Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Stundenastrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Santos, 12. Mai 2019.

  1. Opalregen

    Opalregen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2019
    Beiträge:
    110
    Werbung:
    Liebe Laguz,

    übrigens der Name meiner Lieblingsalpe.

    Nein, ich habe das gerade nochmal überprüft und der Mond steht in meinem Beispiel nicht VC.

    Das habe ich überdies anders, differenzierter gelernt.
    Gut nachzulesen ist das bei Frawley (überarb. Version, 2016, S. 92 ff.).

    Erneut, ich hatte hier tatsächlich lediglich eine technische Frage. Weder habe ich dabei erwähnt, was die stundenastrologische Frage in diesem Zusammenhang ist, noch sagt diese herausgenommene technische Frage etwas über die Art und Reihenfolge aus, wie ich ein Stundenhoroskop lese.
     
  2. Laguz

    Laguz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    4.901
    Ort:
    Zwischen Lemberg und Lupfen
    Liebe Opalregen,

    Du meinst >> diese Alpe << ?

    Wirklich? Aber welchen Hauptaspekt - außer dem Sextil zu Pluto - geht der Mond in Deinem Beispiel noch vor dem Verlassen der Fische ein? o_O
    Ich dachte, Du deutest nach Frawley - also klassisch, ohne die Planeten jenseits von Saturn.
    Oder meinst Du ein Horoskop, das Du hier gar nicht eingestellt hast?

    Aha, dann lass mal hören bzw. lesen. :)
    Ich kenne nur seine alten Stundenastro-Bücher von vor 10, 12 Jahren.
    Ansonsten sind eher so klassische Vertreter wie z.B. William Lilly, Rafael Gil Brand, Robert Hand, Deborah Houlding und Erik van Slooten mein Ding.

    Okay, dann habe ich das wohl missverstanden. Für mich sah es so aus, als wäre es dann doch ein konkretes Horoskop zu einer Beziehungsfrage gewesen.
    Und nichtsdestotrotz, ein VOC-Mond (Mond im Leerlauf) ist immer zu berücksichtigen.
    Aber gut, macht nix. ;)

    Viele Grüße, Laguz
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2021
  3. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    691
    Hallo Alle

    Ich bin erstaunt, was für einen Rummel hier um eine einfache technische Frage endstanden ist. Ich habe lediglich um eine Bild gebeten damit ich mich besser in die Frage hineindenken konnte. Eine mögliche Frage, die dahinter steckte, brauchte mich, in dem Zusammenhang, nicht zu interessieren. Soweit ich es beurteilen kann sind alle Interpretationen aus eigenen Annahmen entstanden, auch alle Belehrungen finde ich aus diesem Grund falsch am Platz. @Opalregen ist eine gute Astrologin und hat hier schon manchen hervorragenden Beitrag geleistet. Um Missverständnisse zu vermeiden, wäre eine Rückfrage bei ihr richtig gewesen.
    Santos
     
    Opalregen gefällt das.
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.230
    nun der Rummel galt teilweise ja einer webseite, nicht @Opalregen
     
    Laguz gefällt das.
  5. Laguz

    Laguz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    4.901
    Ort:
    Zwischen Lemberg und Lupfen
    Es ging ja mehr um die eingestellte Horoskopgrafik samt der Frage nach Beziehung:
    https://www.esoterikforum.at/threads/stundenastrologie.227676/page-113#post-7003139

    Aber ist schon gut.
    Wenn die Grafik tatsächlich rein als Beispiel dafür herangezogen wurde, um die Sammlung des Lichtes aufzuzeigen (AC- und DC-Herrscher Mars und Venus gehen nacheinander einen Aspekt mit Jupiter ein), ohne dabei den Mond im Leerlauf zu berücksichtigen (der steht nun mal bereits auf 25° Fische und geht nur noch ein Sextil zum irrelevanten Pluto ein), dann ist das auch okay.
    Thema beendet. :)
     
    flimm und Gabi0405 gefällt das.
  6. adelina_

    adelina_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2019
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich brauche eure Hilfe bezüglich eines Arzttermins, den ich morgen um 14:45 habe. Es geht eigentlich nur um eine Wurzelbehandlung, aber jeder Eingriff in meinen Körper fühlt sich für mich furchtbar an. Ich war dafür, den Zahn zu ziehen, aber drei Zahnärzte haben dies verweigert.

    ich stelle die Frage daher, weil ich schwankende Gefühle ob des Eingriffs habe. Man doktort seit Februar an dem Zahn herum, der erste Eingriff war der reinste Pfusch und machte alles nur noch schlimmer. Bei der letzten Behandlung ist mir der Kreislauf abgeschmiert. Ich bin nach den Behandlungen durch eine Leber-Vorerkrankung nicht arbeitsfähig und muss Krankentage nehmen. Ansonsten habe ich gesunde Zähne seit Jahrzehnten - seit den Eingriffen hab ich neuerdings ständig Entzündungen im Mund.

    Der morgige Termin wäre bei einem wirklich fähigen Dentodontologen - ich vertraue ihm soweit, dass er keinen Pfusch betreibt, aber mein Körper leidet bei jedem Eingriff und ich fühle mich danach stets wie ein weidwundes Tier. Ich hab echt Angst, dass sich diese Wurzelbehandlung noch ewig hinziehen wird (der Nerv ist hoch aktiv).
    Kann ein Stundenhoroskop hier eine Tendenz erkennen? Wird die Behandlung erfolgreich durchgeführt werden können?
     
  7. Stracciatella

    Stracciatella Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    517
    Hallo @adelina_ !

    Ich habe mich mal an deiner Frage versucht: Wird mir der Dentodontologe (Zahnarzt) mit meinem Problem helfen können?

    Ich habe das Horoskop erstellt für die Zeit, wo du die Frage hier gestellt hast: 05.05.2021, 22:59 Uhr.

    Dein Signifikator Jupiter (AC Schütze) ist im letzten Grad Wassermann in H2 - da Jupiter die Leber symbolisiert und H2 das Körper-Haus ist, könnte das die Leber-Vorerkrankung beschreiben, von der du erzählt hast. Dein Nebensignifikator Mond steht in Fische an der Hausspitze 3 - du fühlst dich unsicher aufgrund deiner bisherigen Zahnarzterfahrungen und gibst diesen Ängsten im Gespräch Ausdruck.

    Welcher Zahn ist es denn bei dir genau?
    Zähne allgemein gehören ja zum Kopf, wären also astromedizinisch Mars. Laut Hannelore Goos können sie durch Jupiter oder Saturn in Krebs oder Wassermann angezeigt sein.
    Wenn ich mir die Grafik unten anschaue und das Lexikon der astrologischen Zuordnungen von Hannelore Goos - ja, dann "bieten" sich bei dir folgende Zähne an:
    - ein Eckzahn (Mars in Krebs)
    - der vorderste Backenzahn (Jupiter in Wassermann) - welcher auch immer...
    - der vorletzte Backenzahn (Saturn in WM)
    (Falls es ein Weisheitszahn ist - dafür wäre laut Goos Pluto verantwortlich.)

    Jupiter (und Saturn) ist im 2. Haus eingeschlossen - das könnte bedeuten, dass der Grund für deine Zahnschmerzen von außen, oberflächlich nicht sichtbar ist, sondern tatsächlich mit den Nerven oder mit der Wurzel zu tun hat. Vielleicht muss der Zahnarzt ein Röntgen machen, um das Problem zu erkennen, oder so.
    Interessant ist, das Jupiter am Ende des Zeichens steht. In so einem Fall sagt man im Allgemeinen, dass eine Entwicklung bzw. eine bisherige Situation zu Ende geht - vielleicht deine Zahnschmerzen?

    Das 6. Haus steht in Zwillinge, Herrscher Merkur steht stark in seinem eigenen Zeichen und Haus - ist also stark gestellt, das ist gut.

    Merkur, der Signi für deine Gesundheit, läuft noch über die Mondknotenachse, bevor er das Zwillingszeichen verlässt. Damit wird deine Frage, ob der Arzt deinen Zahn erfolgreich behandeln kann, sich vielleicht in Wohlgefallen auflösen. Ich weiß nicht, ob du dich mit TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) schon mal beschäftigt hast, aber dort ist jeder Zahn bestimmten Organen zugeordnet. Wenn's in einem Zahn zwackt, muss der also nicht unbedingt kaputt sein - es kann auch ein Signal sein, dass es woanders gerade zwackt: Wenn es der Leber-Zahn ist, hast du vielleicht einfach gerade viel Stress, wenn es ein Magen- oder Dickdarm-Zahn ist, der sich meldet, könnte das auch an Verdauungsproblemen oder einer Magengrippe liegen. So in etwa kannst du dir das vorstellen.

    Das (separative) Trigon von Mond und Mars weist für mich auch auf einen guten Ausgang für dich hin.

    Jupiter bildet, bevor er in die Fische läuft, nur noch ein Quadrat zur Venus, aber keinen Aspekt mehr zu Merkur. Allerdings stehen Jupiter und Merkur derzeit noch in einem separativen Quadrat zueinander, was ich so sehe, dass deine bisherigen Schwierigkeiten mit deinem Zahn in Auflösung begriffen sind.

    Die weiteren Aspekte des Mondes in Fische bilden also wahrscheinlich den Verlauf der Angelegenheit ab:
    Mond Sextil Uranus
    Sonne Sextil Mond
    Mond Konjunktion Neptun
    Mond Sextil Pluto
    Mond Sextil Venus

    Lauter harmonische Aspekte, was ich als positives Zeichen werte, dass dir der Zahnarzt heute weiterhelfen kann.

    Allerdings kann ich dir keine eindeutige Antwort geben, wie der Arzt den Zahn behandeln wird - ob es nötig ist, ihn zu ziehen -, da Merkur eben noch die Konjunktion mit dem Mondknoten bildet, wodurch die Frage, wie du sie gestellt hast, für dich hinfällig werden könnte.

    Bin schon gespannt, was der Arzt dir heute sagt.

    Lg Stracciatella


    upload_2021-5-6_13-25-51.png
     
    Laguz, adelina_ und flimm gefällt das.
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.230
    hallo,
    deine Deutungen hören sich prima an,

    eine Frage zu dem obigen Satz.
    derJupiter geht zwar raus aus dem wassermann, aber kommt ja wieder zurück an die jetzige Stelle..........am 6.8.2021 und am 24.12.2021
    gibt es dann nochmal Probleme ?
     
    adelina_ gefällt das.
  9. Stracciatella

    Stracciatella Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2020
    Beiträge:
    517
    Danke für den Hinweis, @flimm !
    Das mit der Rückläufigkeit ist mir gar nicht aufgefallen.

    Die Aspekte, die Jupiter nach seiner Rückkehr in den Wassermann bildet, zählen grundsätzlich zur Geschichte dazu, ja.
    Allerdings verlässt Merkur sein Zeichen bereits vor Jupiters Rückkehr, wodurch in der Geschichte kein gültiger Aspekt der Signifikatoren mehr zustande kommt. Der Ausgang der Angelegenheit wird deshalb allein von den Aspekten des Mondes bestimmt.

    Hier der Vollständigkeit halber die Aspekte, die Jupiter nach seiner Rückkehr in den Wassermann macht (Ende Dez. verlässt er ihn endgültig):
    upload_2021-5-6_15-31-35.png
     
    Astrofreund und Laguz gefällt das.
  10. adelina_

    adelina_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2019
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Oh @Stracciatella was für eine prima Deutung! Ich schaue mal, dass ich auf all deine Punkte eingehe.

    1. Röntgen war das richtige Stichwort. Ich bin die letzten 15 Jahre nicht zum Zahnarzt gegangen und dachte, ach, jetzt musst du mal wieder. Ich hatte keinerlei Beschwerden. Der Zahnarzt machte also eine Röntgenaufnahme und sagte, ich hätte tiefe Karies in einem Backenzahn, welchen, erwähnte er nicht.
    Daraufhin hatte ich dann wochenlang Schmerzen in einem der vorderen Backenzähne - mir darf man auf gar keinen Fall sagen, dass irgendwas mit mir sein könnte, ich bilde mir die Krankheit sofort ein.
    Nun ja: auf jeden Fall marschierte ich dann wegen der "Schmerzen" wieder zum Zahnarzt, worauf man dann mir nichts, dir nichts eine Wurzelbehandlung mal eben so an dem 7ner (dem hintersten Backenzahn vor dem Weisheitszahn) vornahm.
    Diese Wurzelbehandlung war furchtbar.

    Jupiter und Saturn im 2. Haus beschreiben daher das Problem perfekt. Von außen war nichts zu sehen, zwei Wurzelkanäle waren auch schon tot, der dritte Nerv ist noch quicklebendig.

    Die Leber"erkrankung" ist genetisch und ich bekomme vor allem bei Medikamentengaben und Entzündungswerten einen Schub.

    Ich habe den Termin heute übrigens absagen müssen. Ich habe zeitgleich meine Periode bekommen und am ersten Tag sterbe ich halb vor Schmerz, Schwindel und Übelkeit. Dann gleichzeitig noch mit diesem Teil im weitaufgesperrten Mund dasitzen zu müssen, während mir kotzschlecht ist und ich wirklich starke Schmerzen habe - no way.

    Was ich allerdings noch aus meiner Frage und meinem aufgeschobenen Termin mitnehme, ist, dass ich mich mit einem toten Zahn im Mund definitiv noch mehr beschäftigen werde. Wurzelbehandlungen sind umstritten und ich habe keinerlei Schmerzen, die einer Behandlung bedürfen. Von daher werde ich da noch weiter recherchieren.

    Danke für eure Mühe, dir @Stracciatella ganz besonders.
     
    Laguz und Stracciatella gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden