Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Für wen sind Seelen da?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Xonolil, 6. Oktober 2020.

  1. Loirut

    Loirut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2020
    Beiträge:
    399
    Werbung:
    Klar kenne ich die noch.
    Also bringst Du tatsächlich keine fliegen um !
     
    Dyonisus gefällt das.
  2. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.876
    Ne mache ich nicht, ich hatte mal eine sehr grosse in der Wohnung die bläulich schimmerte und ich konnte ihre grossen Facettenäuglein sehen, fand die sogar sehr niedlich. :)
     
    Schöpfung gefällt das.
  3. Loirut

    Loirut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2020
    Beiträge:
    399
    Argh, Pestilenz.. :eek:
    Ich hasse die Fliegen - die in meine Wohnung reinfliegen und sich so benehmen als würden sie die Miete zahlen..
    (Spinnen dagegen dürfen so lange bleiben wie sie möchten :))
     
    Dyonisus gefällt das.
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.807
    Ort:
    Saarland
    Ich persönlich denke nicht, dass (falls Reinkarnation überhaupt zutreffend ist) man als eine andere Spezies reinkarnieren kann. Was soll da der individuelle Kern dann sein, der weiter besteht, egal ob man nun eine Fledermaus oder ein Mensch ist? Die Spezies wären nicht ähnlich genug, dass es eine Resonanz gibt, und es zur Reinkarnation kommen würde.

    Persönlich macht es Sinn für mich, phänomenales Bewusstsein (und damit die Existenz als individuelles Subjekt, "Seele") zumindest für Tiere mit Nervensystem anzunehmen. Würde damit bei Quallen anfangen.

    Für Schwämme, Pilze, Pflanzen oder gar Einzeller ist das für mich sehr unsicher. Habe keine eindeutige Meinung dazu, aber Einzeller würde ich eher nicht glauben, weil wir selbst ein Kollektiv sind aus Einzellern, und ich würde nicht sagen, dass wir Menschen ein Gruppenbewusstsein sind.

    Generell ist das eine subjektive Fragestellung. Durch empirische Forschung ist nicht feststellbar ob etwas inneres Erleben hat oder nicht. Der pantheistische Gott versetzt sich da hinein oder eben nicht. Die Frage ist wirklich, ob man subjektiv eine Pflanze sein kann. Kann Bewusstsein eine Pflanzenperspektive auf die Welt haben?

    Telepathisch kann man das hingegen schon feststellen, aber Reptilien sind die "primitivste" Gruppe, wo ich das selber bezeugen kann (wo ich mir sicher bin, dass ich ein anderes Subjekt gespürt habe), was nicht bedeutet, dass das dort aber stoppt.

    Mit den Träumen denke ich wie gesagt eher, dass es nur mein Traum war, welcher allerdings die Verbindung getriggert hat. Denke nicht, dass wir direkt im selben Traum waren, aber bin mir nicht sicher.
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    39.988
    Ort:
    Niedersachsen

    Natürlich auch in Insekten und Spinnen. Bloß weil sie klein sind oder eine völlig andere Körperstruktur haben als wir, sind sie nicht weniger beseelt oder haben weniger Bewusstsein! Wir gehen schließlich von unserem Standpunkt aus, aber fasse mal die Möglichkeit ins Auge, dass es Lebewesen gibt, die uns auch nur wie Insekten oder sogar nur wie Bakterien betrachten würden und dadurch uns eine Seele/Geist absprechen würden. Wir könnten diesen riesigen Wesen nicht mitteilen, wie es um uns bestellt ist und so können es auch die Insekten nicht. Aber auch sie reagieren wie wir mit Freude, Angst, Aggression auf Situationen, sie kommunizieren miteinander usw.
    Der Mensch ist nicht die Non-Plus-Ultra-Schöpfung, das Universum ist riesig und beinhaltet Lebewesen mit Formen und Gestalten und Lebensbedingungen und Bewusstsein, die wir uns überhaupt nicht vorstellen könnten.
     
    Dyonisus gefällt das.
  6. Loirut

    Loirut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2020
    Beiträge:
    399
    Werbung:
    Und wie siehst Du das mit/bei den Mikroben? Haben die auch eine Seele/Geist?
     
    Siriuskind gefällt das.
  7. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    39.988
    Ort:
    Niedersachsen

    Ja, auch da. Sie waren die ersten Lebewesen und aus ihnen entwickelten sich mehrzellige Wesen. Deshalb ist alles von Beginn an beseelt. Anders geht es nicht. Ohne die feinstoffliche Lebensenergie gibt es im materiellen Bereich kein Leben und keine Entwicklung. Dass eine Mikrobe eine andere Wahrnehmung hat als wir ist schon klar. Jedes Wesen ist an seinen Lebensbereich angepasst. Und deshalb sagte ich ja schon, es gibt mit Sicherheit noch Lebewesen im Universum, die noch mehr und anders wahrnehmen, als wir es uns vorstellen können. Vielleicht mit völlig anderen Elementen. Auch hier auf der Erde gibt es Bakterien, die sich in fast kochendem Wasser sehr wohl fühlen. Vielfalt der Schöpfung, sage ich nur. Und da gibt es keine Krone oder Krönung, sondern eben nur unendliche Vielfalt. Wenn wir ein Teil dessen schon hier auf der Erde begreifen würden, würde es keinen Rassismus und kein Besser/Schlechter/höher entwickelt/unterentwickelt mehr geben!
     
    Dyonisus, Marcellina und Loirut gefällt das.
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Die Seele erfüllt etwas mit Leben und bestimmt dessen Wesen. Hat also nichts mit dem Geist im kognitiven Sinne zu tun.

    Merlin
     
  9. Loirut

    Loirut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2020
    Beiträge:
    399
    Also Du meinst- dass die Mikroben nur eine (mikro)Seele haben aber Geistlose Wesen sind- bzw. keine Kognition besitzen!? oder hab ich Dich falsch verstanden?
     
  10. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    12.876
    Werbung:
    Ich denke, Seelen sind für uns alle da, denn die Seelenhalle ist voll von Seelen die gerne reinkarnieren möchten, niemand steht gerne weiter an einem "Bahnhof", wenn dort Züge zum einsteigen kommen. So oder so geht jede Seele ihren Weg, nicht immer müssen wir das verstehen, manchmal reicht auch, etwas einfach zu akzeptieren. Für mich kann es kein Leben ohne Seele geben, denn sie ist die Energie, welche den Motor des Lebens antreibt.
     
    **Mina** gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden