1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was kommt nach der verlorenen seelenverwandtschaft?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von heimatlos, 9. Januar 2011.

  1. heimatlos

    heimatlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    hallo leute.

    ich habe vor kurzem meine erste große liebe und meinen seelenverwandten verloren.


    die geschichte:
    ich hatte 2008 eine "vision", wie ich mit freunden in einem schnellrestaurant sitze und plötzlich ein mensch reinkommt, den ich nicht als mensch wahrnehme, sondern als seele, die eine extreme ausstrahlung hat und über mich bescheid weiß. die person sagt nichts, bleibt kurz in meiner nähe und zieht mich völlig in ihren bann. und dann verschwindet er wieder aus der tür. und nach dieser kurzen sequenz wusste ich plötzlich,wer ich bin. er zeigte mir, dass ich nicht alleine bin, sondern seelenverwandte habe. und er nahm einen schmerz in mir, den ich zwar immer spüren aber nie definieren konnte.

    genauso traf es einige monate später ein. ich saß genau in diesem restaurant mit freunden und ein junge kam herein, der total schweigsam und bedacht war. die art, wie er sich bewegte und wie er dinge anfasste, wie er schaute, wie er sprach, war wie von einem anderen stern...

    ich lernte ihn durch meine freunde näher kennen. und erfuhr nach und nach von ihm, dass er diese tiefe bindung zwischen uns ebenfalls spüren konnte.
    wir trugen den gleichen schmerz unserer vergangenheiten, die gleichen gefühle und die gleichen träume in uns.
    wir waren beide von anfang an verliebt..und kamen langsam zusammen.
    er wollte sich allerdings nie öffnen..er hatte angst, gefühle zu zeigen. er sagte, er kann keine beziehungen führen, weil er wegen seinen eltern viel durchmachen musste usw.
    das durfte ich dann am eigenen leib erfahren. es ging einfach nicht. er konnte nicht mit mir wegen der bindungsangst, aber auch nicht ohne mich, weil er sich nur bei mir "lebendig" fühlte. er kam immer wieder zu mir zurück.
    ich konnte nicht mit ihm wegen den schmerzen, die er mir zufügte. und ich konnte nicht ohne ihn, weil ich mich bei ihm als ganzes fühlte und wusste, ich bin bei ihm zuhause. ich war süchtig nach ihm. und unsere liebe wurde von tag zu tag tiefer. wir wussten beide (und sagten uns es auch öfters), dass wir füreinander bestimmt sind.

    die beziehung ist nach und nach zerbrochen, mit fast unerträglichen schmerzen. immerhin war er auch meine erste große liebe..
    ich habe jetzt fast ein jahr gebraucht, um den liebeskummer von der beziehung wieder loszuwerden. in der zeit lief auch öfters etwas zwischen uns.
    ich dachte erst, ich komme davon nie wieder weg, aber ich glaube, das denkt wohl jeder in der zeit des liebeskummers^^


    mittlerweile hat er eine neue freundin. ich finde es nicht weiter schlimm, denn die gefühle zu ihm sind weg. zum glück konnte ich sie nach und nach abbauen. ich bin verdammt froh, dass ich ihn nicht mehr liebe..denn ich bin wieder frei.

    all das, was ich vorrausgesehen hatte, ist eingetreten: ich habe durch ihn mich selbst wieder lieben gelernt. ich habe wieder leben gelernt.
    ich trug schon immer einen seltsamen schmerz in mir uns ich wusste nicht, woher er kam. durch meinen seelenverwandten fand ich den auslöser für den schmerz in meiner vergangenheit und konnte dadurch wieder frieden mit mir selbst schließen.

    ich wusste ja bereits vorher, dass das alles so eintreten wird (aus meiner vision)..ich wusste ja, dass er mir diesen schmerz freilegen wird, damit ich ihn erkennen und abbauen kann..

    allerdings...
    was blieb, ist die seelenverwandtschaft.
    ich bin zwar wieder einigermaßen glücklich mit mir selbst und meinen freunden..
    ich fühle mich allerdings nur noch als eine hälfte. als obdachloser.
    ich weiß zwar, wie ich mich mit freunden und persönlichen interessen kurzzeitig glücklich machen kann...
    aber das gefühl, dort zu sein, wo ich hinwill, fehlt einfach.
    bei meinem ex hatte ich immer das gefühl, das gefunden zu haben, was ich auf diesem planeten suchte. obwohl ich gleichzeitig wusste, dass er nicht ewig bei mir bleiben kann.

    ich habe nun meine persönliche aufgabe gefunden, die ich nun auch auslebe.
    aber meine seele oder was auch immer fühlt sich einsam.

    ich habe mich schon wieder etwas in einen jungen verliebt. aber das ist nur das verliebtheitsgefühl. ohne tiefe bindung, ohne alles. ich glaube nicht, dass ich mich bei diesem jungen jemals richtig zuhause fühlen werde.aber ich kenne ihn auch noch nicht richtig.

    glaubt ihr, man kann so ein verlorenes zuhause wiederfinden, aber in jemand anderem? mit meinem ex kann ich einfach nichts mehr aufbauen. es ist einfach zu viel passiert. und wer weiß, vielleicht sollte es auch so sein, dass wir nicht zusammenbleiben (wenn ich da an diese vision denke).

    ich weiß, ich kann wieder lieben.
    aber kann ich wieder nach hause finden?
    ich kann bei diesem gedanken nur noch weinen...zu wissen, dass man sich zwar verlieben kann, aber einfach nicht mehr zuhause ist...
    mein ex hat mich damit mit einem neuen schmerz alleinelassen.
    gibt es denn nur einen menschen oder nur eine seele, bei der man zuhause ist?
    oder kommt da noch jemand...der nicht (wie mein ex) ein lehrer ist, sondern ein partner und bei dem ich mich ebenfalls als ganzes fühle?

    liebe grüße
    heimatlos
     
  2. gismolina

    gismolina Guest

    Du stellst Fragen, die dir eigentlich niemand beantworten kann, da das Leben es erst noch schreiben muss. Wichtig ist, dass du lernst, in erster Linie dir selbst ein gutes zuhause zu sein. Ansonsten läufst du nämlich Gefahr, die wieder zu sehr auf eine Person zu konzentrieren und wenn diese dann weg sein sollte, hast du wieder dein zuhause verloren. Es mag auch sein, dass damit immer wieder diegleichen Probleme in Partnerschaften auftauchen.

    Ob du dieses Gefühl noch einmal bei einem Partner verspüren wirst, kann dir hier ernsthaft niemand beantworten. Ich würde aber mal behaupten, dass dies ganz stark auch von dir abhängt, wie es ausgeht.
     
  3. heimatlos

    heimatlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    hey. danke für die antwort.

    aber wie ist man sich denn selbst ein gutes zuhause, wenn man glaubt, dass man bei einer bestimmten person zuhause ist?
     
  4. fetterKater

    fetterKater Guest

    hallo heimatlos,

    da gebe ich dem Vorposter Recht. Wenn du dein Zuhause in dir selbst gefunden hast, dann bist du von einer andere Person unabhängig. Es können dann keine Abhängigkeiten entstehen die Verletzungen mit sich bringen, weil du dann nichts mehr von aussen brauchst. Du kannst es zwar als Geschenk annehmen, aber es nicht mehr "überlebensnotwendig". Ich weiss wovon ich rede denn ich bin auch dabei meine innere Ganzheit zu erfahren (ich muss meine Weiblichkeit heilen und annehmen) und ich spüre jetzt schon dass ich immer mehr dieses Gefühl in mir habe das ich hatte als er in meiner Nähe war. Ich denke erst dann bin ich auch bereit für die Liebe, wenn ich gelernt habe welche anzunehmen und da hat jeder sein eigenes Thema das er bearbeiten muss.
    LG
     
  5. Origenes

    Origenes Guest

    Deine Geschichte macht mich traurig.
    Ich kann dir da vermutlich auch nicht viel helfen, weil ich im Moment nicht mehr an ein Zuhause-Sein in Beziehungen glauben kann. Die einzige kleine Hilfe könnte vielleicht sein, dass ich dir empfehlen würde, auf Dein wahres Zuhause zurückzugreifen, manche nennen es Gott, manche anders, ich nenne es meistens "die geistige Welt". Und ich glaube, dadurch dass du (wie du sagst) deine Aufgabe hier gefunden hast, ist doch schon ungeheuer viel getan in dieser Richtung! :)
     
  6. heimatlos

    heimatlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    danke für die antworten...

    wie machst du das? also wie bekommst du dieses gefühl in dir wieder?
     
  7. gismolina

    gismolina Guest

    Du solltest nicht mehr darauf schielen, was er macht, sondern einfach nur auf dich und deine Bedürfnisse. Das ist nämlich wichtig, damit DU dich weiterentwickeln kannst. Ansonsten stoppst du diese.
     
  8. Stille10

    Stille10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2011
    Beiträge:
    125
    Wenn ihr wahrlich zusammengehört werdet ihr nichtmal nach eurem physischen Tod getrennt werden.
    Und es könnte durchaus möglich sein dass ihr beide erstmal im Urlaub seit um euch selbst ohne den anderen besser kennen zu lernen.
    Indem Fall würdet ihr später wieder zusammenkommen auf einem höheren Niveau.
     
  9. pommesfritzl

    pommesfritzl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    845
    Ort:
    innerhalb von schönen Bergen des Alpenlands
    Ein solches Leben stell ich mir schrecklich vor , nix mehr von Aussen zu brauchen. Was heisst das eigentlich? Kein Sonnenlicht zu brauchen, keine Umarmung, keinen Menschen, der von aussen zu mir spricht? Keinen Besuch mehr von aussen? Keine Nachricht mehr "Ich vermisse dich, ich hab dich lieb" von aussen? Geh komm, und sei ehrlich. Was würde dir mehr gefallen? Wenn jemand von aussen, also ich nenne das einen Menschen :) dir sagt, das er dich gerne hat, der dich umarmt usw. das alles brauchst du nicht mehr?

    Meine liebe Katnim, wenn du dich da nicht in eine der typischen ESO-Illusionen verrennst, doch sei getrost, du scheinst damit nicht alleine zu sein.
     
  10. pommesfritzl

    pommesfritzl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    845
    Ort:
    innerhalb von schönen Bergen des Alpenlands
    Werbung:
    da könnte was wahres dran sein. Nach dem physischen Tod mag es oft passieren, das sie Seelen, die auf Erden zusammen waren, doch trennen. Weil dort wird alles offenbart, was hier verborgen bleibt, wenn die Liebe eben net echt wäre..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen