1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie oft achtet ihr auf den Mondkalender?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Iakchus, 7. Mai 2009.

?

Wann schaust du bei Planung von Aktivitäten (Haushalt, Garten) in den Mondkalender??

  1. Bei wichtigen Gartenarbeiten, zum Beispiel Rückschnitt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Bei allen Gartenarbeiten

    1 Stimme(n)
    7,7%
  3. Bei wichtigen Haushaltsarbeiten (zB Waschen oder Putzen)

    1 Stimme(n)
    7,7%
  4. Bei allen Garten- und Haushaltsarbeiten

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Bei den wichtigsten Garten- und Haushaltsarbeiten

    2 Stimme(n)
    15,4%
  6. Niemals und auch nicht gelegentlich

    9 Stimme(n)
    69,2%
  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    es ist interessant mal so einen Überblick zu erhalten, wie sehr die Mondstände relevant sind?

    Übrigens: ALLE Garten- oder Haushaltsarbeiten ist etwas übertrieben ausgedrückt, das würde keiner ankreuzen, sagen wir: jede grössere Aktivität.- Statt ALLE

    Wichtige Haushalts- oder Gartenarbeiten wären dann eben einfach nur sehr herausgehobene wichtige Arbeiten.

    LG
    Stefan
     
  2. Waldfee7

    Waldfee7 Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Mühlviertel/OÖ
    Hallo,
    ich achte hauptsächlich beim Haare schneiden auf den Mond. Auch beim Blumen umtopfen, Pflanzen anbauen und beim ernten von Heilkräutern.
    Bei Ölansätzen und Tinkturen auch.

    Sonst mach ich alles wie ich grad Zeit hab.

    Alles Liebe
    waldfee7
     
  3. Janevi

    Janevi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    13
    Mit Gartenarbeit habe ich es grundsätzlich nicht so, aber bei Haushaltsarbeiten achte ich schon bei den "wichtigen" Sachen drauf.

    In erster Linie aber beim Haareschneiden oder färben und ganz besonders in Gesundheitsfragen. Ich stimme z.B. meine Zahnarztbesuche drauf ab, sofern was gebohrt werden muss o.Ä. oder eben bei OP Terminen usw. Bewährt sich bei mir nun schon seit gut 15 Jahren.

    Und ich versuche meine Ernährung dem Mondrythmus anzupassen, weil ich wirklich feststelle, dass das bei mir funkioniert. Allerdings schaffe ich es nicht immer so wirklich gut ;-))
     
  4. Liselotte

    Liselotte Guest

    Die umfrage ist sehr beschränkt. Ob der Mond nur auf unsere Hausarbeiten oder Gartenarbeiten einen Einflüss hat?

    Der Mond bestimmt unser Leben in allen seinen Wirkungen, die wir bis jetzt nicht wahrgenommen haben. Das sind unter anderen: unsere Gesundheit, unser Sexuellliebe, auch unser geistiges Schaffen, ob durch Streben nach Glück durch geistiges oder materielles Schaffen. Jeder findet dort seinen Antwort.

    Der Mondkalender hat was an sich. Ob Hausarbeiten, oder Gartenarbeiten, oder alles anderes.

    Ich habe bis jetzt nur in mehreren Büchern gelesen. Angewendet habe ich erst bei Vollmondnacht. Hat funktioniert. Erstaunlich, aber wahr. Und meine Mutter bemuttelt ihren Garten nur nach Mond. Sie hat immer erstaunliche Ergebnisse dabei, dass alle Nachbar fragen: "Wie machst du das blos? Du hast die beste Ernte immer. Was machst du anders, als wir?"

    LG Liselotte
     
  5. Xchen

    Xchen Guest

    Hallo Stefan,

    endlich! es hat lange gedauert, bis diese Frage Thema wurde :)

    Bei wichtigen Gartenarbeiten beachte ich immer den Mond in der Jungfrau, bei anderen Fragen beachte ich den Mondstand, allerdings immer in Kontext zum Horoskop.
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Liselotte

    sicher du hast recht, aber genau genommenn dreht es sich dann bei vielen Dingen schon um die grundsätzliche Bedeutung des Mondes.

    Fürs Haare schneiden = Haushalt. Hätt ich sicher auch noch eine extra Rubrik wählen können, aber so wissenschaftlich genau wird eh nicht. Da reicht dann das Grobe.

    @et all

    Der Grund warum ich gefragt habe ist vor allem, dass ich mich frage, wie dumm sich Menschen gegen die Natur stellen.
    Ich habe seit mehreren Jahren immer wieder beobachten können, wie BÄUME bei VOLLMOND geschnitten werden. Gerade bei mir vor dem Haus sieht man eine bestimmt über 80 Jahre alte Eiche, die man seinerzeit mal geköpft hatte. Vielleicht wegen den Stürmen. Man hat sie nicht ganz abgesägt, nur ein bisschen geschröpft. Wundert sich keiner, dass dieser Baum tot ist und seit ein oder zwei Jahren überhaupt kein Ast mehr grün ist. Wenn man weiss, dass das bei Vollmond geschah, dieses Schröpfen, versteht man das. Ansonsten fragt man sich ja, warum kann der eine Baum noch Triebe ausbringen und der andere geht "kapott".

    Dann heute, wir haben wieder fast Vollmond, also zunehmend. Da gehe ich daher, und ein grosser Kirschlorbeerbaum wartet an der Ecke immer. Heute sah ich den Hausbesitzer nebenan, der sich der Pflege des Busches (eigentlich ein Baum , so gross ist der!) angenommen hatte.
    Er sagte mir, der arme Busch hat so Probleme, wolln mal zurückschneiden, und von alten Ästen befreien.
    Ja, toll denke ich mir. Wenn du den immer beim falschen Mondstand schneidest, brauchst du dich nicht wundern, wenn der "kapott jeht". Ich sagte nichts, weil ich genau weiss, dass nicht viele sich am Mond halten , und wenn , dann ist man auch schnell beleidigt, nicht? Ich meine, das ist ja immer eine Kritik. An sich ist das eine Kritik an der Handlung.
    Also.
    Schnauze halten.

    Aber ich hoffe, dass der tolle Busch es überlebt, und der Mann nicht noch zu viel abgeschnitten hat.

    Ich habe seit etwa 2 Jahren ein (schwarzes) Büchlein mit Tätigkeiten, die ich draussen beobachten konnte. Oder auch eigene Tätigkeiten, deren Ergebnis nach später Zeit noch zu verfolgen ist.
    Ich notiere mir Tag, Uhrzeit und Ort (damit ich es wiederfinde), um es nach einiger Zeit zu begutachten. Wenn eine Terrasse an einem Lufttag gelegt wurde, ob sich die Fliesen heben. Usw.

    Nicht immer erweist es sich, dass alles schon automatisch gut geht, wenn man für gewisse Dinge ein bestimmtes Mondzeichen wählt. So habe ich vor einigen Jahren Regentonnen aufgestellt und den Boden am selben Tag gestampft, damit der Boden nicht nachgibt, an einem Erdtag .
    Letzten Monat sah ich, dass die Tonne etwas in Schieflage gekommen ist. Das mag allerdings auch damit zusammenhängen, dass es schon ein sehr feuchter Ort ist. Bei einen Lufttag, wäre wahrscheinlich die Schieflage viel extremer gewesen. Wer weiss.

    Aber solche Beobachtungen muss man vergleichen, und dann findet man viel heraus. Es ist nicht immer das OPTIMUM, sondern ob eine Handlung einen dafür günstigen Umstand findet.

    Aber bei Pflanzen gehts einfach nicht, dass man sie zurückschneidet, wenn die Säfte in den Trieben sind. Kann man auch gleichh drauf rumtrampeln, um sie zu zerstören.

    Grüße
    Stefan
     
  7. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    hallo stefan,

    ich hab nun auch keine der oben angeführten optionen gewählt, obwohl ich schon manches nach dem mond ausrichte.

    auf den mondkalender schaue ich, wenn folgendes ansteht:
    friseurbesuch, maniküre, gesichtsmasken (u. ä. badezimmerrituale, gehört für mich allerdings nicht zum thema haushalt),
    ausgraben von wurzeln (z. b. beinwell für die eigene salbenherstellung) und heilkräuter sammeln.
    ach ja, einen zahnarzt- oder operationstermin würde ich auch darauf abstimmen, wenn möglich.

    ich hab das wissen weniger aus büchern, bei uns wurde das noch von der großmutter übermittelt. die war bäuerin, hatte also ein weites feld zur beobachtung und erprobung.
     
  8. sage

    sage Guest

    Nö...fällt mir manchmal hinterher ein...z.B. nach meiner Kiefer-OP, hab´s aber auch so "überlebt". Habe auch keine Probleme mit Vollmond.
    Bei Pflanzen hab ich auch ohne auf MK zu achten manchen kahlen Strunk wieder zum grünen gebracht.


    Sage
     
  9. Wandalin

    Wandalin Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo!
    Also ich achte fast gar nicht auf den Mondkalender.Wenn in der Zeitung die Mondphasen stehen und die Arbeiten die man heute verrichten sollte ist das schon interessant,aber ich mach meine Haus und Gartenarbeiten dann wenn ich Zeit habe und nicht arbeite.Ich bin zwar sehr Mondfühlig?Kurz vor Vollmond werden meine Tränendrüsen oft selbständig tätig,dabei bin ich aber nicht traurig!Und schlafen kann ich auch eher schlechter weil der Mond so hell ist.Liebe Grüße,Wandalin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen