1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann (möchte) mir helfen? Strichcode!!

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von Horus2004, 31. August 2006.

  1. Horus2004

    Horus2004 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    in einem Buch von van Helsing ("Hände weg von diesem Buch") werden auch
    die international (!) gültigen Strichcodes behandelt. So erfuhr ich, dass, bis
    auf wenige Ausnahmen, alle Strichcodes gleich aufgebaut sind.
    Hier interessieren die ganz äusseren Doppelstriche und die in der Mitte, die
    als Einzige etwas nach unten verlängert sind! Und DIE sind (fast) überall vorhanden!
    Mit meiner Schwester habe ich nun Pendelversuche gemacht und wir haben
    beide fast gleiche Ergebnisse gehabt!
    Beim "unbehandelten" Strichcode sind sehr kraftvolle Pendelausschläge
    festzudtellen!
    Werden alle 3 Doppelstriche oder auch nur die "Fortsätze" unkenntlich gemacht,
    reagiert das Pendel überhaupt nicht!

    WER kann mir jetzt einmal helfen und, mit mehreren Packungen mit diesen
    Codes etwas experimentieren?
    1. nur den rechten Doppelsrtich löschen.
    2. nur den Linken,
    3. nur den mittleren
    danach vielleicht beide Seiten ohne Mitte, oder links+Mitte/rechts+ Mitte.

    Es kommt mir dabei darauf an, verschieden Erfahrungen/Meinungen zu
    bekommen!!

    Viele Grüsse,

    Horus :blume:



     
  2. wolf011

    wolf011 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Österreich
    Hi horus,

    habe etwas gegoogelt und nehme an du beziehst dich auf das hier:

    Meiner Meinung nach sehr viele Spekulationen und übertriebene Schwarzmalerei.

    Fakt ist:
    Strichcodes rufen Pendel bzw. Tensorausschläge hervor. Im Detail nachzulesen in Raum und Zeit - Sonderausgabe über Neue Homöopathie nach Erich Körbler und im Buch "Heilen mit kosmischen Symbolen" von Dr. Diethard Stelzl.

    Und die Striche auf den Barcodes rufen eben auch verschiedenste Pendelausschläge hervor. Glaube aber nicht das da jemand absichtlich den „Teufel“ reinzeichnet.

    Ist eine ziemlich umfangreiche Materie, ich versuch hier mal einiges in Kurzform darzustellen.

    Gott, die universelle Energie, Liebe oder wie immer man es nennen will ist immer da. Diese wiederum ist eine sehr hochfrequente Geschichte. Je höher die Frequenz von etwas ist, umso einfacher sind die „Antennen“ welche diese energie empfangen können. In diesem Fall genügen einfache Striche als Antennen.

    Probiere dafür einmal folgendes aus:
    Mach einen einfachen Strich auf ein Blatt Papier. Lege einen Finger der freien Hand auf das linke Strichende – das Pendel wird nach links kreisen. (Prinzip der Polarität, du berührst gerade den Minuspol) Finger auf das rechte Strichende - Pendeldrehung nach rechts (Pluspol). Finger in die Mitte – das Pendel bleibt stehen (Nullpotential)

    Diese Übungen machen zwar Spaß, bringen aber für’s richtige Leben nichts.

    Weitere Übungen:
    1 Strich – zwei Finger drauf – Pendelausschlag waagrecht (von links nach rechts)

    2 Striche – Finger drauf – Ausschlag von 7.00 Uhr Richtung 2.00 Uhr (Wenn du dir das Ziffernblatt einer Uhr vorstellst)

    3 Striche – Finger drauf – Ausschlag Pendel dreht sich nach rechts.

    4 Striche – Pendel von 11.00 Uhr Richtung 5.00 Uhr

    5 Striche – Pendel von 12.00 Richtung 6.00 Uhr
    6 Striche – Pendel von 1.00 Uhr Richtung 7.00 uhr

    7 Striche – Kreisen nach links

    8 Striche – Pendel von 5.00 Uhr Richtung 11.00 Uhr

    9 Striche – Pendel schlägt wieder waagrecht aus, aber doppelt so stark wie mit einem Strich.

    Was hilft das ganze jetzt im Leben???
    Ist eine Körperzelle krank oder gestört verschiebt sich deren Schwingung nach einem dieser Muster.
    Kann man einfach (mit etwas Übung) abfragen, indem man eine Hand auf seinen Körper legt (wo’s z.B. weh tut) und mit dem Pendel den Ausschlag nach obiger Skala abfragt.

    Bsp. Knie schmerzt – Vektor 6 (also Pendel von 1.00 Richtung 7.00 Uhr) als Gegenmaßnahme 6 Striche nebeneinander auf die Haut zeichnen. Dann Gegenkontrolle mit dem Pendel – Ausschlag wird 1 sein (also Waagrecht)

    Das bedeutet: Du hast die verschobene Schwingung „normalisiert“, also wieder in die eigentliche Urschwingung zurückgebracht.

    Danach alle paar Stunden nachsehen ob die Striche noch notwendig sind. Also wieder Pendel drüber und fragen ob die striche noch notwendig sind. (Einfach mental abfragen –„Sollen die Striche noch bleiben – ja –nein?). Man kann auch auf diese Art auchdie Dauer abfragen – „wieviele Stunden, Tage usw…)

    Der Grund dafür ist: Jede Körperzelle unterliegt einer ständigen Erneuerung. Bringst du auf diese Art die verschobene Schwingung einer Körperzelle wieder ins rechte Lot übernimmt die neue Zelle diese korrekte Schwingung. Würdest du die Striche drauf lassen verschiebst du damit die Schwingung der neuen Zelle.

    Einfacher gehen diese Abfragen aber mit einem Tensor (auch Einhandrute genannt)

    Im Web gibt es leider nicht viel über dieses Thema: ein informative Seite ist: http://www.energieimpulse.net/main.php?site=koerbler

    Schön zum probiereren und für das berühmte AHA Erlebnis sind Mückenstiche. Direkt über den Stich ein sinuszeichen malen (das ist nichts anderes als ein grösseres S). Der Juckreiz lässt auf der Stelle nach.

    Oder bei Kopfschmerzen und Migräne eine Kriegsbemalung: Fünf waagrechte Striche jeweils auf die Stirn und unter die Augen. Kopfschmerz lässt rasch nach.

    Empfehlenswert sind dafür auf jeden Fall wasserlösliche Stifte.

    So war ein wenig viel, darum verzichte ich auf’s Korrekturlesen. Hoffe es sind nicht zu viele Fehler drin.

    grüsse - wolf
     
  3. WestieJeanny

    WestieJeanny Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich zitiere aus dem Buch "Wünschelruten - Ein Praxishandbuch"
    da geht es um die Wertminderung von Waren durch den Strichcode.

    Ich hab das auch mit dem Pendel ausgependelt,
    und es ist richtig, wenn ich den Strichcode "entwerte"
    kommt eine höherer Wert dabei für die Ware raus.

    Der Strichcode

    Der größte Teil der Waren, die wir kaufen, ist heute mit einem Strichcode versehen.
    Wir haben uns inzwischen so daran gewöhnt - wie an vieles, was uns nicht guttut -
    daß wir diese Normierung als normal hinnehmen.
    Das ist sie leider nicht.
    Durch diese Normierung findet leider etwas statt, was den Wert der Ware beeinträchtigt.
    Es kommt eine Wertminderung zustande, wie immer man sie erklären oder nicht erklären mag.
    Nehmen sie eine Ware mit dem Strichcode, sei es eine Flasche Mineralwasser, ein Buch oder sonst etwas.
    Fragen sie nach dem Wert der Ware für sie.
    Nun löschen sie die Einwirkung des Strichcodes auf die Ware aus.
    Das tun Sie, indem Sie am oberen und unteren Rand je einen dicken Strich ziehen.
    Ich selber mache außerdem auf den Code noch ein Kreuz und finde die durchtrennende Wirkung noch besser.
    Nun stellen sie mit den Ruten die gleiche Frage wie vorher.
    Hat sich was verändert?
    Bei meinen Messungen ergibt sich jedesmal ein höherer Wert, wenn der Code gelöscht ist.
    Über den Grund der Wertminderung durch den Code können wir nur Vermutungen anstellen.
    Tatsache ist, daß die Ware durch den Strichcode eine Anbindung erfährt an ein großes Registriersystem.
    Warum hat diese Anbindung eine negative Auswirkung auf das Produkt?
    Es ist möglich, für mich sogar wahrscheinlich, daß diese Erfassung über ihren rein praktischen Wert
    der Registrierung hinaus eine subtile energetische Wirkung hat,
    daß hinter diesem Mittel der weltweit kooperierenden Wirtschaftsmächte das Interesse steht,
    alles zu erfassen, alles zu kontrollieren, alles zu beherrschen.
    Die Wertminderung, die der Code bewirkt, wäre so der Einfluß eines Machtinteresses,
    dem es nicht um die bestmögliche Versorgung der Menschen mit Gütern, sondern um Gewinn und Macht geht.
    Energetisch ausgedrückt wirkt auf diese Weise ein Übermaß von YANG-Energie.
    Dadurch wird das Gleichgewicht im Schwingen der lebendigen Energien von YIN und YANG beeinträchtigt.
    Ist es nicht verblüffend, daß wir diese Wirkung abschneiden können?
    Und, im umgekehrten Schluß, ist es nicht bedrückend, daß weltweit diese Form des Zugriffs
    von unterschwelligen Machtsystemen wenig beachtet, daß dagegen kaum protestiert wird?
    Ich möchte mit diesem Beispiel keineswegs Ängste schüren.
    Vielmehr möchte ich zeigen, was wir zur Reinigung unseres eigenen Lebensraumes tun können,
    zu einem Zustand, in dem wir wieder in Schönheit, Ordnung und Harmonie mit allem Lebendigem schwingen.
    Nun füge ich eine Erfahrung an, die Sie auch machen werden, wenn sie beginnen,
    Strichcodes an den Produkten in Ihrem Haushalt zu entwerten.
    Wir werden es müde. Da kommen bei jedem Einkauf neue Produkte hinzu.
    Irgendwann werden wir mit dem Entwerten wieder nachlässig.
    Es ist also nötig, auch noch auf andere Weise die Qualitäten unseres Lebensraumes zu verbessern.
     
  4. naturalhealer

    naturalhealer Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2006
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Südl. NÖ
    hi,

    die geschichte mit der tripple-sechs ist vollkomen korrekt.
    seher der hopi-indianer beschrieben es damals als kratzer
    von bärentatzen auf baumrinde, weil es für sie halt so aussah,
    es gab ja nichts vergleichbares.
    in unserer "aufgeklärten welt" will natürlich niemand etwas
    davon hören, es könnte ja sonst änderungen im leben herbeirufen,
    wo doch alles beim alten bleiben soll ...

    die frage ist doch auch "warum?" - "warum gerade diese
    zahl überall?" - "wem nützt es?"

    nichts passiert oder geschieht umsonst !!!!

    welcher sinn sollte sonst dahinterstecken, als die förderung
    des materialismus, die abkehr von der geistigen, pos. welt?

    den code zu streichen sehe ich als praktikable methode ...
     
  5. osam

    osam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo naturhealer,
    der Sinn ist wohl schon vor langer Zeit manifestiert worden ... oder wie soll man das deuten ...

    Lutherbibel Standardausgabe

    Offenbarung des Johannes
    NT 13.11 bis 13.18 zur Zahl 6 6 6 siehe dort

    13.16 Und es macht, daß sie allesamt, die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn,

    13.17 ... und das niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

    13.18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.


    Ganz böse Menschen und Verschwörungstheoretiker meinen, eine erste Datensammlung könnte die Gesundheitskarte sein, der Chip sei schon entwickelt und so klein, dass er sogar mit einer Impfung verabreicht werden könnte.

    Kaum zu glauben. Gegoogelt
    und was gefunden: Smart Chip Hitachi

    http://www.infodrom.org/~joey/Internet/private/rfid.html

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,262774,00.html

    Nee, ne ..
    Oder doch ...

    Liebe Grüsse
    osam
     
  6. Werbung:
    Wo wir gerade dabei sind was ist denn jetzt diesatanische nummer 666 oder 616, habe beides schon mal gehört:confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen