1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wiedergeburt

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von andy1000, 22. Juli 2007.

  1. andy1000

    andy1000 Guest

    Werbung:
    hallo

    kann mir jemand plausibel die wiedergeburt erklären bzw wie man drauf kommt??


    lg andy
     
  2. KleoSansa7

    KleoSansa7 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Weinviertel
    HAllo ANDI

    Die Wiedergeburt oder auch Reinkarnation genannt, ist in vielen Religionen ( vor allem im Buddhismus) wesentlicher Grundbestandteil des Glaubens. Es gibt viele Erzählungen, dass vor allem Kleinkinder oft Aussagen machen, von ihrem Vorleben und sagen sie hätten so und so viele Kinder gehabt. Jeder neue Buddha, der gesucht wird, wird auch auf sein Vorleben befragt und kann darauf meistens im alter von 2 - 3 Jahren exakt antworten und Symbole wie zum Beispiel welches Schwert war seins unter vielen wiedererkennen!

    Hilfreich um das Herauszufinden, ob man schon mal gelebt hat ist die Hypnose bei einem Spezialisten! SChlag ihm vor,w enn du es willst, die Hypnose aufzuzeichnen, so kannst du nachher mitverfolgen, was geschehen ist!

    Hoffe ich konnte dir etwas klarheit geben!


    Kleo Sansa :escape:
     
  3. andy1000

    andy1000 Guest



    Hallo Kleo Sansa,

    Vielen Dank für deine Antwort! Also dann ist die Wiedergeburt wissenschaftlich beweisbar und auch schon bewiesen??

    Ich frage deswegen weil bevor ich mich mit den Lehren Buddhas auseinander setzte war für mich die Wiedergeburt und das damit verbundene Samsara kein thema..

    man lebt man stirbt... aus

    Aber jetzt FÜHLE ich das es tatsächlich einen Kreislauf von Leben und Tod gibt....

    Mich würde interessieren wie "man" die Wiedergeburt begründet...ausser jetzt mit dem Beweis mittels Hypnose!?

    Aja warst du schon bei einem Hypnotheseu?


    Lg andy
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Andy,

    "man" sagt, daß am Anfang nur EINE Energie existierte. Manche nennen diese Energie Gott, ich bevorzuge die reine Liebe. Aus dieser einen Energie haben sich "Teile" gelöst, weil sie erfahren wollten, wie es ist, ein Individuum zu sein. Sie wollten eigene Erfahrungen machen, Entscheidungen treffen, wollten wissen, wie es ist, "außerhalb" der reinen Liebe. Und so wurde ein "Spielplatz" erschaffen, auf den diese "Teile" inkarnieren konnten, wo sie die "Sau rauslassen" konnten. Doch sie waren nie wirklich getrennt von der Einheit, sie waren immer ein Teil des Ganzen und so wurde ihnen im Laufe der Zeit bewußt, daß es doch nicht soooo toll ist, so lieblos durch die Welt zu gehen und sie wollten alle Erfahrungen machen, die nötig waren, um diese Liebe, die in ihnen war wieder zu spüren, leben zu können.

    Und der einzige Weg, wirklich nichts Böses mehr zu tun, ist, zu erfahren, wie es ist, Böses zu erleben. Wer z.B. in irgendeinem Leben schon einmal vergewaltigt wurde, wird danach niemanden vergewaltigen, weil diese Erfahrung in seinem Emotionalkörper gespeichert ist.

    Im Grunde ist der Sinn der Wiedergeburt, das Bewußtwerden darüber, was man im Grunde ist, nämlich reine Liebe. Und um die wieder leben zu können, werden wir uns langsam aber sicher bewußt, was wir alles getan haben, um sie nicht zu leben. ;) Wird uns das bewußt und nehmen wir es wahrhaft an, dann heilt es und wir "müssen" nicht mehr inkarnieren.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien


    Hmmmmmm - ich versteh nicht, warum das Leben immer als was "böses" hingestellt wird, warum es fast als Strafe gesehen wird, dass wir inkarnieren "müssen". Und warum sollen wir hier nicht reine Liebe leben können. Wie unterscheidet sich denn die reine Liebe zu der "normalen" Liebe?
    Gibts da einen Unterschied oder gibt es gar eine unreine Liebe?

    Ich find das Leben so toll und spannend - ich bin nicht sicher, ob es die Wiedergeburt gibt, aber ich hoffe es. Ich möchte noch ganz oft geboren werden und hier sein. Ich möchte gar nicht nicht mehr geboren werden, was soll ich denn da machen die restliche Ewigkeit - nur Seele baumeln?


    Love
    Mandy
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Mandy,

    nein, das Leben ist nicht böse und viele viele Menschen leben heute auch schon die Liebe, bzw. bemühen sich darum. Ich sprach von der Vergangenheit, dem Beginn der Welt ansich. Mittlerweile sind die Menschen bereit, bewußter zu leben und tun es auch. D.h. NIEMAND muß mehr büßen oder leiden, wegen irgendetwas und JEDER kann, wenn er wirklich will, die Liebe leben.

    Niemand sagt, daß wir hier nicht die reine Liebe leben können, im Gegenteil, wir sind hier, um genau das zu realisieren. Allerdings unterscheidet sich die reine Liebe schon von der "normalen" Liebe, in dem das sie bedingungslos und uneigennützig ist und das nicht nur im Kopf, also eingebildet, sondern wahrhaft im ganzen Wesen ist. Und da sind wir heute noch nicht. Das Wort rein hat in diesem Sinne nichts mit sauber oder unrein zu tun. Rein ist einfach der Ursprung, ursprüngliche Liebe sozusagen. :) Und diese ursprüngliche Liebe beinhaltet ALLES, also auch das, was wir als "Böse" bezeichnen. Reine Liebe zu leben würde bedeuten, diese "Böse" in sich selbst wirklich anzunehmen, damit es heilen kann.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien

    Ach liebe Gaby, woher nimmst du bloß die Gewissheit.

    Du schreibst z.B. "wir sind hier, um genau das zu realisieren" - ich tät schon wieder schreiben "ich glaub, wir sind hier, um das zu realisieren"

    Wieso sind sich manche so sicher und schreiben immer ohne "ich meine, ich denke, ich glaube"? Woher habt ihr diese Gewissheit? Selbst, wenn man das in irgendeinen Buch gelesen hat und man das Wissen eben daraus hat - dieses Buch hat auch jemand geschrieben und woher weiss denn der das?

    Erfahrung vielleicht? Aber wenn man hier liest, sind die Erfahrungen so unterschiedlich, meist so gar gegenteilig.

    Also niemand kann sagen. es gibt die Wiedergeburt - niemand kann das.
    Ich glaube, dass es die Wiedergeburt gibt, weil es mir irgendwie ziemlich logisch erscheint und ich hoff es, dass es sie gibt. Aber sicher bin ich nicht.
    Vielleicht sind wir ja auch, wenn wir sterben, einfach nur tot. Das könnte ja auch sein.


    Love
    Mandy
     
  8. bibags

    bibags Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hamburg
    Hey Andy!

    Schau mal bei Amazon nach den Büchern von Brian L. Weiss! Ich war nach einer mehr "zufälligen" Rückführung sehr skeptisch, weil ich dachte ich hätte mir alles nur eingebildet. Aber seit ich das gelesen habe - keine Frage - bewiesen!

    LG

    Bibi
     
  9. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Mandy,

    ich kann nur von mir sprechen. Und bei mir ist es Gewissheit, die tief aus der Seele heraus kommt. Aus dem, was die Seele mir eröffnet. Das ist das uralte Wissen, das jeder in sich trägt und das jeder für sich entdecken kann, wenn er sich für die Seele öffnet. :)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.537
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Siehst du, das ist mein Problem - ich bin ja auch offen für die Seele, aaaaber
    - und da fängts dann ja schon wieder an.

    Gibt es denn ganz in echt eine Seele? Oder haben wir uns das nicht nur zurechtgelegt, weil´s eben so schön ist wenn es so wäre. Weil wir viellecht damit besser umgehen können mit der Angst vor dem Tod oder durch diesen Glauben die Angst vor dem Tod gänzlich verlieren.

    Es kann doch niemand mit Sicherheit sagen, dass es überhaupt eine Seele gibt.

    Auch wenn man meint, man spürt sie - weisst du was ich alles spür?
    grad in schwierigen Situationen glaukelt uns unser Körper oft was vor und wir bilden uns dies oder jenes ein - oder man spürt es, weil man sich das eben so sehr wünscht, dass es wahr ist. In Wahrheit ist es vielleicht nur Einbildung.

    Weisst du, so wie eine FataMorgana, wenn man in der Wüste recht viel Durst hat - ein Trugbild eben.

    Love
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen