Was haltet ihr von UFOs?

Gibt es Außerirdische und kommen sie uns "besuchen"?

  • Es gibt Außerirdische und sie fliegen mit UFOs zur Erde.

    Stimmen: 110 47,0%
  • Es gibt Außerirdische, sie kommen aber nicht zur Erde.

    Stimmen: 99 42,3%
  • Es gibt keine Außerirdischen.

    Stimmen: 25 10,7%

  • Umfrageteilnehmer
    234

Pyare

Aktives Mitglied
Registriert
9. August 2006
Beiträge
1.037
Ort
In NRW
Ohja,

äußerst interessantes Thema, für die meisten nicht vorstellbar, naja, deswegen hocken die eben auch alle hier rum und hängen hier ab statt mal woanders die Gegend zu erkunden.

Die Kornkreise, gell ? Was die alles hier im Forum wieder ausgelöst und für Anstösse gegeben haben, von Kornkreisen zum Mißbrauch und wieder zurück. Ich sags ja immer -

wo ein guter satter Kornkreis ist, ist auch der Mißbrauch nicht weit, echt, iss so. Schließlich gehört abduziert zu werden auch nicht gerade zu den angenehmsten Erfahrungen und könnte ganz bestimmt unter Mißbrauch verbucht werden.

Aber mal zum Thema zurück - Problem ist eben tatsächlich, daß unsere labilen Körperchen dem nicht wirklich gewachsen wären, also selbst wenn eines vor deiner Nase landet und du willst mit, dann heißt es nur warm anziehen, innen und außen.

Und diese Entführungen, naja die sind ja nur Randthema, ist halt wie ein zoologischer Garten für die hier, im Grunde ham´se ja auch recht. Ist ja auch ´nen Zoo hier. Für mich wär das nichts, so´ne Entführung, stehe ich nicht drauf.

Lieber was anderes - also es gibt weitaus interessantere Begegnungen, die ham´s echt in sich.

:liebe1:

*LACH! :))

Jaja, also ich muß sagen, eine gewisse Neugier ist ja da, aber bei der Vorstellung, so einem zu begegnen, verfliegt die ganz schnell. :))))

Da war letztens so ein Film im Fernsehen, *Die Vergessenen*. Der war echt gut zu dem Thema. Übel übel. Hatte aber ne Menge Glaubwürdiges drin!
 
Werbung:

Paolo

Mitglied
Registriert
10. März 2004
Beiträge
894
Ort
Stuttgart
Die 4. Dimension

Dimensionen

Ein dreidimensionales Gebilde ist nach unserem allgemeinen Verstehen etwas das sich in drei Dimensionen ausdehnt, nämlich in Länge, Breite und Höhe. Wir nennen den Raum oder räumliche Gebilde dreidimensional. Ein zweidimensionales Gebilde dehnt sich nur in Länge und Breite aus. Ein solches Gebilde wird Fläche genannt. (Steht die Fläche aufrecht im Raum werden die beiden Dimensionen Breite und Höhe genannt.) Ein eindimensionales Gebilde dehnt sich nur in einer Richtung aus, in der Länge. Mathematisch wird dieses eindimensionale Gebilde Strecke genannt.
Ein nulldimensionales „Gebilde“ wird mathematisch Punkt genannt. Es hat keine Ausdehnung. Wie eine Zahl nicht durch Null geteilt werden darf, weil sich sonst mathematisch bei jeder Zahl Unendlich ergibt, so ist die „nullte“ Dimension außerhalb der physikalischen Erscheinung. Edwin A. Abott deutet, in seinem mathematischen Roman „Flächenland“ - der die Dimensionen erläutern will - an, dass die Null der Schöpfer ist, womit er mit dieser Ansicht nicht allein steht.
Der Nobelpreisträger Albert Einstein sagte, dass die vierte Dimension die Zeit sei. Diejenigen, welche die Schulphysik als nur einen Teil der Wirklichkeit betrachten, reden ebenfalls von der 4. Dimension.

Zeit

Zeit wird gewöhnlicher Weise als eine Linie angesehen. Ein weniger abstraktes Beispiel in der Natur ist der Meeresspiegel, der sich mit Ebbe und Flut hebt und senkt. Die Zeit ist dann eine gedachte Reihe von Bildern, bei denen sich der Meeresspiegel nacheinender hebt und senkt. Eine abstraktere Betrachtung, wäre eine Linie auf einer Fläche, in der sich in der einen Richtung die Zeit erstreckt in der sich Ereignisse hintereinander reihen. Bekannte Beispiele hierzu wären der Aktienindex oder eine Fieberkurve.

Um die 4. Dimension besser zu verstehen, muss man die Betrachtung, der Zeit, als eine Gerade aufgeben. Die nächste Möglichkeit nach der 1. Dimension wäre die 2. Dimension. Damit käme man zu der Betrachtung dass Zeit sich nicht auf einer Geraden, sondern auf einer Fläche bewegt. Dieser Gedanke ist im Grunde älter als die gegenwärtige Zeitbetrachtung. Die 1. Kulturrevolution, die in der Wirtschaft den Übergang von der Jäger- und Sammlerkultur zur Landwirtschaft und Viehzucht brachte, war auch der Wandel zum linearen Zeitdenken. Zuvor dachte man nicht in den Kategorien von Anfang und Ende, wie eine Strecke, sondern in sich wiederholenden Zyklen. Der Tag ging nicht von Morgen bis Abend sondern von Abend bis zum Abend des nächsten Tages, das Leben bestand nicht von Geburt bis Tod sondern in Zyklen von Geburt und Wiedergeburt usw.
Solch ein sich wiederholender Zyklus lässt sich auf einer Fläche leicht als ein Kreis darstellen. Es liegt nun nahe auch die zweidimensionale Zeitbetrachtung zu verlassen und sich die Zeit als eine Linie vorzustellen, die sich nicht auf einer Fläche sondern in drei Dimensionen bewegt. Sie ist vergleichbar mit einer Welle, die entsteht, wenn man einen Stein ins Wasser wirft. Der Ring auf der Wasseroberfläche wird immer weiter. Ein Ereignis in der 4. Dimension würde sich aber nicht nur auf der Wasseroberfläche ausbreiten sondern würde sich auch in die Tiefe des Wassers und über dem Wasser ausbreiten. Am besten lässt es sich vergleichen mit einem Luftballon, der aufgeblasen wird. Ereignisse erfolgen in der 4. Dimension nicht auf einer fortschreitenden Längswelle, sondern einer sich ausdehnende Raumwelle. (Mathematisch gesagt, erscheint die Zeit in der dritten Dimension als ein Vektor, in der vierten Dimension als ein Tensor.)

Die Hypothese der Raumkrümmung ist der Versuch ein Phänomen der 4. Dimension im dreidimensionalen Raum zu erklären, es ist der verfehlte Versuch den Tensor der Zeit als einen umgekehrten Tensor des Raumes hinzustellen. Dreidimensionalen Räume, die sich an der sich ausdehnenden „Luftballonoberfläche“ der Zeit bewegen, können mit anderen Räumen von sich zeitlich ausdehnenden Ereignissen annähern. Auf diese weise kann ein Eindruck von gekrümmtem Raum entstehen.
Somit erfolgt die Überwindung von kosmischen Distanzen nicht durch eine große Geschwindigkeit durch den Raum, sondern durch eine uns unbekannte Art der Zeitausdehnung. Ebenso muss unsere Vorstellung von den kosmischen Entfernungen durch die nichtvektorielle, sondern tensorische Zeitausdehnung revidiert werden.

Somit ist interplanetare Raumfahrt möglich und widerspricht nicht der Einstein’schen Relativitätstheorie, von deren Absolutheit, wegen verschiedenen physikalischen Phänomen, ohnehin abgesehen werden muss.

L. G.
Paolo
 

Sweety217

Neues Mitglied
Registriert
6. Juni 2007
Beiträge
1
Ort
Nähe Bielefeld
Also ich bin mir ziemlich sicher, das es außer auf der Erde irgendwo auf irgendwelchen Planeten noch leben gibt.
Weil wenn man hört das das Universum unendlich sein soll wäre es ziemlich egoistisch von uns Menschen, zu denken wir wären die einzigen Lebewesen dort drinnen.
Andererseits halte ich es aber auch für Schwachsinn zu denken sie fliegen mit irgendwelchen Untertassen oder wo mit auch immer zu uns.
Lebewesen heißt ja auch nicht gleich Menschen ähnliche Wesen, es könnten ja auch noch Dinosaurier, winzigkleine Bakterien oder irgendwelche anderen tierischen Lebewesen sein.
Das ist meine Meinung dazu.

Lg Sweety:)
 

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
*gäääähn*
also es gibt wohl zig-milliarden planeten. darunter werden auch genug erdähnliche sein. wenn sich hier leben entwickelt hat, dann kann das anderswo auch geschehen.

wenn die menschlinge es immerhin schon schaffen, zum mond zu fliegen, dann könnten andere das auch. wir haben halbwegs brauchbare raketen erst seit den 40ern. wir sind also ziemlich primitiv. wenn die zivilisation noch n paar 1000jahre hält, dann mal sehen, wie die technik sich entwickelt. und ob man an naturgegebene grenzen stößt.

wenn die menschlinge mit der primitiven technik das können, dann können das auch andere. vllt ist es möglich, sich überlichtschnell zu bewegen. mal schaun. wenn das möglich ist, dann wird das irgendwo im universum jemand erforscht haben.

dann ist allerdings die frage, ob dieser planet interessant genug ist, um dafür eine urlaubsreise von 200lichtjahren zu machen.

an ufo-bilder glaube ich nicht, die sind zu leicht zu fälschen. ich würde aber glauben, wenn so n kleines, graues wesen vor mir steht. hoffentlich ist der dann kein alien-äquivalent zu den irdischen touristen, der hier auf diesem planeten mal ein bissel malle&ballermann machen will. wenn ja, dann bleibt zu hoffen, daß die zu besoffen sind, um noch mit der laserkanone was zu treffen.
 
Werbung:
O

OoROSAoO

Guest
also ich hab jezz mal die erste möglichkeit genommen:

ausserirdische kommen mit ufos zur erde
f005.gif
:banane:

:weihna1
 
Oben