1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Öffnen des 3ten Auges / Aktivierung der Zirbeldrüse

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von PanThau, 3. Mai 2010.

  1. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    Hallöle,

    Hab da einen interessanten Link gefunden, und den mal übersetzt falls es euch interessiert. Falls ihr diese Methoden probiert, würde mich euer Feedback interessieren.

    http://curezone.com/blogs/fm.asp?i=972432

    Erwachen I:


    Bitte lies den folgenden Abschnitt komplett durch;

    Wenn du diese Übung machen möchtest,
    musst du verstehen was du genau machst.
    Es ist sehr wichtig der Anleitung genau zu folgen,
    da dies hier sehr fortgeschritten ist:

    Da 3te Auge steht direkt im Bezug zum 6ten Chakra;
    das spirituelle Chakra, dessen Sitz in der Mitte der Stirn liegt,
    über den Augenbrauen. Es wird auch mit der Zirbeldrüse assoziiert.
    Die Zirbeldrüse ist bei den meisten Leuten untätig,
    wie auch das 3te Auge.

    Der französische Philosoph Rene Descartes
    glaubte, das die Zirbeldrüse der „Sitz der Seele“ ist,
    in der Körper und Geist aufeinandertreffen.

    Bei einem normalen Menschen,
    ist die Zirbeldrüse verkümmert und untätig.
    Die folgende Übung wird das ändern.
    Bitte lies es dir genau durch,
    weil das meiste dieser Übungen, von denen ich schreibe,
    sehr fortgeschritten sind, und Probleme verursachen können,
    wenn sie nicht korrekt ausgeführt werden.


    Die Zirbeldrüse hat in etwa die Größe einer Weintraube,
    und die Größe einer Rosine bei den meisten Menschen,
    deren Zirbeldrüse untätig ist.
    __________________________________________________

    Öffnen der Zirbeldrüse / des 3ten Auge:


    Dies wird bewerkstelligt mit einem Klang und „Gesang“
    Diese Übung muss nur 3 Tage durchgeführt werden,
    danach ist die Veränderung permanent.

    Das Mantra das benutzt wird, ist „Thoh“, ausgesprochen „TOE“.
    Es muss innerhalb der richtigen „Vibration“ sein.
    Nicht zu tief oder zu hoch toniert,
    dazwischen, in etwa die Höhe eines Altisten.
    Du wirst es fühlen, wenn du den richtigen Ton hast.


    1. Sitze aufrecht.

    2. Atme durch die Nase ein und halte deinen Atem an,
    solange es angenehm ist -
    Öffne dein Kiefer ein wenig, sodaß ein wenig Platz zwischen
    der oberen und unteren Zahnreihe ist,
    platziere die Spitze deiner Zunge zwischen deinen
    leicht geöffneten Zahnreihen.

    3. Übe ganz leichten Druck auf deine Zunge aus mit
    deinen Zähnen.
    Das ist im Prinzip genauso, als würde man das „th“ von
    dem englischen Wort „the“ sagen.
    Sobald deine Zunge in Position ist,
    amte langsam durch den Mund aus,
    und sag dabei T-H-H-O-H-H in einer langen Ausatmung
    (sag dieses Wort einmal bei jeder Ausatmung)
    Deine Zunge wird zwischen deinen Zähnen vibrieren.
    Du solltest die Luft fühlen, die zwischen deinen Zähnen und
    deiner Zunge durchströmt, wenn du die Technik richtig ausführst.
    Du wirst einen Druck oder ein anderweitiges Gefühl in deinem Kiefer
    und deinen Backen fühlen. Der Klang wird ausserdem in deinem
    3ten Auge vibrieren.
    Es dauert vielleicht ein paar Sekunden bis mans richtig raushat,
    mach dir keine Gedanken und probier einfach bis es klappt.

    4. Wiederhole das oben geschriebene 5 mal nacheinander.


    5. Es ist dabei sehr wichtig, die Übung an 3 aufeinanderfolgenden
    Tagen, mit jeweils 24Std Pause, durchzuführen. Dann ist der Prozess
    abgeschlossen.
    _____________________________________________________

    Was du erwarten kannst:


    1. Eines der ersten Erlebnisse kann ein Kopfschmerz
    oder Druck in der Mitte der Stirn sein.
    Dies fühlt sich möglicherweise so an, als würde
    es von innen entstehen, normalerweise 2,5cm oder mehr
    unterhalb der Oberfläche der Stirn
    Dies ist ein positives Signal, das die Zirbeldrüse
    erwacht und in einer gesunden Form zu arbeiten beginnt.
    *Manche Menschen erleben eine Migräne, die mehrere
    Stunden anhalten kann.
    Die Schwere der Nebeneffekte hängt davon ab, wie
    stark die jeweilige Zirbeldrüse verkümmert ist.


    2. Nach dem Auftreten von Kopfweh oder Druckgefühl
    in der Stirn, wachst du möglicherweise eines Morgens
    mit einem pochenden oder kribbelnden Gefühl in deiner
    Stirn auf.
    Es fühlt sich vielleicht so an, wie eine Gänsehaut.
    Dieses Gefühl kann sehr stark sein, als ob da etwas wäre.
    Dieses pulsierende oder pochende Gefühl, wird den ganzen
    Tag dauern.
    Dies ist das letzte physische Ereigniss,
    das man erlebt nachdem das 3te Auge geöffnet wurde.
    Es deutet darauf hin, daß deine Zirbeldrüse erwacht, funktioniert
    und lebendig ist.
    _______________________________________________________

    Mentale Effekte:


    Schnelleres und leichteres Lernen, sowie Langzeitgedächnis.
    Merkliches Ansteigen der Intuition,erhöhte Kreativität.
    Mentale Gaben entwickeln sich und werden merkbar stärker,
    sowie eine deutlich erhöhte Fähigkeit, die menschliche Aura wahrzunehmen.
    Hellhören (mentales Hören) entwickelt sich.


    Dies ist eine sehr kraftvolle Übung
    und wie mit jeder kraftvollen Übung,
    wird sich dein Körper durch Unwohlsein anpassen.
    ________________________________________________________
    ________________________________________________________

    Erwachen II


    Damit dies richtig funktioniert, musst du Erwachen I
    bereits gemacht haben.

    Ich habe das obige für die, die neu sind dazugeschrieben.

    Es ist sehr wichtig 10-14 Tage zu warten, bevor man sich an
    Erwachen II versucht,

    ansonsten kann es sein, das die Übung nicht effektiv ist,
    da dein Körper Zeit braucht um sich anzupassen und die
    Energie fließen zu lassen.

    Diese Übung ist komplett euphorisch
    und intensivst genießbar.
    Im Gegensatz zu Erwachen I sollte diese Übung 1x pro
    Woche durchgeführt werden,
    und in Anbetracht der glückselig machenden Effekte,
    die nachhaltig sind, wenn korrekt ausgeführt,
    werden die meisten vermutlich Spaß daran haben.


    Atme tief ein und halte den Atem
    und zähle bis 5, 3 mal.
    Das hilft, entspannt und fokussiert zu sein.
    Dann richte all deine Aufmerksamkeit auf das 3te Auge.
    Du solltest etwas spüren, ähnlich wie bei der Erwachen I Übung –
    ein leichter Druck oder Aufmerksamkeit
    an dem Punkt deines 3ten Auges.

    Nun atme tief ein,
    wie bei der Erwachen I Übung.
    Halte den Atem so lange es angenehm ist -
    (übertreibe es nicht) und während du ausatmest,
    töne den Laut „MAY“.
    Ausgesprochen wie der englische Monat may.
    Es sollte ohne Unterbrechung getönt werden - M-a-a-a-a-a-a-a-a-a-ay.
    Allmählich und langsam.
    Es ist in Ordnung deine Tonlage dabei anzupassen.

    Atme erneut ein, wiederhole das 5 mal.
    Der Ton sollte in alto sein.
    Du musst dabei eine bestimmte Tonlage erreichen.
    Du wirst wissen, wann es richtig ist, da du es in deinem Kopf fühlen kannst.
    Versuch es so gut du kannst.

    Jetzt, ÄUSSERST WICHTIG -
    wenn du das Wort "MAY“ tönst,
    fühl die Energie die in deinen Kopf fließt,
    zuerst die Umgebung deines 3ten Auges,
    dann in die Mitte deines Gehirns,
    und dann zur Spitze deines Kopfes,
    wo das Kronen Chakra sitzt.

    Vergiss nicht, dich auf deine Stirn zu konzentrieren (Bereich des 3ten Auges),
    dann die Mitte des Gehirsn,
    und schlußendlich die Spitze deines Kopfes.
    Dies wird innerhalb des Ausatmens und Tönens gemacht.


    1. Atme ein
    2. Beginne auszuatmen, tönend "MAY"
    3. Konzentriere dich auf dein 3tes Auge
    4. Konzentriere dich auf die Mitte deines Gehirns
    5. Konzentriere dich auf die Spitze deines Kopfes
    und schließe die Ausatmung ab.

    Wiederhole 4 mal.

    Die Effekte dieser Übung sind extrem angenehm.
    Ein Gefühl von Leichtigkeit kann direkt danach eintreten,
    manche Menschen fühlen Energie oder Kribbeln innerhalb des Kopfes,
    oder über die ganze Hand;
    ein leichter Druck in der Kronen Chakra Umgebung und intensive Euphorie.
    Der Glückselige Zustand kann Stunden oder Tage später eintreten.
    Dies wird dauerhaft, und eine große Hilfe bei der „void Meditation“
    Hellsehen und anderen mentalen und paranormalen Fähigkeiten.

    _______________________________________________________________


    http://www.angelfire.com/empire/serpentis666/AwakeningOne.html

    ....................................................................................


    Sauberer Quartz um das 3te Augen-Chakra zu öffnen

    Von: HealingHearts | |
    Datum: 3/30/2004

    Für die, die einen sauberen Quartz haben,
    besteht auch die Möglichkeit einer Übung zur Öffnung
    des 3ten Auge-Chakras.

    Du nimmst dabei einen sauberen Quartz
    und legst ihn auf dein auf dein 3tes Auge (Stirn)
    und meditierst über die Energie des sauberen Quartz.

    Der saubere Quartz bringt Klarheit und öffnet das 3te Auge.
    Wenn du irgendeine Erkenntnis erlangst, während du den sauberen
    Quartz dort haltest, konzentriere dich einfach auf die Erkenntnis.
    Du hast möglicherweise Visionen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
    du erhältst möglicherweise Antworten auf zu verschiedenen Fragen
    die dich in letzter Zeit beschäftigt haben.

    Ich nutzte diese Methode und Konzentration auf die Energie
    die ich mit dem sauberen Quartz fühlte.
    Meinen Informationen nach, sollte man dies 3 Tage lang tun.
    Ich lag in der Nacht im Bett und probierte es 3 Tage lang.
    Es ist auch sehr einfach.
    In der ersten Nacht bekam ich einige Informationen.

    Einer meiner Studenten tat dies während seines Reiki Kurses,
    und sah eine Vision einer früheren Inkarnation, die ein Problem
    behandelte, mit dem er gerade zu tun hatte.
    Er hat es nur für 10 Minuten probiert,
    und bekam gezeigt was notwendig war um dieses Problem
    zu bewältigen und in seinem Leben weitergehen zu können.
    Wir sind beide begeistert! :)

    Rev_HH
     
  2. Nightingale

    Nightingale Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    957
    Ort:
    Berlin
    Was macht denn eine aktivierte Zirbeldrüse dann anders als vorher? Macht die dann das wozu sie da ist, nur aktiver?
    Und wieso heißt das dann "erwachen"?

    LG Nightingale
     
  3. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Subjektiver Universum
    ok, leichte Kopfschmerzen haben sich schon mal eingestellt:)
    werde weiter Feedback geben
    :)
     
  4. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Na du bist ja flott :)

    http://www.youtube.com/watch?v=y1t6NCeC8_M&feature=related

    Wherever you are...
     
  5. Zephyrine

    Zephyrine Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Colonia Agrippina
    Eine Frage: Die Zunge sollte beim Sagen von THOH nicht "verlorengehen", sondern von den Zähnen festgehalten werden?

    LG :)
     
  6. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Werbung:
    "Na du bist ja flott:)"

    jaaaa, wenn ich interessiert bin, bin eine ganz schnelle:banane:

    thx for the link. it's great!

    :)
    -IL-
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Es gibt kein "drittes Auge" als irgendwie geartetes grob- oder feinstoffliches Organ.

    Das, was da in der hinduistisch/buddhistischen Tradition dargestellt wird ist ein drittes Auge, das für transzendentales Bewusstsein steht. In der buddhistischen Tradition für die direkte Erkenntnis von Leerheit. Das in der religiösen Kunst abgebildete dritte Auge ist ein Symbol. Kein tatsächliches Organ.

    Wenn du also das "dritte Auge" öffnen willst, dann musst du auf dem Weg der Meditation eine direkte Erkenntnis der Leerheit erreichen. Was übrigens ausgesprochen fortgeschritten ist.

    Mit dem ganzen anderen Quark an Übungen die da so angepriesen werden kann man sich höchstens Kopfschmerzen holen, aber ganz sicherlich keine transzendente Erkenntnis.
     
  8. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Ich hab leider keine Ahnung, habe das selber nur gefunden und bereitgestellt. Es gibt aber bei Youtube einige Videos. Aber ich denke es ist fast unmöglich ein THOH auszusprechen, ohne dabei den Mund zu öffnen... ich denke die Zunge zwischen den Zähnen ist nur der Ausgangspunkt. Ich werd mal schaun ob ich dazu noch genauere Infos finde.

    Der Verstand weiß immer alles besser. Wenn ich mir schon anmaße über etwas zu urteilen, dann erst wenn ich es zumindest selber ausprobiert habe. Aber auch da muss man sehr vorsichtig sein, da Wahrnehmung ja bekanntlich sehr subjektiv ist.

    Im übrigen hat das "3te Auge" weit mehr Aufgaben, als einem nur die Erkenntnis der Leere zugänglich zu machen. Es ist ganz einfach die Verbindung zu sich selbst, zu seinem höheren Selbst.

    lg
    Pan

    Edith: Hab da noch einen Link, leider wie immer auf Englisch...

    http://www.scribd.com/doc/8465921/Awakening-the-Third-Eye

    Jedenfalls steht da auch nur das die Zunge in diese Position soll, um dann das THOH zu tönen. Der Hinweis das man die Luft zwischen Zunge und Zähne dabei spüren sollte, weist eigentlich darauf hin das man den Mund dabei schon leicht öffnet. Ich glaub soviel falsch kann man eh nicht machen :)
     
  9. Zephyrine

    Zephyrine Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Colonia Agrippina
    Ah okay. Hab' vielen Dank! :) Ich werde es mal probieren.
    Ist es auch in Ordnung dies über mehr als 3 Tage zu praktizieren, wenn man nichts an Veränderung wahrnimmt oder sollte man es eher nicht tun?

    Liebe Grüße :)
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    viel zu kompliziert... wie soll man das ein-fache sehen wenn man sich auf sowas konzentriert...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen