1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was sagt ihr da dazu ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Niemand, 9. Juli 2005.

  1. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Wenn einer nur darf, wenn er soll
    aber nie kann, ... wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muß.
    Wenn er aber darf, wenn er will
    dann mag er auch, wenn er soll,
    und dann kann er auch, wenn er muß.

    Daraus folgt:

    Diejenigen, die können sollen,
    müssen wollen dürfen! :D

    Oder was sagt Ihr dazu????
     
  2. blue dolphin

    blue dolphin Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    in der Mitte meines Herzens

    Also, wenn ich dazu etwas sagen kann,
    dann nur wenn ich will.
    Wenn ich dazu etwas sagen soll,
    heißt das aber noch lang nicht, daß ich auch kann.
    Wenn ich dazu etwas sagen darf,
    will und kann ich vielleicht,
    aber wenn ich muß, mag ich gar nicht.

    Daraus folgt:

    :rolleyes: :dontknow: :escape:
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    sehe ich auch so niemand.

    aus freiheit folgt nicht-tun :D

    ;)
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.741
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    ...und die die dürfen wollen sollen können.
     
  5. wolfen31

    wolfen31 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    65
    Ort:
    wien
    hallo zusammen

    das ist ein gedicht über sklaverei und freiheit


    ich weiß leider nicht mehr von wem es stammt , ist aber sehr traurig wenn man sich darüber gedanken macht


    lg wolfen
     
  6. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Werbung:
    Ist die Frage nicht eher, wie man aus solch einem (oder irgendeinem anderen. egal welchem) Dilemma (wenn man es überhaupt so bezeichnen möchte) herauskommt? (Falls man überhaupt heraus-kommen Kann. Kann man?) (Soll man?) (Will man?) (KANN MAN WOLLEN? anders ausgedrückt: Kann man wählen, was man wollen will??)




    wolfen31 gibt da einen Hinweis, finde ich:
    Ist der Hinweis nicht riesig? TRAURIG WIRD ES ERST, WENN ICH MIR GEDANKEN MACHE

    >Können wir uns Nicht Gedanken machen, aus eigener Entscheidung heraus?
    Ich glaube nicht. (Das zeigt die Beobachtung meiner selbst und anderer Menschen.)
    Also kann ich die Gedanken nur (auch da sein) lassen.

    Aber wenn 'ich' es auch nicht (bewusst) Lassen kann -
    dann
    kann 'ich' ja gar nichts tun.

    .
    .
    .
    Wie weit muss ich das noch führen, damit jemand einen Augenblick der Gedankenleere erfährt, der "lang" (oder kurz) genug ist, um mehr zu bewirken.




    Kann ich (also ich selbst; was immer das ist) - überhaupt bestimmen, wie lange ich das noch weiter treiben (will, eher) werde?
     
  7. Rikki

    Rikki Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Tausend Gedanken, tausend Ideen, Schlösser, Welten, Lieben, Träume, Qualen, Hilferufe---------entstanden im Kopf----gedacht, ohne Ton-----verlorene Energie!!!!----Da es nichts bewirkt.

    Eine einzige Handlung, Tat, ein einziger Ton hinterläßt unauslöschliche Spuren und wirkt.

    Deshalb sind scherzvolle Gedanken selbstquälerei und die kleinste Tat zur Verbesserung bringt uns weiter.

    Handeln, wie es uns gut tut und gefällt und wir wollen ohne müssen und sollen, zu unserer Freude und Liebe.

    Alles Liebe Rikki
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen