1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn Mond...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sonnenschützin, 11. März 2016.

  1. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Liebe Astrologie-Foris,

    ich versuche Tag für Tag, Jahr für Jahr mein eigenes Horoskop immer besser zu verstehen, sprich mich selbst immer besser zu verstehen, wahrzunehmen und meinen Weg zu erkennen. Eine nicht endende Angelegenheit :flower2:.

    Nun, ich bin derzeit ganz in mein Saturn und Mond Thema vertieft und brauche bitte eure Hilfe.
    Mein Radix Mond steht im 11. Haus Wassermann. Mein 11. Haus steht aber an der Spitze im Zeichen Steinbock. Der Herrscher von 11 ist ins 4. bzw. 5. Haus (Saturn steht rückläufig an der Spitze zw. Haus 4 und 5) ins Zeichen Krebs ausgewandert.
    Ich habe mal gelesen, dass man zuerst das Haus, von wo der Herrscher her kommt, "aufräumen" und "verwirklichen" soll, damit der Herrscher im ausgewanderten Haus in seiner guten und erwachsenen Form zur Geltung kommt.
    Ich tue mir wirklich schwer zu verstehen, was ich tun kann, um den Saturn positiv zu verwirklichen, bzw. meinen schwach gestellen Mond im Wassermann zu stabilisieren...

    Kann mit jemand helfe, diese Herrscherkette besser zu verstehen und zu durchleuchten?

    Wäre euch seeehr dankbar!

    Alles Liebe,
    Sonnen-Schützin

    Ps.: anbei meine Radix inkl. der heutigen Transite.
     

    Anhänge:

    Steph hani gefällt das.
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Sonnenschützin :)

    Das wundert mich nicht.

    Ich versuche seit gut 30 Jahren dieses Geheimnis zu ergründen, es gelingt mir nicht, dahinter zu kommen, was mit "verwirklichen" gemeint ist. Wie räumt man ein Horoskop-Haus auf? Nimmt man einen Besen und kehrt das 11. Haus im Horoskop? Schmeißt man den Mond dort in die Mülltonne, damit es hübsch leer ist? Das sind Phrasen, die gut klingen und wenn du versuchst, die zu übersetzen und, besser noch, umzusetzen, bekommst du Kopfweh oder Schlimmeres.

    Das kann man ja machen, sich diese Herrscherbezüge ansehen. Wobei - nebenbei bemerkt - die Grafik grauslich ist. Was du ansprichst, ist mehrfach Sonne/Uranus: Herrscher von Haus 5 (Sonne) in Haus 11 (Uranus) und Herrscher von Haus 11 (Uranus) auf Spitze 5 (Sonne). Das heißt, sowohl der Mond als auch der Saturn sind Träger dieser Konstellation Sonne/Uranus. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass das Verhalten, das Handeln, (Sonne/Haus 5) sich durch Brüche und plötzliche Kehrtwenden (Uranus) auszeichnet, es ist unkonformistisch. Da diese Konstellationen an Mond (Wahrnehmung) und Saturn (Maßstab, Struktur, Form) gekoppelt sind, kann man sich überlegen, wie das zusammengeht. Die Wahrnehmung eines Mondes in Wassermann ist unkonventionell, sprunghaft, und in Haus 11 richtet sie sich daran aus, sich innerhalb sehr großer Zusammenhänge (Gesellschaft) als Einzelwesen zu zeigen, abgekürzt, seinen Individualismus in diesem Rahmen abzusichern. Saturn als Herrscher von 11 auf Spitze 5 kann dann bedeuten, dass Individualität als Maßstab für das Handeln wichtig wird.

    Mit dieser "Bestandsaufnahme" im "Gepäck" kannst du prüfen, wie sich dieser Befund zeigt: Ist Individualität/Unverbindlichkeit etwas, was wie ein Gesetz umgesetzt wird, ohne nach rechts und links zu schauen? Ist das Verhalten vielleicht einfach originell, aber doch in einem Rahmen, der niemandem schadet? Möchtest du das, was du erkennst, beibehalten, verändern oder schlicht zur Kenntnis nehmen? Es kann ja auch eine "Erkenntnis" sein, zu sagen: So bin ich (derzeit) und das ist vollkommen in Ordnung.

    Schönes Wochenende
    Rita
     
    flimm, Sonnenschützin, Gabi0405 und 3 anderen gefällt das.
  3. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.262
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sonnenschützerin,
    in der Tat eine anspruchsvolle und mühsame Aufgabe. Wo fängt man an, wo hört man auf. Drei Themen auf einen Punkt bringen:
    Als erstes betrachte ich den Sonnenstand:
    Bei den meisten Menschen liegt das grundsätzliche Problem schon bei dem Tierkreiszeichen, in dem sie die Sonne stehen haben. Nehmen wir also hier nicht die Komplexität des Horoskops, sondern betrachten zunächst nur das Tierkreiszeichen Schütze. Als Schütze findest Du immer wieder einen Grund oder eine Gelegenheit, um einen vorhandenen Missionierungsdrang auszuleben. Das gelingt natürlich mit Merkur in Kompensation geradezu optimal. Damit verschafft sich Dein Tierkeiszeichen automatisch viele Gelegenheiten, das eigene Prinzip zu verwirklichen. Macht es doch richtig Spaß, das eigene Prinzip zu erleben, weil man das für gewöhnlich besser kann als alle anderen. Dieses festigt jeden Tag von Neuem Dein Selbstbewußtsein.
    Als zweites sehe ich die Polarität von Saturn --> den Mond
    Auf welcher Frequenz auch immer Saturn noch erlebt oder gelebt wird. Grundsätzlich haben wir hier einen Spannungsaspekt, auch wenn er im Horoskop nicht deutlich wird - wie in Deinem Fall - . Wenn auch immer der Horoskopeigner nach Sicherheit strebt (Mond) wird er sofort mit seinen Ängsten und seiner Unsicherheit (Saturn) konfrontiert. Nun passiert in der Regel etwas, was uns Menschen schützt, um nicht in einen intrapsychischen Konflikt zu geraten. Wir greifen zu Abwehrmechanismen und kompensieren mit vollständig anderen Qualitäten um genau diese Unsicherheit zu überlagern. Das heißt, bevor es zu emotionalen Schwierigkeiten (Mond) kommt, greift (Saturn) mit alten Gesetzmäßigkeiten ein und Merkur beginnt zu argumentieren und in Jupitermanier vorzutragen.
    Eine Lösung könnte hier sein: Z-Merkurqualitäten bewußt reduzieren / Saturn in der Kompensation lässt wenig Kritik zu, / Jungfrau-Merkurqualitäten erhöhen, (Kritikfähigkeit und Analysefähigkeit) damit werden automatisch die Saturnqualitäten in die Waage gebracht und somit angeglichen. Nun kann in dieser Folge die Individualität etwas stärker zur Geltung kommen und damit auch der Mond in die richtige Richtung entwickelt werden. Dieses ist jedoch ein Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert und nur selten ohne "Feedbackgeber".
    Als Drittes die Tatsache, dass Du den Zwillingsmerkur als Kompensator lebst und damit alle anderen Qualitäten die auf der Herrscherkette in Aspektierung kommen, in die Hemmung bringst.

    In diesem Sinne alles Liebe Gelbfink
     
    Sonnenschützin und Floo gefällt das.
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Klassisch gesehen stehen Mond und Saturn in Rezption, d.h. der Mond im Zeichen Wassermann (alter Herrscher Saturn) und Saturn im Zeichen des Mondes (krebs). Herrscher von 11 in 5 und Herrscher von 5 in 11.
    In dieser Rezeption schwingt natürlich auch immer das Thema Selbstausdruck und Verhalten(5.Haus) vs. Gruppenverhalten und Unabhängigkeit (11.Haus) mit.

    Aus Astrowiki:
    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Rezeption
    Vielleicht ist es deshalb auch kein Wunder, weshalb sich dich dir diese inneren Anteile besonders aufdrängen, denn zur Zeit läuft ja auch noch t-Pluto in Opposition über deinen r-Saturn und macht zusätzlich Druck.
    Nun ist MO/SA an sich keine leichte Verbindung. Ich weiß nicht wies bei dir ist, ich habe auf der einen Seite manchmal den Eindruck, dass ich Gefühle nicht so ausdrücken kann, wie ich sie tatsächlich empfinde und auf der anderen Seite bin ich froh, dass ich so gepolt bin, dass ich Gefühlen nicht komplett erliege. Es ist immer so ein bischen Kampf zwischen Bauch und Kopf.
    Die Kunst ist dabei wahrscheinlich ein Gleichgewicht zwischen beiden Anteilen zu finden.
     
  5. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Liebe GreenTara,
    herzlichen Dank für deine Denkanstöße :love:. Also in diesem Gepäck passt eigentlich ganz gut zu mir das originelle Verhalten, welches ich in einem Rahmen lebe ohne wem anderen zu schaden. Wenn ich etwas erkenne, nehme ich es zur Kenntnis, überprüfe es mit meinem Gefühl ob es sich gut anfühlt und nehme es in mir auf. Etwas, was ich sicher noch viel mehr in mir zu verinnerlichen hab ist, dass ich mir die "Erlaubniss" geben sollte, dass es vollkommen in Ordnung ist, "anders" zu sein. Nicht immer im Hinterkopf das Gefühl zu haben, sich für irgendwas immer rechtfertigen (Saturn) zu müssen.
    Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2016
  6. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Lieber Gelbfink!
    Das mit dem "Merkur in Kompensation" habe ich letztes Jahr in einem Kurzseminar zum ersten Mal genauer erklärt bekommen. Da meinst du sicher die Mondknotenachse, oder? Da der Südknoten in H3 in den Zwillingen steht, ist der Herrscher Merkur und dieser ist dann dort, wo er ausgewandert ist anfangs immer stark kompensierend. Hab ich das so richtig verstanden?
    Mir ist letztes Jahr total bewusst geworden, wie stark ich eigentlich immer diesen Drang hab :notworthy:. Meine Sonne in Schütze findet das großartig und in der Tat gibt es auch viele Gelegenheiten, das Schütze-Prinzip mit Hilfe meines Merkurs zu verwirklichen. Mir fällt es aber extrem schwer GEDULDIG zu sein... Bin total praktisch veranlagt, mir gelingen alltägliche Sachen im Leben recht rasch und sehr genau (bin leider auch sehr penibel und kritisch - Jungfraumerkur kompensierend?) und wenn z.B. mein Gegenüber nicht gleich weiß, wie man dieses oder jenes erledigt, plappert gleich mein Merkur drauf los und misioniert! SCHRECKLICH! Mir ist es zumindest schon bewusst und Erkenntnis ist ja bekanntlich der Weg zu Besserung :).
    Da hast du recht, das funktioniert nicht so schnell. Meine besten Feedbackgeber sind mein Partner, meine Freunde und Arbeitskollegen. Ich habe allen bereits gesagt, sollte ich wieder mal zu kritisch und perfektionistisch sein, sollen diese mich darauf hinweisen. Das ist goldwert für mich. Denn dann kann ich mich wieder zurücknehmen und in mich hineinspüren. Mein Partner und ich haben uns ein Code-Zeichen ausgemacht. Er sagt zu mir "du belehrst wieder :reden:". Wenn er das sagt, mach ich immer wieder große Augen und erkenne sofort, dass ich mich verrannt hab.

    Dazu hätte ich ein paar Fragen... Darf ich dir eine persönliche Nachricht schicken?

    Alles Liebe! :danke:
     
    Gelbfink gefällt das.
  7. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Liebe Gabi0405!
    Ein Kampf zwischen Bauch und Kopf ist auf jeden Fall da. Früher hab ich mir TOTAL schwer getan, meine wahren Gefühle zu zeigen. Ich war manchmal wie ein Chamäleon. Nur das von mir gezeigt, was gesehen werden wollte.
    Heute ist dies zum Glück anders. Ich zeige recht schnell was ich fühle und wie ich denke. Meine Emotionen kann man mir bereits aus dem Gesicht lesen (traurige, emotionale, ärgerliche, wütende, etc...). Kann das nicht mehr wirklich verbergen. Nur mir dem aussprechen ist das so eine Sache. Im vertrauten Kreise (Partner, Familie) nehme ich mir kein Blatt vor den Mund und lasse meinen Gefühlen freien, verbalen Lauf. Bei Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten ist das nicht immer ganz leicht. Ich unterliege da immer einem starken Gewissen, dass mir einredet "das gehört sich nicht", "so direkt kannst du das aber nicht sagen, die werden dich danach vielleicht nicht mehr mögen", etc. Echt bescheuert dieses innere Gesetz :X3:. Ich möchte mich immer so zeigen wie ich eben bin. Das gelingt mir nicht immer. Fühle mich immer ein wenig anders (Mond in Wassermann) als die anderen und fühle mich oft unverstanden.
    Heilung gibt es aber nur (so vermute ich), wenn man sich so lebt, wie man eben ist. Mit all seinen Ecken und Kanten. Und ganz wichtig, wenn man dazu auch stehen kann. Ich arbeite noch daran....
    Danke für deine Hilfestellung!! :love:
     
    Gabi0405 und Gelbfink gefällt das.
  8. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.262
    Ort:
    Bayern
    Liebe Sonnenschützerin,
    ja vollkommen richtig
    Zwillingsmerkur in Kombination Jungfrau Merkur
    diese Erkenntnis ist ja schon klasse, hier gilt es die Polarität Jupiter zu intergrieren - nach dem Motto, ich weiß es schon und muß nicht zu allem meinen Kommentar dazugeben - Einen Glaubenssatz könnte da weiterhelfen, "Schweigen und genießen"
    perfekt, ziehe meinen Hut. Saturn bringst Du damit richtig in die Einlösung und kannst Deine eigenen Rechte daraus entwickeln und ableiten. Jungfrau Merkur will analysieren, Gefühle spüren und in der entwickelten Form auch nicht nur Kritik geben sondern sogar hören. Das bringt Dich wirklich weiter.
    Natürlich gerne
    Mond
    gute Einlösung von Jungfrau Merkur
    Da meldet sich dieKollektivneurose des Saturn - denke daran, Du hast eigene Rechte, die Dir zustehen. Gut ist es dabei, die WaageVenus bei solchen Interventionen nicht zu vergessen. (Diplomatie, Harmonie, Freundlich und mit Marsischer Polarität deutlich und unmissverständlich)
    wiederrum richtig, achte dabei immer auf die Ausgewogenheit. Wenn alle Qualitäten im Gleichgewicht sind, führt das mit 100%iger Sicherheit zu einem erfüllten Leben.

    ganz liebe Grüße Gelbfink
     
    Sonnenschützin gefällt das.
  9. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Gelbfink, du bist ein ENGEL!!! Vielen herzlichen Dank für deine Hilfe.
    Ich schreibe dir diese Tage eine PN mit meinen Fragen bzgl. Mondknoten... Danke, dass du mir hilfst!
    Alles Liebe, Sonnen-Schützin
     
    Gelbfink gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen