1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Viele Quincunx im Horoskop!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blautanne, 22. April 2008.

  1. blautanne

    blautanne Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    93
    Werbung:
    Hallo,
    welche Bedeutung haben eigentlich Quincunx im Horoskop, besonders wenn man viele davon hat, behindern diese einen mehr?

    LG
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Blautanne,

    Das Quincunx wird "der lange Denkschritt" genannt. Auch hier gilt die Entwicklung des Menschen. Auf der ersten Stufe ist man unsicher, man zweifelt, ist sich unsicher. Auf der zweiten Stufe ist man hin- und hergerissen zwischen Hoffnung, Zweifel und Glauben Auf der dritten Stufe findet man echte Gewissheit. Mit vielen Quincunxen neigt man dazu, alles mögliche an Informationen herauszuholen, wobei die Gefahr der Verzettelung besteht, da man zuviel auf einmal angeht. Man sollte schrittweise vorgehen. Wichtig wären auch die etwaigen blauen Aspekte, da diese in der Lage sind, die vielen Informationen der Quincunxen abzuspeichern. Das Quincunx hat sehr viel mit Liebe und Kontaktbedürfnis zu tun. In der alten Astrologie wird dieser Aspekt auch als "schwebende Opposition" bezeichnet. Aber ganz so ist es nicht, bei der Opposition schält sich rascher der Kontrast heraus, beim Quincunx dagegen ist oft nur eine Art Ahnung vorhanden, so dass man entsprechend Informationen und Zeit braucht es umzusetzen.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Blautanne,

    aus meiner Erfahrung schreibe ich Täuschung und Entäuschung dem Quincunx zu.
     
  4. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, blautanne

    .... oder auch sehnsucht - z. b. besteht eine yod-figur aus drei planeten, die ueber zwei quinkunxe miteinander verbunden sind (somit ergibt sich eine art "spitze"). der planet an der spitze soll die sehnsuechte der beiden beteiligten quinkunx-planeten ausdruecken.

    :liebe1: stefan
     
  5. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Blautanne!

    Irgendwo habe ichmal eine nette Definition gelesen: Der Aspekt entspricht einem kleinen Kiesel im Schuh. Gehen ist möglich, aber irgendwas reibt unmerklich und macht das Gehen schwieriger als üblich, lenkt vom Ziel ab.

    Das habe ich immer recht treffend gefunden -- und ein ganzer Schuh voll Kiesel...
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi Blautanne

    Man verspürt vermutlich einen inneren Antrieb nach etwas Unbestimmtes zu suchen, und man findet womöglich auch den Weg. Man will etwas machen. Doch das Unbestimmte ist nicht näher bekannt, und doch ist es da und es verströmt die Sehnsucht etwas zu finden, oder auch einfach darauf zu achten. Umso länger man aber sucht, desto bekannter wird einem das Terrain. Schlussendlich erweist sich vielleicht: dass der Weg das Ziel ist.
    Selten ist es auch so: Wenn man das Ziel greifen will, was immer einem auch mit den Quinkunxen lockt, entschwindet es (das ist eine oft anzutreffende Möglichkeit) oder aber es erweist sich sogar als ein Fehler, und man hätte es nicht greifen sollen.
    Allgemein verlangt das Quinkunx meiner Meinung nach, dass man auf der Hut ist, ohne das als Panik oder Stress zu empfinden. Fähigkeit der Ambivalenz (Sowohl als Auch denken nicht den Schnickschnack des Schwarzweiss-Denkens oder lineares Denken). Etwas erlauben sich in günstiger Weise zu fügen . Man wird die beteiligten Planeten nicht sooo konkret nutzen können, aber im Umgang mit ihnen eine Menge Erfahrung gewinnen, und dann werden sich die beteiligten Planetenenergien (ihr jeweiliges Thema) immer wieder besser fügen. Sie wollen anscheinend auch gefügt werden, sollen es wahrscheinlich auch, aber es sind die im reinen Quinkunx Zeichen verbunden, die so gar nichts gemeinsam haben, noch weniger als Quadrate oder Oppositionen. Daher fehlt der Griff, um diese Planetenenergien handzuhaben.

    Bei vielen Quinkunxen könnte man vielleicht besonders viel Geduld und Vertrauen haben oder aber Ungeduld . Bin mir nicht sicher, ob man aus der evtl. Ungeduld dann sich zur Geduld entwickeln kann, aber in einem Negativ liegt eigentlich immer auch das Positiv. Vielleicht weiss man , dass sich die Dinge immer wieder mal fügen? Ob in negativer oder positiver Weise, - wenn vorwiegend ungünstige Dinge "einem aus der Hand rutschen" oder in Situationen kreiert werden, dann wäre jedenfalls vermutlich angebracht, mit der Zeit immer besser die beteiligten Umstände , Kräfte oder Impulse kennen zu lernen, auch mal abzuwarten, Erfahrungen zu bewerten... und so zu entscheiden, wie man sich am besten verhält .

    Quinkunxe können einen kreativen Impuls bedeuten, weil man sich mit der Zeit immer besser auskennt, in Bezug zu den beteiligten Planeten. Dann fügen sich auch besser die Dinge. Und sie können einen inneren Antrieb bedeuten, wenn man sich aufraffen kann ohne enttäuscht zu sein, dass es oft nicht direkt zu handhaben ist. Man darf nicht glauben fündig zu werden, aber man muss bereit sein, zu finden.

    Interessant ist der Vergleich mit dem Halbsextil. Dort ist es nur ein kleiner Schritt, ein Akt der Vergewisserung, man braucht sich nur überwinden, etwas vermeintlich unharmonisches zusammenzufügen, aber es ist tatsächlich eine Chance, die sich einem bietet. Beim Quinkunx ist es auf die lange Bank geschoben, es ist immer noch eine Chance, aber viel ungewisser und man verliert es leicht aus den Augen, obwohl die diffuse Spannug dafür - im Vergleich mit dem Halbsextil - zugenommen hat.

    LG
    Stefan
     
  7. Herbstsonne

    Herbstsonne Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    189
    Stefan schreibt.........

    .... oder auch sehnsucht - z. b. besteht eine yod-figur aus drei planeten, die ueber zwei quinkunxe miteinander verbunden sind (somit ergibt sich eine art "spitze"). der planet an der spitze soll die sehnsuechte der beiden beteiligten quinkunx-planeten ausdruecken.

    Meine Frage:

    Wenn die Spitze einer Yod-Figur Chiron ist und über Quinkunxe mit den Planeten Neptun und Pluto verbunden ist,welche Sehnsüchte könnten da ausgedrückt werden?
    Oder was könnte es sonst bedeuten?

    mfg Herbstsonne
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Herbstsonne,

    Die Yodfigur ist auch als "Projektionsfigur" bekannt, oder als "Megaphon". An der Spitze steht Chiron, er leitet sozusagen den Schall oder die Worte durch das Megaphon, und Pluto und Neptun färben dazu noch entsprechend den Klang. Wahrscheinlich ist es eine Art Weltschmerz und die Figur sucht nach Lösungen der Linderung und Heilung...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  9. Herbstsonne

    Herbstsonne Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    189
    Lieber Arnold,

    dieser Yodfigur,Spitze Chiron zu Neptun und Pluto, schließt sich noch ein sogenanntes "Auge" an.

    Mars bildet je ein Halbsextil zu Neptun und Pluto.

    Spricht es auch für einen anstrengenden sozialen Beruf?

    Liebe Grüße,
    Herbstsonne
     
  10. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo Blautanne,

    die Quincunx wird "Sehnsuchtsaspekt" genannt. Ich habe einige davon. Es braucht einen starken Saturn, um die Sterne, von denen man träumt, vom Himmel zu holen. Bei mir ist es die Venus, die im Quincunx zu Saturn steht. Ich träume also immer von der ewigen Liebesbeziehung, kriege sie aber nicht, wenn der Mann nicht Schluss macht, dann mache ich es nach ein paar Jahren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen