Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gib dem Leben einen Sinn

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Teigabid, 8. Mai 2021.

  1. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.030
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Wenn man einmal eine Rückführung in ein früheres Leben gemacht hat
    und den Zusammenhang diesbzeüglich in sein jetziges Leben gefunden hat
    dann wird der "Sinn des Lebens" eigentlich garnicht mal mehr so ein grosses Mysterium.
    Die Brückenmetapher versinnbildlicht es doch nur.
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.668
    Ort:
    burgenland.at

    Servus Syrius!

    Manchmal denke ich mir: Was wird mit den Christen geschehen, wenn sie ihre Schriften verlieren und nicht mehr finden?


    Eine andere Geschichte aus dem Alltag.

    Ein täglicher Gelegenheitstrinker mit 2.0 Alkohol im Blut steigt in einen Zug ein, betritt ein Abteil und kommt gegenüber einer Nonne zu sitzen.
    Die Nonne hat natürlich sofort bemerkt sie hat es hier mit einem Betrunkenen zu tun,
    und nach einigen Kilometern entschließt sie sich einige ermahnende Worte an ihren Fahrgast zu richten und sagt zu ihm:

    „Guter Mann, wissen sie nicht, dass Ihr Weg ins Verderben führt, direkt in die Hölle?“

    Darauf hin springt der Alkoholiker entsetzt auf und schreit:

    „Jesus, Maria und Josef! Jetzt bin ich schon wieder im falschen Zug!“


    … und ein :cool:

    -
     
    Abraxas gefällt das.
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.668
    Ort:
    burgenland.at
    Ich denke Du bewertest die Standortfrage der Seele nicht ganz richtig …


    Darüber hinaus erkennt man das Absolute nur auf diese Weise,
    wenn man bereit ist sich selbst aufzugeben,
    aber mit dieser Aufgabe niemals einverstanden ist.

    Darum kennt ein Buddhist Gott nicht.


    … und ein :)

    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2021
  4. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.030
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Es gibt bezüglich der Seele keine Standortfrage!
    Wo eine Standortfrage ist, ist auch immer eine Standortbestimmung!
    Es wäre und ist nur menschlich irdisch gedacht einer Seele die Möglichkeit einer wahren Standortbestgimmung zu geben.
    Nämlich SO, wie es die Religionen machen.
    Darin kann aber niemals der Sinn des Lebens liegen.
     
  5. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    8.030
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Man kann nicht wirklich etwas kennen, was es nicht gibt !
    GOTT ist eine Metapher.
     
  6. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.629
    Ort:
    ALSDORF
    Werbung:
    Der Sinn des Lebens?
    Hier ein paar Worte Gottes aus dem Buch,
    "Gott spricht zu uns"

    „Damit ihr es wisst: Euer Karma ist das Wichtigste in eurem Leben! Es sind die Aufgaben, die ihr mit ins Leben bringt. Sie müssen gelernt und erledigt werden. Es ist wie in eine eurer Schulen. Habt ihr eure Aufgabe gelernt, und könnt ihr sie auch nach bestem Wissen ausführen, habt ihr eure Lektion gelernt und könnt im Jenseits weiterkommen.“
    * „Ich weiß, dass ich eure wiederholte Karmafrage jetzt aufnehmen werde. Unter Karma verstehen unsere Wesen jeder etwas anderes. Eure Thematik bewirkt, dass die Menschen denken, es wäre das Schicksal. Das Schicksal hat mit dem Karma nichts zutun. Das Schicksal erarbeitet ihr euch selbst. Ihr habt das, was ihr Schicksal nennt, durch die Nichterledigung des Karmas verändert.“
     
  7. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.668
    Ort:
    burgenland.at
    Nein. Dieser Meinung bin ich ganz und gar nicht.
    Da liege ich mehr im Trend der modernen Psychologie,
    und die hat sich letztlich wie wir wissen just an den Körperfunktionen allein verhangen ...


    Nicht zuletzt orte ich hier die wirklichen seelischen Funktionen nach dem Tod.
    (Zukunftssicht, Evolution)


    ... und ein :zauberer1

    -
     
  8. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    8.668
    Ort:
    burgenland.at
    Auch hier darf ich Dir widersprechen: Gott ist ein geschlossenes System, das sich lediglich verändert.
    Schöpfen hingegen ist eine menschliche Eigenschaft (erfinden, entdecken, ... )

    Ja gut, ein sehr großes geschlossenes System, aber so ist es.
    Moderne Auslegungen unterstellen ihm sich auf eine gleichartige Begegnung vorzubereiten.
    Das könnte die Übung von Schöpfungen im kleinen Teilmengen hinlänglich erklären.


    ... und ein :)

    -
     
  9. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.802
    Es ist wohl nicht der "Sinn", etwas in ein Stammbuch zu schreiben. :)
     
  10. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.576
    Werbung:
    wenn Gott ein geschlossenes System ist, dann klingt das so, als wären wir Menschen ausserhalb dieses Systems.?
     
    Teigabid und SchattenElf gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden