1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

symmetrischer ausschlag

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von mina73, 26. Juli 2004.

  1. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    ich habe ausschläge seit 4 jahren an beiden unterschenkeln. undzwar am knöchel jeweils aussen und auf dem schienbein. seit einiger zeit ist jetzt zwar das eine schienbein "gesund", aber vorher wars wirklich symmetrisch und aus der erfahrung, dass das schienbein mich gerne mal täuscht und wieder da ist, denke ich, es könnte jederzeit wiederkommen.

    also insgesamt ein symmetrischer ausschlag an beiden unterschenkeln.

    ach ja: meine pickel sind auch immer symmetrisch oder in der mitte! (NO JOKE!)

    liebe grüsse
    mina
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Mina!

    Wie sieht denn Dein Ausschlag aus? Sind es Bläschen, gefüllt oder nicht gefüllt, juckt dieser Auschlag? Sind Schuppen drauf? Ist irgendeine Allergie bekannt? Nimmst Du bestimmte Medikamente ein?

    ... :rolleyes: ...es gibt soooo viele Ursachen für Ausschläge......

    Liebe Grüße
    Ninja
     
  3. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    da bin ich wieder... (urlaub).

    hmm, eine hautärztin hat es (natürlich) als neurodermitis bezeichnet. das sagt meiner meinung nicht viel aus. ich suche einen weg, der mich zu diesem ausschlag und seinen ursachen führt.

    es sieht so aus: die poren sehen grösser aus, es juckt, ledrige haut, manchmal kratze ich was auf und es blutet ein wenig. es juckt oft. manchmal gibts einen tag ruhe.

    ich finds auch komisch, dass der ausschlag symmetrisch ist. mein sohn hat übrigens auch einen ausschlag, der zwar nicht juckt, aber auch symmetrisch ist.

    was mir auch noch ein wenig die hoffnung genommen hat: auch ein 2 1/2 wöchiger aufenthalt am salzigen meer hat überhaupt nicht geholfen.

    medikamente nehme ich keine. ich versuche gerade, regelmässig morgenurin draufzutupfen, da ich damit gute erfahrungen gemacht habe (eine kleine warze verschwand nach ein paar monaten ganz plötzlich, hatte das ding 3 jahre...).

    grüsse
    mina
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!

    Es ist sehr schwer ohne diesen Ausschlag zu sehen, eine "Diagnose" zu stellen. Neurodermitis kann sich in vielen Formen zeigen, doch gibt es mittlerweile schon soooo viele diverse Hauterkrankungen, daß sogar die Dermatologen damit überfordert sind.
    Du kannst folgende Dinge probieren, die Dir sicher nicht schaden würden:

    Achte mal drauf was Du ißt und ob das mit dem Ausschlag in Zusammenhang steht (---> vielleicht reagierst Du vermehrt auf Milchprodukten, Zitrusfrüchten, Obst, Weizen usw.)

    Achte darauf was Du als Körperlotion verwendest ( parfümierte Lotion sind nicht so geeignet, Du kannst auch Teebaumöl verwenden)

    Momentan würde ich Dir keine Bäder empfehlen, damit die Haut nicht so stark austrocknet.

    Gegen den Juckreiz kannst Du kalte Umschläge machen, und Notfalls, wenn Du sehr stark zum Kratzen neigst, empfehle ich Dir Zwirnhandschuhe in der Nacht anzuziehen.

    Meerwasser hilft nicht allen, manche schwärmen davon, wenn es Dir nicht hilft, dann meide es.

    Frage Dich wie es Dir momentan geht. Hast Du viel Streß? Möchtest Du in Ruhe gelassen werden? Oft zeigen Hauterkrankungen, daß derjenige von anderen seine Ruhe haben möchten.Oder fehlen Dir Berührungen, Zuneigung?

    Gute Erfahrung mit folgenden Dingen habe ich persönlich mal gemacht:

    Teebaumöl, Haut gut einschmieren mit Lotion oder Öl, Meditation, Reiki,Polyester vermieden...

    Naja, vielleicht ist was dabei, ich hoffe Dir geht es bald besser:)

    Liebe Grüße
    Ninja
     
  5. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    danke für deine tipps.

    an meine haut lasse ich eigentlich nur olivenöl und hin und wieder kokosnussbutter ran. teebaumöl habe ich auch ausprobiert. es brennt ja ein wenig, deshalb habe ich es dann wieder sein lassen.polyester meide ich weitgehend. ich trage sehr gerne stiefeletten... aber der ausschlag ist am schienbein höher als die stiefelette. habe auch mehrere stiefeletten. socken sind alle aus baumwolle. im sommer lässt es auch nicht nach, obwohl ich nur offene schuhe trage.

    ich gehe mal im netz gucken, ob ich ein foto finde mit nem ausschlag, der aussieht wie meiner.

    grüsse
    mina
     
  6. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    Werbung:
    die meisten fotos waren der reinste horror... es sieht einfach aus wie ein ekzem. die haut rubbelig. das interessante: die häärchen wachsen beim ausschlag schneller. habe auch eine zeitlang die beine nicht rasiert (bääh), hat aber auch nicht geholfen.

    mina
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Mina,

    hast Du schon mal beobachtet, wann der Ausschlag juckt? Genaue Uhrzeit aufschreiben und schauen, ob es eine Regelmäßigkeit gibt. Wenn der Ausschlag immer zur gleichen Tageszeit juckt, kannst Du die Körperuhr zur Rate ziehen, mit welchen organschwächen der Ausschlag zu tun hat.

    Ich denke auf Allergien hast Du bestimmt schon geachtet. Was bei meinem Sohn war, sein Ausschlag hat immer gejuckt, wenn seine Blase voll war. sind zwar komische Zusammenhänge aber uns hat das damlas weiter gebracht. Wenn er anfing sich zu kratzen habe ich ihn geweckt und auf klo gebracht/geschickt. Dann konnte er wieder ohne Jucken weiter schlafen. Und wir haben natürlich auf mehr Flüssigkeitszufuhr tagsüber gedacht.

    Was ich gehört habe, was sehr gut sein soll, sind Lymphmassagen. Ich selbst habe noch keine bekommen. Warum das ganze symetrisch ist, habe ich keine Ahnung, aber in der Homöpathie gibt es vielleicht Mittel, die einen symetrischen Ausschlag haben. Da sind manchmal so sonderliche Symptome ganz sinnvoll um auf das richtige Mittel zu kommen.

    Gute Besserung
    Ereschkigal
     
  8. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    kann nicht sagen, wanns juckt. werde aber jetzt darauf achten. auf jeden fall ist es sehr verschieden. man kann nicht sagen, dass es abhängig von der tageszeit ist.

    grüsse
    mina
     
  9. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    ist das etwas die sog. "lymphdrainage", die zufällig meine kosmetikerin nebenan macht...?

    grüsse
    mina
     
  10. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Liebe Mina,

    genau das meinte ich Lymphdrainage, ch kam nur nicht auf die korrekte Bezeichnung. Da Dein Ausschlag an den Beinen ist, dachte ich daß Das vielleicht helfen könnte. Würde mich freuen, wenn Du ein paar Lymphdrainagen ausprobiert hast, wenn Du berichten kannst, wie es war und ob es was gebracht hat.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen