Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schicksal? Zufall?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Engel der Nacht, 23. September 2004.

  1. Jorijama

    Jorijama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    235
    Werbung:
    Hallo Dennis,

    Deine Fragen sind grundlegend, um nicht zu sagen fundamental. Sie hebeln jede pseudologische Theorie einer Vorherbestimmung, einer Gesetzmäßigkeit nach Karma-Muster, aus den Angeln. Die einzigste logische und plausible Antwort bietet die Chaostheorie.

    :morgen:

    Jorijama
     
  2. geris

    geris Guest

    @engel
    Hallo,
    danke für deine Antwort. Jetzt kommst du natürlich deutlicher rüber.

    Dazu möchte ich gern was anmerken, weil die Frage mir gefällt. Ich beschäftige mich schon lange mit dem Kennenlernen und dem Umgang von "Mensch" und seinem "höheren Selbst", geistigen Ich, unsterblicher Seele - wie auch immer genannt. Dieses ist ja, entgegen mancher Annahme, absolut nicht "Gott" und auch kein besonders erleuchtetes Wesen (die meisten jedenfalls) - es ist genau wie du. Nur der Mensch hat keine Erinnerung. Das geistige Ich weiß alle seine Inkarnationen und auch die Motivation dafür. Es lernt. Es macht Erfahrungen und bedient sich dafür seines Karnis.

    Wenn man diese Ausgangslage begriffen hat, wird auch deutlich, dass sich ein Mensch mitunter gegängelt fühlen kann. Das geistige Ich verfolgt seine Pläne und schafft die Situationen, so weit es geht, gibt starke Impulse, arbeitet vor allem mit Gefühlen. Es gibt ein "Ich-Gefühl" dem Menschen, eine Gewißheit von Identität und Authentizität.

    Gleichzeitig macht der Mensch seine irdischen Erfahrungen. Er leidet manchmal, der Geist leidet kaum. Er hat Schmerzen, der Geist kennt das nicht. Der Mensch reagiert oft anders als der Geist es wollte, weil das irdische Ego vor vielem Angst hat - der Geist nicht.

    Da wäre noch viel zu sagen. Aber kürzer: Am Ende des irdischen Lebens sollte eigentlich der Teil des Menschen, den man Seele nennen kann (als die Gesamtheit der Erfahrungen dieses Lebens) in das geistige Ich aufgenommen werden. Das sterbliche Ego löst sich auf, das Unsterbliche vereint sich wieder mit dem höheren Selbst. Ein wunderbares Erlebnis!

    Es gibt aber "höhere Selbste", die noch unerfahren sind und sich mit dem Leben ihres Karnis nicht identifizieren können. Zuviel Leid, Verwirrung, keinen Erfolg, was auch immer. Sie nehmen die Seelenteile aus dem sterbenden Körper nicht auf sondern verkrümeln sich. Das gibt dann die verlorenen Seelen in der Erdsphäre. Es sind keine vollständigen Persönlichkeiten ohne den Ursprungs-Geist. Ein schwieriges Thema.

    Könnten dir diese Hinweise etwas Antwort geben?
    Gruß, Geris
     
  3. geris

    geris Guest

    Lieber Dennis,

    1. Niemand wird bestraft für irgendetwas, außer durch irdische Gesetze

    2. Niemand hat Schuld auf sich geladen, weder in einem früheren noch in diesem Leben. Jeder Mensch hatte von Gott selbst (dem richtigen) schon von Ewigkeit her das Recht versprochen bekommen, alle Erfahrungen machen zu dürfen

    3. Der Schaden, der dabei angerichtet wurde und wird, ist bereits "bezahlt". Es ist kein dauerhafter Schaden und er ist nicht so grauenvoll, wie er den Menschen scheint. Das sollte so schlimm aussehen, damit die Menschheit sich zu Mitgefühl und Verantwortlichkeit entwickeln sollte.

    4. Die Wesen, die in Hungergebieten inkarnieren, haben das vorher gewußt.

    5. Jede Inkarnation ist freiwillig. Es gibt aber eine Art Gewohnheit, oder Magnetismus aus den früheren Leben, aus die sich ein Geist nicht lösen kann oder will. Wir nennen es Karma, damit dieser "Sog" einen Namen hat.

    6. Krankheiten und Unfälle sind in aller Regel
    - eine Disharmonie zwischen dem Menschen und seinem geistigen Ich

    Einiges mehr ist erklärt auf meiner hp z.B. "Verbrechen"
    Nimm mir bitte nicht allzu übel, dass ich hier nicht hinzusetze "Nach meiner Meinung", denn ich behaupte, das zu wissen. Will aber niemanden damit vor den Kopf stoßen.
    Lieben Gruß, Geris
     
  4. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Das Warum und Wieso, wir Menschen müssen immer alles versachlichen und verstehen, aber vieles ist nicht fassbar!
    Wichtig ist noch der u.a. Satz
     
  5. greeny

    greeny Guest

    Werbung:
    kurz und prägnant: Alles ist relativ!
    oder anders formuliert, alles schlechte hat auch etwas gutes!
    schicksal ist das was passiert. hier kann man nicht von gut und böse sprechen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden