1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yoga und Autogenes Training gefährlich?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von LunaMedia, 14. Juli 2010.

  1. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Was haltet ihr von der These, die ich gerade im Netz gefunden habe, dass Yoga und Autogenes Training gefährlich sein sollen, weil man da "sich selbst entrückt" wird. Wo kommt diese These her? Wer hat sie aufgestellt? Habt ihr da Hintergrundinformationen für mich?

    http://www.lichtarbeit.asia/yoga-und-autogenes-training.html

    Würde mich mal interessieren, was ihr dazu sagt.

    Gruß
    LunaMedia
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Halte ich für Quatsch... Es kommt sicherlich v.a. auf den eigenen Standpunkt an, wie hilfreich etwas sein kann oder nicht. Aber das ist bei allem so. Kritiker für irgendwas findet man überall.
     
  3. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Yoga mit Mantras von TM (habe ich auch gehört), über das kollektive Unterbewußtsein.
    Man darf das Mantra ja nicht weiter sagen, ich kenne sie aber schon alle :lachen:
     
  4. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    ich halte beides in erster Linie für Sinnlos u. genauso gefährlich wie zb. Autofahren... Autogenes Training ist für mit wie das rote Tuch für den Stier :rolleyes:


    Gefahren gibt es ja fast überall, angeblich soll es sogar gefährlich u. tödlich sein, wenn man ZUVIEL Wasser trinkt, genauso wie wenn man zu wenig trinkt...
    auch Sport soll ja im Übermassen gefährlich sein..
     
  5. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Hallo Luna,

    Yoga und AT sind wenn man es richtig praktiziert - erlernt ungefährlich.
    AT sowieso und beim Yoga gibts viele un
    terschiedliche Richtungen Techniken,
    man sollte da vielleicht vorsichtig sien oder nur wissenschaftl untersuchtes praktizieren.

    LG

    Gerald
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom,


    ist nicht alles gefährlich, was ein "hauch vom esoterischen" hat -- vor alllem dem popen und kirchen die uns "klein und dumm" behalten wollen?!


    shimon a.
     
  7. mdelajo

    mdelajo Guest

    Entrückung ist ein spannendes Stichwort. Allerdings im Zusammenhang mit Autogenem Training sicher nicht in Verbindung zu bringen.

    Suche doch einfach mal darüber was im Netz oder belege Kurse, dann weisst du es ganz bestimmt.

    :)
     
  8. sage

    sage Guest

    Nicht nur angeblich...bei den früher so beliebten "Wasserkuren" ist so mancher Patient innerlich ertrunken...es gibt auch ne Krankheit, bei der die Nieren versagen und die Patientn keinerlei Flüssigkeit erhalten dürfen, weil sie sonst eben ertrinken.

    http://www.kreativrauschen.de/blog/2008/03/05/toedliche-wasser-ueberdosis-wasservergiftung/


    Sage
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Liebe LunaMedia,

    grundsätzlich sehe ich ein Problem auf der verlinkten Seite. Kampfchristentum.

    Es werden hier mit allen Mitteln "Argumente" zusammengetragen, warum man sich schleunigst von der bösen bösen Esoterik abwenden sollte und auf den gottgefälligen Pfad mit Gottes Segen erster Wahl zurückkehren. Dazu zitieren wir dann einen alten Kirchengeschichtler als "Kenner asiatischer Religionen", aha.

    Ich lese auf dieser bemerkenswerten Seite zum Beispiel über die TCM sowas:

    Und da bin ich mit der Seite dann aber auch schon durch. Fundamentalistische Christen sind eine ganz besonders eigene Gruppierung...

    Freundliche Grüße
    Kinny
     
  10. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Luna,

    AT ist bei richtiger Anwenug ungefährlich. Beim Yoga ist es auch so, dennoch
    gibt es hier Praktiken die nicht wissenschaftl untersucht wurden, daher sollte
    man vorischtig sein - einen kompetenten Leher haben, der auch schon andere
    entsprechend betreut hat.

    LG

    Gerald
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen