Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Studie von Edzard Ernst. Ausgelagert aus "Die verborgene Sprache der Körpers"

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Joey, 27. Juni 2014.

  1. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.461
    Werbung:
    Offensichtlich gibt es eine Diskrepanz in genau diesem Punkt.

    Einer, der schon x mal diskutiert wurde (wohl bemerkt: diskutiert > Dialog).

    Einer Person zuzuschreiben, dass sie es sei, dass es zu Endlosdiskussionen komme...naja :D

    Da muss sich jemand schon sehr hilflos - der anderen Person ausgeliefert erleben...

     
  2. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Test : Hallo Joey :)
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.692
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Hallo taftan
     
  4. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    *lachen, cool , du hältst die Stellung *g

    ich wünsch dir ne gute nacht ;)
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    @Fiwa
    kann man muss man aber nicht - aber worum es mir ging war die Bereitschaft nicht alles auszuschließen, nur weil es noch nicht bewiesen ist.

    Sehr richtig

    Es geht nicht darum alles glauben zu wollen, sondern es ging darum nicht alles auszuschließen, was noch nicht bewiesen ist - also die Möglichkeit des noch nicht bekannte als möglich zu akzeptieren.

    :D
    soso du hast also eine genaue Vorstellung davon, was ich als HP wissen müsste.
    Völlig klar - nur dass der Anfang für Menschen, für die nur das real ist was sie anfassen können (mal überspitzt formuliert), wesentlich näher liegt, als der Anfang für die, die auch noch Psyche und Geist mit einbeziehen (und hier nicht nur das was momentan von der Schul-Psychologie akzeptiert ist).

    Du unterliegst hier heftigen Illusionen. Schon immer fanden Mediziner Begriffe, mit denen sie ihr Unwissen kaschieren konnten. Dazu gehört z.B. die vegetative Dystonie, die Spontanheilung und natürlich die Placebo-Heilungen (=der Glaube heilt), die noch lange nicht bis in die tiefen Verästelungen erforscht ist.

    Und geht man nur bis zum physischen Anfang, erkennt man auch nur das physisch relevante - das Leben zeichnet sich aber nicht dadurch aus, dass es physisch ist, sondern das Leben bewegt die Physis (und damit ist auch nicht die Physiologie gemeint, die nur chemische Prozesse darstellt, die widerum nur physisch betrachtet werden)

    Oh ja, das ist das entscheidende - was ich mit zentripedaler und zentrifugaler Wahrnehmung bezeichnete.

    Der Instinkt ist ein Relikt aus der Vergangenheit, der durchaus auch beim Menschen noch funktionieren kann. Was ich mit der Hellsicht meiner Mutter nannte geht aber über dieses hinaus.

    In meiner Zeit als HP sind mir einige Wunder gelungen, wobei ich die nur deshalb so nenne, weil mir die Lösungen einfach gelangen, weil ich das richtige zur rechten Zeit auf die richtige Art machte (und mitunter dies anderen nicht gelang). Da sehe ich die Gründe nun nicht unbedingt im Instinkt, sondern eher in der Intuition. Im Grunde sind solche Wunder einfach nur perfekt zusammenpassende Ursache-Wirkung-Zeit-Raum-Harmonien.

    LGInti
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2014
  6. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.461
    Werbung:
    Sachlich? :D


    Nein: Verallgemeinerungen, persönliche Ebene - Killerphrasen

    Und dann schauen wir mal weiter:

    Ok - persönliche Meinung.

    Da stellt Dir Joey also eine Frage - bzw. äußert:

    Dann kommt:

    Einwand einer Referenzperson vorschieben - entspricht es den Tatsachen....?






    Ach - nun doch wieder keine *persönliche Ebene* :confused::D - war es nicht so:

    Du musst Dich schon in einer sehr schwachen Position befinden, wenn Du eine solche Dialektik nutzt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden