Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Geburtsort vorherbestimmt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schöpfung, 1. März 2020.

  1. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Werbung:
    Seid gegrüsst,

    eigentlich spukt die Frage "Warum bin ich in Deutschland geboren?" seit meiner Jugend in meinem Kopf rum.
    Ich meine, die Frage kam zum ersten mal auf, als im Geschichtsunterricht der 1. und 2. WK behandelt wurden.
    Ich war wohl recht schockiert und dann kamen immer mehr fragen: Warum bin ich in Berlin geboren, warum in Dtl., warum die deutsche Sprache, warum in einem Land das so Zentral in einem Kontinent liegt. Warum eine Sprache, die so wenig andere sprechen und verstehen?

    Später dann dachte ich: Man, es gibt so viele andere schöne Länder auf Erden, warum ausgerechnet Dtl.?
    Ich war in Kroatien, Griechenland, Spanien, Portugal.. ja sogar Ukraine.. ein wunderschönes naturbelassenes Land... Und ich lande im engen kleinen Dtl.
    Ja, ich weiss, es liegt wohl an mir und inneren Konflikten die ich noch nicht gelöst habe.. daher evtl. diese Fragen oder auch das verlangen irgendwo anders in der Welt leben zu wollen.

    Aber gibt's hier Menschen die zB in Dtl. geboren, aufgewachsen sind, sich hier wohl fühlen und ihnen trotzdem die Frage kam "Warum ausgerechnet dieses Geburtsland?" Ist das mit dem Lebensplan verbunden? Vorherbestimmt? Oder Zufall, da man ja eh irgendwo geboren werden muss um hier (auf Erden) sein Ding zu machen?

    Über Gedanken dazu freue ich mich.
    Bis dahin :)
     
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland

    Schöne Idee!

    Ich dacht mir mal: Mutters Sprache, Vaters Land

    und "surfte" durch meine Gedanken in einer Meditation mit den vier Worten.

    Einfach mal ausprobieren ...

    da kam mir der Gedanke: ich kann es als Zufall sehen und einfach so leben, das geht
    ich kann es auch als Karma sehen und sehe Zusammenhänge zwischen Berufung und meinem Leben

    bei mir gibt es beide Momente gleichwertig oft

    ich spreche Spanisch und fühlte mich in spanischsprachigen Regionen zuhaus
    ich hätte auch dort inkarnieren können

    doch hier gibt es mehr zu tun ...
    und ich bin - an viel Arbeit interessiert, haha!

    soviel dazu von mir :)

    schönen Sonntag

    eva
     
    Elementezauber, LalDed und Schöpfung gefällt das.
  3. Marcellina

    Marcellina Guest

    mich berührt eine ähnliche Frage, nur in einem anderen Kontext - ich habe das Gefühl, im nächsten Leben werde ich in Italien geboren.
    Meine vor ca. 20 Jahren leidenschaftlich entflammte Liebe zu diesem Land war der Anfang; vorher nur Sand und Meer und Highspots mit den Kids, bis da stand mir Griechenland näher, ich/wir lernten sogar Altgriechisch.
    Dann die Wende, beim Venedigaufenthalt, Inselbesuche, und auf Torcello Urschrei!
    Inzwischen meine ich, es reicht ein Menschenleben nicht aus, um die Schönheit und die reichlichen Gaben dieses Landes zu erkunden...
    Lernte natürlich auch Italienisch, und freue mich auf das nächste Leben...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2020
    Elementezauber, Schöpfung und sikrit68 gefällt das.
  4. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    6.240
    Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Und nein, mir stellte sich die Frage nie, ob ich lieber woanders leben würde.
     
    hakage gefällt das.
  5. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Wie kann ich das verstehen? Viel zu tun oder arbeiten vom wirtschaftlichen Aspekt? Oder den Menschen dienend?
    Ein Licht für andere sein?

    Guter Gedanke. Mich führt es eher dahin, dass alles Eins sein sollte und Grenz- sowie Sprachbarrieren irgendwie etwas "gemachtes" sind, um eben dieses Eins-sein nicht zu erreichen. Schade aber auch :whistle:;)
     
  6. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Werbung:
    Ohja, der Gedanke kam mir auch des öfteren, dass ich im nächsten Leben definitiv in wärmere und naturbelassene Gefilde inkarniere... Wenn überhaupt. Oder gleich auf einen anderen Planeten :D
     
    Marcellina gefällt das.
  7. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    Viel zu tun - das meinte ich tatsächlich, hast Du schon erspürt, auf mehrere Ebenen bezogen:
    - auf den tatsächlichen Beruf bezogen bzw. die verschiedenen Berufe, die es in der Form nur hier gibt
    - auf ein wie auch immer geartetes "Karma" bezogen und die privaten Lebensentscheidungen
    - auf den kulturellen und geschichtlichen Kontext bezogen und den Beitrag, den einzelne Menschen darin leisten können, darin ist hier für die in Deutschland lebenden Menschen ein größerer Brocken zu wuppen als andernorts
    - auf die Sprache und die Sprachschöpfungen bezogen, vom sprachwissenschaftlichen Standpunkt aus, es ist leichter mit der umständlichen Muttersprache Deutsch eine romanische Sprache zu lernen als umgekehrt

    Mutters Sprache, das heißt für mich, das ist die Yin-Seite des Menschen, das Denken und Fühlen findet seinen Ausdruck in der Muttersprache und jede Sprache hat seine Eigenheiten und Unübersetzbarkeiten, der Selbstausdruck ist auf jeder Sprachbühne bzw. mit jedem Sprachwerkzeug ein anderer, in einer romanischen Sprache und im mediterranen Raum ist weniger "liebevoller Umgang mit anderen" einzuüben als hier ...

    Vaters Land, das heißt für mich, das ist die Yang-Seite des Menschen, äußere Grenzen, historische, politische, gesellschaftliche Aspekte, sich in der Umgebung im Außen zurechtfinden, wie ist das Bewegen im Außen möglich und welche Räume hat da jeder Mensch zu entdecken, zu erschließen, sich zurechtzufinden ...

    die ganze Mischung daraus, diese zusammengenommen, im Kontrast betrachtet zu andren Lebensumständen und Ländern ... all das Trennende fortgenommen, das ist die Einheit, das ist wahr

    egal was wie in welche Sprache ausgedrückt wird oder welche gesellschaftliche und politische Form des Zusammenlebens vorliegt - jeder Mensch ist ein Mensch - ist ein Mensch, mit allem, was dazu gehört, im Wesen unterscheiden wir uns nicht

    diese Erkenntnis dämmert irgendwann jedem Menschen, egal wo oder wer er ist -

    denke ich, aber ich kann es nicht sicher wissen, daher glaube ich daran, solange, bis ich Gewißheit habe - irgendwann ...

    lg
    eva
     
    Elementezauber, LalDed und Schöpfung gefällt das.
  8. Marcellina

    Marcellina Guest

    bei mir stehen nicht so Gedanken zu wärmeren Gegenden im Vordergrund, ich hätte auch nichts gegen Norwegen oder Schweden, Amsterdam und Hamburg gehören zu Städten, in denen ich mich sehr wohl fühle...
    näher ans Meer (Wasser - mein Aszendent) spielt eine Rolle und der Bezug zum Menschen...
    Italien ist für mich einzigartigstes Land der Erde - bis auf Weiteres, ich liebe es :love:

    :D
     
    Schöpfung gefällt das.
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Als ich auf diese Welt sah, am Anfang, wurden meiner Identifikation viele Möglichkeiten gezeigt, verteilt auf allen möglichen Orten der Welt.
    Warum ich nun hier bin, habe ich entschieden, doch warum ich entschieden habe, kann ich nicht wissen. Denn die Entscheidung ist einfach meine Natur.
    So verhält es sich mit jedem von uns.

    Unbefriedigend?
    Nun, wären wir nicht, könnte nichts uns befriedigen.
    Und wären wir nicht dort, wo wir jetzt sind, könnten wir uns eine solche Frage nicht stellen.
     
    hakage, LalDed und Schöpfung gefällt das.
  10. Schöpfung

    Schöpfung Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2019
    Beiträge:
    1.832
    Werbung:
    Ich glaube ja auch, dass ich das selbst entschieden habe...Warum auch immer. Doch wenn ich weiss, dass die Entscheidung meine Natur ist, warum weiss ich dann nicht, warum ich mich für einen bestimmten Ort entschieden habe?

    Hmm.. oder ich könnte mal versuchen die Schöpfung anzuzapfen. Vllt hilft sie mir auf die Sprünge :D

    Na, ich muss jetzt keine befriedigende Antwort für mich finden. Hab mich nur gefragt, obs Menschen gibt die sich das auch hin und wieder fragen und für sich Antworten/Theorien entwickelt haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden