1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sterben, Nahtod, Jenseits,Geister, Reinkarnation, Lebensinn

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Yisrael, 18. August 2013.

  1. Yisrael

    Yisrael Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo

    Ich wollte mal etwas los werden, bzw andere Meinungen dazu hören. Ich selbst habe seit frühster Kindheit viele Paranormale dinge erlebt und auch schon 2 Nahtoderfahrung gehab. Wenn ich aber über diese Themen lese (Foren, Websites usw.) muss ich mich doch immer sehr wundern mit welcher Detailgenauigkeit und absoluten gewissheit oft über diese dinge berichtet wird.

    Abgesehen davon das die meistens alles "nachplappern" was wohl irgendwann mal irgend welche Gurus/"erleuchtete", "gechannelte geister/>Engel<", Jesus/Krishna/Aliens/Hippies und was weiß ich noch wehr los gelassen haben, wundern mich doch viele dinge.

    Fang ich mal beim Sterben und Tod an.
    Ich selbst hatte wie schon erwähnt 2 Todeserlebnisse gehabt,
    beim ersten mit 13 Jahren war ich tot und mir wurde nach kurzer Panik klar das ich grade sterbe und alles war "ok" ich war beim vollem Bewusstsein aber konnte mich nicht mehr bewegen, keine Atmung, Herzschlag usw.
    Ich habe dann auch das erlebt was viele Ärzte/wissenschaftler behaupten das beim absterben der nerven im Auge die nochmal signale "abfeuern" das war dann wie ein grelles "blitzn" was sich die augen langsam "hochschob" davor wurde mein blickfeld aber erstmal nur dunkler und "grauer". Ich dachte mir so langsam könnte ja mal der "helle tunnel kommen, von dem alle reden" weil die ganze zeit passierte eben nichts außer das ich ganz klar bewusst mitbekommen hab wie sich eben der Körper verabschiedet.
    Ich habe dann durch das ganze grelle "feuerwerk" in den augen und dem dunklen schleier aber etwas "grünliches" "von oben" herab auf mich zu kommen/schweben sehen, als es dann bei mir war spürte ich erstmals wieder etwas nämlich einen,
    starken "ruck" und sehr tiefen atemzug. Ich hatte ab da wieder volle kontrolle über meinen Körper und konnte auch wieder aufstehen ohne bleibende beeinträchtigung.

    Das zweite nahtoderlebniss hatte ich mit 21 und zwar direkt an meinem Geburtstag, ohne jetzt weiter aus zu holen, dort kam dann das berühmte Goldene Licht, voller liebe und geborgenheit aber zu diesem Zeitpunkt war ich noch nicht tot, Mein Herz schlug noch und ich war auch bei bewusstsein, erst als ich gemerkt habe das ich an einen Punkt kam an dem ich keine bewusste kontrolle mehr über diesen übergang hatte und wusste das wenn ich jetzt "Los lasse" ich sterben würde hatte ich angefangen mich dagegen zu wehren und mich an diesen Körper zu "klammern" im nachhinein, vieleicht keine so gute idee gewesen, da ich seit dem Krank bin.

    Auch wenn ich nur sehr frühe stadien der Nahtoderfahrung hatte kann ich persöhnlich sagen das sterben wohl im allgemeinen tatsächlich so ist wie behauptet wird und die Menschen die etwas weiter hinter den vorhang schauten erzählten im großen und ganzen ja auch nicht viel mehr als das sie ins Licht durch nen tunnel sind und kurz ihren verwandetn Hallo gesagt haben und dann freiweillig oder auch unfreiwillig wieder rausgeworfen wurden, so ist die verwandschaft eben :)

    Aber und jetzt kommt ein großes ABER was danach geschieht wird ja sehr Bunt und ausführlich von oben genannten "wissenden" detailierter als in jedem Reiseführer berichtet.
    Entweder gibts dann ganz klassisch das Paradis in dem wir bis in ALLE EWIGKEIT Für IMMER und wirklich EWIG mit unseren lieben und/oder bevorzugter Religiöser G-ttheit/Wesen zusammen "leben". Oder bösen Menschen oder einfach Ungläubige´ anhänger gegensätzlicher Religionen werden entweder in alle Ewigkeit in eine "Hölle" verbannt je nach Religion auch nur eine Zeitlang im Feuer "geröstet" um dan geläutert doch noch ins Paradis zu dürfen - zb. Schwarzfahrer oder für Unkeuche gedanken :) den genauen Strafenkatalog erfragt bitte beim Religiösen vertreter eurer Glaubensrichtung, falls ihr keiner Glaubensrichtung angehört stellt euch einfach schonmal auf die ewige verdammniss ein! :)

    Die andere alternative währe ihr bekommt nach dem tot euren "Karma" Punktestand mitgeteilt (wahlweise von einer Religiösen oder Spirituelln Figur eurer glaubensrichtung) und dürft dann entweder als schmeißfliege in einem Bahnhofsklo oder Reicher Superstar zurück auf die Erde um euch die möglichkeit zu erhalten irgendwann mal im Nirvana "auf zu gehen" Das gute andem diesem Model ist, jeder ist selbst für sein leben verantwortlich den hängt alles vom Karma ab.

    Die andere und bei weitem bei spirituellen Menschen einer der beliebtesten möglichkeitein ist, ihr bekommt nach dem ableben eine/n Lebensrückschau/Film eures lebens gezeigt und bekommt dann je nach dem welche "lebensziehle" ihr erreicht oder verfehlt habt die möglichkeit euer nächstes leben zu "wählen" und euch ein neues lebensziehl/e zu setzen um eure Seele zu "entwickeln". Und dabei unterstützen einen dann andere Seelen und "Lichtwesen" in dem eine Seele zustimmt dein Vater zu sein und dafür hilft du ihm dann in seinem leben von dir zu lernen in dem du sein Kind bist. dazu Planst du dann noch dein ganzes leben und "sprichst" dich mit jeder einzelnen Seele ab wie und auf welche weise ihr in euren leben zusammen inter/agiert. Das beste an diesem Model ist man kann überhaupt nichts falsch machen und alles wirklich alles was passiert ist vorherbestimmt, egal wie gut oder schlecht es in einem leben geht IHR habt es euch vorher ausgesucht! Alles leid und Glück dieser Welt von jedem selbst erwählt um seine Seele weiter zu entwickeln.
    Das alles wissen wir weil "erleuchtete" Menschen/Gurus und "Medien" das zum teil wärend LSD und sonstigen Drogen "sessions" in den 60/70ern jahren des lezten Jahrhunderts verbreitet haben . Dabei wurde es ständig weiter entwickelt und dabei wurden seit dem soviel "Fakten" über das leben nach dem tot, sterben und jenseits angehäuft das so gut wie keine Fragen mehr offen bleiben.

    Die bei "rationalen" und Atheisten beliebteste möglichkeit das am Ende einfach "nichts" ist bedarf keiner großen Worte, das Leben hätte dann einfach keinen tieferen sinn außer Nahrung auf zu nehmen, sie wieder aus zu scheiden und sich fortpflanzen bis die Menschheit ausgestorben ist. In diesem fall würde wir nur durch unsere Kinder zum gewissen teil weiter leben und all unsere gedanken, erfahrungen, hoffnungen und gefühle wären mit dem enden unseres bewusst seins für immer ausgelöscht.

    Die lezte möglichkeit ist, das wir einfach keine ahnung haben was uns genau erwartet und da diese ungewissheit absolut unbefriedigend ist, suchen sich Menschen eben eine der oben genannten möglichkeiten aus und "leben" damit. Weiterhin bestärken sich die anhänger der jeweiligen vorstellung in ihrem "glauben" und tausche "erkenntnisse" aus.
    Für mich ist das leider unbefriedigen weil ich zum einen eben selbst vieles "erfahren/erlebt" habe ABER eben auch nur teile des dieses mysteriums für mich erkennen konnte.
    leztendlich werden wir es alles früher oder später erfahren, aber ich kann nicht einfach "Normal" mein Leben bis zum tot "leben" und daher werden mich diese und andere Fragen bis zum tot meines Körpers und vieleicht darüber hinaus beschäftigen. Den eine dinge finde ich auch sehr seltsam, es wird oft davon ausgegangen das die toten alles wissen oder wir dann nach dem Sterben alles erkennen werden und so weiter, aber vieleicht haben die auch keine antworten auf unsere Fragen die uns beschäftigen.

    Das solls fürs erste gewesen sein :)
     
  2. angelviola

    angelviola Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    477
    Ort:
    daheim
    Ich denk mir auch, wenn man mal auf der anderen seit ist, kapiert man bestimmt alles.
    Auf jedes warum gibt es eine Antwort!

    Wenn wir genau wissen würden, nach dem Serben ist Ende aus- da würde es bestimmt anders zugehen auf unserer Welt? Man könnte doch einfach ne Bank ausräumen, Leute niederknallen usw hät eh alles keinen Sinn und Konsequenz hät es auch keine...

    Schwer zu sagen was kommt, von richtigem Tod ist noch nie wer zurück gekommen und hat erzählt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen