1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie ganzheitlich ist die astrologische Sicht?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Tanita, 3. Februar 2009.

  1. Tanita

    Tanita Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Guten Abend :),

    ich habe da soeben etwas in einem anderen thread gelesen, in dem einer Waage AC-Frau gesagt wurde, sie würde leicht aggressive Tendenzen in der Außenwelt wahrnehmen, was für sie aber so schwierig sei, da sie eben so harmoniebedürftig ist. Eine wichtige Aufgabe sei es für sie, Konfrontationsverhalten zu entwickeln und einen klaren Standpunkt zu vertreten, auch auf die Gefahr hin, sich unbeliebt zu machen.

    Ich bin auch Waage-AC und ich würde obiges sofort unterschreiben. Allerdings nur auf den ersten Blick und aus dem ersten Impuls heraus. Bei genauerer Betrachtung und nicht ganz so offensichtlich bin ich nämlich durchaus sehr konfrontativ und bringe ganz bestimmte Leute sofort sehr schnell auf die Palme und obwohl ich das genau spüre, bohre und pickse ich dann durchaus weiter. Dann aber bin ich natürlich kreuzunglücklich, wenn Krieg ist.

    Lange Rede, kurzer Sinn: meine Ansicht ist: wir sind Alles! Wenn ich mir diese oder jene Eigenschaft zuschreibe, kann ich 100%ig sicher sein, dass ich auch die andere Gegenpolige in mir trage. Und nicht nur, dass ich sie irgendwo versteckt in mir trage, ich lebe sie auch. Man muß nur genau hinsehen und den Menschen in seiner Ganzheit betrachten.

    Ist die Astrologie also auch nur ein bestimmter Filter, der Menschen in ganz spezifische Schubladen steckt, ohne sie als ganzes Wesen zu berücksichtigen? Wo bleibt in der Astrologie die Ganzheit des Menschen?

    Liebe Grüße

    Tanita
     
  2. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Tanita,

    ich würde sagen: wie ganzheitlich die Astrologie ist, hängt vom Astrologen ab ;)
    Da hat jeder so seine Vorstellungen..
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Tanita.

    Wenn ich jeden astrologischen Faktor einzeln heraushole, dann lese ich natürlich nur die archetypische Form. Die ungefilterte Darstellung dieses astrologischen Prinzips, welches ich mir gerade ansehe.

    Doch in einer Radix hängt alles zusammen. Das vom Kopf her zu beschreiben ist schwierig. Da geht es dann eher ums nachfühlen. Um die Zusammenhänge in die Ganzheit zu bringen.


    Viele Grüße

    Jonas
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    Hallo Tanita,

    ich habe auch den AC in der Waage. ich habe das auch gelesen und kann es voll unterschreiben.
    Im Zusammenhang wie es dort geschrieben wurde ist es doch voll i.O.

    Wichtig ist doch auch wo Venus und mars stehen und das GH.
    Die Astrologie zeigt denke ich schon den ganzen Menschen in "seiner" Ganzheit.



    Kein Mensch ist gleich und jeder hat unterschiedliche Eigenschaften auf verschiedenen Gebieten .

    LG
    flimm
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Tanita :)

    Ja, ist sie bzw. jede der vielen Strömungen ist eine Art Filter, ein Instrument, mit dem etwas erfasst werden soll.

    Zum einen hängt die Größe und Menge der Schubladen vom Astrologen ab, zum anderen ist mir kaum ein Instrument bekannt, dass in dieser Vielfältigkeit abbildet.

    Ich denke, dass "Ganzheitlichkeit" ein schöner Anspruch ist, aber auf der Ebene der menschlichen Wahrnehmung nur schwer erreichbar ist. Hinter diesem Anspruch steckt meines Erachtens der Wunsch, selbst gesehen zu werden, wie man ist. Mir ist "Ganzheitlichkeit" als Begriff, als Forderung in meinem ehemaligen Beruf oft vor die Füße gefallen. Ganz oft wurde "Ganzheitlichkeit" in der Wahrnehmung eines anderen Menschen besonders von denen gefordert, die selbst eher bedürftig waren.

    Was verstehst du unter "Ganzheitlichkeit", welche Erwartung verbindest du mit diesem Begriff?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Mit dem AC in der Waage, hat man zwangsläufig den DC im Widder.

    Grundsätzlich geht es bei Waage und Widder um das Abwägen und Entscheiden.

    Die Waage gibt es in zwei Varianten:
    - die erste will Verhandlung
    - die zweite will Fairness

    Die erste will also dominieren und hat daher auch Angst dominiert zu werden.
    Sie macht krumme Geschäfte in der Hoffnung dadurch eine Dominante Position zu erwerben.
    Sie verkauft ihre Ideale und die Fairness für eine verlogene und ängstliche Scheinharmonie.
    In der irrigen Hoffnung ihre Strategie könnte aufgehen,
    versucht sie durch taktisches lieb-Tun (sie macht faule Kompromisse für die "Harmonie") sympathien zu erwerben
    und durch taktische Liebesentzug-Versuche den anderen in die Knie zu zwingen.
    Ihr Problem: das funktioniert nur mit Korrupten Gemütern die ebenfalls ihr Spiel spielen..

    Die zweite kennt das Spiel und spielt nicht mit.
    Sie liebt die Fairness und kennt die menschlichen Schwächen.
     
  8. Tanita

    Tanita Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Rita:),

    Alles zu sehen, was ist. Und vollständig so gesehen zu werden, wie man ist. Als Mensch mit seinen sämtlichen Widersprüchen, mit all seinen Ängsten und Sehnsüchten, Schwächen und Stärken.
    Randalia hat das ja gerade ein bißchen näher erläutert. Ich weiß zwar nicht was DC Widder ist, aber tatsächlich berge ich beide Seiten in mir. Diejenige, die dominieren will und Angst davor hat, dominiert zu werden. Und diejenige, die das Spiel durchschaut und sich Fairness wünscht.

    Tja, und ich kann mir nun trotzdem nicht vorstellen, dass das nun nur für Waage AC und Widder DC-Menschen typisch sein soll. Ich kenne persönlich niemanden, nicht eine einzige Person, die nicht irgendwie versucht, zu dominieren und zu manipulieren (wie subtil auch immer), die nicht Angst davor hat, dominiert und manipuliert zu werden. Und alle die ich kenne, durchschauen dieses Spiel, zumindest partiell, und treten für Fairness ein. Und da sind alle möglichen Aszendenten vertreten.

    Liebe Grüße

    Tanita
     
  9. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Tanita,

    Es gibt zwar Ansätze den Menschen trotz Schwächen und Fehler zu lieben und toll zu finden;
    dieser Ansatz scheitert aber an den Naturgesetzen.

    Warum? Weil Fehler und Schwächen nur auf bewusste und freiwillige schlechte Entscheidungen basieren, die nie Wirkungslos sind.
    Ihre Wirkung macht Menschen unapettitlich und häßlich; ob sie es wollen oder nicht.
    Wenn sie es damit übertreiben, werden sie sogar Krank und/oder Opfer von Gewalt und/oder Unfällen.
    Liebtun (statt fair und aufrichtig sein) als soziales Make-Up macht es nur schlechter, nicht besser, weil es unehrlich ist.

    Fairness ist nichts, was man einfordern braucht, sondern etwas, an dem an sich am besten selbst hält, egal was die andere Seite macht ;)

    Ein Ganzheitliche Betrachtung des Menschen macht ihn nicht schöner oder besser.
    Ein perfektes Gewissen hat jeder; das ist geschenkt;
    die einzige Frage, die sich stellt ist: ob er nach diesem lebt: das allein entscheidet darüber, wie toll ein Mensch ist ;)

    Widersprüche sind insbesondere weder lustig noch sexy, sondern ein Zeichen von Unehrlichkeit.
    Sowas führt am ende zur Krise, die die Auflösung eben dieser Widersprüche erzwingt; notfalls mit Gewalt

    Die Liebe und das Schöne basiert auf Fairness und Erhlichkeit; der Rest führt zu Unglück.
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hi Tanita und all,

    im Grunde hat ja jeder alle Tierkreiszeichen in sich. Das Radix ist ein Kreis ohne Anfang und Ende und vereint alles in sich. Von daher ist das schon alles ganzheitlich. Kommt halt nur auf die Situation an, in der man seine Anteile auslebt.

    lg Annie :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen