1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verwaiste Eltern

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von sun2009, 28. Februar 2011.

  1. sun2009

    sun2009 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW südlich
    Werbung:
    Wenn Kinder von uns gehen....
    Zitat von angelviola
    im Thema :AW: Mein geliebter Sohn fabian an verstorben am 20.7.2008!!
    Auch ich habe 2 ss verloren. Eine im 3, die zweite im 5 Monat. Die 2 war eine normale Geburt und das Kind soweit perfekt- eben auf seine Weise. Und ganz egal wie was warum, die Bindung und die bedinungslose liebe war sofort da.

    Leider mussten wir das Baby recht schnell gehen lassen. So blieben uns nur 6 Stunden als kleine Familie.
    Die Beerdigung War 16 Tage später. Seit dem hab ich ein echtes Problem mit Beerdigungen. Egal wer verstorben ist und ich auf einer Beerdigung dabei bin, diese Traurigkeit kommt dann immer sehr stark und geballt hervor.

    Im allgemeinem geht es mir wieder gut. Durch Hilfe von anderen, in jeder Lage konnte ich wieder in das leben zurück finden.
    Die erste Zeit war es ein Gefühl, als ob ich am Boden liege, nicht aufkomme, mich nicht bewegen kann und ständig nach meinen Kindern Rufe. Ich Klage, Weine, wimmere... Ich will zu meinen Kindern. Das hat sich wieder gebessert, es war die erste phase der Trauer.

    Der Gedanke, ich will zu meinen Kindern, kommt jetzt auch noch täglich, aber der Schmerz ist weg. Ich weiß, ihnen geht es gut, ihr Plan ist vollbracht und ihr "sein" und "werden" wirkt in uns nach.

    Ab kommendem Monat, versuchen wir eine folgekind für uns zu gewinnen. Ich hoffe sehr, dass diesmal alles gut geht und eine Seele bei uns bleiben kann, will, darf.

    Eines habe ich gelernt, es ist nicht unsere Entscheidung, wann wer in das leben kommt und noch weniger unsere Entscheidung, wann wer wieder aus dem leben geht. Wir können den anderen nur begleiten, egal wie sein weg kommen mag... Nicht mehr und auf keinen Fall weniger!!!!
    __________________
    "Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben!" Antoine de Saint-Exupèry
    Geändert von angelviola (Heute um 07:28 Uhr)

    Welche Situationen, Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
    Es gibt viele offene Fragen....deshalb habe ich dieses Thema noch einmal aufgegriffen;
    lg sun
     
  2. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    hallo sun,

    ich kann deine gefühle gut verstehen und ich wünsche dir aus ganzen herzen das du einen wunderbaren schatz in deinen leben bekommst....ein kind !

    drück dich lieb...poschlb
     
  3. sun2009

    sun2009 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW südlich
    das möchte ich an angelviola weitergeben,
    es ist ihr Geschenk.:umarmen:
     
  4. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    Werbung:
    ...hab ich falsch gelesen ,ich dachte es ist deine geschichte ...ja gib die wünsche weiter..

    gruß poschlb:umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen