1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wassermann-Mond in 8

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Yonama81, 9. April 2016.

  1. Yonama81

    Yonama81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo, Ihr Lieben,

    bei meiner Recherche bin ich über dieses tolle Forum hier gestoßen und erhoffe mir Anregungen.
    Was fällt Euch denn ganz spontan zum Wassermann-Mond in 8 ein?
    Ich weiß, dass natürlich die ganze Radix zur genaueren Interpretation wichtig ist. Aber mir geht es eigentlich gerade gar nicht um eine Horoskop-Analyse, sondern einfach um Ideen!
    Liebe Grüße
    Yonama
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Yonama,

    Der Wassermann hat fixe, luftige Motivation, das achte Haus ebenso fix, ist aber ein Wasserhaus. Der Mond tut sich im fixen Kreuz schwer, weil er sich den Gegebenheiten anpassen muss. Und das achte Haus steht für den Versuch dich sehr gesellschaftsangepasst erzogen zu haben. Losgelöste Monde im achten Haus sind auch bei Waisenkindern zu finden, oder nicht selten kommt man sich in der Kindheit als eine Waise vor, nicht angenommen. Falls du Aszendent Krebs bist, dann geht es darum dir dein eigenes erleuchtetes Haus zu erbauen, die eigenen Wurzeln zu finden. Der Mond herrscht ja im Krebs und so ist die Brücke für ihn ersichtlich. Der Mond ist auch ein Wanderer, ein Nomade. Also das eigene Nest suchen, so dass dort die Wurzeln austreiben können!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Yonama81

    Yonama81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    5
    Danke, Arnold, für deine Ideen.
    Bei diesem Wassermann-Mond geht es gar nicht um mich, sondern um meinen Sohn.
    Er hat tatsächlich einen Krebs-AC.
    Auf den Aspekt des Waisen oder des Sich-Nicht-Angenommenfühlens wäre ich gar nicht gekommen.
    Ich hätte gedacht, dass der 8.Haus-Mond durch den Wassermann etwas an Leichtigkeit gewinnt!
    Liebe Grüße
     
  4. Yonama81

    Yonama81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    5
    So, ich hab noch ein bisschen gelesen.
    Mond im 8. Haus weist ja schon auf eine eher dominante, den Sohn vereinnahmende Mutter hin. Wie ich das dann mit Wassermann zusammenbringen soll, weiß ich noch nicht ganz.
    Aber wahrscheinlich ist es der Lösungsansatz: dass ich immer wieder versuche, mein Kind loszulassen und mich nicht so sehr auf ihn fixiere.
    Ansonsten ist sein Mond eigentlich "schön" aspektiert.
     
  5. Skorpina

    Skorpina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    712
    Ort:
    Rureifel
    Liebe Yonama81

    .

    Mach dir bloß kein schlechtes Gewissen. Solche Aussagen sind Schubladendenken!

    Ja, ein Kind mit Mond im 8. Haus ist einerseits sehr empfänglich für die Signale der Mutter. Das ist nicht gleichzusetzen mit dominant.

    Im Wassermann sucht dein Kind, wenn es älter wird, schneller auch die Geborgenheit in einer größeren Gemeinschaft. Kinder möchten normalerweise dazu gehören, und mit Wassermann ist stark die Tendenz vorhanden Geborgenheit zu finden, aber auch die Freiheit nicht zu verlieren. Dein Kind sucht auch die intellektuelle Förderung. Wenn du deinen Sohn in diese Richtung fördern möchtest, dann auch über sein Bestreben, sich von anderen abzuheben. Also Teil einer Gruppe zu sein und gleichzeitig ein Solist. Wie stark das ausgeprägt ist hängt von den ´Verbindungen´ (Aspekte) ab, die der Mond eingeht.

    Wenn dein Sohn etwas älter ist sucht (empfindet) er vielleicht Sicherheit, wenn du ihm ermöglichst, in einer Gruppe von Gleichaltriger sich einbringen zu dürfen. So eine ´Clique´ kann deinem Kind zusätzlich Geborgenheit vermitteln, jedenfalls mehr als nur einen engen Freund zu haben.

    Nähe entsteht für deinen Sohn weniger durch Gefühle als über geistige Verwandtschaft. Dein Sohn wird stets Ausschau halten, WER und mit WEM es auf einer Wellenlänge liegt.

    Kinder mit Wassermann Mond (im 8. Haus) brauchen Freiraum, um experimentieren zu können. Es pflegt schon früh das Gefühl, zu einem Clan zu gehören (natürlich müssen andere Fakten im Horoskop mitschwingen), um gemeinschaftliche Werte zu erkennen zu lassen. Dein Kind fühlt sich dort zu Hause, wo es geistig verstanden wird und sich in die Gemeinschaft einbringen kann.

    Deine Aufgabe kann darin bestehen ihm zu zeigen, dass zur emotionalen Beziehungen mehr gehört, als nur Verstand und Fakten zu werten. Der Mond tut sich schwer in einem fixen Luft Zeichen.

    In dieser Hinsicht haben Menschen mit dem Mond im Wassermann zu lernen, dass Verantwortung übernehmen auch bedeuten kann, mal eine gefühlsmäßige Verletzung zu riskieren.

    Mond ist der Herrscher über die Krebs AC Energie. Dein Sohn identifiziert sich stark über eine Gemeinschaft und das steht vielleicht im Widerspruch zur (seelisch) distanzierten Wassermann - Solist - Natur.

    Kannst du damit was anfangen?!

    LG
     
    waterviolet, Steph hani und Leylaa1987 gefällt das.
  6. Yonama81

    Yonama81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Wow! Vielen Dank für Deine so ausführliche Antwort.
    Ja, damit kann ich was anfangen.
    Ich werde das mal auf mich wirken lassen.
    Ich halte seinen Mond für schön aspektiert: Mond Sextil Saturn, Mond Sextil Merkur, Mond Sextil Uranus.
    Aber vielleicht bin ich da auch zu subjektiv ;-)
    Ich würde mir natürlich sehr eine unkomplizierte Mutter-Sohn-Beziehung wünschen. Auch für später.
    Aber ich denke, sein Mond in 8 spiegelt mich dennoch wider.
    Ich bin schon ein sehr "präsenter" Mensch und vielleicht keine Glucke, aber dennoch sehr auf meine Kinder konzentriert.
    Naja, ich bin mal gespannt!!
     
  7. Leylaa1987

    Leylaa1987 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    75
    War gerade verblüfft wie sehr ich mich im Text von Skorpina wiedergefunden habe :) Bin zwar Mond in 8 mit Jungfrau aber trotzdem sehr stimmig. Besonders die Phase mit dem sich nicht angenommen
    zu fühlen oder anders zu sein, nicht gesellschaftskonform. Die Geborgenheit/Freiheit Thematik ist auch immer present und besonders stimmtig ist dass ich immer Menschen analysiere und beobachte ob sie mit mir auf einer Wellenlänge sind und ich mich zeigen kann bzw sie mich verstehen.
    Mein Partner hat die selbe Mondstellung wie ich und bei ihm ist der Punkt sehr zutreffend mit der Mutter die ihn vereinnahmen möchte. Der Sohn ist immer Anlaufstelle für alle Probleme und wird auch
    gerne als Beziehungsersatz herangezogen aufgrund des fehlenden Partners und kann nur schwer losgelassen werden von mütterlicher Seite... Ist vielleicht auch eine Theamtik für den Sohn dahinter, der sich seine Selbstständigkeit/Freiheit gegenüber der Mutter erarbeiten muss...Meine Mutter und ich hingegen sind in totaler Harmonie und sehr empfänglich für die Gefühle des anderen (was auch einfach auf eine funktionierende Mutter Tochter beziehung zurückzuführen sein mag)..... Sehr interessant das Thema :)
     
    Skorpina gefällt das.
  8. Yonama81

    Yonama81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Danke auch für deine Antwort, Leeyla.
    Ich bin mal gespannt, wie sich das alles entwickeln wird. Noch ist er ja ein ganz kleines Baby;-)
    Sein Horoskop gefällt mir eigentlich sehr gut und ich sehe eigentlich auch keine Anzeichen dafür, dass unsere Mutter-Sohn-Beziehung gestört sein könnte. Allerdings muss ich sagen, dass ich ihn zwar liebe, aber mich im
    Moment meiner Tochter irgendwie noch näher fühle.
    Ich hoffe, das ist normal!?
     
    Leylaa1987 und Skorpina gefällt das.

Diese Seite empfehlen