1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Umgang mit sexueller Energie (Vorsicht laanger Text :-)

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von honigküchlein, 4. Mai 2014.

  1. Werbung:
    Hallo Foris..

    Wie so oft bin ich auf der Suche nach Antworten...in mir selbst aber auch zb der Astrologie, aber das sind auch am Ende auch wir selbst.

    Seit vielleicht einem Jahr (auch zuvor, aber nie so intensiv) überkommt mich über Tage oder Wochen dieser Zustand.. Ich bin aufgeladen von sexueller Energie, nicht nur sexueller, ich habe dann auch sonst Unmengen von körperlicher Energie (Ist das nicht dasselbe? Lebenskraft, Prana, Kundalini, etc..), ich empfinde eine tiefe, aufreibende, manchmal verwirrende Erregung und Sehnsucht, ein Verlangen der Verschmelzung, meine Vorstellungskraft ist mächtig, ich bin sehr sensitiv gegenüber dem anderen Geschlecht, manchmal auch Frauen (ich bin heteroromantisch bisexuell), meine Instinkte sind geschärfter als sonst, ich bemerke mehr als sonst Blicke von Männern und suche sie auch. Ich brenne innerlich einfach. Ich kann es nicht erklären. Es ist nicht, dass ich "geil" bin. Es ist als wäre in mir ein grosses Fass voll heissem Wasser, dass sich mehr und mehr füllt und sich übergiesst aber ich nicht weiss wohin damit. Es ist ein bittersüsses Gefühl. Manchmal kann ich damit "arbeiten" und fühle mich sehr kraftvoll und manchmal wenn ich meine Konzentration verliere übermannt mich das Gefühl und ich bin ohnmächtig. Manchmal geniesse ich es, manchmal macht es mir wirklich zu schaffen. Manchmal frage ich mich: "Geht es 15 Jährigen Jungs auch so?" Und muss lachen..:DIch habe zwei Seelen in meiner Brust. Die eine möchte sich schamlos die sexuelle Bestätigung holen, die andere Seite distanziert sich von diesem Gedanken und weiss, dass sexuelle Energie nicht zwingend ein Output braucht und im Inneren aufgefangen, sehr kräftigend und machtvoll sein kann und einen an die Wurzel seiner Selbst bringen kann.

    Ich bin generell ein 'intensiver' Mensch und trotzdem immer auf der Suche nach Balance zwischen Intimität und Unabhängigkeit. Der beschriebene Zustand hat sicherlich nicht nur mit einem bestimmten Aspekt zu tun, sondern ist vielmehr eine Akkumulierung verschiedener Aspekte und Betonungen in meinem Horoskop.

    Trotzdem denke ich in diesem Zusammenhang immer wieder an mein Mars/Neptun Quadrat. Mit meinem Widder-Mars-10.H/Neptun-6.H-Quadrat habe ich mich schon öfters auseinander gesetzt, davon gelernt.. (Themen Ehrlichkeit und Verantwortung, körperliche Abwehr, Durchsetzung, Fantasie)

    Für vieles liebe ich das Quadrat auch (das übrigens auch in weitem -7Grad- Quadrat zu meinem Mond Opp Mars ist).. (Visionen, Vorstellungskraft, Wunschkraft, sexuelle Vorlieben und subtile Verführung)

    Das einzige was mir zum Beispiel hilft, ist wenn ich folgende zwei Dinge mache:

    - MUSIK! Meine heilige Musik ist das einzige was mir seelische und körperliche Erleichterung, manchmal fast Erlösung verschafft. Musik spricht einfach meine Seele an und ist so heilend. Ich kann durch sie meine Gefühlszustände beeinflussen, mich beruhigen..dann wenn ich mit meiner Ration den Zugang verloren zu haben scheine.

    Denkt ihr SPORT könnte mir eine Hilfe sein? Ich rede nicht von sporadischen sportlichen Aktivitäten sondern regelmässigem Training um meine Energien zwar in Schwung zu halten aber mich zu erden und zu kräftigen. Damit sozusagen mein Körper meinen Emotionen stand halten kann..?

    Was mich vor allem beschäftigt, ist dass diese Energie kein Ziel kennt. Ich bin gebunden. Ich möchte nicht rausgehen und mit Männern und Frauen schlafen. Nicht einmal primär weil ich treu sein möchte, mehr noch weil es sinnlos wäre. Das kann nicht meine lebenslange Art sein damit umzugehen. Ausserdem wäre es nicht lanfristig befriedigend.
    Trotzdem wandern und wandern und wandern meine Gedanken und in Gedanken mein Körper mit. Es ist wie gesagt ein Fass ohne Boden. Und es macht mich auch traurig. Ich fühle all das und kann es mit niemandem teilen. Ich muss es mit mir selbst ausmachen. Darin bin ich eigentlich sehr geübt, aber das hier ist etwas zu intensiv ums lange alleine auszuhalten.

    Nun suche ich Menschen, die sich mit Energien, Sexualität, auch Pluto (Habe Sonne im 8. Haus, Pluto im 5. Haus) auskennen und mir Anhaltspunkte geben können, was ich ausprobieren könnte. Oder an wen ich mich wenden könnte.
    Chakrenarbeit?

    Kennt ihr gute Literatur zu diesem Thema?

    Ich weiss, dass diese Ohnmacht ein wunderbares Geschenk verdeckt und ich erst den Zugang und dann den richtigen Umgang finden muss. Ich muss sozusagen mein Handwerk erst lernen. Ich möchte diesen heiligen Gral finden, die Ganzheit, mit meiner inneren Kraft in Berührung kommen...ich nenne es 'le feu sacré'.

    Liebe Grüsse
    Honigküchlein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2014
  2. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    in dir scheint eine Nymphomanin zu leben.Die ständig den heftigen sexuellen schub hat ,körperlich aktiv zu sein!

    andererseits denke ich,dass,deine zuŕückhaltene Art und Weise ein schutzmechanismus ist,was verletzbar ist oder schon 1 bis öftere male verletzt wurde. von einer anderen Person.

    welche von den beiden Seiten zieht dich mehr an? die in dir schlummen?
    •dass ständige lust,verlangen nach mehr ..
    •oder die zurückhaltene Seite in dir?
     
  3. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.677
    Ort:
    Hessen
    Man sagt das Kreativität transformierte Sexualität ist.
    Du sagst das Musik dir hilft, versuche es doch mal mit tanzen.
    Tanz ich in Extase, so das du verschwindest und nur noch Tanz übrig bleibt.
    Ich finde das ist eine wunderbare Gelegenheit.
    lg
     
  4. hi taftan, ich tanze nicht mehr 1-2 mal wöchentlich, wie früher..aber tanzen ist immer noch meine leidenschaft, hatte ich vergessen zu erwähnen. die musik habe ich halt immer bei mir, tanzen kann ich nicht immer und überall. ;-) aber ja, tanzen ist wunderbar. wenn der rhythmus der musik sozusagen im eigenen körper fliesst, einfach toll

    @believeinyouxo: ich denke nicht, dass ich nymphomanisch bin.. in einer beziehung bin ich hemmungslos, nach aussen habe ich selbstkontrolle.

    keine der seiten ist stärker, ich bin männern gegenüber etwas distanziert. ich lasse eigentlich nur meine augen sprechen.
     
  5. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.677
    Ort:
    Hessen
    Honigküchlein, ich meinte mehr ,als nur einfaches tanzen, mach eine Meditation daraus, werde eins mit der Bewegung , vergiss den Tänzer, mit deiner starken Energie kannst du möglicherweise Schlüsselerfahrungen machen.

    Kabir sagt: “Tanze mein Herz!” Mit “Herz” meint er die gesamte Einheit des Organismus. Tanze heute mit Freude. Und tanze heute, nicht morgen. Sei in der Gegenwart, wenn du tanzt und lasse den Tanz mit deiner ganzen Energie zu. Du lässt dich selbst zurück und wirst zu einem Betrunkenen.

    Sehe das einfach als Chance, tiefe Meditationserfahrung zu machen. Nachdem Tanz hast du dann die Möglichkeit dazu. :)
    lg
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Hallo honigküchlein,

    Ich finde deinen Beitrag sehr mutig und offen, und so möchte ich dazu aus dem Blickwinkel der astrologischen Psychosynthese etwas dazu sagen. Sexuelle Lust ist dem Mars zuzuordnen, und die Venus steht für den entsprechenden Genuss. Mars und Venus ergeben Animus und Anima, und je nach Zeichenstellung im Horoskop, etwaige Aspekte kann man sehen, ob zum Beispiel ein Mars stark im Zeichen steht und auch wie stark die Libido bei jemanden ist. Mars steht ebenso für den Tatendrang, dem Lebenssaft, und mit der Venus gilt es möglichst jeden Tag zu einem kleinen Fest zu gestalten.

    Aber es spielen hier auch die Kontaktplaneten im Horoskop eine sehr wesentliche Rolle. Sex wäre das eine...und sobald Liebe, Zärtlichkeit und auch etwas Romantik hinzukommen, wirds erst so richtig erotisch! Aber, um mehr zu dir sagen zu können, bräuchten wir Astrologen hier deine Daten, was deiner Freiwilligkeit obliegt!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  7. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Hallo Honigküchlein,
    empfehlenswert wäre da etwa Tantra.. oder auch Meditation oder Tai Chi!

    Wenn Du nähe Wien lebst schick mir doch eine PN.

    Gerald
     
  8. @taftan
    Okay, ich weiss was du meinst. Am besten mache ich mich auf die Suche nach der passenden Endlos-Musik dazu..:)

    @gerald1130
    Danke für den Rat, ich habe auch etwas von Qigong gehört und möchte mich einfach schlau machen wo die Unterschiede zu Tai chi liegen.. Ich wohne ziemlich weit weg, in der Schweiz :)

    @arnold
    Hallo Arnold
    Sicherlich, hier meine Daten: 21.01.87, 15:10, Wien
    Ich habe den Eindruck meinen Radix und mich selbst mittlerweile ziemlich gut zu kennen, daher weiss ich nicht ob aus meinem Horoskop noch etwas "Neues, Unbekanntes" zu entdecken ist.. Aber ich gebe zu, Neptun ist in meinem Horoskop sicherlich der Aspekt, der für mich am schwierigsten zu erfassen ist und über den lerne ich immer wieder etwas Neues..nichts weltbewegendes..aber Nuance für Nuance. Ich merke auch immer öfters wie trügerisch Neptun tatsächlich ist. Das ist ja sein Merkmal/bzw. die grösste Gefahr bei ihm schlechthin, aber wenn man das an sich selbst erlebt, ist es nochmals eine ganz neue Erfahrung. Neptun wird denke ich oft unterschätzt. Da er so leise und hintergründig wirkt, wird man dazu verleitet zu glauben, seine Wirkung sei eher schwach. Dabei ist oft das Gegenteil der Fall. Sein Einfluss kann unermesslich sein und es braucht eine ungemeine Aufmerksamkeit, Fähigkeit zur Selbstreflektion und Ehrlichkeit mit sich selbst um die negativen neptunischen Begleiterscheinungen zu erkennen.

    Auch trügerisch bei Neptun finde ich folgendes: Neptun soll ja Mars-Kräfte schwächen und ein zielgerichtetes, konkretes Handeln erschweren. Das sehe ich auch so, die Ziele sind diffus und vernebelt, das Sich-Verzetteln oder in-Passivität-verfallen kann leichter passieren.
    Aber wenn es um Libido und Sexualität geht finde ich, hat Neptun interessanterweise eine gegenteilige Wirkung und kann eine enorme Luststeigerung bewirken gepaart mit Mystik, Imagination, manchmal auch Ekstase oder Wollust.

    Ich lese über Mars-Neptun eigentlich immer dasselbe. Sublimierung/Umwandlung/Umlenkung der Mars-Kräfte auf eine höhere Ebene/höhere Ziele, Kreativität, Spiritualität, Musik etc..
    Für mich ist diese Anschauungsweise einfach nicht befriedigend. Mir kommt dabei unwillkürlich der Gedanke, dass ich bei diesem Aspekt dazu aufgefordert wäre, mich in meiner Sexualität weg von etwas urmenschlichen-animalischem hinzu etwas 'reinem', höherem, vielleicht sogar zu sexueller Askese hin zu entwickeln. Und das behagt mir nicht.. Aber gut möglich dass ich es einfach falsch verstehe..?
    Viellieber wäre mir, ich würde es schaffen, dass sich Mars und Neptun "in mir" die Hand reichen und eine Symbiose eingehen, die schöpferisch und befriedigend ist. Wichtig: Die körperliche Sexualität macht mich glücklich, aber mein intensives Kopfkino zusammen mit den starken Energieströmen in mir machen mir manchmal zu schaffen.
    Ich denke wenn Emotion und Kopf irgendwie ¨überfunkional¨ sind (gibts das?), dann wäre es für mich wahrscheinlich das richtige die körperliche Seite zu fördern..mit eben wie erwähnt Sport, Erdung, Meditation etc.. Mein Gefühl sagt mir, dass ich einen solchen Ausgleich schaffen muss...:rolleyes:Sauna bekommt mir immerhin unheimlich gut!:)

    Von der Astrologie bin ich seit meiner Pubertät sehr überzeugt, aber je länger je mehr habe ich das Bedürfnis mich weg von dem geistigen Verständnis weg hinzu anderen Richtungen zu bewegen, die eine körperliche Erfahrung beinhalten.. Die Astrologie deckt meine Bedürfnisse nach Selbsterkenntnis und Forschung (Uranus/Pluto) aber ich merke dass ich damit an meine Grenzen komme und darum suche ich etwas Ganzheitliches, etwas das mir nicht nur verstandesmässige Erkenntnis verschafft, sondern eine innere, körperliche Erkenntnis (wieviel mal hab ich jetzt Erkenntnis gesagt:D) und tiefgreifende Erfahrung.
    Kannst du/oder kann man nachvollziehen was ich meine..?

    Ich denke viel an "Energie" momentan und Frage mich was Energie überhaupt ist und wie sie funktioniert und so weiter... Ich weiss sehr wenig darüber. Aber dafür wäre ich hier dann auch am falschen Platz :)

    Allen eine gute Nacht.
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Honigküchlein,

    Neptun, die Sehnsucht nach Erlösung, die totale symbiotische Verschmelzung zweier Menschen...eines seiner Ideale, die durchaus innerhalb einer Beziehung möglich sein können. Neptun führt als Transformationsplanet die andern Kontaktplaneten an, also Mond, Merkur und Jupiter! Mit diesen vieren macht der Mensch Kontakte, und vor allem zeigen diese Gefühle und Emotionen an. Neptun mit Mars im Quadrat, immerhin hat das Quadrat den stärksten und raschesten Lerneffekt. Aber dieser Aspekt kann zunächst so wirken, dass man das was man liebt verletzen kann, oder man wird von dem was man liebt verletzt. Daher kann Neptun auch Enttäuschungen sich bringen. Aber darum geht es nicht, sondern vielmehr kann Neptun absolute innere Klarheit mit sich bringen, wie eine gut eingestellte Radarantenne!

    Gehe ich bei dir von rechts nach links in dein Horoskop, treffe ich zunächst auf deinen Neptun, weil der im Steinbock stehend auch das siebte Haus und somit das Partnerhaus anschneidet. Hinzu kommt dein Merkur, ebenso im siebten Haus, aber im Wassermann stehend. Das bedeutet, dass du dem Du gegenüber sehr offen bist, aber ebenso lernen musst, dich besser bei Bedarf abgrenzen zu können. Liebe - Mond ist auch nicht Mitgefühl und Mitleid - Neptun, so dass du immer darauf achten solltest, was du möchtest und dir wünscht und was nicht. Nicht unbedingt dem anderen zuliebe, vielmehr geht es darum in sich hineinzugehen, zu spüren wofür der Mond Sympathie hat oder nicht. Neptun und Mond fühlen sich sehr ähnlich an, und ein integrierter Neptun wäre so, dass man unabhängig sein kann von allen Formen und Arten einer Beziehung. Du dürftest schon ein wenig das Helfersyndrom in dir tragen, und dabei kommt es irgendwann dazu, dass man gelernt hat für sich die Spreu vom Weizen zu trennen.

    Du bist ein "Sechsstrahler", trägst in die die Motivation des Mars von "Idealismus und Hingabe!" Sobald echte Begeisterung der Fall ist, kannst du loslegen und unglaublich viel Energie in Hinsicht auf ein Ziel entfachen!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  10. Werbung:
    Die Vorstellungskraft kann schon viel, was man sich vorstellt und glaubt ist dann auch so, Musik kann natürlich unterstützend sein.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen