Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Selbstliebe

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Kajana, 4. Februar 2017.

  1. Kajana

    Kajana Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2014
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Gibt es hier vielleicht Leute, die irgendwann erkannt haben, dass sie sich nicht ausreichend selbst lieben und an ihrer Selbstliebe arbeiten müssen?

    Was kann man tun, um an "Selbstliebe" zu arbeiten?

    Wie lernt man, sich ausreichend selbst zu lieben?

    Wie fühlt sich Selbstliebe für euch an - und wie erkennt ihr sie?

    Danke für anregende Diskussion!
     
    Beckerle gefällt das.
  2. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ich hab für mich eine Lösung gefunden und zwar akzeptiere ich mich, auch wenn ich mich nicht selbst liebe.

    Hauptsache, ich gehe wenigstens hin und wieder auf meine Bedürfnisse ein. :)
     
    Loop und east of the sun gefällt das.
  3. Lincoln

    Lincoln Guest

    Es kommt stets darauf an, was wer darunter versteht. Es gibt keinen Allgemeingültigen Kanon. Er wird zwar oft behauptet, jedoch genauso oft kritisiert.

    1) Mich lieben
    oder
    2) Mein Selbst lieben

    Bei 2 bin ich dabei. Bei 1 halt ich mich raus.:)
     
    Loop, SoulCat und orion7 gefällt das.
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Ja, ist lange und harte Arbeit an sich selber da rauszukommen.

    Das kommt drauf an, was die Quelle der fehlenden Selbstliebe ist. Das kann von simplen dummen Angewohnheiten über Nachlässigkeit sich selber gegenüber und situatioven Zeiten der Vernachlässigung bis zu gröberen permanent zerstörerischen psychischen Problemen reichen.

    Selbstliebe (nicht zu verwechseln mit "sich selbst zu lieben" ist kein Gefühl, sondern ein Zustand. Ein Zustand in dem man spürt was einem gut tut und was einem nicht gut tut, und es schafft jene Dinge zu meiden die einem nicht gut tun, sich die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen, anderen verzeihen zu können, ....

    Selbstliebe zeigt sich in einer klaren Abgrenzung gegenüber andern, in einem Lebensfluss zu sein und sich wenig daraus hinaus zu bewegen, zeigt sich in Klarheit im Umgang mit anderen Menschen und dem Vermeiden von Dingen die nicht gut tun.

    Im Unterschied dazu wäre sich selber zu lieben, sich Liebe geben zu können auch wenn sie von aussen nicht kommt, Nähe zu sich selber, aber auch sich selber verzeihen zu können, ....
     
    orion7 gefällt das.
  5. the_pilgrim

    the_pilgrim Guest

    Selbstliebe bedeutet für mich, mich selbst so zu sehen wie ich wirklich bin und selbst dann, wenn ich mich schäme und gern anders wäre, dazu zu stehen. Ich kann jederzeit jedem Menschen in die Augen sehen und sagen: ja, so BIN ich. Ich muss nix verstecken, auch wenn ich das aus Bequemlichkeit manchmal doch mache.

    Manchmal finde ich mich eben scheiße, meistens finde ich mich super :love:
     
  6. Donna

    Donna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    2.169
    Werbung:

    Aber genau das hat mit Selbstliebe nichts zu tun, weil es eine ´Be- Wertung´ ist. ;)

    Dass - was du hier anführst - hat immer mit ´Beurteilung´ zu tun.

    Verbanne alle Selbstkritik, wenn du dich bedingungslos annehmen lernst.

    Wenn sich dein innerer Kritiker meldet (und du dir eine Meinung über dich bildest) sagt dir selbst: Ende der Diskussion.

    Selbstliebe (so wie ich sie verstehe)
    hat mit:
    Mitgefühl für dich,
    Nachsicht mit dir,
    dich selbst loben,
    sich selbst (immer) ein guter Freund sein.

    Selbstkritik steht auf einem anderen Blatt.

    Mit Selbstliebe hast du diesen Zustand (Entwicklung) schon überwunden.

    LG
     
  7. Benjamin

    Benjamin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    626
    Andere lieben!
     
    orion7 gefällt das.
  8. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.676
    Ort:
    Sommerzeit
    Liebe ist die heilende Laune....

    Super wäre ohne Laune abzuhandeln,
    und zwar im Sinne der Menschheit, des Planeten,
    gesteuert vom Universum über die *Hypophyse,
    dem absoluten-Abstrakten Bereich
    als deine Herrlichkeit

    Deine Herrlichkeit ist freilich
    das ausgelöschte Leid, dass aus allen Launen
    entsteht.

    *Funktion im Körper
     
    orion7 gefällt das.
  9. Jaja, die Egoterischer mit ihrer Selbstliebe :p
     
  10. Werbung:
    wo ist nun der Unterschied zwischen "Mich" und mich selbst" :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden