Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sterben,Tod,Leben nach dem Tod

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von jona-sophie, 2. Januar 2004.

  1. jona-sophie

    jona-sophie Guest

    Werbung:
    Langsam kann ich Harald wirklich verstehen.

    Im Gegensatz zu manchen Leuten hier im Forum bleibe ich ganz Gewiss mit beiden Beinen auf dem Boden, aber wahrscheinlich habt ihr es noch nie gelernt die Meinung anderer Menschen zu respektieren. Jeder muß alles besser wissen als der Andere.

    Es ist wirklich schade.
    Aber da kann man auch leider immer nur diskutieren und diskutieren.Weiter kommen kann man da leider nicht.
    Und soetwas gibt es unter Esoterikern.Es ist wirklich arm.
    Ich hätte mehr von manchen Leuten erwartet.

    Aber so kann man sich täuschen.


    Trotzdem noch einen schönen Gruß
    von Jona-Sophie
     
  2. sari

    sari Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Im Süden
    Hallo alle zusammen,
    ich bin überzeugt, dass sich Verstorbene bei uns auf verschiedene Weisen vesuchen sich zu melden. Ich habe schon verschiedene Hinweise erfahren - allerdings immer nur kurz nach deren Ableben - sogar mit meinem Kätzchen. Angst macht es mir überhaupt nicht, im Gegenteil.

    @ itkforscher
    Hast du auch diebezügliche Erfahrungen mit Tieren? Ich möchte so gerne wissen, ob es ihr gut geht, ob sie bei meinen anderen lieben Verstorbene ist. Kürzlich stimmte ich ihrer Einschläferung ungern zu. Owohl sie sehr krank war und ein schönes Alter erreichte, frage ich mich immer wieder, war es richtig, hat sie es so gewollt? - mir schien es so. Trotzdem hätte ich mir für sie ein natürliches Ableben gewünscht.
    Gruß Sari
     
  3. sari

    sari Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Im Süden
    Jona-Sophie,
    ärgere dich nicht, freue dich an den positiven und ehrlich interessierten Postings. Ja, einige sollte sich wirklich eine andere Plattform suchen.
    Manche werde mich auch belächeln - was soll's.
    Seit langem lese ich mich hier durch. Es ist wie überall. Nichts gegen konträre Meinung, aber es kommt auf das Wie und den Stil an.
    Gruß Sari
     
  4. itkforscher

    itkforscher Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Chemnitz
    Liebe Sari !

    Darauf kann ich aus Erfahrung Dir eine gute Antwort geben. Ich selbst bin ein sehr großer Tierfreund und habe selbst noch 3 Katzen. Sie werden verwöhnt wie eigene Kinder. Ich liebe sie über alles. Unsere Älteste ist nun schon15 Jahre alt, aber noch sehr gesund. Vor Jahren, als ich noch Arbeit hatte, fütterte ich regelmäßig 16 Katzen, die meisten wurden ausgesetzt. Ich steckte meinen gesamten Lohn in die Tiere. Sehr gut kann ich das Leid verstehen, wenn so ein Tierchen stirbt. 6 Katzen sind in ein Auto gelaufen. Einige Kater haben sich später andere Reviere gesucht, ect.
    Ich kann Dir da sehr große Hoffnung machen, dass es deinen Tieren im Jenseits gut geht. Du wirst sie später wiedersehen. Deine Verwandtschaft und deine Freunde kümmern sich im Jenseits um deine Tiere. Ich selbst habe da mehrere hundert Durchsagen bekommen. Deine Katzen fühlen sich dort sauwohl. In unzähligen Fällen ist es mir passiert, dass Nachts meine "Minka" übers Bett lief. Man merkt wie ein Rennen übers Bett, danach das Runterspringen, alles ist sehr real. Nicht nur ich habe solche Erfahrungen gemacht, viele andere Menschen auch. Durchsagen über mein Weltradio, wie: Deiner Minka gehts hier gut ! Sie ist immer in deiner Nähe ! Dein "Wiewel" (Kater), er springt hier rum wie verrückt ! Ines hat deine Minka ! Alle spielen mit der Minka ! Sie springt in dein Bett, Du hast es schon gemerkt ! Wird sehr geliebt deine Mika ! Alles Leben wird bei uns gleich geachtet ! Du siehst sie später wieder ! Bernd krault gerade deine Minka ! Deine Minka will viel spielen ! Dein "Wiewel" ist ein hübscher Kater ! und unendlich viel mehr.
    Eine Durchsage hatte mich sehr nachdenklich gestimmt: Deine Tierliebe trägt zu einen guten Karma bei, den Lohn bekommst Du später !

    Mit besten Grüßen! Harald
     
  5. sari

    sari Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Im Süden
    Danke Harald, für diesen schönen Bericht. Ja, ich spürte meine Kleine zwischenzeitlich schon nachts in meinen Kniekehlen kuscheln - es war nur kurz und verbunden mit einem kühlen Gefühl. Das war ein schönes Zeichen.
    Lieben Gruß
    Sari
     
  6. lacrima

    lacrima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Elsass
    Werbung:
    Hallo Harald,
    ich bin auch neu hier. Und ich bin deswegen hier, weil ich am 22.01 meine 14jährige Hündin, Laika, einschläfern ließ. Der Tierarzt meinte, genau wie bei Sari, dass man den Hund einschläfern müsse, um sie nicht unnötig leiden zu lassen. Jetzt habe ich unheimlich viele Zweifel, ob es richtig war. Der Tot der Hündin bricht mir mein Herz. Sie ist auf meinem Arm eingeschläfert worden, danach habe ich sie ziemlich schnell in eine Kiste gelegt und mein Mann hat sie gleich darauf begraben, während ich daheim weinte. Jetzt habe ich verschiedene Fragen, z.B.
    Haben wir sie zu schnell hinausgebraucht und vergraben, oder verlässt die Seele den Körper augenblicklich?

    Wenn ich sie "erspüren" will, wo finde ich sie am ehesten, an Ihrem Grab, oder daheim?

    War die Entscheidung sie einzuschläfern richig oder falsch?

    Sie war eine sehr zurückhaltene Hündin und hat sich auch von mir nicht gerne streicheln lassen, ist sie nicht gerne bei mir gewesen?

    Kann ich sie irgendwie dazu bekommen, dass sie mit mir spricht? Versteht sie mich eigentlich?

    Wie ist es denn allgemein mit den Seelen. Sind sie immer überall oder sind sie wie die Menschen nur an einem bestimmten Ort. Also wenn ich mit irgendjemand Verstorbenen rede, hört er mich überall und von Jedem?

    Also die kleine Carolina am 05.01 ermordet wurde (totes Kind, im Krankenhaus gefunden), hat mich das aus unerfindlichen Günden tagelang so sehr belastet, als wäre sie eine Verwandte gewesen. Ich habe gebetet für sie und es würde mich sehr interessieren, was aus ihrer Seele geworden ist. Aber irgendwie scheine ich keinen offenen Kanal für Seelen zu haben, sie kommen nicht freiwillig zu mir. Vielleicht gibt es auch momentan zu viele Menschen, die sich ihre Nähe herbeiwünschen.


    Noch was anderes.
    ich habe mal gehört, dass die Seele meines Hundes in einem zukünftigen Hund wiederkommen könnte. Aber wie soll ich den ausgerechnet dann diesen Hund finden? Muss ich dann solange warten, bis der Hund erst gezeugt ist? Am liebsten würde ich mir nämlich sofort einen neuen Hund holen, damit mein anderer Hund nicht alleine sein muss.

    Vielleicht hast du, oder jemand anderer hier ein paar Antworten auf diese Fragen...

    Im Vorraus schon mal vielen Dank
     
  7. sari

    sari Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Im Süden
    Liebe Lacrima,

    auf deine Fragen habe ich leider keine Antworten, möchte dir aber sagen, dass ich mit dir fühlen kann.
    Auch ich frage mich dauernd, ob es richtig war, mein Kätzchen einschläfern zu lassen. Meine Vorstellung und mein Wunsch war immer, ihr selbst die Entscheidung zu überlassen, wann sie gehen möchte. Nun, das letzte was ich wollte war, sie leiden zu lassen.
    Sie schlief morgens friedlich in meinen Armen ein. Die Ärztin empfahl mir, sie bis zum Abend bis sie begraben werden kann, bei ihr zu lassen und sie würde sie dann in ein hübsches Kistchen legen.
    Ich willigte ein. Warum weiß ich nicht. Viel lieber hätte ich sie den Tag über noch bei mir gehabt - in ihrer gewohnten Umgebung.
    Nachdem wir sie abholten, hatte ich sie noch 1 1/2 Stunden bei mir. Ich musste sie die ganze Zeit anschauen und streicheln. Sie war außergewöhnlich und wir waren eng verbunden - sind wir immer noch.

    Ich denke, du und ich haben schon richtig entschieden. Wir sollten nicht so viel zweifeln. Den Tierchen geht es nun bestimmt besser als uns - hoffe ich jedenfalls.

    Alles Liebe für dich und lass die Zeit mit einem anderen Tier, bis der Schmerz etwas nachlässt.

    LG Sari
     
  8. itkforscher

    itkforscher Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo lacrima !

    Es war schon richtig die Hündin einschläfern zu lassen, denn sie hätte mit unsagbaren Schmerzen leben müssen. Auch ich musste verschieden Haustiere einschläfern lassen, unsere Trauer hält da meist sehr lange an. Normalerweise sollte man das Tier nach dem Sterben noch eine Weile liegen lassen, da es in der neuen Umgebung noch etwas verwirrt sein kann, da es sich noch eine Weile in dem alten Umfeld aufhält und um den Körper herumirrt. Die Seele verlässt sofort den Körper. Es ist aber nicht ganz so tragisch. Wenn man an die vielen Tiere denkt, die für unsere Nahrung umgebracht werden, da ist der Körper meist sofort weg. Du wirst dein geliebtes Tier in dem gewohnten Umfeld erspüren, wenn Du empfänglich bist und darauf achtest. Viele Menschen, die mir schrieben, bemerkten ihre Tiere in den Augenwinkeln, das kann an verschiedenen Orten sein. Ich habe da selbst schon Tests gemacht. Ich saß auf der Couch und betrachtete indirekt in den Augenwinkeln das Zimmer, da merkt man oft, wie ein schwarzes Etwas vorbeihuscht, oft erkennt man auch, dass es ein Tier ist. Das Tier ist immer um Dich herum. Deine jenseitige Verwandschaft kümmert sich auch um das Tier, es wird dort mit Sicherheit Freunde finden. Das deine Hündin mit Dir spricht, dass ist nicht möglich. Du siehst sie aber ganz bestimmt im Jenseits wieder. Dort herrscht das Gesetz der Liebe. Alles was Du je geliebt hast wirst Du wiedersehen !!
    Was das Reden mit Verstorbenen betrifft, natürlich hören sie Dich überall, jede Winzigkeit wird von Dir gehört und gesehen. Ich selbst bin mit sehr vielen Beweisen überschüttet worden. Selbst wenn Du deinen jenseitigen Freunden etwas mitteilen willst und sie sind wirklich gerade mal andersweitig beschäftigt, wird dein Gesprochenes vermittelt. Aus Erfahrung kann ich Dir mein Ehrenwort geben, dass es mit Sicherheit so ist. Ich habe da unzählige Experimente gemacht.
    Mit der Reinkarnation deines Hundes kann ich Dir keine große Hoffnung machen. Es geschieht mehr nach dem Zufallsprinzip. die Tiere können sich dass ja nicht so gezielt aussuchen wie wwir Menschen, da ihre Sinne einfach anders als unsere sind. Am besten hilft es Dir über den Schmerz, wenn Du Dir einen neuen Hund zulegst. Wie Du sagst, hast Du noch einen. Der wird sich freuen einen neuen Spielkameraden gefunden zu haben.

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute, Du wirst darüber hinwegkommen. Ich kann Dir in sehr nachfühlen. Unsere Katze ist jetzt auch schon 15 Jahre alt, ich hoffe, wir haben sie noch eine Weile.

    Harald
     
  9. lacrima

    lacrima Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Elsass
    Hallo Sari, hallo Harald,
    vielen Dank für eure Anteilnahme und für eure schnellen Antworten.

    Weißt du Harald, bei mir in der Verwandtschaft ist noch niemand gestorben, jetzt weiß ich wirklich nicht, wer sich um Laika kümmern soll. Sie war auch für andere Menschen nicht unbedingt das, was man einen liebenswerten Hund nennt. Sie ist nur mit mir Weggegangen und hat alle anderen Menschen total ignoriert (ich habe sie aus dem Tierheim geholt). Aber auch zu mir war sie nie sonderlich offen, sie kam selten um gestreichelt zu werden und hatte die letzten 2 Jahre auch keine Lebensfreude mehr.

    Harald, ich weine sehr viel und bitte ständig darum, dass sie mir ein Zeichen ihrer Nähe gibt, aber es passiert nichts.

    Als ich nicht sicher war, ob es der richtige Zeitpunkt ihres Todes ist, hat mir eine Freundin gemailt, dass ich sie in den Arm nehmen soll und auf eine Intuition warten soll. Glaube mir, ich habe nichts gespürt. Ich versuche offen zu sein, aber nichts tut sich.

    Hoffentlich geht es ihr gut und sie verzeiht mir alle Ungerechtigkeiten, die ich ihr jemals zugefügt habe....

    Viele liebe Grüße
    Eva
     
  10. elke79

    elke79 Guest

    Werbung:
    Hallo itkforscher

    ich habe eine große bitte, wenn es deine zeit erlaubt, würdest du dann bitte mit mir kontakz aufnehmen?

    ich danke dir jetzt schon:(
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden