Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Spirituelle Liebe

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von anadi, 27. August 2014.

  1. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Krishna Bewusstsein - Liebe für Krishna
    kann von außen so gesehen werden.
    Krishna Bewusstsein - Liebe für Krishna ist gem. der Lehren Śri Caitanyas
    Das Ziel des Lebens.

    Bis jetzt wurden 7 Ziele des Lebens wie im
    Șri Caitanyas Treffen mit Ray Ramanada vorgestellt:

    1. Dharma - Ausführung der vorgeschriebenen Pflichten gem. der sozialen und sakralen Klasse
    1.1 Dharma und Karma
    2. Karma-Yoga - Die Darbringung der Karma-Ergebnisse dem Transzendentalen Herrn
    3. Dharma-Tyaga und Șaranagati (bhagavan așraya) - Entsagung aller sozio-sakralen Vorgeschriebenen Pflichten und Akzeptieren den Tr. Herrn als Zuflucht
    4. Jnana Mișra Bhakti - Praktizieren von Bhakti gemischt mit Transzendentalem Wissen
    4.1 Jnana - Wissen über die Opulenzen des Transzendentalen Herrn
    5. Jnana Șunya Bhakti - Praktizieren von Bhakti ohne jegliche Interesse für Transzendentales Wissen

    6. Prema Bhakti - Hingabe aus Liebe - Eigenschaften
    1 Uttam Bhakti -Höchste Hingabe
    2 Symptome von Prema Bhakti - spirituelles Gier
    3 Zwei Arten von Prema Bhakti
    7. Prema Arten
    1 Prema in Vaikuntha - Dienerschaft
    2 Prema in Vrindavan - Freundschaft
    3 Prema Bhakti in Vrindavan - Elterliche Beziehung

    7. 4 Prema Kanta - Erotische spirituelle Liebe
     
  2. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.910
    Hallo anadi,

    Ich denke, das wirst du für dich selbst herausfinden müssen. :)

    Das ist ein ganz persönliches Empfinden, lieber Anadi. Wenn du so einen transzendentalen Herrn empfindest,
    und von dir fließt Liebe zu ihm, kann ich es verstehen.

    Sehr lieb formuliert. :)
    Ich muss auch für dich nicht "Ahnung" haben von etwas, und ich hoffe so gesehen, dass du auch "Liebe" und "Annehmen für ein vierjähriges Kind empfinden kannst,
    sofern du , nach deiner Beschreibung, deinen transzendentalen Herrn darin siehst. :)
    Ich sage übrigens nicht, dass ich ein "Subjekt" nicht kenne.
    Eher ist es so, dass in der "spirituellen Liebe" weder Subjekt noch Objekt im Vordergrund stehen,
    sie verschmelzen miteinander.

    Nein. Hass ist nicht das "Gegenteil" von Liebe, zumindest nicht in spiritueller Hinsicht.
    Hass wäre dann in dem Sinne geistige Umnachtung, gewissermaßen "schläft" das wahre Wesen.
    Hass ist einfach das "nicht Erkennen" der Liebe.

    Dir einen freundlichen Gruß :)
     
  3. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Ich habe es schon.

    Zur Erinnerung:
    Jemand der ein Subjekt nicht kennt, definiert es
    durch das selbe Bezeichnung, wie auch in deinem Fall:
    "Liebe ist einfach was sie ist."
    Und darin liegt das Problem. Du hast keine Ahnung was Liebe ist.

    Und das wird durch diese sinnlose Definition ausgedrückt.
    Eine Definition die nichts sagt,
    wie auch,
    "Hass ist ist einfach was sie ist." usw.
    ... für einen 4 Jährigen würde es wahrscheinlich reichen.
     
  4. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Das persönliche Empfinden ist kein Argument für die Wahrheit.

    Beweisführung

    Das Empfinden oder die Gefühle
    entsteht im Geist
    aufgrund der aufgenommenen Informationen
    und der daraus resultierenden Gedanken (Denken bedeutet vergleichen).

    Somit muss man die Informationen vorstellen,
    welche zu einem bestimmten Empfinden geführt haben,
    um sie zu analysieren.

    Das persönliche Empfinden ist kein Argument für die Wahrheit.
     
  5. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Falsche Logik.
    ich habe keine sinnlose Definition formuliert,
    weder was Liebe,
    noch was der Transzendentale Herr betrifft, formuliert.

    Zur Erinnerung siehe #143. und #135.
     
  6. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Stelle deine Argumente vor, um sie zu analysieren.
     
  7. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    1. Ich habe nicht gesagt, dass Hass das Gegenteil von Liebe ist,
    sondern, dass die Definition des Hasses
    nach dem Muster deiner Definition der Liebe
    die Sinnlosigkeit dieser Art de Definition ausdrückt,
    "es ist was es ist" aber einfach!
    die nur von kleinen Kindern akzeptiert werden könnte.

    Zur Erinnerung

    2. Die spirituelle Welt ist die Welt der Liebe und das ist auch das Visum in der Spirituellen Welt zu gelangen.
    Jemand, welche nur die Stufe der Befreiung - Mukti erlangt hat
    welche in Śanti (innerer Frieden) gründet,
    liebt keinen und hasst keinen.
    Dem sind alle gleich
    und erreicht nicht die spirituelle Welt, die Welt der Liebe,
    weil so eine Person die Existenz des Objektes der Liebe verneint.

    Sie erlangt sie nur die Ausstrahlung des Transzendentalen Herrn - brahmajyoti,
    wo alles eins ist - nur spirituelle Partikeln - Seelen -
    siehe Spirituelles Licht - Śri Īsopaniṣad
    3. Hass in dieser materiellen Welt, die Welt der Dualität,
    ist das Gegenteil von Liebe,
    weil sie auf Abstoßung gebaut wird
    und nicht auf Anziehung, wie die Liebe.
    Liebe ist das Gefühl der Anziehung
    welches durch die Opulenz des Objektes der Liebe wie:
    Schönheit, Reichtum, Wissen, Macht, Ruhm und Entsagung ausgelöst wird,
    welches durch längeren Gemeinschaft mit dem Objekt der Liebe im Gefühl der Zuneigung wächst
    und bis zum Gefühl der Anhaftung sprich Bewusstsein entwickelt, wie z.B. Krishna Bewusstsein - Liebe für Krishna.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2021
    AAAAAA gefällt das.
  8. AAAAAA

    AAAAAA Guest

    Dafür gibt es Wissenschaftliche Beweise, ein Mensch der einen anderen Menschen Liebt, hat das Bedürfnis diesem nahe zu sein, Anfangs ohne das erklären zu können ist da eine art Sucht nach dem geliebten Menschen. Ähnlich ist es wohl so beim Objekt der Meditation,
    oder sollte zumindest so sein.

    So weit mir bekannt, Meditierte Krishna über seine Geliebte,
    seine Weltliche Ehefrau Sorgte sich um ihn,
    er Lehrte sie Mantras um ihn aus der tiefen versunkenen Meditation zurück zu holen,
    weil sie sich Sorgte.
    ( Das habe ich in einem Buch über die mir als Letzte Inkarnation Krishnas gelesen. )

    Mich würde nur Interressieren, ob es bei Shiva und Kali genauso ist ?
    Gibt es da Beispiele ?
     
  9. anadi

    anadi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    5.617
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Eigenschaften der Prema Kanta romantischen spirituellen Liebe

    Prema Kanta ist die Höchste Liebe

    Ramananda Ray erklärt, dass aus einem neutralen Standpunkt Prema-Kanta die Höchste Art der spirituellen Liebe ist
    und somit zitiert er von Şrimada Bhagavatam 10.32.2

    Der Held (Krişna) erschien vor Ihnen (vor den Gopis) - śauriḥ āvirabhūt tāsām
    mit einem Lächeln auf Seinem Lotusgesicht - smayamāna ambujaḥ mukha
    Er, welcher ein gelbes Dhoti und eine Blumengirlande trug- dharaḥ ambara pīta srak-vī
    erregt direkt den Geist - matha sākṣāt mana
    (des Liebesgottes) - der Erreger der Geister (aller Lebewesen) - manmathaḥ.

    Es gibt unzählige Mitteln um Krishna zu erreichen - haya bahu-vidha upāya prāptira kṛṣṇa
    Es gibt unzählige höhere und niedrigere Stufungen der Erreichung Krishnas -āchaya bahuta tāra tamya prāpti kṛṣṇa

    Tika:
    Diese höhere und niedrigere Stufungen hängen von der Art der ewigen Beziehung , welche der Gottgeweihten mit Krishna, in einer Seiner ewigen Formen, aufgestellt hat, (zum Beispiel seine ewige kindliche oder jugendliche Form in Vrindavan).

    Obwohl für einen, einen bestimmten Geschmack (der spirituellen Liebe), der beste von allen ist - kintu yāńra yei rasa sei uttama sarva
    aus einem neutralen Gesichtspunkt - taṭa-stha vicārile
    gibt es niedrigere und höhere (Geschmäcker der spirituellen Liebe) - hañā āche tara-tama

    Also von allen spezifischen Geschmäcker (der spirituellen Liebe) -yatha kasyacit viśeṣa svāda
    obwohl (alle) aus Licht (entstanden) - api mayy ullāsa
    der höchste (Geschmack) ist derjenige, welcher - uttaram kāpi
    aus dem Wunsch für die süße romantische spirituelle Liebe entstanden ist. -vāsanayā svādvī ratir bhāsate





    Zur Erinnerung

    Krishna Bewusstsein - Liebe für Krishna ist gem. der Lehren Śri Caitanyas
    Das Ziel des Lebens.

    Bis jetzt wurden 7 Ziele des Lebens wie im
    Șri Caitanyas Treffen mit Ray Ramanada vorgestellt:

    1. Dharma - Ausführung der vorgeschriebenen Pflichten gem. der sozialen und sakralen Klasse
    2. Karma-Yoga - Die Darbringung der Karma-Ergebnisse dem Transzendentalen Herrn
    3. Dharma-Tyaga und Șaranagati (bhagavan așraya) - Entsagung aller sozio-sakralen Vorgeschriebenen Pflichten und Akzeptieren den Tr. Herrn als Zuflucht
    4. Jnana Mișra Bhakti - Praktizieren von Bhakti gemischt mit Transzendentalem Wissen
    4.1 Jnana - Wissen über die Opulenzen des Transzendentalen Herrn​
    5. Jnana Șunya Bhakti - Praktizieren von Bhakti ohne jegliche Interesse für Transzendentales Wissen

    6. Prema Bhakti - Hingabe aus Liebe - Eigenschaften

    7. 4 Prema Kanta - romantische spirituelle Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden