1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Seele

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Chiara-Lena, 17. September 2006.

  1. Chiara-Lena

    Chiara-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo

    seit einiger zeit lese ich viel über seelenverwandschaft. allgemein lese ich viel über die seele weil es mich sehr interessiert. ich habe vor 3 jahren einen südamerikaner kennengelernt, wir sahen uns jetzt seit einem halben jahr nicht mehr und trotzdem komme ich nicht von ihm los. seelenverwandschaft hin oder her. wer weiss ob nicht morgen schon ein anderer kommt der mich so fasziniert das ich IHN vergesse. also wer weiss schon genau WER der seelenverwandte wirklich ist? ich hatte eine 6 jährige beziehung und habe diesen mann so geliebt das ich auch bei ihm hätte sagen können das es mein seelenverwandter war. irgendwann haben halt die gefühle nachgelassen, hat nicht mehr funktioniert und aus. dann kam ER und wieder verliebt und wieder eine tiefe liebe empfunden. ich habe lange über dieses thema nachgedacht und deswegen habe ich hier noch ein paar fragen an euch bevor ich mich aus diesem tiefen schmerz endgültig befreien möchte und einfach nicht mehr an ihn denken zu müssen. nicht mehr diese tiefe sehnsucht zu spüren ihn wieder zu sehen. den schmerz zu haben das er nicht darum kämpft, das er nicht diesselben gefühle hat wie ich. endlich die hoffnung loszulassen mit ihm eines tages die liebe leben zu können. eine zukunft, eine familie und doch halte ich an diesem gefühl fest weil ich einfach immer noch hoffnung habe das es eines tages doch noch klappen könnte.

    WIE weiss ich wer mein seelenverwandter ist???

    und bitte nicht, das spürst du... ich habe für jeden meiner ex beziehungen tiefe liebe empfunden. jedes mal anders. jedes mal aber intensiv. seelenpartner scheinen ja manchmal auch nur schmerz zu bringen und es scheint nicht zu klappen, also wie kann es dann ein seelenverwandter sein? da müsste doch gegenseitig das selbe spürbar sein und jede grenze sollte zusammen überwindbar sein?!

    WIESO weiss meine seele anscheinend schon vor der geburt was ihre aufgabe ist, welche richtung, welche lernaufgabe und ICH weiss es nicht??

    manchmal empfinde ich so tiefe sehnsucht nach ihm und so tiefen schmerz, das ich wütend auf meine seele bin. mich macht das alles verrückt. die seele ist ein teil von mir. ich will das wissen mit ihr teilen. kennt jemand denn einen weg wie ich mit der seele kommunizieren kann?

    KANN ich mit meiner seele kommunizieren?

    ich weiss einfach nicht ob ich auf dem richtigen weg bin. ich bin verunsichert und möchte meiner inneren stimme vertrauen können. ich habe dies gekonnt, seit ich diesen mann kennengelernt habe scheint dies unmöglich zu sein.

    viel liebe für alle
     
  2. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Chiara-Lena,


    vllt. erkennst Du mich wieder, weil ich Dir in einem anderen Thread von Dir schon geschrieben habe... ich finde Deine Fragen sehr interessant, über Deine Statistiken bin ich hier auf dieses leider unbeantwortete Thread gestoßen...
    Ich möchte versuchen, da ich das Thema der Seele schon in dem 'angst'-thread angeschnitten habe hier auf Deine wirklich guten und wichtigen fragen einzugehen...

    1. wie weiß ich seelenverwandter

    der begriff seelenverwandter ist meiner meinung nach ein bißchen irreführend... allgemein wird ja behauptet dass die seele unpersönlich, unsterblich ist also ewig existiert... da gibt es soetwas wie, dass sich 2 seelen ganz besonders zueinander hinzugezogen fühlen nicht... das lustige ist... dass bei allen 'frisch' verliebten paaren die rede von zwillingsseelen und dergleichen ist, doch das ist so gut wie nie der fall... meiner meinung nach wird die liebe beim erkennen seiner eigenen seele immer universeller und schließt soetwas wie eine 'engzügige' partnerschaft aus...

    2. wieso weiß die seele vor der geburt und ich nicht

    die seele weiß das weil sie (um es einfach und verständlich auszudrücken) sich auf einer ebene befindet auf der man den überblick hat : )... sie ist sozusagend allwissend, sie ist von nichts auf der welt getrennt und funktioniert nach einem großen göttlichen willen der wohl integral das leben von allem was ist ausmacht...
    im grunde können wir uns das so vorstellen... die seele bildet eine funktion der persönlichkeit hinunter, aus der wir agieren... das sogenannte böse ego, von dem die religionen sagen, dass wir es überwinden sollen... im grunde ist es ein teil der seele, so wie wenn wir sagen wir nachwuchs produzieren, sind unsere kinder ein teil von uns doch haben sie 'leider ihren eigenen willen! : ) wenn wir glück haben lassen sie sich von unserer vernunft leiten, wenn nicht dann kann es eben zu querelen und konflikten kommen... das ist jetzt etw. ideal dargestellt... im grunde nicht ganz unpassend...

    3. mit der seele kommunizieren

    Ja das ist möglich, und darauf beruht auch das prinzip der spiritualität... im grunde genommen heißt spirituelle entwicklung seine eigene seele (die ein vermittler von 'geist ist) zu erforschen...wie funktioniert das? die seele befindet sich ja auf einer viel höheren ebene... der mensch kann einen kanal zu ihr entwickeln, der gebaut wird aus einer unsichtbaren materie... dadurch ist ein neuer zugang (denn es gibt mehrere verbindungen zwischen dem menschen und seiner seele) geschaffen... einer liegt z.b. im herzen, einer im gehirn, die genannte brücke geht auch über den kopf... damit hat z.b. der heiligen-schein in kirchen etw. zu tun... die seele kann dann informationen über diesen kanal senden, wir werden sozusagen dafür empfänglich... wir können nichts hinaufsenden, die seele weiß ja schon alles über uns... sie ist wirklich wie eine art eigenes lebewesen, größer umfassender als unser 'ich'...
    wie bauen wir diesen kontakt auf ?
    3 eckpfeiler: meditation, rechte lebensführung (z.b. harmlosigkeit, das pflegen von moralischen werten), und eine altruistische aktivität (z.b. ein beruf, der andere aktivitäten) die seele ist sozusagen erst dann auf unser verlangen zu antworten wenn wir sie von unserer gutmütigkeit überzeugt haben... also es ist eben ein nicht ganz einfacher prozess, er spielt sich auf den verschiedensten ebenen ab... alles zusammen kann wirklich einen dauerhaften kontakt und eine einheit erzeugen, wie sie eben auch von vielen menschen und in den religionen bestätigt wurde...

    Dein Thread ist über 4 jahre alt...

    Vllt. wird er ja wieder aktiv und regt zur diskussion an, es ist ein wichtiges thema des lebens...
     
  3. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    in einem satz fehlt ein wort:

    die seele ist erst dann genötigt auf unser verlangen zu antworten wenn....
     
  4. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    wir sie fragen,über unser höheres Selbst..ist es wichtiges Thema,des Lebens
    und dem Danach...
    übrigens wunderbar das Empfangen...wir sind der Kanal,was in uns fliesst kann
    wahrer nicht sein..
    Ein schönes Thema ist es auch:)
    liebe Grüsse madma
     
  5. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    @ madma

    Danke für Deine bestätigung... übrigens guter anreiz den Du noch mit hineinbringst, eben das was nach dem leben kommt... wenn die seele die verbindung zum körper kappt... tod ist eben nur das beendigen des bewußtseins in der welt wie wir sie kennen... danach geht das leben unserer individualität (als seele) weiter...
     
  6. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:


    zu diesem Punkt möchte ich noch bemerken....
    ja viele verwechseln das verliebt sein mit seelenverwandtschaft...
    und viele glauben dass sie ihre zwillings- dualseele nur immer in Form eines Partners erleben in einer funtkionierenden Partnerschaft...
    diese seele kann jemand aus der Familie sein, ein Mentor, ein Freund,.....
     
  7. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Schön gesagt,unsere Seele unterliegt einen urgöttlichen Willen...es gibt
    keinen Anfang und kein Ende,lebt unsere Seele in dieser Welt nicht mehr
    weiter,trennt sie sich vom Körper,der vergeht,aber unsere Seele geht
    in eine andere Welt...nehme jetzt mal an,unsere Lieben,die ihn der anderen
    Welt sind,besuchen sie uns wahrnehmbar in ureigner Gestalt,also,so,wie wir sie
    in Erinnerung haben...lässt das auf vieles schliessen,aber entscheide selbst,
    ob du so das Thema aufleben lassen möchtest,oder auf anderer Ebene....:)
     
  8. Chiara-Lena

    Chiara-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Schweiz
    wow... ich hätte nie gedacht das ein thema das ich vor so langer zeit gepostet habe nochmals aufgegriffen wird. vielen dank dafür :)

    aufgrund meiner anderen themen siehst du sicherlich, dass ich immer noch ständig an mir arbeite. ich habe oft eine tiefe sehnsucht danach das jemand kommt und mir hilft. ich habe das gefühl das ich hilfe brauche um auf meinem spirituellen weg vorwärts zu kommen weil ich wirklich ALLES hinterfrage.

    dieses ganze "finde dich selbst", "liebe dich selbst", "höre auf deine innere stimme" "es fliesst in dir" scheint mir völlig richtig, ja sogar logisch, aber manchmal werde ich aus sachen wie "finde dich selbst" oder "akzeptiere, liebe dich selbst" nicht schlau. klar verstehe ich die worte, aber das alles anzuwenden ist weiss gott nicht so einfach. deswegen fühle ich mich manchmal im "stich" gelassen von meiner seele, die mir doch so viel sagen könnte. ich weiss, das klingt alles wahrscheinlich mega komisch, ist aber so. auch die antwort die du mir gegeben hast, das kann ich nachvollziehen, aber ich kann es nicht nachfühlen. das ist so wie der stromkreis. ich weiss in der theorie wie der funktioniert. und trotzdem kann ich es nur in der theorie nachvollziehen. ich kann aber nicht sehen wie es fliesst, wie diese energie zu stande kommt.

    ich habe sooooo viele bücher gelesen. über das schattenprinzip, über sich selbst lieben über eifersucht, über allumfassende liebe und irgendwie weiss ich alles nur in der theorie. aber ich kann nix machen wenn gefühle aufkommen. ich bin gegen meine gefühle machtlos. ich kann noch tausend bücher darüber lesen das ich mich lieben soll und mir es noch tausend mal vor dem spiegel sagen und trotzdem kann ich nichts dagegen tun wenn mein selbstbewusstsein mal wieder im keller ist und ich mich hässlich und klein fühle. da nutzt dann der ganze trost den ich mir selber gebe nix mehr. und da fehlt mir meine seele.

    ich stelle mir die seele wie ein zweites "ich" vor das in mir wohnt. Den Körper stelle ich mir wie sein haus vor.

    Eine spirituelle Leiterin hat mir mal gesagt, dass meine Seele vor lauter suche kein zu Hause hat. wie soll ich denn meiner seele ein zu hause geben, wenn sie mich nicht "fühlen" lässt wo und wie sie sich wohl fühlt. oder ist es ein tag voller sonnenschein an dem ich vor glück zerspringen könnte, an dem sich meine seele wohl fühlt?

    gerade im moment scheint mir das leben unglaublich kompliziert zu sein und ich habe genug von diesen immer wieder kehrenden gefühlen wie neid oder hass oder auch mich selbst nicht achten. es braucht kraft mich zu lieben, mich zu akzeptieren.
    ich fühle mich ausgesaugt.

    und dann lasse ich mich mal sinken und versinke im slebstmitleid, lasse mich einfach gehen, weine auf dem sofa und will 3 tage nicht mehr aus dem haus. rauche viel zu viel und hänge vor der glotze rum. und dann... ja dann fühle ich mich gut. dann gehts wieder berg auf und ich raffe mich nach drei tagen mit neuer energie wieder auf. DAS hat meiner Seele gut getan !!????

    wisst ihr welche leute mir sehr ausgeglichen und "problemlos" vorkommen? die leute die einfach weder an gott noch an eine seele glauben. manchmal scheint es mir unglaublich, dass menschen so locker durchs leben gehen können, so gute menschen sind und mit so viel selbstbewusstsein... aber wenn du da über gott oder über reinkarnation oder über eine seele sprichst... uff... das wird mit einem breiten grinsen über beide backen als schwachsinn abgetan.

    wieso ist das so? ist euch noch nie aufgefallen das die glücklichsten menschen eigentilch gar nicht spirituell sind? oder bilde ich mir das nur ein...

    in liebe
     
  9. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Chiara-Lena,


    ohja, das leben ist wohl nicht einfach... ich kenn das alles was Du schreibst... es ist ein auf und ab, ein zurück und vor... aber doch geht es ein paar millimeter vorwärts...

    das mit der seele ist meiner meinung nach mehr ein kampf:
    die bhagavad gita, die bibel des ostens, des hinduismus, beschreibt wie sich der kampf des menschen um gott, um seine seele austrägt...
    auch die herkules saage ist ein symbol für dieses ringen...

    im grunde wenn ich Deine ausführungen etw. nachwirken lasse, ist es genau dieser kampf... dieses zurückgeworfen werden weil man versucht seine ideale (seien es auch falsche, aber gut gemeinte) zu leben...
    die einsamkeit des lebens die einen umfällt, wenn man das gefühl hat dass es keinen menschen da draussen gibt der einen verstehen kann...

    Meiner meinung nach hat 'gott' selbst diese gefühle der einsamkeit, des sich verlierens, des seelischen schmerzes überhaupt eingerichtet, dass eine richtung im leben angegeben ist, denn wer würde schon sich aufmachen wenn er nicht etw. dafür bekommen würde ?

    Ich kann nicht mehr als Dir mut machen und versuchen Anteilnahme zu zeigen, dass Du nicht allein bist, und dass man Dich eben auch versteht... zumindestens rein theoretisch... (ich kenn ja nicht die einzelheiten, nur die theorie)

    Ich hab so ein bißchen das gefühl, dass bei dem was Du für menschen antriffst, die Dir ein breites Grinsen entgegnen, wenn Du von tiefen ebenen Deines Seins sprichst, dass diese vllt. wie so eine Art Teil von Dir symbolisieren, der integration finden möchte...
    ich behaupte das deshalb einfach mal, weil Du auch denkst, dass diese menschen die glücklichsten und zufriedensten sind... das könnte ein hinweis in der richtung sein, doch vllt mag mich jmd von den bisherigen mitschreibern verbessern... Madma, silvermedi...? was sagt ihr dazu ?

    Selbst würde ich noch gerne dazu sagen, dass es eben ein bißchen problematisch ist, dass Du diese gedankengänge überhaupt hast... das ist so ähnlich wie wenn man fragt, was ist der sinn des lebens? was ist der sinn oder die absicht von gott hinter der welt der erscheinung.... diese fragen zeugen meiner meinung nach nicht unbedingt von einem gesunden seelenleben...

    Wenn ich noch etw. sehr allgemeines sagen darf, dann möchte ich Dir einfach empfehlen weiterhin sozusagen das Gute im Leben zu verfolgen und im Auge zu behalten... denn glaub mir, das wird gesehen und ist nicht vergebens!
     
  10. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    590
    Werbung:
    Hi,

    wenn du deinen ersten seelenverwandten triffst bekommst du sicht auf die seelen. Alle menschen verwandeln sich in der wahrnehmung von persönlichkeiten hin zu seelen. Du kannst dann das grösstmögliche feste in einem menschen sehen, etwas was diesen menschen ausmacht, was aber nicht auf einer lebenserfahrung beruht. Etwas was man nicht mehr hinterfragen kann. Und aus diesem ursprünglichen heraus findet man dann verwandte seelen, man unterscheidet sich vielleicht ganz stark im äusseren, in den meinungen, aber es gibt dann etwas wo man gemeinsam die gleiche entscheidung treffen würde, ohne jedes wenn und aber. Intuitiv erscheint es als magnetgefühl, weniger oder mehr. In der nähe eines seelenverwandten ziehen sich eine erhöhte anzahl von köperzellen an. Man fühlt ihn in sich.

    Du gehst von der annahme aus, du, dein ich, hätte eine seele. Das ist ziemlich verwegen gedacht. Es ist eine ursprungsannahme aus dieser ideen entspringen. Dreht man es um, hat das ich keine seele mehr, sondern die seele hat das ich, entstehen andere ideen. Denkt man diese ideen weiter, die ideen der seele anstatt der ideen des ichs, entsteht eine sichtweise aus der seele heraus anstatt aus dem ich heraus. Fragen beantwortet dann die seele.

    Du kannst mit deiner seele kommunizieren in dem moment wo du mit dir selbst kommunizieren kannst. Wo du erkennst welche wirkungsweisen für die bildung eines ichs verantwortlich sind und du bemerkst das da noch mehr ist als ich.
    Im sinne von körper - geist - seele existieren die taten, worte, gedanken und gefühle im körper. geist und seele ausserhalb, irgendwo. Man kann körperlich einen zwischenraum zwischen denken und sprechen erschaffen, z.b. durch einen schalter, der gedachte destruktive worte umwandelt in nicht so destruktive gesprochene. In diesem zwischenraum ist ein existieren möglich, mit der zeit entsteht ein abstand zwischen dem gedachten und gesprochenen. Diesen abstand kann man ausweiten, bzw. er weitet sich selbst aus, auf das gedachte und gefühlte. Man fühlt ein eher destruktives gefühl, etwa angst, aber durch die vermeidung von destruktiv gesprochenen und dessen lerneffekt auf das gehirn kann man auf einmal nicht mehr destruktiv denken, obwohl man von dem gefühl her das eigentlich tun müsste.

    Nun hat man dann sicht auf eigene gefühle, nur möglich wenn man nicht mehr das ist was man gerade fühlt. Mit der sicht auf die eigenen gefühle bekommt man " macht " über die eigenen gefühle. nicht mehr äusserlichkeiten entscheiden, sondern man selbst enstscheidet welches gefühl man jetzt gerne fühlen möchte. Jeder mensch entscheidet sich für das gefühl der liebe.
    Sind die gefühle gleichgeschaltet rutscht man in der wahrnehmung zwischen körper und geist, man hat das körperliche in diesem moment " hinter " sich gelassen, sicht auf den geist erscheint. Einen schritt weiter dann existiert man in der lücke zwischen geist und seele und noch einen schritt weiter zwischen seele und etwas wofür es keine worte mehr gibt. In der existenz in dieser lücke ist dann eine kommunikation zwischen dir selbst und der seele möglich. Fragen existieren dann aber schon lange nicht mehr :)

    Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen