Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gib dem Leben einen Sinn

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Teigabid, 8. Mai 2021.

  1. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ja. Ich verabscheue auch immer diese Geister, die einem sagen, wie gut man doch war.
    Die einem Goldstaub zum einrieseln zufügen.

    Die können ihren Dreck (um nicht zu sagen Sch****) für sich behalten.
     
    Teigabid gefällt das.
  2. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Wenn man unter "üblichen" Freunden plötzlich glaubt, homosexuelle Reize auszusenden oder womöglich sogar homosexuell zu sein, dann ist das eines der schlimmsten Gefühle, die ich kenne.
    Weil ich nicht homosexuell bin und meine Freunde auch nicht.
    Aber ich diese Gefühle schon erlebt habe.
     
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.630
    Ort:
    burgenland.at
    Servus Xonolil!

    Mensch!
    Mein ehrwürdiger Partner unter uns kleinen Hobby-Philosophen!
    Der Hinweis auf Paulus bezogen war doch lediglich eine Wiederholung
    von einer meiner Vision vergangener Tage, sozusagen als ein „Remake“.
    Was seine erotischen oder emotionalen Interessen - von Paulus - anbelangte.

    Angeblich soll es entsprechend dem Hohelied über die Liebe bei Paulus Liebe gewesen sein.
    Philippus hingegen, der seinen Apostel-Partner „Judas, der Älteste“ mit Paulus ausgetauscht hatte,
    gefiel sich mehr als erotisch orientierter Homosexueller.
    Auch dafür wurde er apostolisch entsprechend gemobbt.
    Wenn aber ein Mann einem Kind keine Milch geben kann aus seiner flachen Brust,
    ist dies ein andere Geschichte …

    So dürfte es sich mit der konservierenden Manifestierung des „letzten Abendmales“ auch verhalten.
    Denn jeden Tag Blumen gießen, so ist dann irgendwann auch das letzte Blumengießen angesagt,
    bei dem Einen, oder bei den Anderen.

    Heute und einst, wir bewegen uns in der weltweiten Bevölkerung zwischen dem menschlichen Überleben und der Überbevölkerung auf Erden.

    Ich kann es nicht oft genug wiederholen,
    2020 haben wir im Sommer bereits die jährlich produzierte Nahrungsproduktion verzerrt,
    und für den Rest des Jahres zehren wir nur noch von unserer Reserve.
    Das ist Tatsache!


    Darüber hinaus war damals biblisch bereits bekannt,
    der Trend zur Städtebildung des Menschen,
    er wird irgendwann einmal dazu führen,
    dass bei diesem jenseitsbildende Verhalten weltweit das Fass übergeht.

    (Geheime Offenbarung von Johannes; das neue Jerusalem – seine Maße reichen von Rom bis Jerusalem, also ungefähr die ganze Welt der Antike.)

    Übrigens, was mich betrifft, ich bin schon 2mal gestorben und einmal fast, und mindestens einmal habe ich noch.
    Also, was Dein zuletzt angeführtes Statement anbelangt ... ;)



    ... und ein :)

    -
     
    Luna811 gefällt das.
  4. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Das heißt ich muss mich damit abfinden, dass ich wie ein homosexueller wirke, obwohl ich es nicht bin? Und sehr darunter leide, keine "richtigen" Freunde haben zu können, wenn sie es wahrnehmen.
     
  5. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Die Konservationstherapie existiert unter Geistern genauso bezüglich hetero-Menschen.

    Ich weiß nicht, ob sie ihre Ziele erreichen wird.
    Weil ich auch gar nicht weiß, welche Ziele sie hat.
     
  6. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.630
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    -

    Ob Du tatsächlich gegen die Überbevölkerung wirkst, oder nur den Anschein erweckst dies zu tun?
    Das muss ich jetzt nicht verstehen ...


    ... und ein :rolleyes:

    -
     
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Klingt relativ komplex.
    Ich verstehe dich nicht.
    Ich werde keine Kinder mehr bekommen.
    Obwohl ich nicht Homo bin.
    Aber so wirken kann - innerlich auf andere Menschen.
     
    Teigabid gefällt das.
  8. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.630
    Ort:
    burgenland.at

    Das ist richtig, Du verstehst mich nicht.
    Noch toller sollte es werden, wenn die einzigartige Ziege mit dem bösen Drachen …
    … oder die Schöne und das Biest.

    Ach, gibt es schon?
    Das ist schade.

    Anderseits, ja die Spiritualität legt den Finger in die offene Wunde.
    Soll man zuerst den verlorenen Standort suchen, oder seinen Tendenzen frönen?

    Ein anderes kleines aha-Erlebnis habe ich noch für Dich …





    … und ein :)

    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2021 um 00:49 Uhr
  9. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.273
    Ort:
    Wien
    Die Geister wenden die Konservationstherapie mittlerweile an Menschen an, die NICHT homosexuell sind.
    Stört mich aber offiziell nicht, sondern nur subjektiv.

    Menschen wie ich müssen da durch.

    Es würde mich nur stören unter militanten Heteros fäschlicherweise von den Geistern als Homo zu gelten. Und das gewaltig. Das würde ich nicht ertragen.
     
    Teigabid gefällt das.
  10. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.630
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:

    Nun ja, verunsicherte Menschen schockieren gerne.
    Dadurch erwarten sie sich eine Gleichstellung, wenn nicht sogar einen Vorteil.


    ... und ein :eek:

    -
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden