Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

das ganze Universum ist im Grunde EINS....

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von kleine-Seele, 10. April 2004.

  1. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Liebe Diana,

    Du hast gelesen, daß ich das als sinnlos ansehe.

    Es gibt Menschen, welche gerne das, das jenseits des Egos (zu erkennen) ist, diskutieren. In wessen Macht ist die Sieben? In wessen Macht ist die Logik? In wessen Macht ist die Wahrheit? In wessen Macht ist die Macht?

    Jeder kann alles beanspruchen, daß es in seiner eigenen Macht ist. Das Universum, die Wahrheit, die Sieben und der Widerspruch. Wenn man die Konflikte, die sich daraus ergeben, ignoriert, hat man wohl auch kein Bedürfnis, über die Schnittstelle mit dem Anderen, der ebenso alles beansprucht, .. , zu diskutieren. Das ist eine einsame Position und sie ist m.E. exakt konträr zu der Eingangs thematisierten Einsheit.

    Ergo - EOD

    LG

    Namo
     
  2. MayamiR

    MayamiR Guest

    NAmo erstmal danke dir, das du dich mit dem was ich schreibe auseinander gesetzt hast (ist ja nicht das erste mal).

    Heute habe ich eine junge Frau kennengelernt, es war für mich und für sie ein bedeutender Moment. WIr haben das selbe gefühlt das selbe gedacht und die selben Ziele vor augen gehabt.
    Dazu kam dann noch eine andere Frau, die uns zugehört hatte.
    Wir waren aufeinmal zu dritt im bus und haben das selbe in unseren Herzen gespührt.
    AUs einsam wurde zwei- dann dreisam. Und eins hatten wir gemeinsam.
    Die junge Frau sagte noch zu mir, es ist schön mal jemanden getroffen zu haben, der genauso denkt. Und die AUgen eines Menschen zeigen dir was er fühlt, was er für sehnsüchte hat....
    Es ist dein Ziel dein Wunsch für die Menschheit und das was du bereit bist dafür zu leisten.
    KLar kannst du nicht von heute auf Morgen die qual das leid der Völker vertreiben. Es ist der gemeinsame Wunsch, die Sehnsucht die einen vorantreibt.
    Ich wünsche mir genau das, es sind so viele Menschen die GENUG haben. Die "erwachen". Die musst du berühren Tag für Tag für TAg.....

    cya

    Maya
     
  3. MayamiR

    MayamiR Guest

    .... sry aber ich habe die lezte Frage nicht verstanden.

    Und ich bestimme nicht darüber ob eine Frage richtig oder Falsch ist....
    ich habe nur versucht dich mit Vorsicht danach zu fragen...
    oder ist sie so absurd/ dumm nicht darüber nachzudenken?
    Auserdem muss ich noch etwas dazu ergänzen.... Ich bin kein Prophet, kein Heiliger ich bin jung und unerfahren bitte werte nicht jedes Wort mit einer Goldwaage. Ich habe oft das problem, das was ich fühle und denke nicht mit den richtigen Worten beschreiben zu können. ABer es gibt auch Momente da finde ich habe ich es gut getroffen :) ....
    na wie auch immer...

    Maya
     
  4. Namo

    Namo Guest

    Ihr spracht über die Liebe. Aber Liebe ist nur ein Aspekt Gottes. Den anderen ignorierst Du. Und auch Sehnsucht verschafft Dir keinen Zugang dazu.

    Regina hat hier vor ein paar Tagen ausführlich über Beides geschrieben.

    Es gibt keine Wahrheit ohne Liebe und keine Liebe ohne Wahrheit. Licht ist brechbar in der Materie und es wärmt sie. Licht, das wärmt, aber nicht brechbar ist, gibt es nicht und Licht das brechbar ist, und nicht wärmt gibt es nicht. Du willst ein Licht, das nur wärmt, und nicht bricht. Andere wollen das brechende Licht und nicht seine Wärme. Das gebrochene Licht zeigt die Unterschiede, die die Wärme nie zeigen kann.

    Liebe macht keine Unterschiede. Wahrheit ist immun gegen Maya, die Göttin der Illusion und der Liebe.

    Erst wenn sich die Seele um Beides bemüht, ist ein sprituelles Verstehen von Männern und Frauen möglich. Vorher ist es nur leidvoller Geschlechterkrieg ohne Liebe und ohne Verstehen.

    Namo
     
  5. Namo

    Namo Guest

    Namo: "Könntest Du Dir vorstellen, daß ein Wesen selbstbewußt Fragen stellt?"

    Mayamir: " ich habe die letzte Frage nicht verstanden."

    Die Frage geht darum, ob ein Wesen in deiner Sichtweise das Recht hat Fragen zu stellen. Ob es so selbst bewußt sein darf, sie zu stellen. Wenn es das hätte, dann wäre es m.E. unsinnig es zu belehren, daß seine Frage falsch sei.

    Das Bestimmen von Rechten ist Politik. Ich denke, daß der Inhalt der Frage eine Bedeutung hat und nicht der, der sie qualifiziert oder disqualifiziert ohne darüber zu argumentieren.

    LG

    Namo
     
  6. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.766
    Werbung:
    Zitat:
    "ich habe vor kurzem einen Text gelesen, es handelte vom Geist der in uns steckt und das jeder Mensch durch riechen und schmecken den geist seiner umgebung in sich einen Teil aufnimmt.
    Über werdende Mütter stand dass ihr GeiSt in das des Ungebohrenen einfährt und es berührt bis es seinen eigenen während der Geburt bekommt.
    Wir sind alle durch unsere Mütter zur Welt gebracht worden...(wem erzähl ich das?!)
    Es giebt Momente da spühre ich meine Mutter in MiR, ich bin sie und sie ist ich. Ich habe dann sogar die selbe Handschrift wie sie , es ist ein Teil von ihrem Geist ..."

    Ich stelle Dir etwas ins Forum das mir über meine Mutter gesagt wurde...

    Lass uns zu meinem Leben zurückkehren.
    Warum hat in den ersten Lebensjahren meine Mutter eine so entscheidende Rolle für mich gespielt?

    Weil jede Mutter eine entscheidende Rolle für Ihr Kind spielt!
    Das Band zwischen Mutter und Kind ist ein außergewöhnliches.
    Es gibt nichts in Eurer physischen Existenz, daß an Innigkeit in der Beziehung da heranreicht.
    Körperlich könnte sie inniger nicht sein, weil Ihr in Ihr heranwachst.
    Geistig könnte sie inniger nicht sein, weil Ihr die Welt durch Sie wahrnehmt, noch bevor Ihr geboren werdet.
    Da Du so unentschlossen warst: geboren werden, ja oder nein, sterben, ja oder nein,
    war es wichtig für Dich dieses Band so eng zu knüpfen.

    Heißt daß, die enge Verbindung zu meiner Mutter hat mein Überleben beeinflusst?

    Jede Mutter beeinflusst und entscheidet bis zu einem gewissen Punkt über das Leben und Überleben
    Ihres Kindes.

    Ja. Aber Du weißt was ich meine!
    Ich war lange Zeit panisch, wenn meine Mutter nicht da war!

    Du warst nicht panisch, aber Du warst sehr ängstlich.
    Und zwar nicht, wenn Deine Mutter körperlich nicht anwesend war, das war sie häufig nicht,
    sondern wenn Du Dich von Ihr verlassen fühltest!
    Das ist ein Unterschied!
    Zwischen Mutter und Kind herrscht eine innige telepatische Verbindung.
    Wenn sie sich in dieser Hinsicht von Dir abwandte, hast Du das gefühlt und dementsprechend reagiert.

    Und ich war so ängstlich, weil ich mich so schwer für das Leben entscheiden konnte?

    Leben und Tod sind Beschreibungen unterschiedlicher Seienszustände.
    Du warst NICHT ängstlich!
    Du warst kein ängstliches Kind, aber die Verbindung zu Deiner Mutter war Dir sehr wichtig.

    Warum?

    Weil Sie Dir Halt gab, so wie jede Mutter zunächst Angelpunkt und Stütze für Ihr Kind ist.
    Von Ihr gehen alle Erfahrungen aus.
    Von Ihr mit Ihr und durch Sie lernt Ihr diese Welt kennen.

    Das macht die Frau irgendwie zu etwas besonderen.

    Die Frau ist etwas besonderes.

    Aber nicht besser.

    Das sagte ich Neal schon. So etwas wie besser oder schlechter gibt es nicht.
    Ihr habt Seienszustände Euer Etikett aufgeklebt.
    Deine Mutter war wichtig für Dich, weil Sie Dir den perfekten Rahmen bot, Dich zu entwickeln.
    Auch Sie lehnte viele der üblichen Konventionen ab und zwang Dir kaum welche auf.
    Sie zeigte Dir welche Möglichkeiten Sie gefunden hatte, das Leben zu feiern und Du hast viele übernommen.
    Sie tanzte abends, nur für sich und überließ es Dir ob Du auch tanzen möchtest.
    Sie sang ein Lied, nur so zum Spaß, und ohne Dich zu verpflichten mitzusingen.
    Sie zeigte Dir das Geheimnis eines stillen Spazierganges, das Vergnügen des Schwimmens.
    Erinnerst Du Dich, als Sie Dir mit Sieben „Die Glocke“ (eine Ballade) vortrug,
    einfach, weil Sie sich gerade daran erinnerte?
    Du warst verzaubert! Du hast Sie solange gequält bis Sie Dir ein Balladenbuch gekauft hat.
    Du besitzt es heute noch und Du hast es förmlich zerlesen.
    Sie war die einzige, die Deine Liebe zu Pferden akzeptierte und Dich auch gegen den Willen der Familie
    auf ein Pferd setzte.
    Sie hat Deine Liebe geweckt und Dir geholfen Deine Träume kennenzulernen.
    Du erinnerst Dich?
    Wenn Du zu niemanden gehen konntest, zu Ihr konntest Du gehen.
    Sie hat Dich gefördert so lange Sie es konnte.
    Sie hat Dich gelehrt, das ein Tier Verantwortung bedeutet und Dir Deinen Hund geschenkt.
    Wann immer sie etwas hatte, war Sie bereit es mit Dir zu teilen.
    Sie hat Deinen Hang zur Spiritualität gefördert, indem Sie Dir endlose Geschichten
    von Hexen und Zauberern erzählte, und Dich mit einem Lachen verteidigt,
    wenn Schule oder Kindergarten sich über Deine ungezügelte Fantasie beschwerten.
    Sie war der Engel, den ICH Dir sandte.

    Ja, in Diesen Dingen war Sie wohl perfekt.
     
  7. Diana

    Diana Guest

    So reden wir aneinander vorbei, Namo.

    Akzeptanz ist der Schlüssel zur Einheit und deswegen brauchen wir über Schnittstellen nicht zu diskutieren- sie sind vollkommen natürlich und es wird nur dann zu einem Konflikt, wenn wir nicht akzeptieren.

    Es wird dann zu Konflikt, wenn wir uns anmaßen ÜBER andere bestimmen zu wollen obwohl sie vollkommen frei sind.

    Ignoranz würdigt nicht was ist , lehnt die Dinge ab wie sie sind - das ist EGO.

    Liebe Grüße von Diana
     
  8. MayamiR

    MayamiR Guest

    .... Diana hat recht
    Akzeptanz ist einer der SChlüssel zur Einheit.

    Aber akzeptanz ist ein umfassendes Wort, ...
    @ Namo
    du selber müsstest das doch wissen...
    es geht nicht darum einen Saddam, Busch, Hittler oder Bin LAden zu erreichen oder sie zu akzeptiren. Eher sich vor solchen Menschen zu behaupten und vorallem sich zu wehren!

    Und wie?!
    In dem du eben die Menschen, die Hoffnung Glauben und Liebe tragen erreichst. Es sind so viele Menschen die nur auf ein Wunder warten, auf ein Zeichen Gottes oder einfach auf einen andern Menschen, der ihm zeigt nicht alleine zu sein!!
    Wenn du die Welt mit den AUGEN eines KinDeS betrachten kannst
    Wenn du es verstehen lernst
    Und ihm nicht versuchst DEINE/ EURE Welt aufzuzwängen
    .... schaffst du ihm Platz für den Freien Willen

    und bitte nicht wieder abwerten ..
    ich rede vom Freien Willen sich zu entfalten zu sich zu finden

    Es sind leider oft gesagte sachen und man dreht sich im Kreis. Einfache Bürger brauchen oft einfache Worte keine Zitate Namo

    Um ehrlich zu sein fühle ich mich ein wenig gekränkt
    vielleicht habe ich es auch mal wieder falsch verstanden

    ----> "Wahrheit ist immun gegen Maya, die Göttin der Illusion und der Liebe."


    ----> "Die Frage geht darum, ob ein Wesen in deiner Sichtweise das Recht hat Fragen zu stellen. Ob es so selbst bewußt sein darf, sie zu stellen. Wenn es das hätte, dann wäre es m.E. unsinnig es zu belehren, daß seine Frage falsch sei. "


    ist das nicht ein wenig anmaßend, jemandem den man erst durch ein paar Zeilen schreiberei kennengelernt hat so etwas zurück zu schreiben?

    LG
    MAya
     
  9. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.766
    lass Dir von einem Schüler etwas erzählen der schon viele gute Lehrer hatte.
    Die besten davon tragen nie Glacehandschuhe.
    Schlimmer, die haben gar keine.
    AL
    Regina
     
  10. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Liebe Maya,

    ich möchte Dir sagen, daß ich Deine Empfindung dieser Welt nachvollziehen kann und daß sie richtig sind.

    Die Welt, in der ich zu hause bin, unterscheidet sich von dieser Welt. Das ist nichts Besonderes. Es ist nur anders.

    Lieber Gruß

    Namo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden