1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterbewusstsein anstacheln...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Ishchara, 23. März 2012.

  1. Ishchara

    Ishchara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niederbayren
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich wende mich heute mit einem Thema an euch, dass mir ziemlich am Herzen liegt. Nein, es geht nicht darum, dass ich in eine der Personen verliebt bin, sondern darum, dass ich einer der Personen aufgrund freundschaftlicher, fast mütterlicher Gefühle helfen möchte. Sollte ich hier im falschen Unterforum gelandet sein, bitte verschieben

    Damit ihr mich versteht, werde ich leider ein wenig ausholen müssen (macht euch also auf einen laaaaaannnngggggen Text bereit) .

    Ich werde versuchen meine Ausführungen so umfassend wie möglich zu gestalten, damit ihr einen Überblick bekommt, warum, wieso und weshalb... Darum werde ich das ganze ein wenig gliedern um euch eine Übersicht über die vorhandene Situation zu gewähren. Bitte lest euch erst alles durch und Urteilt dann...

    1. Übersicht über die beiden involvierten Personen:

    Erst mal zum männlichen Teil, ich nenne ihn einfach mal Tommy.
    Tommy ist ein netter und hilfsbereiter junger Mann, welcher leider nicht mit beiden Beinen fest im Leben steht. Er ist Borderliner und dementsprechend auch immer wieder Depressiv, er ritzt sich und ist oft sehr niedergeschlagen. Seine „Angst“ vor Menschenansammlungen (hier reichen schon 3-4 Personen, die er nicht kennt), lähmen ihn in seinem sozialen Verhalten und hindern ihn daran, eine Arbeitsstelle zu finden, bzw. auch mal raus auf die Strasse zu gehen und einfach mal durch die Stadt zu schlendern. Tommy ist gefühlsmäßig immer auf einer Berg- und Talfahrt, man kann sich nie darauf verlassen, ob er gerade stabil oder instabil läuft. Heute hopp und morgen flopp. Nicht das ihr das missversteht er ist ein hochintelligenter junger Mann, der zu jedem Thema etwas beizutragen hat. Trotzalledem hat er sich in ein junges Mädel verliebt, die er online kennengelernt hat, im Kreise einiger Vertrauten haben wir uns alle bereits auch schon ein paar mal getroffen.

    Dann wären wir also bei ihr angekommen, ich nenne sie einfachheitshalber Diana.

    Ich konnte die junge Dame bereits vor ca 2-3 Jahren kennenlernen. Sie erscheint lebensfroh und teilweise recht überdreht. Sie liebt es immer im Mittelpunkt zu stehen und tut auch alles dafür, diese Stellung zu bekommen. Wenn sie nicht beachtet wird, dreht sie solange auf, bis sie die ersehnte Beachtung bekommt. Ihre bisherigen Beziehungen verliefen immer, ausnahmslos, alle nach fast dem selben Schema. Sobald sich ein männliches Wesen ihr zu wendet und ihr die Aufmerksamkeit schenkte, die sie sich erwünscht, verliebt sie sich intensiv in diese Person. So hat sie z.b. für einen Freund den sie hatte alles in ihrer Heimatstadt aufgegeben, um zu ihm ca. 400km weg zu ziehen um sich dort mit ihm im Familienhotel ein gemeinsames Leben aufzubauen (nachdem die beiden sich gerade mal 2wochen kannten). Leider verstand sie es nicht, das in einem familiären Saisonbetrieb alle Hände gebraucht werden, bis die Gäste das Restaurant verlassen und handelte sich ärger mit der Mutter des jungen ein. Sie warf der Mutter vor, doch nur eifersüchtig zu sein, weil sie sich mit ihrem „Schwiegervater“ so gut verstand. Naja die Beziehung hielt keine 6Monate in denen Diana lieber auf ihrem Zimmer hockte und sich im Internet rum trieb, als ihrem Freund in der Gaststube zur Seite zu stehen. Auch Erklärungen von meiner Seite, wie es in solch einen Familienbetrieb zugeht (stamme selber aus einem) wies sie von der Hand, indem sie mir erklärte, sie arbeitet die 8Stunden, die für sie Pflicht sind und mehr nicht, wenn er meint, noch länger aufhaben zu müssen, soll er das bitte selber machen... und spielte lieber in der Zeit mit anderen Jungs ihr Onlinegame. Ihre nächste Beziehung lief ähnlich, nur das der Junge nachdem sie knapp 3wochen zusammen waren in seiner 600km entfernten Heimatstadt alles aufgab, seinen job kündigte, alles verkaufte, was seines war um einen Umzug zu ihr und das Einrichten einer gemeinsamen Wohnung zu finanzieren. Nach einem knappen 3/4Jahr schmiss sie ihn aus der gemeinsamen Wohnung mit der Begründung, dass er ihre Salate nicht isst und gar niemanden in der Stadt kennt, und dadurch immer ihr auf der Pelle sahs. Er wurde von seinen Eltern mit mehreren tausend Euro Schulden, die sie verursacht hat, nach Hause geholt. In diesen beiden Beziehungen hatte sie nebenbei immer wieder online irgendwelche Typen, mit denen sie flirtete, onlinesex usw... Von solchen Beziehungen gab es noch einige andere, diese jetzt hier alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.
    Bei unserer ersten Begegnung ist mir damals schon aufgefallen, dass sie den Leuten in ihrer Umgebung Energie abzieht (ich nenne solche Personen für mich immer „Energievampire“), darum hab ich damals sofort gehandelt, uns ihr „kanalisierte“ Energie zugeschustert, damit sie sich die Energie nicht von den anderen ziehen muss...

    2. Grund für meine „Anfrage“

    Nun ist es so, dass Tommy vor kurzem ziemlich niedergeschlagen war und ich in einem Gespräch heraus bekam, wie es um seine Gefühle für sie steht und das er keine Kraft mehr hat, weil er nicht weis, wie sie zu ihm steht und er sich aber auch nicht traut sie darauf an zu sprechen. Einerseits redete er sich ein, dass sie genau so fühlt wie er, sie es aber nicht zeigen will, andererseits zweifelte er auch daran und war so depremiert, dass ich angst hatte er würde sich was antun. Daraufhin beschloss ich, sie zu kontaktieren und sie zur Rede zu stellen.

    Auf meine Frage hin, was sie für ihn empfindet, kam diese Antwort:

    "Nur freundschaft und das is das problem. Ich will ihm nicht weh tun es würde nicht klappen selbst wenn gefühle da wären. Er is nen süßer und ja aber dennoch er bringt sein leben net auf die reihe. Und er is leider halt auch klein. naja will nicht oberflächlich erscheinen aber alle verlangen immer irgendwie einen größeren freund und ja ich kann ihm das noch nicht sagen dazu bin ich selber im mom nicht in der lage. ist tiefe freundschaft, aber keine liebe.. Ich hab angst ihm das zu sagen. Weil ich weiß wie sehr er leidet. Aber ich muss zugeben wenn er jetz vllt um mich kämpfen würde, könnte er es vielleicht irgendwann schaffen das ich mich in ihn verliebe. Sags ihm bitte net."

    Daraufhin hab ich ihr geschrieben, dass er die Kraft nicht hat, um auf unbestimmte Zeit um ihre Liebe zu kämpfen.

    Ihre Antwort war:

    "die kraft hat er die Liebe is zu vielen fähig."

    Wir haben noch viel mehr miteinander geschrieben, in dem ihre Antworten immer "ICH"-bezogen waren, also nach dem Motto: "Mir gehts schlecht" "ICH will aber dieses und jenes" "er gibt MIR Kraft, um MEIN leben im Moment zu leben" "Du weist doch gar nicht wie es MIR im Moment geht und du interessierst dich nur für ihn und gar nicht für MICH" usw.

    Meine Vermutung ist, dass sie einfach aus den Gefühlen die er ihr entgegen bringt, ihre Kraft zieht und sie dies deshalb nicht aufgeben möchte (Energievampir).

    3. Was will ich nun?

    Nachdem er mir, aufgrund seiner blinden Liebe zu ihr, mit sicherheit nicht Glauben und zuhören würde, wenn ich ihm sage, vergiss sie, sie spielt mit dir, habe ich mir folgendes Überlegt:

    Mit Hilfe eines, nur für ihn sichtbaren Textes auf Facebook, würde ich gern auf sein Unterbewusstsein zugreifen. Aber nicht in der Art, dass er unbewusst zu etwas gezwungen wird, sondern damit sich sein Unterbewusstsein aktiviert um zu sehen, was er offensichtlich nicht sieht.
    Ich hab mir auch schon einen Text ausgedacht, aber irgendwie scheint er mir noch zu „unausgereift“, irgendwas fehlt.

    Und hier kommt ihr zum Einsatz, was sollte noch mit hinzu, was fehlt noch? Irgendwie geht mir noch das Salz in der Suppe ab und vielleicht habt ihr ein oder zweit, oder auch drei und vier Ideen, die man noch dazu packen kann.
    Um es nocheinmal deutlich zu machen, ich will nicht, dass er zu etwas gezwungen wird, sondern einfach nur etwas, was sein Unterbewusstsein dazu anstachelt, aktiv zu werden, sich zu öffnen.

    Und hier mein Textanfang:

    Öffne die Augen,
    sieh was war – was ist,
    erkenne die Wahrheit – der Lüge wahres Gesicht

    Öffne dein Herz,
    blick in das Licht -
    vertreibe die Schleier, welche versperrn deine Sicht.


    Also, was sollte eurer Meinung nach noch unbedingt mit dazu?
     
  2. Sonnenblume46

    Sonnenblume46 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    74
    für mich klingt das mit der lüge sehr manipulativ....

    ..allerdings fällt mir derzeit nicht ein wies offener formuliert werden könnte und dennoch ausrückt was du sagen willst

    sonnenblume
     
  3. Ishchara

    Ishchara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niederbayren
    um nochmal genau auszuführen, ich hab nicht vor ihm das direkt, per IMS zu Liste (in der er allein drin ist) zu posten. d.h. es wird keine direkte Nachricht an ihn, sondern ein "offener" Post, den nur er sehen kann, der aber nicht direkt an ihn adressiert wird.
     
  4. Sonnenblume46

    Sonnenblume46 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    74
    vielleicht steckt aber keine lüge in dem ganzen...
    sie behauptet nicht ihn zu lieben und er hat hoffnungen, allerdings mit zweifeln...

    meine vermutung ist einfach, je stimmiger es zur situation passt umso besser kommen worte durch

    wenn ich richtig verstehe ist deine hoffnung dass sein blick auf das was ist stärker wird als die hoffnung die die sicht trübt.

    liebe grüsse !
    sonnenblume
     
  5. Ishchara

    Ishchara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Niederbayren
    Werbung:
    jupp genau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen