1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ursachen der Finanzkrise

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Wendig, 29. März 2009.

  1. Wendig

    Wendig Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    64
    Werbung:
    http://www.videogold.de/prof-bernd-senf-tiefere-ursachen-der-weltfinanzkrise-teil-3/

    Prof. Bernd Senf erklärt sehr gut die Gründe die zu dieser Finanzkrise führten bzw. führen mussten.
    Insgesamt hielt er 4 Vorträge zu diesem Thema. Der obere Link führt zum 3ten Vortrag.
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Wer ist der Gewinner der Finanzkrise ?
     
  3. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Vermutlich ungenannte Insider, die ihr virtuelles Kapital schnell noch in reales umwandelten, kurz bevor die Blase platzte.
     
  4. Millex

    Millex Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Die Banken, zuerst haben sie riesige Gewinne angehäuft und jetzt bekommen sie noch Staatshilfen...
     
  5. Mirea

    Mirea Guest

    Jaaa das wüsste ich auch gerne.

    Frag mal den Herren hier, der wüsste es.

    http://de.wikipedia.org/wiki/David_Rockefeller

     
  6. Aeracura

    Aeracura Guest

    Werbung:
    Die Ursache der Finanzkrise ist ihre Unmenschlichkeit. Unmenschliche Systeme können dauerhaft nicht aufrecht erhalten bleiben
     
  7. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Wendig !

    Prof. Bernd Senf seine Gedanken finde ich ganz schön
    logisch. Leider, denn die ganze Erde hat dieses Zinssystem.

    Aber wo ist die Lösung ? Zumindest mal theoretisch ?

    Keine Zinsen ? .... keine Banken ?

    Geldschöpfung von Staat oder von der europäischen
    Zentralbank ? Wäre wohl sinnvoll und machbar, wenn
    der Zusammenhang und die Notwendigkeit bekannt wäre.

    Wahrscheinlich sind wir weit davon entfernt und können
    nur hoffen, das es nicht so schlimm wird, wie die Prognosen
    es voraussagen.

    Gruß Lutz !
     
  8. novid

    novid Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    73
    Ort:
    dreiländereck bodensee
    Danke, für den Link...

    Die Vorträge gehen zwar sehr lange, sind aber dafür auch sehr interessant...
     
  9. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo, liebe Krisengebeutelte,

    Ich bin ein vollkommener Laie auf ökonomischischen Gebieten.

    Trotzdem glaube ich eher, dass es eine gelenkte Sache ist.

    Irgendjemand wird dadurch profitieren. Dabei habe ich die Banken und die Wirtschaft im Verdacht.

    Die Banken nämlich dürfen sich nun auf Kosten des Volkes noch mehr Geld erbetteln. Die Firmen dürfen endlich ihre Arbeitnehmer hinauswerfen, was sie vorher nicht ohne weiteres tun konnten.

    Das Volk wird ärmer und ist nun eher daran interessiert für weniger Geld oder gar keines zu arbeiten. Hunger tut schließlich weh.

    Das schon zu groß gewordene Volksaufbegehren muss schrumpfen. Nun ist es mit sich beschäftigt und neigt weniger zu Aufständen. Die Firmen bekommen billigere Arbeitskräfte und können die Gewinne für sich verwenden.

    Eigentlich wollen die Reichen, bzw. die oberen Zigtausende ja nur noch billigere Sklaven haben. Sie wollen wenig oder nichts tun, dafür aber die Menschen, die das Notwendigste brauchen auf Trab und nieder halten.

    Vordergründig wird natürlich immer vom Wohl des Volkes gesprochen und Hoffnungen in die Welt gesetzt, damit es ruhig bleibt. Konferrenzen, wieder auf Kosten des Steuerzahlers, noch und nöcher, viel BLABLA, obwohl man sich seiner Sache, nämlich der Ausbeutung der Armen, ganz sicher ist.

    Wenn die Firmen sagen, sie hätten ihr Geld veloren, kann ich es nur bei den kleineren Betrieben glauben. Die Bonzen haben das schon lange kommen sehen und ihre Gelder gut gesichert, d.h. gut angelegt, vor allem in der Schweiz. Darum soll es ja beim Bankgeheimnis bleiben und nicht wegen der paar Leute, die ihr schwer erspartes Geld in der Bank aufgehoben haben.

    Und dann spricht man auch noch scheinheilig davon, dass man dem Volk ja nicht weh tun möchte und alles unternimmt, damit es keinen Schaden erleidet.

    Wer trägt eigentlich an diesem Schlammassel die Verantwortung?

    Wem sind und waren wir, die einfachen Bürger, ausgeliefert? Kann mir das jemand sagen?

    Das System? Wer hat dieses gottverdammte System eigentlich eingeführt und wer war damit einverstanden? Und die Manger, die so viel bezahlt bekommen haben und noch immer bekommen, wofür bekommen sie das, wenn sie keine Verantwortlichkeit verbunden mit diesem Posten übernommen haben?

    Wenn man eine große Veranwortung übernimmt, bekommt man viel bezahlt, alles andere ist doch nur eine gewöhnliche Arbeit wie sie jeder im Staat leistet.

    Wieso zieht man diese Großverdiener nicht zur Verantwortung, genauso die Politiker, die ja auch eine gewisse Verantwortung dem Volk gegenüber übernommen haben?

    Wieso muss nur das arme Volk bluten? Leben wir in einer Welt der Ausbeuter und Abzocker?

    Viele Fragen und keine Antworten!!

    Ich bedanke mich für diese Welt der Betrüger.

    Verzeiht oder stellt richtig, wenn ich total falsch liege. Es war mir so danach.

    Liebe Grüße

    eva07
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom eva,

    wieder eine "verschwörung"?

    die krise hat natürlich viele verschiedene ursachen... und wenn die "profzeihungen" stimmen, dann ist auch klar: wenn etwas neues entstehen soll ("neues bewusstsein"), dann muss erst altes zerstört weden... und das geht immer auch mit sehr "unangenehmen nebenerscheinungen" einher... das war so, das ist so...und ich denke, dass es auch ein naturgesetz ist!

    alles was wir in der realen welt erleben (arbeistlosigkeit, finazkrise) wiederspiegelt nur eine "kosmische krise" die wir herbneigeführt haben...und wir könne nur "hoffen", das wir in der lage sein weden die problem zu lösen...

    ... im augenblich siehst es nicht danach aus...aber wir sind erst noch am anfang... der sturm kann durchaus bis das jahr 2012 hinziehen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen