1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Kätzchen, bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Orion101, 27. Dezember 2007.

  1. Orion101

    Orion101 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Braunau
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Delphinium du bist nicht zu spät, wir können noch immer alle Energie brauchen die wir kriegen können. Wir brauchen noch viele weiße Blutkörperchen die erst gebildet werden müssen bis sich ihr Körper wieder selbst helfen kann. :)

    Also ich komme grade von der "Katzenspätschicht". Waren wie jeden Tag auch Abends wieder beim Arzt unsere Portion Flüssigkeit abholen. Sie wird von Tag zu Tag aufmüpfiger. Heute hat sie die Ärztin schon angeknurrt da war sie noch nicht mal richtig aus dem Korb draußen. Sie hat das übliche bekommen. Fieber hat sie weiterhin keines. Gutes Zeichen. Frau Katzendoktor sagt: Wenn sie wieder anfängt selbstständig zu fressen, haben wir gewonnen.

    Zuhause angekommen... Katze friss... bitte... nach 4 Tagen nix gegessen muss du ja einen Bärenhunger haben. Sie ging auch zum Napf, dann sah sie mich an als wollte sie sagen: Diesen Diät-Scheiß kannst du selber fressen. Tja, was soll ich machen. Wir haben dann Rücksprache zur Ärztin gehalten.. und die sagte. Gebt ihr kleine Portionen von dem normalen Futter, denn im Moment ist es wichtig das sie überhaupt frisst.

    Naja wir habens dann versucht. Ich öffnete die Dose und nur bei dem Geräusch kam sie schon angelaufen. Sie mags aber nicht aus dem Napf. Nur Stückchen für Stücken mit der Gabel aus der Dose vom Boden. Und für jedes kleinste Stück Fleisch braucht sie ca. eine ganze Minute bis sie es zerkaut und runtergeschluckt hat, aber hey... sie frisst :banane:

    jetzt geht es immer ein winzig kleines Stückchen Berg auf. Sie hat jetzt wieder Appetit und sie spricht auf das Antibiotikum an. Jetzt müssen wir noch den Durchfall in den Griff bekommen, der uns im Moment die größten Sorgen bereitet. Sie muss wieder lernen aus dem Napf zu fressen und selbstständig zu trinken. Aber jeden Tag erleben wir eine neue kleine Überraschung und jeden Tag, mit eurer Unterstützung, kommen wir der kompletten Genesung ein Stückchen näher.

    Alles Liebe

    Vanessa
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Ich freue mich, dass es deiner Mietze besser geht.
    Werd gleich mal in mein schlaues Buch schauen welchen Pomander ich deinem kleinen Raubtier gegen Durchfall und für mehr Leukozyten schicken kann.

    da hast du ja einen riesengroßen Kämpfer.
    Wenn sie erst mal wieder fressen, dann ist das die größte Belohnung, Mensch freut sich über jeden noch so kleinen Bissen, egal wie lange es dauert.

    Na denn, gibts gleich noch ne dicke Portion Energie.


    Alles Liebe
    ifunanya
     
  3. Orion101

    Orion101 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Braunau
    Hallo ihr Lieben!

    Hier sind aktuelle Fotos, von heute. Geht ihr wie gestern auch schon. Schwach aber ab und zu mag sie fressen und trinken. Morgen mal kein Tierarzt, sicher angenehm für sie. :)

    Leider etwas unscharf weil es nur mit dem Handy fotografiert wurde und das Licht nicht besonders war.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ganz liebe Grüße

    Vanessa
     
  4. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Liebe Vanessa

    sehe gerade die neuen Bilder von Lucy!
    Herrlich! Der Lebensmut tut gut!

    Es erinnert mich sowas von an unseren Hotte! Wir mussten ja auch tagelang zum Doc und die Spritzen abholen...
    Genau wie Lucy hat auch Hotte geknurrt...:liebe1:

    Kopf hoch, Lucy ist bald die "Alte"...ganz bestimmt!

    Liebe Grüsse von hier
     
  5. Orion101

    Orion101 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Braunau
    Ja, ich glaube ganz fest daran :)

    Sie ist ein tapferes Kätzchen und sie kämpft. Bald haben wir es geschafft. :)

    Heute als wir bei der Ärztin waren erhielt sie einen Anruf von einer besorgten Katzenmama deren Katze die gleichen Symptome hat wie Lucy. Offenbar kursiert etwas. Ich hoffe sie haben es früh genug erkannt damit sie ihr noch gut helfen können. Das ist schon die dritte Katze die das hat und 2 davon sind unsere. Bei Lines haben mir es früher erkannt und bei ihm brach es deshalb nicht so stark aus, bei Lucy war es fast schon zu spät. Ich hoff dass nicht noch mehr Katzen betroffen sind.

    Liebe Grüße

    Vanessa
     
  6. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ich bin mir sicher, deine Lucy hat das Gröbste hinter sich. Aber bleibt bloß anner guten Nachsorge dran!

    ciao, :blume: Delphinium
     
  7. Orion101

    Orion101 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Braunau
    Ja machen wir. Müssen das Antibiotikum sowieso auf jeden Fall noch eine Woche weiter nehmen. Sie spricht zwar sehr gut darauf an aber die Wirkung hält nur etwa 24 Stunden und dann merkt man schon wie sie ihr Zustand etwas verschlechtert. Wenn sie Penicillin intus hat ist sie ja wie aufgezogen :) dann läuft sie rum, frisst ein bisschen und schnurrt wie eine geisteskranke.

    Danke euch nochmal

    Vanessa
     
  8. Orion101

    Orion101 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Braunau
    Hab jetzt grade mit meiner Mutter telefoniert.

    Lucy weigert sich seit heute auch nur einen einzigen Bissen zu sich zu nehmen oder einen Schluck Wasser zu trinken. Sie ist nur noch Haut und Knochen. Wir müssen sie mit einer Spritze jetzt zur Nahrungsaufnahme zwingen, was sie natürlich hasst.

    Warum kann nicht einfach alles so verlaufen wie es gut für sie ist? Das ist echt zum verzweifeln. Ich fahr jetzt zu ihr. Vielleicht nimmt sie von mir Futter an. Ich hab sie nämlich die letzten Tage immer damit versorgt.

    Lieber Gotte bitte hilf uns...
     
  9. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht könnt ihr ja einen Raum etwas abteilen, damit sie nicht wie aufgezogen rumläuft. Eure Katze fühlt sich durch das Penicillin gut, wenn es wirkt. Sie überschätzt aber ihre Kräfte. Deshalb ist sie auch so matt.

    Das auf und ab des Befindens ist "normal" bei Tieren. Kenne ich zur genüge.
    Katzen suchen sich ihre Leute ausvon denen sie Futter nehmen, besonders kranke Katzen.
    Ich könnte mir vorstellen, das sie mit dem Futterverweigern signalisiert, das du ihr fehlst und sich dich vermißt. Also soweit es geht, versorge du sie. Denn da scheint sie offensichtlich zu wollen.

    Achja, es scheint für mich so, als sei dies deine Katze und nicht die deiner Mutter.
    Also es besteht eher eine energetische Verbindung zu dir als zu deiner Mom.
     
  10. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    ...eben erst auf die Seite gefunden...
    mir liefen die Tränen runter...
    sobald sie getrocknet sind,klinke ich mich ein und schicke Energie
    Vanessa,auch dir ganz viel Kraft!!

    Liebs Grüessli
    Rena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden