1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steinkreise

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von Akwaaba, 18. März 2006.

  1. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Keltenfans
    Ich beschäftige mich in letzter Zeit viel mit dem Phänomen Steinkreis und Energien...

    Da gibt es viele Erzählungen von Erlebnissen, die Leute in einem Steinkreis hatten. Von komischen Gefühlen bis hin zu "Sichtung" von Gestalten und noch mehr....

    Ich weiss, dass schon lange vor den Kelten Steinkreise gebaut/genutzt wurden, aber gerade auf die sogenannten Kelten werden viele Steinkreise sowie "magische" Rituale zurückgeführt.

    Im Internet gegoogelt hab ich schon und auch einiges gefunden, jedoch nicht was ich suche.

    Was hat es auf sich mit "feinstofflichen" Energien in Steinkreisen ?
    Wie und wozu kann man sie nutzen ?
    Was muss beim Bau eines Steinkreises beachtet werden ?

    Auch in der "Heilerszene" gibt es Methoden "setz Dich in einen Kreis von Edelsteinen und es wirkt Wunder" ;-)
    Gibt es da Zusammenhänge zu den alten Steinkreisen ?

    Ich hoffe Ihr könnt etwas zu diesem Thema beitragen und
    freu mich auf Antworten

    Liebe Grüße
    Akwaba
     
  2. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Ich finde Steinkreise auch interessant, aber würde gerne mal welche aufsuchen, um mir selbst eine Meinung zu bilden. Ich habe mal einen kleinen auf der Insel Usedom besucht, habe da aber nichts besonderes gefunden.

    Dass die Kelten die Steinkreise nicht gebaut haben, ist für mich gar kein Problem, sie haben von den Griechen das Weintrinken, die Geldwirtschaft und das Alphabet, von den Römern Kriegsstrategie gelernt, da können sie auch von autochtonen Völkern das Steinkreis-eln gelernt haben.

    Dazu steht schon einiges in der Literatur, z.B. Sabine Lichtenfels: "Traumsteine".

    Kann man Steinkreise überhaupt bauen, oder sind sie auf geomantische Orte festgelegt, wo sie lediglich verstärken?

    Oder kann man durch den Bau eines Steinkreises die geomantische Umgebung ändern?

    Auch bei den "Keltenschanzen" findet man energetische Phänomene. Sind diese verwandt mit den Steinkreisen?

    Das ist eine gute Frage, aber ich habe da keine Antwort.

    Vielleicht gibt es da zwei unterschiedliche Wirkprinzipien, die sich überschneiden können?

    Du siehst, ich habe mehr Fragen als Antworten.
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Hallo Harser, vielen Dank für den Buchtipp. Ich werds versuchen mir zu besorgen. Weisst Du in welche Richtung das geht ?

    Steinkreise kann man bauen und Du hast recht, geomantische Eigenschaften des Ortes spielen eine große Rolle für die Anlage und Ausrichtung. Soviel ich durch "Hörensagen ;-)" weiß, kann entweder der Kreis ganz intensiv oder die weitere Umgebung energetisch beeinflusst werden.
    Dazu gibt es jedoch verschiedene Aussagen, wie es richtig gemacht werden kann. Ich hatte gehofft, dass vielleicht hier jemand etwas mehr darüber weiß.

    Keltenschanzen interessieren mich auch sehr. Hab im Internet mehrfach die Vermutung gefunden, dass sie zum Harmonisieren des Wetters gebaut wurden und dass sie einen schichtartigen Aufbau haben. Diese Schichten haben mich an Wilhelm Reich und seinen Orgongenerator erinnert. - Wer weiß -

    Was haben denn die Druiden im Steinkreis gemacht ?

    Grüße
     
  4. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo zusammen, :)

    Steinkreise sind ein echt spannendes Thema. Sie können Kalenderbauten sein oder aber auch Teile eines Landschaftstempels.

    Früher, also vor der Jungsteinzeit gab es keine Landschaftstempel, da die gesamte Erde heilig ist und sie keine Symbole braucht.
    Die Steinzeitkultur erkannte als erstes die Seelenebene der Landschaft und hat ihr mit den Steinkreisen, den Megalithgräbern, Erdhügeln usw. eine Möglichkeit der Manifestation gegeben.
    Menschliche Kreativität und Seelenkraft eines Ortes haben also gemeinsam eine neue geomantische Struktur in der Landschaft geschaffen, die Landschaftstempel. In ihnen sind die Eigenschaften und die Kräfte der Seele verkörpert, die in einer bestimmten Landschaft lebendig ist.

    Ein solcher Landschaftstempel besteht - als lebendiger Organismus - aus drei Phasen:
    "- Einatmen
    - Verteilung der Seelenrkäfte in der jeweiligen Landschaft
    - Ausatmen
    Das Einatemzentrum hat die Aufgabe, die kosmischen Kräfte der Seele in den Organismus der jeweiligen Landschaft hereinzubringen. Für die zweite Phase sind die Zentren der Ganzheit, der Schöpfung und der Wandlung zuständig. Ihre Aufgabe ist es, die eingeatmeten Seelenqualitäten in alle Aspekte des sich innerhalb dieser Landschaft entwickelnden Lebens zu befördern, sei es auf der Ebene der Natur oder der Kultur. Der Zweck der letzten Phase schließlich, der Phase des Ausatmens, liegt darin, das Wissen, das an all den Orten gesammelt wurde, durch die der Atem der Weltseele hindurchging, zu sammeln und als Informationsquelle, aus der sich andere Welten speisen können, wieder in das Universum hinauszusenden."
    (Zusammenfassung und Zitat stammen aus dem Buch "Die Tochter der Erde" von Marko Pogacnik)

    Ob man sie bauen kann und ob sie dann auch wirken hängt davon ab, wie feinfühlig man ist und ob man die entsprechenden Punkte in der Landschaft erkennt, denke ich. Ausprobiert habe ich es noch nicht, aber ich will in meinem Garten mal mit einzelnen Steinen experimentieren.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  5. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Bei diesen Kreisen geht es in erster Linie um den Symbolischen Inhalt dessen was ein Kreis selbst IST.
    Ob der nun aus Steinen oder was anderem dargestellt wird, spielt keine Rolle.
    Es gibt Zeitkreise, Farbkreise, Raumkreise usw.
    (Räumlich gesehen - sind es auch Kugeldarstellungen.)

    In erster Linie geht es um den Kreis bzw. Ring an sich.
    Der *Herr der Ringe* sagt euch doch wohl was, oder ??

    Der Kreis als *Stargate* ist ein sehr guter Hinweis und Richtungs-wegweiser.
    Hierzu ist es unbedingt notwenig, selbst die Symbolik des Kreises zu studieren um dahinterzukommen, was die früher damit gemacht haben.
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    hallo akwaba,

    ich beschäftige mich schon seit vielen jahren mit steinkreisen und spiralen. es ist wirklich ein faszinierendes phänomen wie diese kreise wirken.

    da sind wir auch schon beim eigentlichen, steinkreise haben deshalb ein so starkes energetisches feld, weil sie in kreisen wirken. es gibt nichts auf dieser erde das nicht rund ist, das nicht in kreisen wirkt, beobachte doch mal die natur. genau aus diesem grund ist die energie dieser kreise auch so stark.

    es gibt sogar wissenschaftliche erkenntnisse bei solchen kreisen. man hat einmal ein indianisches medizinrad untersucht und man ist drauf gekommen, dass es energetisch 30km nach oben wirkt, 30km nach unten und 30km in alle 4 himmelsrichtungen. man hat dort auch bemerkt, dass die natur dort viel weniger belastet war mit schadstoffen ect. als woanders, wo keine kreise wirken.

    ich habe schon sehr viele medizin und steinräder gebaut und es ist immer wieder ein tolles gefühl so ein rad bereisen zu dürfen. sich in so einen steinkreis reinzusetzen und zu spüren, was es dort mit einem macht, es ist wirklich faszinierend und sehr heilend.

    ich lade euch gern einmal zu mir ein und baue mit euch ein medizinrad, damit ihr merkt was wirklich dran ist.

    ach ja noch was, über die keltischen und indianischen medizinräder steht in dem buch "pflanzen der kelten" einiges beschrieben, denn die dürften sich sehr ähnlich gewesen sein, vielleicht findest du das was du genau gesucht hast.
     
  7. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich arbeite nicht unbedingt mit Steinkreisen - also nicht in der Form von Medizinrad. Bei unserem Feuerplatz haben wir ein fixes Oval gelegt mit Steinen. Dann gibts noch Steine in einem Efeu-Pentagramm und ein Efeu-Dreieck, welches mit Steinen nachhaltig *aufgepeppt* ist ;-)

    Bei den Dreiecken haben wir mit Biotensor gemessen - und einiges herum experimentiert - in geschlossenen Dreiecken ist die Energie meßbar - also gehe ich auch davon aus, dass Kreise mindestens genauso gut wirken.

    Und im grossen Dreieck wurden schon einige Wesenheiten gesichtet - nicht von mir - aber vonentsprechend veranlagten Bekannten :) Achja, ich hab auch noch ein *Zelt* gebaut - natürlich mit 3-eckigem Grundriß - 3-dimensional - dieses *strahlt* in alle Richtungen aus.
     
  8. traumtaenzerle

    traumtaenzerle Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Irgendwo in Niedersachesen..meistens
    Hallo Akwaba
    Auch ich beschäftige mich mit Kreisenergie und Steinkreisen/Spiralen/Kraftplätzen....und finde es immer wieder kribbelnd einen zu bereisen)zu gestalten. Sie bieten die Möglichkeit Energie zu ballen und zu betrachten.
    Hallo Ka-The
    Sag doch Bescheid wenn du was machst...Entweder bin ich mit dabei oder arbeite dann paralel. Zwei Feuer leuchten weiter als eins.....
    Grüße vom Traumtaenzerle Seven
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest


    hallo seven, ja ist eine gute idee, ich möchte zur sommersonnenwende rum wieder ein medizinrad legen, vielleicht klappts ja mit einem gemeinsamen kraftfeld.
     
  10. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Ich weiss ja nicht, obs hierher gehört. Aber bei den ganzen Kreisexperten kann mans ja mal versuchen :)

    Wir haben den Garten bei unserem Haus verwildern lassen. Wollten einfach mal zugucken, was passiert.

    Nun ist absolut genau (mit Kompass kontrolliert) in Westrichtung ein Graskreis gewachsen. Der kommt seit sechs Jahren immer wieder. So gross, dass ich mich in die Mitte setzen könnte zum Meditieren. Was ich bisher aus Respekt noch nicht gemacht habe.
    Der Durchmesser ist über ein Meter. Es sind verschiedene Gräsersorten und die Höhe reicht im Maximum bis ca. 1.20m. In der Mitte ist ein Polster aus niedrigen Gräsern und Moos. Ach ja, ich wohne in einem ehemaligen Sumpfgebiet und der Boden ist sehr feucht.

    Irgendwelche Ideen?
    Falls ihr das hier unpassend findet, weils um Gras und nicht Steine geht, einfach ignorieren ;)

    Greetings
    Elli :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen