1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Traumalösung bei Katzen

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Gina19772, 13. August 2014.

  1. Gina19772

    Gina19772 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2014
    Beiträge:
    125
    Werbung:
    Hallo ihr lieben

    Mir ist vor 2 Wochen ein Kätzchen zugelaufen ca. 1 - 2 Jahre alt. Sie ist unglaublich verschmust und süß. Extrem brav und sauber spielt kaum kratzt nicht an den Möbel bettelt nicht.
    Besitzer scheint es nicht zu geben habe schon Tierheim und Tierärzte informiert.

    nun das Thema ich glaube sie wurde ausgesetzt und hat unglaubliche Angst dass das wieder passiert. Sie mag gar nicht alleine sein. Ich muß halt doch arbeiten da wird sie immer ganz panisch.

    Sie schläft fast nur spielt gar nicht. Beim Essen wird sie auch immer heikler mag am liebsten nur aus meiner Hand fressen.

    Es könnte sein dass sie Jungen bekommt der Tierarzt war noch nicht ganz sicher.

    Frage 1 Gibt es irgendein Ritual um den Kätzchen zu vermitteln dass es sicher ist und nicht wieder ausgesetzt wird???

    2. Frage wäre ob jemand erfahrung mit trächtigen Katzen hat. Was ist zu tun???
    Was sollte ich beachten. Vielleicht hat ihr Verhalten ja auch was mit der Trächtigkeit zu tun.

    Bin dankbar für Antworten.

    Lg Regina
     
  2. sage

    sage Guest

    Hi,

    wenn sie noch am Anfang der Trächtigkeit ist...weil der Tierarzt sich ja nicht sicher ist...würde ich sie einfach kastrieren lassen...ok...die Jungen werden dann mit rausgeräumt...sorry...wenn sich das brutal anhört...aber wer nimmt so ein Kätzchen auf...die landen dann doch im Tierheim und das Elend geht weiter...oder sie werden erst genommen und dann ausgesetzt....
    Ansonsten...es gibt Katzen, die gern spielen und toben und es gibt "Schlaftabletten"...Wenn Du sie behalten willst...könntest Du ihr ne zweite Katze als Kameraden dazuholen...sofern die sich verstehen, wären sie dann zusammen und es wäre weniger langweilig...gibt aber auch Einzelgängerkatzen, die jede andere Katze wegjagen...
    Red mit ihr einfach normal und versichere ihr, daß sie bei Dir ein Zuhause für immer gefunden hat...sie wird es verstehen.


    Sage
     
  3. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Grüß Dich Gina,
    ich beziehe mich (mit der Antwort) eher auf das Verhalten der Katze (weniger auf die mögliche Trächtigkeit).


    Ich würde dem Kätzchen, im Rahmen deiner Möglichkeiten, ganz viel (fast übertrieben viel!) von genau dem geben, was sie sosehr zu brauchen scheint/signalisiert. Ich habe das bei meinen Tieren immer so gemacht. Wenn sie etwas Bestimmtes signalisieren -> habe ich es SOFORT übererfüllt. Und ich hab richtig dabei zusehen können, wie sich das innere Loch, dieser psychische Mangel wieder auffüllt. Und Ruhe ins Lebewesen einkehren kann...

    knuddelnknuddeln herzen nähenähenähe beruhigunggeben trösten beruhigendreden mitderStimmetrösten dieWundenküssen Körperkontakt
    Sich das Kätzchen auch immer wieder auf den Bauch, nahe beim Herzen, legen - damit sie deinen Herzschlag hört/fühlt, deinen Atem, Organgeräusche - das alles beruhigt sehrsehr.
    Und wenn du dich daran orientierst, was Katzen untereinander machen (auch Mamakatze mit Babykatze), dann kannst du das ein wenig imitieren (zb Wange-an-Wange-reiben, machen Katzen als Zeichen des beruhigenden Zusammenseins/Gemeinsamseins - oder auch 'Kopfistoßen' :->)) ich weiß nicht wie man das fachlich nennt
     
  4. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    sollte deine katze wirklich noch am anfang der trächtigkeit befinden - würde ich an deiner stelle mit dem TA sprechen wegen einer abtreibung . klingt hart ist es aber nicht - bedenke sie kann bis zu 9 babys bekommen - du brauchst ein gutes zu hause das schwer zu finden ist usw..... . wenn du dich aber für die babys entscheidest - dann braucht die katze viel futter viel liebe und zuwendung einen karton mit decken wo sie es kuschelig hat wenn sie die babys bekommen kann . auch die zwergerln bennötigen nach 3 wochen spezielles futter das langsam dazugefüttert wird . wichtig ist das du die mieze egal ob trächtig oder nicht viel streichelst , viel mit ihr sprichst, mut machst . du kannst auch versuchen dich mit ihr telephatisch zu unterhalten und ihr immer wieder versichern das ihr bei dir nichts passiert. sie wird vsehr viel schlechtes erlebt haben tiere , haben in der heutigen zeit leider immer weniger stellen wert - überhaupt leider katzen .....
     
  5. Tares

    Tares Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2014
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Deutschland
    Hi Regina,

    ich hab diesselbe Erfahrung wie Terramarter gemacht.

    Oder In Kurzform Liebe heilt

    Viel Spass mit dem Kätzchen:)

    VG
    Tares

    P.S.: Man könnte Menschen in 2 Typen einteilen, diejenige die Katzen lieben und die weniger vom Glück begünstigten ;)
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:
    Wie äussert sich dieses "nicht alleine sein wollen"? Macht sie was kaputt wenn du nicht da bist? Wird sie unsauber?

    Das sind so Klassiker bei Katzen die Protest zeigen oder Stress haben.

    Woher weisst du daß sie panisch ist wenn du ja nicht da bist um ihr Verhalten in deiner Abwesenheit zu beobachten?

    Ist sie ein Freigänger? Ist sie evtl die Gesellschaft von anderen Katzen die sie mag gewöhnt?
     
  7. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Bei einer schwangeren Katze, die am liebsten nur aus der Hand fressen will, würde ich eine etwas gründlichere Untersuchung machen lassen - und gegebenenfalls den Tierarzt wechseln. Eine schwangere Katze braucht sehr viel, sehr hochwertige Nahrung und frisst normalerweise wie ein Scheunendrescher und wenn sie nicht essen will ist das ein allerhöchstes Alarmzeichen! WENN sie schwanger ist - wurde ein Ultraschall gemacht? Sind die Zitzen vergrößert, leckt sie sich darum einen Hof von Fell frei? Ein dicker Bauch kann alles mögliche bedeuten ...

    Die Anhänglichkeit ist normal. Die Ängstlichkeit auch und beides gibt sich mit der Zeit! Liebe ist in der Tat das Zauberwort... wenn Du nicht Methoden wie Reiki usw. zur Verfügung hast (aber dann würdest Du ja nicht fragen).


    Ich würde aber bedenken, dass die Katze nicht zwingend ausgesetzt wurde - vielleicht ist sie einfach einem Katzensitter, einer Urlaubsbetreuung entwischt und wird schon bald vermisst! Also bitte nicht aufgeben und auch Tierheime aus der weiteren Umgebung informieren, auf Zeitungsanzeigen und Aushänge achten die nächsten Wochen usw.

    lg
     
  8. sage

    sage Guest

    ...und dann sind 5 Junge da..die keiner will...und die landen dann im Tierheim, das eh schon mit Katzen überbelegt ist...
    Ab zum Tierarzt, Kastration...und ggf. eben die Föten mit beseitigen lassen...versteh eh nicht, warum das nicht schon geschehen ist...hätte der Tierarzt von sich aus schon vorschlagen müssen.denn der sollte die Situation kennen.
    Daß man noch zusätzlich untersucht, ob das Tier gesund ist...ist logisch....der Rest kommt dann meist von allein und braucht halt seine zeit.

    Sage
     
  9. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.502
    Ort:
    Weltenbummler



    Ich habe meinem vom Bauernhof geholtes Kätzchen mit Notfalltropfen, bzw. Globulis behandelt. Kannst du ja zusätzlich zu den oben genannten Möglichkeiten tun.

    Meine ist allerdings sehr scheu, und Streicheleinheiten muss ich mir erbetteln. Zuerst streicheln dann Futter :D

    Deine kommt wohl aus einem Haus, und hat sich verirrt.

    Ich würde sie in die Zeitung setzten, Plakate aushängen sie gehört sicher jemandem.



    Lg
    Lumen
     
  10. Elektrone

    Elektrone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Ich würde sie jetzt nicht kastrieren lassen. Möglicherweise wird sie kleine Babys bekommen und das ist auch gut so. Kastrieren kann man sie später auch. Ich habe das bei meiner Katze nie gemacht, weil ich mir das auch nicht antun würde. Die kleinen Kätzchen kann man dann später verschenken.
    Wenn sich die Katze allein fühlt, dann würde ich ihr eine Spielgefährtin besorgen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen