (falls es überhaupt so weit kommt). Wenn er es dann noch einmal "probieren" würde, dann wäre ich ganz deiner Meinung - NO GO! Und dann wäre ich auch wirklich sauer. Man sollte sein Gegenüber immer ernst nehmen.

    Die ganzen positiven Momente, die ich hier ausführlich geschildert habe, sind leider nicht zu finden, es wird nur das Negative geschildert und teilweise Dinge, die ich nie gesagt habe wie zb. das mit dem üblen Körpergeruch. Daher kann ich jetzt nicht wirklich was dazu sagen (zu deiner Frage, was ich meiner besten Freundin da raten würde).

    Aber ok, ich versuche mich in die Position reinzuversetzen - allerdings mit korrekten Details und ALLEN Details, auch den positiven.
    Was ich raten würde?
    Ich würde ihr raten, sich Zeit zu nehmen, intensiv über alles nachzudenken, einen Gang zurück zu schalten und sich selbst nicht zu übergehen/sich selber treu zu bleiben und wirklich nur das zu machen, was sie wirklich möchte. Dass sie als Erstes an sich denken soll, an ihre Gefühle und Bedürfnisse. Und dass wenn er negativ reagiert, es sein Problem ist und sie ihn ziehen lassen soll. So in etwa.

    Zum letzten Teil - ich hab das wirklich sehr ausführlich geschildert. Bezüglich dessen, dass er eigentlich nur daheim ist und alleine rumspaziert. Da er ja niemanden kennt, außer mich. Und dass ich das mit eigenen Augen sehe, jeden Tag, mehrmals täglich (Videotelefonie).
    Aber ich möchte nicht (mehr) weiter darauf eingehen.
    Trotzdem danke für den Hinweis.

    Da ich jetzt eh auf Distanz gehen möchte (körperlich), werde ich sowieso nicht mehr mit seinem Speichel in Berührung kommen. Und bis ich dann eventuell dafür bereit bin (falls es überhaupt dazu kommen wird), herrscht sicher auch wieder Normalität bezüglich Umwelt.
    Wobei ich anmerken muss, dass es sich bei uns eh wieder sehr normalisiert.
    Die ersten Kleinläden haben schon wieder seit einigen Tagen die Genehmigung zu öffnen und sofern man sich nicht in Gruppen trifft, sagt keiner was.Wir sind aber auch ziemlich ländlich hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2020
  8. Norderney

    Norderney Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2019
    Beiträge:
    206
    Liebe @Milli90 ich habe deine Geschichte bewusst etwas überspitzt formuliert und das Negative herausgestrichen. Dies u.a. deshalb, weil mir das Wort "Ekel" in deinen Beiträgen etwas zu oft vorkommt angesichts der Tatsache, dass sich hier ja eigentlich eine Liebesgeschichte am anbahnen ist...

    Ich war mir sicher, dass deine Antwort auf meine Frage aus sehr vielen "aber" und noch viel mehr Entschuldigungen seiner Person gegenüber bestehen wird. Ich denke, du weisst und spürst sehr genau, wohin dein Weg dich führen wird und wünsche dir wirklich von allem nur das Beste; bleib gesund...
     
    Herzbluat und Green Eireen gefällt das.
  9. Milli90

    Milli90 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2017
    Beiträge:
    154
    Okay, entschuldige wegen dme Missverständnis.

    Zum Zitierten - mir ist nicht bewusst, wo ich ihn "entschuldige" o. Ä.
    Magst du mir das erläutern? Dann reflektiere ich es gerne.

    Ich denke, dass jeder das Problem hat, dass wenn Emotionen mit im Spiel sind, man manche Dinge nicht mehr so wahrnimmt, wie sie sind.
     
  10. Norderney

    Norderney Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2019
    Beiträge:
    206
    Werbung:
    Vielleicht magst du dich noch einmal durch deine einelnen Beiträge lesen? Überall, wo du Negatives über ihn bzw. über sein Verhalten geschrieben hast, kam im Nachfolgesatz sofort eine entsprechende Entschuldigung à la: aber er hat es sicher nur deshalb so oder so gemacht... (nicht wortwörtlich so geschrieben, aber inhaltlich so wiedergegeben). Ich mag jetzt echt nicht all deine Zitate zusammenklauben und hier zitieren, das wäre nun doch etwas gar viel verlangt.

    Aber ja, es ist schon so: wenn Emotionen im Spiel sind, sieht man manches nicht mehr objektiv ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden