Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Angst vor der Stille

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Codo, 19. Juli 2013.

  1. Tany

    Tany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2012
    Beiträge:
    17.461
    Werbung:
    http://m.youtube.com/watch?v=bOo9-wYG7hw&desktop_uri=/watch?v=bOo9-wYG7hw :D
     
  2. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512


    Codo, was ist denn dein Traum?


     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
  4. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn

    Meine volle Entfaltung erfahren. Das was irdisch und in Europa möglich ist.
     
  5. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    was hat 'die volle Entfaltung' mit Europa zu tun?
    :->))
    Die volle Entfaltung bedeutet: dass die Hölle für dich Europa wird und (selbst) Europa der Himmel.




    Ich denke, dass du ein zu freundlicher Mensch bist. Du opferst dich auf. Wenn du dir nie ein wenig Zeit für dich selbst nimmst - - Wann willst du dich entfalten?
    Entfaltung braucht Zeit, Codo. Zeit und Raum. Und beides wird dir niemand geben (deine Kinder wollen dich immer immer zum spielen haben - und deine Frau will vielleicht dass du nicht mehr in die Berge gehst). Du musst dir Nehmen was du brauchst.
    Das Recht hast du. Dein Ziel ist ein gutes Ziel. Und deine Kinder werden davon profitieren, wenn da jemand um sie herum ist, der meditieren kann.



    (Das ist vielleicht im ersten Moment ein Schock für dich: Mir etwas NEHMEN!?!
    Aber es gibt ja keine andere Möglichkeit.)
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:

    Ich verbinde bewusstes, tiefes Atmen bei ganz bestimmten körperlichen Übungen.

    aber kein Yoga nach angeleiteten Übungen.

    ich finde, man merkt beim rumprobieren, ausprobieren ja eh schnell was gefällt.

    Muss ja ned immer nach irgendwelchen Anleitungen, Kursen, Bücher usw. Einfach was kreatives frei aus sich heraus entstehen lassen.
    Mal selbst Regie führen

    Nur sitzen atemn und "ooom" is ned meins:D
    ich habs dann irgendwann akzeptiert das des für mich nix is.


    für mich lest sich des ab bissl, so als ob du in eine Traumwelt abdriftest, wo es dir gefällt.
    Dem Altag entfliehen.


    Ich bin Hausfrau, und das gerne.:)
    Dem boden kraul ich dennoch ned gern den Rücken:D

    Frage:

    Zuckst du auch mal richtig aus?
    Gestattest du dir das?

    Wenn ja wie?
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest


    ganz platt, und ganz einfach isse so.:)


    Die Stille ist nicht still.
    Die Stille ist das Land der Gefühle
     
  8. maiila

    maiila Guest

    Das klingt ja auch schrecklich. :D Ich 'Nehme' mir Zeit......

    schöner zu sagen ist es: Ich GEBE mir Zeit, oder dies oder jenes..... Nehmen klingt so diebisch, während 'geben' etwas Wundervolles ist.
    Wer sich gibt, gibt auch anderen.
    Du kannst DICH auch deinen Kindern geben, sie sind ja in der Essenz nichts anderes als du.

    Ich hab zB Hasen. (die sind auch beinah wie Kinder...),....manchmal gehen sie mir sehr auf die Nerven und ich wünscht mir ich wär ganz alleine im Raum, niemanden der Krach macht oder sonstwie meine Aufmerksamkeit will.... da kanns sein, dass dann Wut entsteht, auf die Hasen, ... und manchmal 'opfere' ich mich auch auf, streichle sie,oder spiele eben mit ihnen weil ich merke, dass sie das gern wollen.

    Aber beides....Wut..und diese bewusste Zuwendung (bei der ich mich selbst meist vergesse) tut mir nicht wohl.
    Im Gegensatz dazu geht es mir und ihnen am besten, wenn ich sie nicht als etwas Externes begreife.... (dem ich mich bewusst zuwenden muss, das mich nervt oder was immer) sondern wenn ich zu dem inneren Verständnis komme, dass die Hasen und ich uns denselben Raum teilen. Wir alle sind HIER.

    Genauso HIER im Forum, sind wir alle. Und wir können uns nerven, oder uns bewusst irgendwo hinwenden wo wir denken, hier gehts uns gut, hier können wir uns auf positive Weise einbringen.... oder wir lesen einfach so mit, und fühlen uns übers Lesen verbunden...oder wir brauchen nichtmal mehr das Forum und die Worte um uns verbunden zu fühlen. Weil wir so viel meditiert haben, dass wir ganz tief innen verstehen und dieses Verstehen auch verwirklicht haben, dass wir es SIND.

    ...........

    Fragen die helfen:

    *Wer/was ist wirklich mein Feind?

    Sich dies(en) genau anschauen.

    ....und dann schau weiter, ob du vielleicht irgendwann keinen Feind mehr hast.


    Grüße

    maiila
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    ja und wie:D:)
    das bist du und ein jeder...
    da nur kann einem ein licht aufgehen...:)
    stille nacht.....
     
  10. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    j a

    das kommt mir so vor, wie vor zwanzig Jahren, als mir bewusst wurde, dass ich hochschwanger in ein Drittweltland auswandere. Da habe ich mir sämtliche Tipps reingeholt


    und sie schlussendlich alle über Board geworfen

    auf die Stimme in uns selbst hören
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden