1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie viel spürt die Katze

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SoulOfACat, 11. September 2009.

  1. SoulOfACat

    SoulOfACat Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    221
    Werbung:
    Da wir seid längerem die drei Katzen meiner Oma versorgen, weil diese gestorben ist, würde mich interessieren, ob die Tiere wissen, dass ihr Besitzer nie wieder zurück kommt, oder ob sie ewig warten werden.


    Eine dieser Katzen ist kurz nach dem Tod meiner Oma gestorben, weil sie nicht mehr gefressen hat.
    Den anderen beiden gehts eigentlich ganz gut, sie kommen aber nur zum fressen und sind dann gleich wieder weg.
    Da meine Oma öfters für Wochen im Spital war, aber immer wieder zurückgekommen ist, denke ich, dass ihre "allerliebsten Kinder, ihr ein und alles", wie sie die Katzen immer nannte, noch immer darauf warten. Oder haben sie schon längst gespürt, dass ihre letzte Abreise für immer war.. ?
     
  2. Future412

    Future412 Guest

    Die Katzen gewöhnen sich dran.
    Ganz klar, das jemand fehlt, die spüren das genauso.
    LG
    ;)
     
  3. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.603
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Werbung:
    Hallo
    Ich denke schon, dass Katzen und in diesem Fall speziell die betroffenen Katzen das spüren. Eine ist ja schon gestorben. Diese Katze hat sich an den Verlust jedenfalls nicht gewöhnt. Die anderen tun es vielleicht nach und nach.

    Im Allgemeinen sind die Tiere viel empfindsamer und vor allem sensitiver, als wir es wahrhaben oder wahrhaben wollen. Manche Haustiere werden aggressiv oder verkriechen sich, wenn sich ein böser Mensch in der Nähe befindet. Umgekehrt gehen viele Hunde und Katzen sofort freundlich auf Menschen zu, von denen sie spüren, dass sie Tierliebhaber sind. Hunde wedeln mit dem Schweif, Katzen schmiegen sich an.

    Tiere ahnen Gefahren voraus und kündigen sie manchmal an. Und manchmal sind sie ganz verängstigt, wenn sie spüren, dass ein Geist im Raum ist - also der Geist eines verstorbenen Menschen.
    LG - reinwiel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen