Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mutterbäume

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Todesapfel, 26. Januar 2018.

  1. Todesapfel

    Todesapfel Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    97
    Werbung:
    Wahrscheinlich ein heikles Thema mal wieder...

    Laut für mich neuen Theorien, gab's auf der Erde mal riesengroße Bäume, die für verschiedenenste Lebewesen und Pflanzen Schutz und Leben bot.

    Und irgendwann hat "Gott" beschlossen die zu fällen.

    Was haltet ihr davon?

    PS. Ich hab dazu meine ganz eigenen Gedanken, die ich hier noch nicht äußern möchte.
     
  2. Uranie

    Uranie Guest

    Und woher weisst du das - das er das beschlossen hat ?
     
  3. Todesapfel

    Todesapfel Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    97

    Nicht aus meiner eigenen Ansicht.
    @Urania02
    Will meine eigene Gedanken dazu ungern äußern. ^^
     
  4. sibel

    sibel Guest

    Dann frag ich mich, warum wir dann uns dazu äußern sollen..
     
    Herzbluat gefällt das.
  5. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Die gibt es heute noch, wenn auch selten geworden. Vernichtet hat sie der Mensch in seiner Gier. "Gott" hat damit gar nichts zu tun.

    Black Wolf
     
    Herzbluat gefällt das.
  6. Todesapfel

    Todesapfel Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    97
    Werbung:
    @sibel
    Ganz einfach, weil meine Theorie dazu führt das der Mensch körperlich wurde.

    @Black_Wolf
    Es ist je nach dem wie du "Gott" interpretierst.
    Und als die riesengroße Bäume von dem Ausmaß da waren, war glaube ich der Mensch noch nicht in der Lage solche riesen zu fällen, wenn er den schon existiert hat.
     
  7. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Ganz banal: die größten Bäume können nicht höher werden, als die Kapilarkräfte es erlauben. Daran ändert auch "Gott" nichts, das sind Naturgesetze.
    Und fällen? Die Indigenen holten sich an Holz (z.B., um ein Kanu zu bauen), was sie brauchten. Die wären nie auf die Idee gekommen, mit Clear Cuts ihre Lebensgrundlage zu zerstören. Und was sollten sie mit einer Riesensequoe von über 100 m Höhe und 10 m Durchmesser schon anfangen? Nein, es war der Weiße Mann, der diese herrlichen Bäume großflächig vernichtete und das auch noch als "gottgefälliges Werk" pries... :cry:

    Black Wolf
     
    Blumenfreundin gefällt das.
  8. Todesapfel

    Todesapfel Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    97
    @Black_Wolf XD ich hab gott in "" gesetzt, weil mir dieses biblischen boten "Gottes" zwielichtig erschienen.

    Und ich finde wenn wir vom dem christlichen Gott hier sprechen würden, dann würde ich sagen tja wer uns erschaffen hat hat auch die Verantwortung zu tragen, nachdem Motto "Eltern haften für ihre Kinder!"

    Aber das ist weder mein Glaube, aber meine Meinung zu deren Gott. Haha
     
    Black_Wolf gefällt das.
  9. Todesapfel

    Todesapfel Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2018
    Beiträge:
    97
    Ich rücken jetzt langsam mal mit meiner Meinung raus.

    Ich denke, dass es damals, ja eine höhere Kraft gab, die den Menschen dazu verführt hat die Bäume zu fällen.
    Aber es in keiner Weise mit Gott in Verbindung stamm.
    Das fällen der Bäume sollte dazu dienen unsere geistige Entwicklung zu sabotiere.
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass diese Bäume auch geburtsstätte von Lichtwesen waren, Elfen, naturgeistern, ect.
    Und das fällen, wäre dann auch praktisch um deren Kräfte und Wissen zu zerstören.und sorga vllt unsere Beziehung zu solchen Kreaturen.

    War halt ein Schritt Richtung versklavung.
     
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    Wer soll dieser "Gott" gewesen sein? Klingt nach einer Person.

    "Jehova" ist übrigens eine Fehlübersetzung, entstanden aus "JHWH".
    So wie auch die Anhänger Jehovas Anhänger eines fehlgeleiteten Glaubens sind.
    (Das ich damit einigen auf den Schlips trete, ist mir klar, aber vollkommen egal.)
    Nur als Info, wegen dem Video.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden