Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Evolution des Menschen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von River, 27. Oktober 2004.

?

Wird sich der Mensch noch weiterentwickeln?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 26. November 2004
  1. Ja, die Evolution geht weiter.

    31 Stimme(n)
    83,8%
  2. Fortschritt nur noch in der Technik.

    4 Stimme(n)
    10,8%
  3. Überhaupt keine Entwicklung mehr.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Nur noch Rückschritte.

    2 Stimme(n)
    5,4%
  1. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    wer ist die natur?

    alles liebe, jake
     
  2. souleat

    souleat Guest

    alle Quarks um uns herum - :zauberer1 oder sowas wie meine Mutter....

    he ich bin auch aus Graz! (wie wird man in dieser Stadt erleuchtet?)
    viele liebe grüsse!
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.613
    Ort:
    Zürich
    Dann ist es keine Evolution, sondern blosse (ungerichtete) Bewegung. Schon der Begriff Evolution impliziert eine gerichtete Bewegung.
     
  4. Bael

    Bael Guest

    @ River

    noch eine Frage um deine eigene Frage richtig beantworten zu können

    Meinst du dabei die biologisch oder geistige Entwicklung bzw Evolution?

    Und wenn du die geistige meinst, auf welche art?
    Denkerisch...... in richtung von abstraktes, logisches Denken oder auf der spirituellen und "weisen" art???
     
  5. River

    River Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    87
    Hallo Bael,
    Eigentlich beide Arten von Evolution. Ich bin überzeugt, dass beide Arten von Evolution voneinander abhängen. Aber die biologische Veränderung ist sicher sehr langsam und geschieht langfristig, solange es keine exogenen Schocks gibt (z.B. Naturkatastrophen). Die geistige Evolution kann dagegen schneller ablaufen. Wir sind homo sapiens seit mehreren Zehntausend Jahren, biologisch gesehen sehr ähnlich, aber unser Denken veränderte sich sehr schnell.
    Ebenfalls beide Arten von geistiger Entwicklung. Du musst Dir vorstellen, dass bei einer geistigen Evolution alle Fähigkeiten zunehmen, also quasi die "Bandbreite" unsere Hirnes. Letztendlich dürften auch diese beiden Arten von geistiger Entwicklung voneinander abhängen.

    Finde schön, dass in der Umfrage bis jetzt alle sehr zuversichtlich sind bezüglich unserer Evolution.

    Gruss
    River
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.613
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Das ist so verkürzt dargestellt, dass ich es als falsch bezeichnen würde. Das Hirn kennt mindestens mehrere verschieden alte Hirnstrukturen, und die neueren Gehirnregionen, die eher für logisch-deduktives Denken zuständig sind, sind relativ jung, aber alle andern Teile sind noch immer da und funktionieren gleichermassen wie seit eh und je.
    Man sieht das auch, wie irrational wir Menschen oft handeln, es wird in unzähligen Experimenten bestätigt, dass der Mensch keineswegs so logisch und rational handelt, wie er das von sich selbst glaubt. (Und ich würde meinen: Das ist vielleicht gar nicht so schlecht. Kann sich jemand vorstellen, wie logisch, rationaler Sex aussehen soll?).

    Wie ging der Spruch: Wenn wir uns ins Bett legen, dann liegen da immer ein Krokodil, ein Pferd und ein Mensch nebeneinander oder so ähnlich.
     
  7. River

    River Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    87
    @fckw: Stimmt, das Hirn ist aufeinander aufbauend, ohne die "tieferen, irrationalen" Fähigkeiten würde nichts funktionieren. Und es ist daher klar, dass man auch bei heutigen Menschen "Urinstinkte" wecken kann.

    Mit der "geistigen Evolution" habe ich übrigens die biologische Veränderung der Hirnstruktur nicht berücksichtigt (z.B. eine neue Art von Neuronen oder Veränderung von Teilen des Grosshirnes). Dies zählt für mich eher zur biologischen Veränderung ("von homo sapiens zu homo xy") und nicht zur geistigen Veränderung, obwohl es natürlich auch Auswirkungen auf die geistige Ebene hat.

    Damit wir uns klar sin, wovon wir reden, unterscheide ich zwischen lang- und kurzfristiger geistiger Veränderung.
    - kurzfristige geistige Veränderung: Die Seele des Hirnes und unser Denken verändern sich ständig, dies erleben wir alle von Stund zu Stund.
    - längerfristige Veränderung (z.B. innert Jahren oder Jahrzehnte): z.B. Frequenzerhöhungen oder sonstige neue Fähigkeiten des Hirnes, basierend auf dem Hirn, das wir als homo sapiens jetzt besitzen und das meiner Meinung nach genügend perfekt ist, um viele neuartige Fähigkeiten zu erlernen.

    An alle, die eine Vorstellung von Evolution haben: was für eine Art von Evolution sieht ihr demnächst kommen?

    Grüsse,
    River
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Das war bis in die 90er-Jahre die allgemein vertretene und akzeptierte Annahme und wurde durch neuere Möglichkeiten, Gehirn-Aktivitäten zu beobachten (CT, Magnet-Resonanz-Scanner etc.) stark modifiziert bzw. widerlegt. Eine mir brauchbar erscheinende Zusammenfassung davon gibt es auf http://theol.uibk.ac.at/leseraum/artikel/107.html - "Hirnfoschung und Menschenbild".
    Auch Wilber baut ja teilweise - aber nicht wesentlich - auf dem überholten Modell von Reptiliengehirn, limbischem System und Neokortex auf. Die neueren Erkenntnisse wurden dafür bereits von der Werbewirtschaft adoptiert: Neueste Werbewirkungsforschung misst die vernetzte Aktivierung per MR...

    Alles Liebe, Jake
     
  9. fliegende wurze

    fliegende wurze Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Hallo,
    wir sind Geist, Kopf... und auch Geschlechtsorgan... und dann noch Moleküle... und wir erleben momente wo wir so geschlechtsgeil sind das wir unser denken und fantasie als instrumente und resonanzböden der geilheit verwenden, und das können wir 'gut' wie 'schlecht' anwenden, und viele Stufen dazwischen, denn wir können es für einen guten sex aller beteiligten anwenden, ein Vergewaltiger kann aber leider auch seine subjektive volle geilheit erleben ...

    ich denke erleuchtend evolutionäre Intensionssteigerung, Entfaltung dessen warum wir ins Erdenleben gekommen sind, gelingt uns besser, wenn wir eine wertepyramide - zukunft besser als vergangenheit usw. - als rudimentär transzendent integrieren und nicht zu einer Rahmenbedingung erheben... das Jetzt-Sein soll sich vermählen können mit angepasstem wie fortschrittlichem, Neuen, wie Ritualen... sobald wir unsere vielfältigen Kompositionen zu werthaft und ideologisch einschränken werden wir wieder einseitig fundamental und automatisch für andere, und meist auch innerlich selbst, diskriminerend

    was haltet ihr von der vorstellung: die erde ist ein inkarnationsbereich (inkarnationshorizont auf einer bestimmten stufe) unter vielen inkarnationsbereichen... ähnlich wie unsere einzelnen Chakras versch. bereiche unserer wesenheit ausmachen...
    grüssings
     
  10. Augen

    Augen Guest

    Werbung:
    Das Interesse wird auf das "Normale" gelenkt. Wenn Du das sehen kannst, kannst Du auch sehen, dass sehrwohl viel Anstrengung in andere Richtungen unternommen wird. (Quantenphysik, Auflösen von Materie, Replizieren von Materie, aber auch PSI, konkret RemoteViewing, und und und). Sobald es bekannt wird - z.B. ein neue Aliengeschichte - wird desinformiert. > eine neue, neue Aliengeschichte.



    Wenn Du das Prinzip verstanden hast, wird es leicht.


    Lerne es.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden