Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nif´s andere Welt ....

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Nifrediel, 26. Mai 2020.

  1. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Werbung:
    Ich fürchte Deine Entdeckung wird Dir Mylady um die Ohren hauen:D
    Vom IQ her stellt sie in diesem Bereich vermutlich ganz Deutschland in den Schatten und Dich und mich schon lange:cool:
     
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.865
    weißbeerige Mistel (Viscum album) und ihre drei Unterarten
    Laubholz-Mistel (Viscum album ssp. album) Tannen-Mistel (Viscum album ssp. abietinum) und Kiefern-Mistel (Viscum album ssp. austriacum). ....
    Ein parasitärer Halbstrauch der an seinen Wirtspflanzen direkt an der Sprossachsen gedeiht. Ist aber"nur" halbschmarotzig, da die Mistel selbst Photosynthese betreibt, aber über ihren Wirt, Wasser und Salze bezieht...

    Der Name Mistel leitet sich von "Mist" ab. Da Vögel die Samen über ihren Kot verbreiten. Die Samen besitzen auch keine Schale, sondern das Mesokarp bildet eine klebrige Schicht aus Cellulose, Hemicellulosen und Pektinen, die Beere. Die Römer haben daraus "Leim" hergestellt, viscum...
    Die Mistel, als immergrünes Gewächs, gehört zur Familie der Sandelhölzer (Santalaceae) und ist ein hervorragendes Räucherwerk, wenn man denn daran kommt...

    Über den Mistelkult schreibe ich ein anderes Mal. Tacitus hat dazu sicher irgendwo was hinterlassen...
     
  3. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.826
    Ort:
    Hollow Earth
    hmmmm..Pauben Nester gefällt mir besser :D

    Alles voller Misteln und kein Druide in der Nähe^^
     
    Heather und Nifrediel gefällt das.
  4. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.865

    Nisteln....:barefoot:
     
    SYS41952 gefällt das.
  5. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.826
    Ort:
    Hollow Earth
    upload_2021-3-18_19-6-17.png

    :dontknow:
     
    Heather, magnolia, Fiona und 2 anderen gefällt das.
  6. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.865
    Werbung:
    Schmeckt wie Hühnchen?
     
    Fiona und SYS41952 gefällt das.
  7. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.826
    Ort:
    Hollow Earth
    mit viel Sauce schmeckt selbst Tofu nach Hühnchen :p
     
    Nifrediel gefällt das.
  8. Schnefra

    Schnefra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2021
    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Bamberg
    hallo, hier kennt man sich anscheinend mit Räuchern aus - ich freu mich auf den Mistelbeitrag, denn ich habe sehr viele im Garten - und ich wollte mal fragen, was anders ist bei der Wirkung von den Wacholderbeeren (ich denke die sind neben Schutz usw. auch anregend) zu den getrockneten Blättern oder Holz vom Wacholder? ich habe jemandem heute Wacholder empfohlen und dabei gemerkt, daß ich da selbst noch Fragen habe
     
  9. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.865
    [​IMG]

    Ein anderes "Nistel Geschöpf":cautious:
     
    Glitzerfee und SYS41952 gefällt das.
  10. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.865
    Werbung:
    Zum Wacholder....

    [​IMG]
    Botanik:
    Wacholder (Juniperus) gehört zu den Zypressen Gewächsen(Cupressaceae).
    In Europa gibt es zwei mögliche Arten. Der Gemeine Wacholder (Juniperus communis) siehe Foto. Der in verschiedenen Regionen auch verschiedene Namen trägt. In Ostpreußen hieß er Kaddig/Kaddik, dort steht auch einer der ältesten Wacholder seiner Art. 12 m hoch und 1,5 m Stammumfang.
    [​IMG]

    Dann gibt es noch den Sadebaum (Juniperus sabina). Den Stinkwacholder, er ist giftig.
    Er wurde von Engelsmacher-innen verwendet, zum Abbruch einer Schwangerschaft...

    Zur Mythologie findet sich auch einiges. Der Wacholder ist eines der ältesten Räucherwerke der Menschheit. Weltweit findet er Verwendung, vor allem aber im schamanischen Kontext.

    Im Mittelalter soll er wirksam gegen die Pest gewesen sein. Krankenzimmer wurden mit Wacholder ausgeräuchert. Eine Geschichte erzählt, das ein ganzes Dorf der Pest zum Opfer viel. Bis auf einen Jungen der unter einem Wacholder schlief und die Beeren gegessen hat.

    Die Germanen verbrannten ihre Toten auf Wacholderholz und in Ägypten nahm man den Wacholder zum Einbalsamierung.
    In der Mongolei wird Wacholder auch heute noch zur schamanischen "Reise" verräuchert.

    Der Wacholder ist eine Pflanze, die einen uralten reinen Geist trägt. Und so wirkt er auch!
    Er ist immergrün und ein Schwellenhüter. Er trägt die Seele hinaus, kann sie aber auch wieder gereinigt zurück geleiten.

    Wacholder reinigt stark. Aber er wehrt auch stark schlechtes ab. Seine stachelige"Art" zeigt mir immer wieder, wie stur und störig, er seinen Platz behauptet. Und genauso begegne ich ihn auch. Mit Respekt und nehme nur das was er mir auch geben möchte.

    [​IMG]

    Sein blaugrünes Kleid symbolisieren für mich persönlich den Himmel. Wie auch die nachtblauen Beeren...

    [​IMG]

    Seine silberne Rinde könnte man als geisterhaft bezeichnen.

    [​IMG]

    Ich räuchere damit, wenn ich loslassen muss... Wenn etwas gehen soll und ich mich schützen muss. Wenn ich durch die "Tiefen blicke" und ein sicheres Geleit brauche....
     
    Heather, Glitzerfee, Maryem und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden