1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sektenkinder

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 3. Januar 2013.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    hier ein sehr interessanter Beitrag vom WDR wie man die Esoterik missbrauchen kann.



    http://www.youtube.com/watch?v=02FWaSX1UqI
     
  2. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
     
  3. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Furchtbar!
    Wenn ich sowas sehe, dann kommt mir wirklich die Galle hoch.
    Man mag ja glauben, was man möchte, aber man sollte nicht andere da mit rein ziehen.
    Bezeichnend bei solchen Sekten finde ich immer die Widersprüchlichkeit, hier zB sehr deutlich zu sehen
    http://youtu.be/HGjyiDKFKIA?t=26m15s
    Sie regen sich darüber auf, dass sich die Oma um die Kinder sorgt und sieht das als Vergewaltigung ihres Lebens. Was sie aber ihren Kindern antun, ist für sie völlig in Ordnung. Die sind ja Eigentum, haben keine Rechte und müssen gefälligst so leben, wie es die Eltern wollen.
    Sie reden von Karma und Vorbestimmung und maßen sich gleichzeitig an, Schicksal zu spielen.
    Die Bibel wird mal eben umgeschrieben, wenn es dem dicken Guru ins Konzept passt "Jesus hätte für sich auch immer den größten Teil behalten und nur die Rest den anderen gegeben". Sowas zu behaupten ist eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht jedes gläubigen Christen!

    Reinkarnation und Karma...
    Hätten die Kinder wirklich in Armut leben wollen, hätten ihnen genügend andere Familien zur Verfügung gestanden, die WIRKLICH arm leben.
    Und an Erkenntnis und Seelenheil gelangen kann man auch ohne sich mit dem Tier auf eine Stufe zu stellen oder die eigenen Kinder zu quälen.

    Solche Sekten machen für mich einmal mehr als deutlich, wieviele Dumme es in der heutigen Bevölkerung gibt, die sich mit Inbrunst von irgendwelchen Spinnern zusabbeln lassen.
    Schlimm und mit nichts zu rechtfertigen ist es aber, wenn andere, vor allem wehrlose Kinder darunter leiden!

    Ich verstehe nicht, dass da nicht das Jugendamt eingreift.
    Das hat doch mit Religionsfreiheit nichts mehr zu tun :/
     
  4. federschnee

    federschnee Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    86
    Dass das Jugendamt keine Kindeswohlgefährdung sieht, wenn Kinder permanent übermüdet, mangel- bzw unterernährt und ständig krank sind, ist mir auch ein Rätsel. Aber leider muss ja oft genug erst ein Kind sterben, bis das Amt mal wach wird.

    Einen solchen Missbrauch der Esoterik habe ich indirekt auch schon mitbekommen in einer psychosomatischen Reha. Da hat eine verzweifelte Mitpatientin von ihrer Schwester berichtet, die fast schon fanatisch ist. Diese Person hatte sich ebenfalls angemaßt, zu behaupten, ihre Kinder haben sich ausgesucht, in diesem Leben zu leiden, da sie auf ihrem bisherigen Seelenweg noch kein Leid erfahren haben. Somit hatte sie für sich einen Freifahrtsschein, ihre Kinder zu misshandeln, körperlich wie seelisch. Sie hat die Kinder geschlagen, ihnen keine Zuneigung gezeigt, sie vernachlässigt etc. Und auch da hat das Jugendamt nicht eingegriffen, ob wohl die Mitpatientin von mir wirklich gekämpft hatte und immer wieder zum Jugendamt ging. :(

    Traurig sowas und viel zu oft ist man machtlos und kann nichts dagegen tun, da man selbst bei den zuständigen Behörden gegen Wände redet und die erst dann "eingreifen", wenn es bereits zu spät ist.
     
  5. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Der Film dokumentiert, wie eine Gruppe sich konsequent an die Folge des Karma hält. - Was soll daran ein Missbrauch der Esoterik sein?
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
     
  7. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Also wenn DAS kein Missbrauch der Esoterik ist, dann bin ich froh, kein Esoteriker zu sein!

    Anderen, Wehrlosen, seinen eigenen Glauben überzustülpen, ob sie wollen oder nicht, kann NIE richtig sein!
     
  8. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.999
    Anscheinend bist Du schon genau so krank/gehirngewaschen wie die :4puke:

    Hoffentlich hast Du selbt keine Kinder, damit sie nicht so kranken Eltern ausgeliefert sein müssen. :wut1: :wut1: :wut1:

    Da nehmen psychisch gestörte/kranke Erwachsene ihren Kindern das Leben die Zukunft, alles..alles...alles!!!!!!

    Es ist zum weinen, wie dieser Kinder für die Überzeugung ihrer Eltern vergewaltigt werden.
    Ja, es ist eine schlimmere Vergewaltigung als eine sexuelle.
     
  9. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.999
  10. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Karma gehört nun einmal zur Esoterik und wenn sich einer "Esoteriker" nennen wollte, müsste er dann nicht auch ebenso konsequent sein, wie die Gruppe in der Reportage? Insofern müssten doch alle, die sich als "Esoteriker" bekennen, konsequent dem Karmagedanken nachgehen. Täten sie das nicht, wären es nicht dann gerade jene, die die Esoterik missbräuchten?
     

Diese Seite empfehlen