Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wann am besten heiraten?

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Landysh, 21. Juli 2017.

  1. Landysh

    Landysh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2017
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Zwischen Bonn und Köln
    Werbung:
    Hallo liebe Leute!

    Mein Freund und ich möchten nächstes Jahr heiraten. Seit längerem bin ich von dem Gedanken besessen, dass ich unbedingt ein für uns beide passendes Datum haben möchte... Da ich noch recht unerfahren auf diesem Gebiet bin - kann mir da jemand einen Rat geben? Wann wäre denn rechnerisch betrachtet ein günstiger Zeitpunkt? Sollte natürlich auch eher ein Freitag oder Samstag sein^^
    Braucht man da nur die Geburtsdaten des Paares? Oder auch zusätzlich die vollständigen Namen? Und was heißt "vollständiger Name"? (doofe Frage, aber ich meine - wir beide haben da noch weitere Namen (er einen zweiten Vornamen, ich ein Patronym), die aber gar nicht benutzt werden... spielen sie dann trotzdem eine Rolle?)

    Mein Geburtstag ist der 31.10.1989
    Seiner ist am 7.11.1985

    Ist schon auffällig, dass die errechnete Zahl beider Daten 32 und somit die 5 ist =D

    Ich habe gehört, dass wenn man ein Datum findet, das zusammengezählt auch 5 (und idealerweise auch 32) ergibt, dass das dann das beste Datum wäre... Stimmt das denn?

    Vielen Dank im Voraus!
    Landysh
     
    lumen und flimm gefällt das.
  2. Kowski

    Kowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    serirdisch
    Also am besten gar nicht :D !!!
     
    SoulCat und Shimon1938 gefällt das.
  3. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.263
    Klingt so als hättest du Angst den falschen Tag zu wählen, so nach dem Motto, es muss alles passen,damit die Ehe hält bis zum Tode.

    Ein Tipp an dich: Du wartest bis es anfängt zu kriseln und dann sofort heiraten, am besten noch in der Nacht einen Pfarrer aufsuchen, der euch noch schnell traut bevor der nächste Tag anbricht, wo es vermutlich schon zu spät sein kann.
     
    Mrs. Jones gefällt das.
  4. Beckerle

    Beckerle Guest



    guten morgen,wünsche alles gute :)
     
  5. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Thüringen
    Wenn es nächstes Jahr sein soll, kommen der 6.2., 4.4. oder 4.9. in Betracht. Die 5 ist eure Schicksalszahl und vermutlich ein Faktor, warum ihr zusammen gekommen seid.
     
    Landysh und Aember gefällt das.
  6. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.189
    Werbung:
    Darf man fragen, wie du das berechnet hast?
     
  7. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    2.246
    Ort:
    München
    Hallo, @Landysh!

    Die Ehe zwischen Mann und Frau ist ein tiefes, ein heiliges Mysterium. Sie ändert vergangenes, gestaltet neues und entscheidet maßgeblich über künftiges Schicksal, nicht nur der Partner selbst, sondern auch das von Freunden, Nachbarn, Kollegen, Familienangehörigen und der möglicherweise eigenen Nachkommen. Der tiefere Sinn der echten Ehe besteht nicht in der Sicherung des Bestandes der Menschheit, sondern in der gegenseitigen Vervollkommnung des jeweils einseitigen Geschlechter-Wesens durch- und mit-einander. Indem der Eine vom Anderen jeweils dessen Stärken und Schwächen in sein eigenes Karma mit aufnimmt und schöpferisch verarbeitet, nähern sich die Individuen mit kleinen, aber bedeutsamen Schritten dem hohen Menschheitsideal, welches die göttlichen Führer der Evolution sich als ihr erhabenstes Ziel vorgenommen haben: Dem Menschen, der ihnen gleich ist und der, ihrem äußeren Bilde folgend, dereinst das Männliche und das Weibliche Prinzip in einer vollendeten Ganzheit in seinem Wesen vereinigt und zum eigenen göttlichen Schöpfertum veredelt haben wird.

    Jedes Menschen-Schicksal ist eben so einzigartig wie die Individualität selbst, mit der es untrennbar verbunden ist. Dennoch vollbringen die himmlischen Mächte seit jeher das grandiose Wunder der karmischen Verflechtungen, des Verknüpfens und Lösens der unterschiedlichsten Einzel- und Gruppenschicksale. Als so undurchschaubar komplex, so über-intelligent organisiert und dabei von höchster Weisheit liebegetragen geleitet erweist sich uns dieses Schicksalsgewebe, dass wir nicht anders können als uns in aller Demut und Ehrfurcht davor zu verneigen. Und so bleibt uns nichts als allein das tiefe Vertrauen in die himmlischen Schicksalslenker und der unerschütterliche Glaube daran, das sie ganz im Sinne der guten Götter handeln und all ihr Tun daraufhin ausgerichtet ist, sowohl dem einzelnen Menschen wie auch dem universalen Menschentum als solchem hingebungsvoll zu dienen.

    Wird man sich dieser Tatsachen bewusst, dann kann man verstehen, warum es heißt, dass "die Ehen im Himmel geschlossen" werden. Der "gewöhnliche" Mensch vermag es nicht, karmische Prozesse seiner Vergangenheit, seiner Gegenwart und seiner Zukunft in einen Zusammenhang zu bringen und dabei das individuelle Schicksal dessen, dem er sich in irgendeiner Weise verbunden fühlt, mit einzubeziehen. Solches ist zwar grundsätzlich durchaus und in Grenzen möglich, aber ausschließlich begnadeten Geistern und geschulten Sehern vorbehalten. Und dies gilt in wenn auch eingeschränktem Maße auch für die wunderbaren authentischen Hilfsmittel, die als Medium und Brücke dienen können, um in die Verflechtungen der Schicksalsgeheimnisse vorzudringen. Da jedoch diese Hilfsmittel von fortgeschrittenen Menschheitsführern und hohen Eingeweihten entwickelt wurden, sind sie auch nur für solche Menschen praktisch und nutzbringend anwendbar, die über den richtigen Schlüssel dazu verfügen. Dieser aber muss eigenständig und hart erarbeitet werden, und manche Prüfungen muss der Fragende bestanden haben, um - vielleicht - in seinen Besitz zu gelangen.

    Damit, liebe Landysh, sei Dir eine Hilfe gegeben, Deine Frage Dir selbst beantworten zu können. Inwieweit Eure Geburtsdaten genügen, um den "günstigsten" Hochzeitstag zu bestimmen - und mithin Eure beiden individuellen Schicksale gemäß der karmischen Vorsehung zu verbinden, - möge der beurteilen, der den Göttern wohlgesonnen und von ihnen dazu auserwählt ist, Dir jene entscheidungsschwere Antwort mitzuteilen. Anderenfalls begebt Euch vertrauensvoll in die Hände Eurer Schutzgeister und ermächtigt als die fähigste Instanz der Schicksalsschule die Liebe, welche zuletzt allein den Weg zum Glück weisen kann!

    Meint

    Werdender
     
    Landysh und Nurmar gefällt das.
  8. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Thüringen
    Chaldäische Numerologie. Meiner (momentanen) Ansicht nach, die einzige brauchbare.
     
    Aember gefällt das.
  9. Jupiter22

    Jupiter22 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2016
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Sandbochum, (( 58 Höhenmeter ü.NN ))
    Warum Chaldäische Numerologie ?

    ---
    Johannes.von.Nepomuk
     
  10. sunrose_1

    sunrose_1 Guest

    Werbung:
    ich habe unseren hochzeitstag nicht zuvor numerologisch beleuchtet
    "help" was mache ich denn jetzt?:rolleyes::confused:o_O

    :ironie:


    selbst wenn jetzt aufgrund der numerologie (egal welcher) heraus kommen würde, dass es absolut nicht passen sollte, würden wir uns nicht scheiden lassen:D;)
     
    Herzbluat, Nurmar und Werdender gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden