1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wunschdenken

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Devas, 31. Oktober 2005.

  1. Devas

    Devas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    223
    Werbung:
    Es würde mich sehr interessieren, welche meiner Gedanken tatsächlich die meinen sind, welche meinem Wunschdenken entspringen oder sogar denen der ganzen Menschheit?
    Ihr auch?

    Z.B. Engel:
    Wer von uns hat schon mal einen geflügelten Engel tatsächlich gesehen?
    Trotzdem herrscht überall auf der Welt die Illusion, dass Engel geflügelte und allmächtige Wesen seien? Kein Mensch hat so ein Exemplar je gesehen?
    Also wünschen wir uns nur, dass ein Engel so aussieht?

    Oder in der Partnerschaft:
    Wie viele Menschen suggerieren in ihre Partner ihren Traumpartner, bis die Partnerschaft von der anfänglichen Flitterphase in den Alltag übergeht und die Betroffenen erschrocken feststellen, dass der Partner keineswegs so ist, wie man ihn/sie sich vorgestellt hatte?

    Das sind so 2 typische Beispiele für unser allzu menschliches Wunschdenken.
    Und...genau in diesem Punkt sind wir Menschen uns alle auf dieser Welt gleich. Von der hintersten Mongolei bis zum kanadischen Gipfel träumen wir uns eine Welt zusammen.

    Wie schön kann man Wunschdenken doch bei Kindern beobachten:
    So spielen Mädchen mit Puppen Heimchen am Herd und werden später zu zünftigen Ehefrauen.
    Knaben versuchen einander sogar als Kind zu beweisen, wie unerschrocken sie doch gegenüber den Rivalen sind. Später wird diese Tradition mit Vorliebe fortgesetzt.
    D.h. wir prägen unsere Zukunft mit unserem Wunschdenken seit unserer Kindheit und so geht das dann ein ganzes Leben weiter. Aber woher kennen die Kinder die Spiele, die sie als Kinder spielen und als Erwachsene später tatsächlich erleben. Wollen z.B. alle Frauen von sich aus (unmanipuliert) heiraten, Kinder kriegen und Hausfrauen werden oder folgen sie einfach nur der manipulierten Zielsetzung der Gesellschaft?
    Vielleicht sind ja deswegen so viele Menschen mit ihrem Leben nicht zufrieden, weil sie Zeit ihres Lebens den Zielen der Anderen folgen?

    Aber wie viel von all meinem Denken gehört tatsächlich mir allein? So ganz ohne Manipulation, Erziehung usw.?

    LG :daisy:
    Devas
     
    Jacques und Jovannah gefällt das.
  2. Schwarze Witwe

    Schwarze Witwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    778
    Ort:
    darmstadt
    hy,gute frage......
    kann dir leider auch keine passende antwort drauf geben,aber ich werde auf jeden fall mal drüber nachdenken.
    engel schweben über uns...also müßen sie flügel habe..denk ich mal...war ja schon immer so:rolleyes:

    und kinder bekommen meißtens das geschenkt was zu ihrem geschlecht passt..mädchen puppen und jungs autos...:)
    aber warum???war ja schon immer so....

    :schaukel:
    echt schwere frage
     
  3. Devas

    Devas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    223
    Hallo Schwarze Witwe!

    :danke: für deine Antwort. :daisy:

    Das ist es ja eben. Warum ist das schon immer so gewesen?
    Ich denke, weil wir diese Traditionen von Generation zu Generation in unsere Nachkommenschaft so einsuggeriert haben, dass sie es fortführten und so eine Endlosschleife der Gedanken enstand.

    Wer weiss? Vielleicht stammt ja all unser Wissen von einem Neanderthaler, dem mal ein Fels auf den kleinen Zeh fiel?

    Man sagt ja auch, dass Sir Isaac Newton seine Intelligenz einem Apfel verdankte, der ihm auf den Kopf fiel. :daisy:

    Wo bleibt aber dann unsere viel gepriesene Individualität, wenn hypothetisch alles von früheren Generationen übernommen wurde?

    LG :kiss3:
    Devas
     
  4. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Es sind alles Deine. (Wer will sie denn schon haben.) Und,
    sie sind alle gelernt. (Woher solltest du sie denn haben?)



    Oder Gegenfrage: Sage mir Einen Gedanken, den du nicht gelernt hast.
     
  5. Kitty

    Kitty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Stuttgart
    Ohje,
    auf die Frage bin ich noch gar nie gekommen!
    Aber wenn ich jetzt darüber nachdenke, sind wir ja von klein auf Beeinflusst, immer weiter, ich denke nicht das wir viel vom eigenen Denken haben, wenn ich recht darüber nachdenke. schon einen Teil auf jeden FAll, aber auf Großer Ebene muss man sich eingestehen das man hineingeformt wird in ein Denken, je nach dem in welchen Kreisen man sich bewegt, das ist ja schrecklich!
    Aber andereseits, könnten wir uns überhaupt eine eigene vorstellung davon machen, wie z.B. ein Engel aussieht oder wie der Wunschpartner zu sein hat?
    Darüber werd ich jetzt wahrscheinlich viel nachdenken!:dontknow:
     
  6. Devas

    Devas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    223
    Werbung:

    Hallo Rocket :kiss3:!

    Die Frage stelle ich mir seit geraumer Zeit. :daisy:
    Ich muss zugeben, es ist nicht einfach eine Antwort darauf zu finden. Welcher Gedanke ist nun rein meins? :rolleyes:
    Wenn ich eine Antwort finde, dann teile ich sie dir mit.

    LG :daisy:
    Devas
     
  7. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ja, aber bedenke dabei, dass du in DEN Strukturen "darüber nachdenken wirst", du du, die man dir eingelernt hat.






    >Bringt also vielleicht nix.
     
  8. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ja, ich bin neugierig.
     
  9. Devas

    Devas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    223
    Hallo Kitty :kiss3: !

    Wenn dir nie einer beigebracht hätte, was ein Fisch ist, wie würdest du ihn entsprechend betiteln, wenn du eins siehst? :daisy:

    Woher kommen entsprechend die Gedanken an einen Wunschpartner bzw. Engel? Gehören diese Gedanken tatsächlich dir oder gab es in deinem Umfeld schon Vorgänger, die sich einen Partner so vorstellten? :daisy:

    Verwirrend, ich weiss. :rolleyes:
    Daher habe ich mal das Thema hier angeschrieben. Ich wollte mal andere Meinungen dazu lesen.

    LG :kiss4:
    Devas
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    "Überall auf der Welt" --> Typisches Wunschdenken. Es gibt unzählige Menschen, die nicht die geringste Vorstellung davon haben, was ein Engel sein soll. Hast du jemals von einem Aborigene gehört, der an Engel glaubt? "Überall auf der Welt" beschränkt sich vorwiegend auf ein paar Millionen Esoteriker.
    Das sind zum Zeitpunkt, als ich das schreibe, exakt 249'887'212 Menschen, die das ihrem Partner suggerieren.
    Iss einmal einen Apfel. Was ist an diesem Erlebnis Wunschdenken?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen