1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterbewusstsein

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Linchenfee, 29. Januar 2008.

  1. Linchenfee

    Linchenfee Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Hallo,
    wie ist das mit dem Unterbewusstsein?
    bei mir wurde vor kurzem ca. 3Wochen Kin. angewendet worden. Leider hat es nicht den erwünschten Erfolg gebracht.
    Ich habe mich bisschen informiert und gelesen, dass das Unterbewusstsein gleichzusetzen ist mit einem vierjährigen Kind. Das ziemlich launisch, Misstrauisch ist usw. und manchmal eben auch dicht macht.
    Ich kann mich aber an so viele Sachen erinnern die best. noch nicht verarbeitet wurden.
    Also kann es sein dass ( der Osteophat) der das bei mir gemacht hat an etliches in meinem Unterbewusstsein gar nicht ran gekommen ist und deshalb noch keine Besserung eingetreten ist?
    Habe zurzeit sogar das Gefühl es ist schlimmer geworden....

    Würde mich mal interresieren.

    Viele Grüße
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Linchenfee,

    welche Art von Kinesiologie wurde bei dir angewandt? Brain-Gym?
    Und welche Art von Muskeltest wurde angewandt? Der Armlängentest ist sehr störanfällig für die Gedanken des Testers. Bei ihm werden beide Arme nach vorne gestreckt und der Tester schaut sich dann die Hände an.

    Dafür wofür die Zeit reif ist, das kann auch bearbeitet werden. Ein sorgsamer Tester fragt auch entsprechend, ob dieses Thema heute bearbeitet werden kann.

    Möglicherweise hat der Tester eine Türe geöffnet und nun bist du völlig damit überfordert, was mit dir jetzt passiert. Hast du ihn darauf mal angesprochen, und wie hat er reagiert?

    Liebe Grüße Pluto
     
  3. Linchenfee

    Linchenfee Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    62
    Hallo Pluto,
    ja ich habe schon nachgefragt (telefonisch) und er meinte das könnte nicht sein. es wäre bei mir ja auch gar nicht so schlimm gewesen, da es wohl Patienten gibt die danach völlig zusammenbrechen.
    Nun ja, diese Aussage fand ich irgendwie ziemlich (blöd) deshalb denke ich vieleicht er hatte zu verschiedenen Ereignissen keinen ZUgang.

    Die Methode die Verwendet wurde kann ich nicht mit Namen benennen, ich lag auf einer Liege und meine Arme wurden an den Handgelenken gleichzeitig nach vorn gezogen und und fallen gelassen, außerdem musste ich meinen rechten Arm nach oben strecken und ihn auf die Fragen hin halten.

    Viele Grüße Linchenfee
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Linchenfee,

    hör auf dein Inneres und suche dir einen anderen Therapeuten. So eine Antwort spricht eher gegen ihn als Person.

    Nach deiner Beschreibung wurde getestet und sonst nichts aufgelöst. Der Muskeltest ist der Weg zu unbewussten, d.h. unbekannten Ursachen. Sind diese dann bekannt gibt es Wege in der Kinesiologie sie zu bearbeiten und zu löschen oder zu verändern.

    Liebe Grüße Pluto :liebe1:
     
  5. Jens Friedrich

    Jens Friedrich Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Zug, Schweiz
    Hallo Linchenfee,

    ich kann Pluto nur zustimmen. Bei mir ist noch nie einer zusammengebrochen nach dem Testen. Tränen ja, emotionale Katharsis ja; man kommt mit Kinesiologie eben an die Büchsen der Pandora ran, die wir so mit uns rumschleifen.
    Aber Zusammenbrüche? Nein danke! Kinesiologie soll doch helfen und nicht neue Traumata verursachen- oder habe ich etwas verpasst?

    Aber dazu braucht es eine gute Ausbildung (und mir scheint, bei deinem Therapeuten wäre da noch Nacholbedarf oder persönliches Wachstum (Ethik!) angesagt).

    Und manchmal braucht es auch eine gewisse Zeit, bis das Vertrauen im Unterbewusstsein entstanden ist, damit es sich öffnet und "mitspielt". Wenn erst mal Verletzungen da sind, dann ist es doch logisch, dass man innerlich nicht sofort alle Türen aufsperrt, sondern erst mal schaut, ob das hier sicher ist.

    Aber vielleicht war dein Unterbewusstsein gar nicht so dumm, in diesem Fall nicht mitzuspielen... Such dir einen anderen Therapeuten, der mitfühlender ist und eben die Sicherheit und Kompetenz hat, die du brauchst - UND VERDIENT HAST!!!:clown:

    Alles Liebe, Jens Friedrich
     
  6. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Werbung:
    Hallo,

    ich kann den anderen nur zustimmen.
    Ich bin bei einer Kinesiologin in Behandlung. Ich brauchte stellenweise Monate um unterbewußte, verdrängte Themen ans Tageslicht zu bringen.
    Auch deshalb, weiß ich damals nicht in der Lage war, diese Themen zu
    bearbeiten bzw. anzugehen.
    Ich glaube das Unterbewußtsein gibt nur das frei, was von einem selbst
    zum jeweiligen Zeitpunkt verkraftet und bearbeitet werden kann.
    Das ich ja auch ne Schutzfunktion.
    Meine Kinesiologin hat mich nie gedrängt, meist nur energetisch gestärkt,
    bis wir Schritt für Schritt ne Tür öffnen konnten.

    Alles Gute,
    Liloli
     
  7. ela1

    ela1 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Linchenfee!

    Ich kann nur zustimmen: wechsle den Kinesiologen. Ich bin auch Kinesiologin aber das sind einfach nicht die Aussagen die jemand geben sollte der sein Werkzeug verstehen müsste.
    Bin ganz der Meinung von Jens Friedrich! Kinesiologie soll Türen öffnen - aber da dann den Stress abbauen und nicht dass es zu einem Zusammenbruch kommt.....
    Tränen und Emotionen sind oft aber schlimmeres hab ich auch noch nicht so erlebt.

    Viel Glück bei der Suche nach einem geeigneten Kinesiologen. Und arbeite bald mal dran!!! Damit die Tür nicht offen bleibt ohne den Stress gelöst zu haben der drauf ist.

    lg ela
     
  8. Linchenfee

    Linchenfee Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    62
    Hallo,
    vielen Dank für eure Antworten. Das stärkt mich.
    Wie gesagt, vor 4 Wochen war ich dort und es geht nicht besser. Im gegenteil....
    Selbst die Homöopathie Tropfen sowie Globuli schlagen nicht an. Nun ja, ich hoffe ich finde schnell einen anderen Kinesiologen.
    Viele Grüße Linchenfee:daisy:
     
  9. ela1

    ela1 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Oberösterreich
    Wünsche dir viel Kraft zum Durchhalten und viel Glück das du bald einen guten Kinesiologen/in findest!
    :kuss1:
     
  10. bluecaffeine

    bluecaffeine Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    234
    Werbung:
    Viel Glück bei der Suche nach einem (anderen) Kinesiologen, habe doch starke Zweifel, dass es überhaupt einer war. Hat er 'ne Homepage? Da steht normalerweise, wo er seine Ausbildung gemacht hat etc. Leider gibt es da ja auch viele, die keinem Berufsverband angehören, kein Zertifikat haben, etc.
    Vielleicht brauchst du ja auch jemand zum Reden, oder bist du gerade deshalb auf Kinesiologie gekommen, weil du nicht (mehr) reden magst, etc.?
    Gestalttherapie wäre dann z.B. eine andere Möglichkeit. Viel Glück!
    Naja, ich glaube, vor einem Kinesiologen lässt sich das Unterbewußtsein schwerer verbergen, als vor einem Psychologen. Eigentlich muss dir ein Kinesiologe auch sagen, wo seine Grenzen sind, z.B. bei bestimmten Diagnosen muß er dich an einen Arzt verweisen. Alles Liebe.
     

Diese Seite empfehlen