1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann ich damit aufhören?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Nessy, 24. Juni 2004.

  1. Nessy

    Nessy Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    86
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    hallo ihr lieben :kiss3: ,
    Ich habe da ein Problem...ich habe gestern eine Blutuntersuchung gemacht und es hat sich herausgestellt das ich etwas erhöhtes Blutzucker habe!!!:(
    Und da ich sehr viel Schokolade und anderen süßen kram esse wie wild ist es dazu denk ich mal gekommen. Der arzt meinte natürlich ich sollte nicht mehr so viel süßes essen!! Aber wie könnt ich das machen? Ich bekomme immer heißhunger auf Schokolade und esse und esse!! Ich bin nicht dick oder so ich bin ziemlich schlank!!!! habt ihr vielleicht ein paar tips für mich? wie könnt ich besser "Nein" zu schokolade sagen??? Ich bin wirklich süchtig danach! :wut2: :( :cry3: Was könnte ich machen denn ich möchte ja wirklich nicht Diabetis bekommen!
     
  2. Diana

    Diana Guest

    Also da fällt mir auch nix ein- ich esse auch soooo gerne Schokolade- vor allen Dingen NußNougat - kann denn das Sünde sein ;-)

    Wie hoch ist denn Dein Blutzucker, Nessy ?
     
  3. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Nessy,

    die Sache mit dem zu hohen Blutzucker ist nicht zu unterschätzen. Ich weiß nicht, wie das bei Dir ist, ob die Sucht nach süßem nicht auch durch Unterzuckerung kommt. Meine Mutter hatte auch Jahre Probleme mit Prädiabetis und jetzt hat sie eine Art der Ernährung gefunden, mit dem der Heißhunger auf Sachen, die sie nicht verträgt endlich aufgehört hat. Schreib mir wenn Du Interesse an Infos hast eine PN.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  4. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo sweet Nessy

    Es könnte sein, dass Du Schokolade so gerne ist, weil Schokolade ziemlich viel Magnesium enthält und Du unter Magnesiummangel leidest. Aber das ist jetzt nur eine Vermutung.

    Es ist wirklich nicht leicht auf Schokolade zu verzichten. Ich habe selber immer gerne Schokolade gegessen. Nun habe ich mir allerdings vorgenommen, mich etwas bewusster zu ernähren. Darum habe ich mich vor etwa 4 Wochen entschlossen, vollkommen auf Schokolade zu verzichten. Und siehe da, es fiel mir gar nicht schwer. Und bis heute vermisse ich sie nicht.

    @Diana

    Leider ist es eine Sünde Schokolade zu essen, da sie zu den säuernden Lebensmitteln gehört und wir in der Regel ohnehin schon zu viele säuernde Lebensmittel essen. Durch den Zucker bilden sich Säuren, die mangels basischer Lebensmittel nicht über die Nieren ausgeschieden werden und als tote Schlacken, die nicht am Stoffwechsel teilnehmen, im Körper abgelagert werden.

    Bei einem 50-jährigen besteht fast 50% des Körpergewichts aus toten Schlacken. Das führt meistens irgendwann zu verminderter Lebensqualität und zu Krankheiten. Diese Schlacken lassen sich allerdings durch Basendrinks und trinken von viel Wasser und Kräutertees vollkommen abbauen. (Weitere Information: HIER)

    Alles Liebe. Gerrit
     
  5. Daniela

    Daniela Guest

    Hi Nessy,

    probier mal Schüssler Salze. Bekommt man in jeder Apotheke.

    Es hört sich so an als hättest Du einen Natrium phosphoricum - Mangel.

    Hier eine kurze Beschreibung es Salzes:


    Nr. 9 Natrium phosphoricum

    Dieses Salz reguliert den Fettstoffwechsel und entsäuert das Blut. Bei einem Mangel treten Symptome wie unreine Haut, Rheuma, Sodbrennen, Muskelverspannungen und Heißhunger auf Süßes auf. Leichte Reizbarkeit und Angst vorm Alleinsein lassen ebenfalls auf einen Mangel an Natrium phosphoricum schließen.

    (Es müssen nicht alle Symptome zutreffen, die hier beschrieben sind.)

    ---------------------------
    Falls sich Dein Heisshunger jedoch ausschliesslich auf Schokolade beschränkt und sonst keine anderen Süssigkeiten, dann ist Magnesium phosphoricum angezeigt.
    ---------------------------

    Die Beschreibung davon:

    Nr. 7 Magnesium phosphoricum
    Dieses Mineral wird insbesondere vom Nervensystem benötigt, es wirkt jedoch auch bei Rheuma und Herzbeschwerden. Verspannungen, Schlafstörungen, Juckreiz und Gier nach Schokolade sind weitere Indikatoren eines Mangels, ebenso wie eine erhöhte Stressanfälligkeit und Aggressivität gegenüber Mitmenschen.

    --------------
    Ich habe bei der Einnahme von den Schüssler-Salzen auch manchmal eine Erstverschlimmerung bei mir beobachetet(wie bei der Homöopathie). Es kann also sein dass die Symptome Anfangs schlimmer werden, aber das ist jedoch ein gutes Zeichen und es zeigt an dass es das richtige Mittel ist. Keine Sorge, diese Erstverschlimmerung hält nicht lange an.

    Viel Glück!
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:

    ... und :

    schokolade enthält suchtstoffe ...

    also nicht wundern ...

    und nessy, wenn du dich wirklich heilen willst, hilft es nicht viel die symptome zu bekämpfen ... wenn du keine schokolade mehr isst, wirst du dir eine andere ersatzdroge suchen.

    küssen ist gut ... zb. :D

    es ist fehlende selbstliebe ... so sagt man ... ;)

    also schüsslersalze, homöopathie und küssen :kiss4:

    alles liebe
    mara
     
  7. LilaLuna

    LilaLuna Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    203
    Wenn du ein paar Tage lang aufhörst Schokolade zu essen, geht das Suchtgefühl weg und es wird ganz leicht ohne zu leben. Es ist wie mit dem Rauchen. Aber wenn du dann wieder Schokolade isst, fängt das ganze Problem von vorne an.

    Wenn ich mir Schokolade kaufe, esse ich immer alles auf einmal selbst wenns eine 300g Tafel ist. Deshalb kaufe ich mir einfach nichts Süsses mehr. Es ist eine reine Gewohnheit und inzwischen denke ich schon gar nicht mehr an Schokolade.
     
  8. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    WARUM kommt keiner drauf diäbetiker schokolade zu raten.

    oder bitterschokolade mit 80 % kakao, dort ist so gut wie kein zucker drin.

    wenn du schokolade gern ißt, dann tue es, dann brauchs dein körper.

    spare den zucker wo anders ein : tee ohne, keine süßen säfte, bei marmelade vorsicht....bananen sind dann auch nicht ok....

    da gibts so viele lebensmittel, wo zucker drin ist, die zuerst beachten.
    und einmal die werte nicht in ordnung hat noch gar nichts zu bedeuten.
    das sollte öfters kontroliert werden, dann eine gute ärztliche begleitung.
     
  9. Mara

    Mara Guest

    hi lilaluna ... :kiss3:

    und was nimmst du jetzt statt dessen ???


    :) mara
     
  10. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    :) hallo du ...

    weil es nur ein ersatz ist...

    aber trotzdem gute idee. ich trinke jetzt für den übergang auch koffeinfreien kaffee, weil ich nicht auf die milch verzichten wollte.

    er es ist die lösung nicht ... ;)

    lg mara

    ps: mein vermieter hat das übrigens ausprobiert und er sagte mir, das sei nicht dasselbe und jetzt kauft er sich die schoko heimlich und geht nachts naschen. küssen kann ich ihm nicht raten, er ist schon über 70 und so wie es aussieht, hatten die beiden es damit noch nie so sonderlich :lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen