1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was träumtest du denn letzte Nacht?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Weltengänger, 12. März 2012.

  1. Weltengänger

    Weltengänger Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Mir selber geht es oft so, dass ich morgens aufwache und nur noch ein kleines Bruchstück von meinem letzten Traum in Erinnerung habe. Dann reicht es nicht aus, um einen Thread zu eröffnen. Dennoch wäre es interessant, ob man daraus noch Schlüsse ziehen kann. :rolleyes: Wenn es schon ein "Was hörst du im Moment?" und ein "Was isst du gerade?" (usw) gibt, warum nicht auch ein "Was träumtest du letzte Nacht?" ? ^^

    Ich träumte von zwei Baby-Zwergelefanten!!! :D Und dabei wußte ich noch nicht mal, dass es solche gibt. o_O

    Guckst du hier: http://de.rian.ru/images/26256/14/262561457.jpg (oder im Anhang)

    Ich hatte sie zu Hause und das einzige, was ich noch weiß, wie sie irgendwie aufgescheucht (sie haben sich wohl erschreckt?) durch den Flur rannten.

    Kann man dazu was sagen oder war das nur nonsens? ^^

    PS: Wieso kann man hier keine Bilder einfügen??? Das funktionierte doch letztens auch.
     

    Anhänge:

  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein Traum zeigt dein innere.Du suchst nach dem Glück,was dir verloren gegangen ist,du glaubtest es mindesten,aber dein Glück ist dir ganz nah,manchmal erkennen wir es nicht sofort,manchmal braucht das Glück länger,weil es auf Umwegen kommt,aber dann ist es da...Elefant,ein Symbol des Glück..ich wünsche dir ganz viel davon..:umarmen:
     
  3. Weltengänger

    Weltengänger Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Sachsen
    Dankeschön, liebe Eisfee! :)
    Die Karten sagen auch immer wieder, dass mein großes Glück noch kommt. Hoffentlich kommt´s bald. :rolleyes:

    Letzte Nacht war es ein furchtbarer Traum. Ich angelte mit jemanden (war es mein Bruder?) in einem See im Wald. Dann zog ich eine Leiche ans Ufer. Die war aber total... mutiert. Es war ein Mann, der aber den Schwanz eines Aligators , statt Beine hatte. Plötzlich tauchte noch ein Monster auf. Es war aber anders, als die Leiche. Da war garnichts mehr menschlich. Es griff mich an, meinen Bruder aber nicht. Ich ergriff die Flucht und kletterte den Hang hinauf, wo viele engstehende Bäume waren. Wärend ich oben durch die Bäume davonrennen wollte, blieb es unten und lief mir nach. Es schrie immerzu. Dann wachte ich auf.
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ein furchtbarer Traum,der dir doch so viel Positives Zeigt,du wartest und sehnst dich nach große Liebe,es muss oder soll die Liebe deines Lebens sein,und genau das schickt dir dein Traum als Antwort auf deine Fragen..du begegnest diese Liebe,nach der du suchst,alle Symbole sind sehr Positiv zu deuten,alle zeigen auf die Liebe und das du Berg hoch gerannt bist und dazu noch im Wald ist noch mehr als nur Positiv,das ist...:thumbup:
     
  5. Weltengänger

    Weltengänger Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Sachsen
    Ach echt??? o_O Damit hätte ich nun garnicht gerechnet. ^^ Danke! :)
     
  6. Weltengänger

    Weltengänger Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Ich träumte wieder von Aliens. Ich träume häufig von denen und wie sie die Erde "überfallen".
    Diesmal war ich in meinem Haus, was etwas abgelegen liegt. Ich hatte Besuch von einem alten Kumpel. Als er ging, schaute ich zur Sonne. Es war recht düster "zu der Zeit". Ich rief ihn nach: "Hey, guck dir mal die Sonne an!". Das war aber keine Sonne, sondern eine riesige Scheibe, die sich mehr und mehr Blau färbte. Und als es dann richtig dunkel wurde, drehte sie ab und es war ein riesiges Ufo. Da waren überall riesige Raumschiffe. Und auf einmal auch so kleine Drohnen überall unterwegs. Sie entdeckten mich und ich rannte ins Haus und verriegelte die Tür. Während ich meine Notfallsachen zusammensuchte, hörte ich was sagen, was von diesen Drohnen ausging. Ich weiß nicht was, aber sie schienen etwas haben zu wollen. Etwas, was es in großen Mengen gibt. Sie wollten aber ALLES haben. Und jeder Mensch hat das, aber nur in ganz geringen Mengen. Als ich merkte, wie eine Art Schlauch unter der Tür durchkam (in meinem Traum war es eine "Kamera"), holte ich gerade zum Schlag aus, als ich aufwachte.

    So einen ähnlichen hatte ich schon einmal. Das wäre jetzt schon der zweite Traum, den ich wiederholt träumte.
     
  7. Weltengänger

    Weltengänger Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Sachsen
    Ich träumte wieder so einen Mist. Immer behalte ich diesen Blödsinn bei mir.

    Ich war in einem Haus (auch das träumte ich schon einmal), es war menschenleer und unheimlich, obwohl es ganz normal aussah und eingerichtet war. Aber eine Gefahr war da und ließ mich verstecken. Irgendwann kam eine Person auf das Haus zu. Ich sah sie durchs Fenster. Sie war wohl sowas wie eine Wache auf ihren Kontrollgang. Sie wollte in das Haus. Ich stürtzte ihr entgegen und bat sie, nicht einzutreten und auch darum, mich von dort mitzunehmen.
    Später war ich mit einer anderen Person in einer Stadt, die war menschenleer. Auch hier hatten wir ein Haus mit einem Bunker, in dem wir uns versteckten. Bevor die Sonne aufging, sind wir aber raus. Eine Art Insel lag auf dem Weg, der zu unserem Haus führte. Auf ihr stand ein Baum. Wir liefen um das Haus herum und leuchteten mit einer Taschenlampe. Dann leuchtete die andere Person mit der Lampe auf die Insel, weil wir da etwas gehört haben. Da waren überall Affen!!! :eek: Überall! Auf dem Boden, auf dem Baum. Hunderte! Sie saßen oder hingen nur so da und starrten uns an. Dann gingen wir langsam weiter und auch die anderen Menschen kamen aus ihren Löchern und unterhielten sich aufgeregt. Plötzlich ging diese Sirene wieder los und alle schrien und gingen zurück in ihre Verstecke. Wir natürlich auch. Ich hörte "sie" kommen, aber die Bunkertür ließ sich nicht verriegeln. Ich blieb zwar ruhig, aber ich habe sie einfach nicht zubekommen.
     
  8. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    nicht diese Nacht..sondern die letzte Nacht träumte ich... und es würde mich interessieren, wie ihr darüber denkt.. zumal der Traum immer noch heftig in meinem Gedächtniss ist..ich werde ihn nicht los

    meine Familie und ich sind im Haus des verstorbenen Schwiegervaters.. obwohl es ganz anders aussieht..außen gibt es gläseren Räume, wie Verkaufsräume.. mehrere.. und eine riesengroße Kantine....sie hat Zugang zu einem dieser gläsernen Räume... dort stehen Dekoartikel drin...riesengroße Außenbrunnen... Wasserspiele..Wasser läuft in Kaskaden herunter... aber alle sind beschädigt.... meine Schwägerin und ihre 4 "Kinder" nebst Partner sind am "grapschen".. nehmen alles war ihnen in die Finger kommt und tragen es zum Auto...wir stehen fassungslos, sprachlos da...unfähig sich zu rühren...
    ( bis hierhin wäre mein Traum noch erklärbar, weil es sich so ähnlich --ohne gläserne Außenräume-- sich im Realen abgespielt hat.. meine schwägerin hat alle Wertgegenstände direkt nach dem Tod aus dem Haus geschafft)

    dann kommt plötzlich Wasser... klares sauberes Wasser.. es durchströmt das gesamte Anwesen meines Schwiegervater ..wir stehen bis zum Hals im Wasser.. unterhalb des Hauses vom Schwiegervater tut sich 2 Meter tiefer ein gemauerter , zum Himmel hin offener Raum auf...auch er ist voll mit Wasser.. in der Mitte ein mit 6 Segmeten gemauterter Ring.. zwischen den Segmenten ist Platz/Luft... da rein läuft das Wasser ab... man sieht den Strudel...rechtsdrehend....der Wassersog erfasst meinen Mann und mich..wir können nichts tun.... auf der Position 9.00 Uhr werden mein Mann und ich aus dem Wasser geschleudert.... stehen neben den Wassermassen... sind auch ganz trocken..schauen den Wassermassen zu..... dann wurde ich wach
     
  9. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    @weltengänger....deine Träume sind sehr interessant..lass uns im privat
    (irgendwann ) mal drüber reden
     
  10. Weltengänger

    Weltengänger Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    @elfenzauber111

    Gern können wir darüber reden.

    Zu deinem Traum kann ich garnichts sagen.

    Zu meinem Traum fällt mir noch auf, dass einige Affen ihre Zähne zeigten/fletschten und das der Ausdruck in den Gesichtern der Affen, die einfach nur starrten, total emotionslos war.

    Und es waren Rhesusaffen (glaube ich)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen