1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wohlfühlfaktor gleich Null

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von lollebolle, 13. August 2004.

  1. lollebolle

    lollebolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo,

    bin vor einem halben Jahr in eine neue Wohnung gezogen.
    Sie ist wesentlich schöner und komfortabler als vorher,
    die Luft und durchlüftung ist Top, nichts staut sich, draussen ist ein kleiner Teich und es ist recht grün, drinnen eigentlich alles recht hell, neu, sauber usw.

    Trotzdem geht es mir beschissen seit ich hier wohne und es sollte doch eigentlich eine verbesserung sein. Anfangs dachte ich, es ist der Umzugsstress, die neueingewöhnung. Doch nun seit 1/2 Jahr ist es immer noch so und noch schlimmer. Ich komme nicht zur Ruhe, ich höre ständig eine art brummen im Hintergrund (was nur ich höre). Ich habe immer so ein Adrenalinkribbeln im Bauch, egal in welchem Raum. Ich werde zunehmend ein nervenbündel, und drehe bei jedem geräusch durch. ich habe albträume in denen ich mich verfolgt fühle. ich habe ständig das bedürfnis in eine ecke zu kriechen und mich in decken zu hüllen mit ohrstöpseln wenn ich hier bin.
    Ich hasse es die fenster zu öffnen. Immer wenn ich auch nur für minuten draussen bin hellt sich meine laune auf, nach 1-2 stunden bin ich ein komplett anderer mensch. komme ich nach hause fühle ich mich minute um minute unbehaglicher. sogar mein relativ unsensibler freund sagt, ihn beschleicht so ein komisches gefühl, sobald er in unser wohngebiet fährt bei dem gefühl die tür zu öffnen. wir haben 100 qm. es ist in jedem raum so.

    räucherungen mit weihrauch und salbei helfen immer nur kurz

    kann mir jemand sagen was ich tun kann ?
    können es meine schlechten energien sein ? ich habe viel müll angestaut und wollte diesen mit dem neuanfang hinter mir lassen. aber ich habe immer mehr das gefühl das das ganze aus der wohnung kommt.
    ich bin so verzweifelt :bwaah:
     
  2. Jolly

    Jolly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Deutschland Koblenz
    Hallo lollobolle,

    ich melde mich noch selten hier.

    Hast du schon mal daran gedacht dich mit einem Rutengänger oder Geomantiespezialisten auszutauschen. Vielleicht gibt es probleme mit Erdstrahlen. Wasseradern oder Verwerfungen usw.

    Liebe Grüsse Jolly :)
     
  3. lollebolle

    lollebolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Hallo,

    nein, ich habe nur etwas geforscht und mir fiel ein, dass der vormieter auch so gut wie nie da war und meinte, er hätte eh nur noch bei seiner freundin gewohnt, obwohl er mit grossen projekten wie einen gartenteich anlegen und so eingezogen ist.
    Ich weiss nicht wo man so einen geomanten herbekommt oder wie man sowas selbst misst.
    feinfühlig gegenüber strahlungeng bin ich, kann elektrogeräte blind orten.
    Kann mir da jemand helfen ?

    danke :)
     
  4. Kolibri

    Kolibri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Zentralschweiz
    du scheinst eine rechte herausvorderung vor dir zu haben.
    frage doch mal im haus und bei deinen nachbaren, ob andere ähnliche erfahrungen machen. erforsche einmal die geschichte des hauses und des bauplazes weiter zurück. schau mal ob du grobe störfaktoren um das haus hast; hochspannungsleitungen, natelantennen, tunnel, schnellstrassen die auf das haus zuschiessen, usw. wenn du nichts auffälliges findest, und die anderen hausbewohner keine probleme haben, solltest du dein thema suchen.
    grundsätzlich ist zu sagen, dass mit einem umzug keine probleme gelöst werden. ohne dass man es bemerkt kommt der "müll" mit.
    wenn es jedoch herausvorderungen sind, die vor dem umzug nicht da waren, musst du überlegen was gleichzeitig mit dem umzug passiert ist ...
    wenn du nicht weiter kommst würde ich dir empfehlen einen guten feng-shui berater aufzusuchen. der kann dir bestimm neue impulse geben
    liebe grüsse
    kurt
     
  5. lollebolle

    lollebolle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Ja, da ist was dran, ich habe tätsächlich eine menge "Müll" mitgebracht.
    Aber ich kenne es von dem Haus meiner Eltern, wo ich am Anfang auch so viel
    schlechte enrgien verspürte, und mit der zeit und der liebevollen einrichtung
    sich das ganze gewandelt hat.
    Auch verbringe ich zuviel Zeit hier, habe eine menge negatives eingeprägt.
    Aber irgendwas stimmt auch von aussen nicht, denn mittlerweile merke ich deutlich, das es mir draussen sofort besser geht. und auch wen ich mal frust habe. es ist als ob das haus alles verstärkt und draussen alles abfällt.

    die gefühle die ich habe sind: bedrückt, gefangen und bedrängt.
    Ich staue auf, kann keine energien ablassen.
    10 meter Links läuft tatsächlich eine megaspannungsleitung, ich höre sie im garten laut summen. 5 meter vor mir ist ein bachlauf der in einem abwasserteich endet.
    Es stinkt nicht oder so, aber die bewegung findet hier ein ende, es ist irgendwie brackig dort.
    Hinter mir geht es etwas berghoch mit einem grossen wohngebiet, links direkt die hauptstrasse.

    Ich werde nun einige Zeit weniger zu hause sein, und werde mal abwarten was das bewirkt. Aber ich weiss nicht, könnte ein Umzug nicht doch eine alternative sein ? Ich kann doch nicht so weiterleben, in einem zuhause was mich so einengt.
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo lollebolle,

    warum wunderst Du Dich, daß alles so schwierig ist, wenn direkt neben dem Haus eine Hochspannungsleitung läuft. Das ist immer das erste wo ich drauf achte. In der Nähe von Hochspannungsleitungen sterben Bäume und meist verkraften die einiges. Ich würde einfach nochmal umziehen. Das kann doch nicht richtig sein irgendwo zu Hause zu sein, wo Du Dich nicht zu Hause fühlst.

    Ich habe so ein bißchen das Gefühl, daß Du den Müll den Du loswerden wolltest jetzt ins Außen projeziert hast.

    Ich weiß nicht ob ich recht habe, aber ich glaube, daß zwischen Wasser und Strom ein riesiges Gefälle ist. Also hast Du kein stabiles Magnetfeld sondern extremes Gefälle. Um sich wohl zu fühlen, sollte das Magnetfeld relativ stabil sein. In Hochhäusern aus Stahlbeton ist es meist so, daß so circa 1 bis 1,5 m von der Wand weg der nächste Träger ist, an der Wand liegt die Heizung. Dazwischen ist sozusagen eine Talfahrt des Magnetfeldes. So etwas vermute ich bei Dir in der Wohnung. Außerdem hörst Du ja im Garten dieses Summen und das ist das elektrische Feld um die Hochspannung. Gesund ist das ganze nicht und eigentlich kannst Du froh sein, daß Du solche Antennen hast und nicht nur einfach krank wirst.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  7. snakebite

    snakebite Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Berlin
    Hi Du,
    Du scheinst recht sensibel zu sein.
    Das, was Du erzählst, erinnert mich an eine Geschichte.
    Meine Mutter arbeitet bei einem Heilpraktiker. Dort ist eine Patientin, die ebnfalls ziemlich sensibel ist.
    Sie ist in eine tolle Wohnung gezogen und mit der Zeit ging es ihr immer beschissener.
    Hat Dinge gehört und irgendwann auch gesehen, die ziemlich übel waren.
    Dann kam raus, daß in der Wohnung was ziemlich Böses abgelaufen war.

    Recherchiere mal, ob in dieser Wohnung auch sowas abgelaufen sein könnte irgendwann vor Deiner Zeit (kann ja viele, viele Jahre zurrück liegen).
    Ich habe mal in einer WG gewohnt, wo ich mich auch immer unbehaglich gefühlt habe.
    Mir war irgendwann voll klar, daß in den Wänden negative Energien hängen.
    Ich habe von meiner Mutter irgendwann eine Pflanze geholt, die ich seit meinem Auszug dort gelassen hatte.
    Kaum war diese Pflanze in der Wohnung, verlor sie täglich Blätter und man merkte deutlich, daß sie sich nicht wohl fühlte.
    Ihr ging es täglich immer beschissener.
    Dann zog ich aus und schon auf der Fahrt zur neuen Wohnung, ich saß im Auto direkt neben ihr, spürte ich förmlich, wie diese Pflanze regelrecht aufatmete.
    Seither hat sie kaum ein Blatt mehr verloren. Es geht ihr bestens.
    Auch ich hab aufgeatmet.
    Ich bin nicht sensibel genug gewesen, mehr zu spüren als negative Energien. Wenn ioch noch sensibler gewesen wäre, hätte ich vielleicht auch Dinge gesehen und gehört.
    Bin da ganz froh, daß es nicht so war.
    Keiner hat sich wirklich wohl dort gefühlt, aber dieses Haus hat einen irgendwie festgehalten. Viele sind dort hängengeblieben und haben immer wieder gesagt, daß sie ausziehen wollen, aber haben es nie geschafft, es in die Tat umzusetzen. Erst nach Jahren haben es die meisten geschafft. Komisch, oder?
    Wenn dort was Böses abgelaufen ist, in Deiner Wohnung, dann ziehsofort aus. Aber eigentlich solltest Du in jedem Fall ausziehen, wenn es Dir so ergeht.
    Egal, ob Einbildung oder echt, Du fühlst Dich dort beschissen. Und ich glaube, daß Du jetzt schon zu weit drin bist, als daß sich das Gefühl einfach auflöst.
    Liebe Grüße und viel Glück, snake
     
  8. Kolibri

    Kolibri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Zentralschweiz
    Werbung:
    freue dich erstmal darüber, dass du sehr sensitiv bist. das ist zwar nicht immer nur positiv, aber ich wäre sehr gerne etwas sensitiver...
    vielleicht war dein baugrund im mittelalter ein schlachtfeld, oder noch früher mal ein friedhof.... es gibt viele gründe die ein gebiet unbewohnbar machen.
    jedoch scheint es für dich in irgend einer weise ein thema zu geben, wlches dich dazu bringt in so ein haus zu ziehen. bevor du wieder umziehst, solltest du dieses thema finden und bearbeiten. ansonsten findust du die gleichen herausforderungen in der neuen wohnung wieder, vermutlich in anderer form...
    liebe grüsse
    kurt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen