1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Seelenpartner, Seelenverwandtschaft, Dualseele oder karmische Seele?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Katzenfloh, 8. September 2014.

  1. Katzenfloh

    Katzenfloh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2014
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Guten Morgen,
    schon länger versuche ich daraus schlau zu werden.
    Mein Partner und ich haben eine ganz eigenartige Beziehung zueinander, aber dazu mag ich noch nicht viel sagen.. Soll ja möglichst objektiv sein :) Und ich wollte eigentlich selbst schlau daraus werden, aber tue mir recht schwer, die Begriffe Seelenpartner, Sellenverwandter, Dualseele oder karmischer Partner voneinander zu unterscheiden!?

    Gibt es bestimmte Anhaltspunkte, um diese zu unterscheiden? Ich finde, das mit den Emotionen ist immer besonders schwer und gerne interpretiert man mehr in eine Sache, als da eigentlich ist...

    Ich frage mich nur einfach sehr oft, woher ich diesen Menschen kenne - so gut kenne - und was uns verbindet... An und für sich, wird sich weder an unserer Beziehung noch an der Liebe was ändern. Vollkommen egal, ob man uns Seelenpartner oder sonst was nennen würde. Es würde mich nur interessieren, woher diese Nähe kommt.

    Aber ich kann auch nicht wirklich unterscheiden...
     
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Hallo Katzenfloh

    Jetzt werden gleich wieder alle über mich her fallen, weil "man soll diese Begriffe nicht definieren, man braucht diese Worte ja gar nicht".

    Aber sie wurden definiert. Und ich mag das so, wenn es definiert ist. Sonst kann man darüber nur schwer sprechen.


    Also die gängige Erklärung

    Seelenverwandter:

    Seelen werden gruppiert in Seelenfamilie (enge Verwandtschaft) und Seelensippe (weite Verwandschaft). Mehrere Seelen gehören zur selben Familie. Mehrere Familien gehören zur selben Sippe.

    Das hat NICHTS zu tun mit DNA, Gene und körperlicher Verwandschaft! Normal ist deine menschliche Familie NICHT deine Seelenfamilie.

    Mit Seelenfamilie kommt man normal kaum in Kontakt. Wenn doch, hat es einen Zweck und ist vereinbart. Es sind ganz einschneidende, tiefe Begegnungen. Du merkst sofort, dass dieser Mensch für dich etwas ganz besonderes ist. Tiefe Zuneigung und Liebe ist selbstverständlich.


    Seelenpartner:

    Wenn du deinem Seelenpartner begegnest, dann ist das ein großes Glück für dich. SP kommen zwar "nur" aus derselben Seelensippe, aber es ist sofort eine irre Resonanz zu spüren. Es erschüttert dein SEIN und ist stets mit einem sofortigen Aufwachen verbunden.

    Seelenpartner sind gute Beziehungspartner für uns. Es ist außerordendlich beglückend und Entwicklungsfördernd. Allerdings nur, wenn beide Seiten vollkommen frei schwingen können. Im Regelfall sind wir zu wenig weit entwickelt, als dass eine SP beziehung funktionieren könnte. Trotzdem ist es von außeroderntlichem Nutzen, seinem SP zu begegnen.


    Dualseele:

    Das ist der Seelenpartner, wo die Resonanz das Maximum hat. Es ist wie Yin und Yang, die perfekte Ergänzung. Zusammen können Dualseelen ALLES erreichen. Es existiert keine Limitierung der dualen Illusion mehr.

    Allerdings gibt es Dualseelen Verbindungen hier auf Erden praktisch nicht. Die Menschen verwechseln Seelenpartner mit DS. Die allermeisten Menschen könnten die Intensität einer DS Begegnung gar nicht ertragen. Es sind SP schon ein harter Brocken.


    Karmischer Partner:

    Ist eine karmisch bedingte Verbindung.

    Ein Versprechen, ein Schwur oder große Gefühle in einem Vorleben können karmische Partnerschaften zur Folge haben.

    Wenn es karmisch ist, soll es in der Regel einfach nur gelöst werden. Nachdem es gelöst ist, ist dieser mensch nichts mehr "Besonderes". Du erkennst, dass es eine "Illusion" war.


    Alles Liebe
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
  3. Katzenfloh

    Katzenfloh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2014
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Niederösterreich
    Danke SoulCat1 :)
    So sehe ich das auch. Ich bin zwar kein Fan am krampfhaften Festhalten an Definitionen, aber im Grunde genommen wurden sie ja nicht zum Spaß formuliert! Deshalb danke dir für die Definitionen...

    Das mit der Seelenverwandtschaft finde ich nun absolut logisch und klar. So hätte ich es mir auch "vorgestellt" :)

    Karmisch ist ja dann eigentlich nichts positives, wenn es gelöst werden soll oder verstehe ich das falsch? Im Prinzip aber war der Mensch zuerst was Besonderes und nach der Lösung ist er nichts besonderes, richtig? Warum SOLL es gelöst werden? Ist das Soll mit einem "Muss" gleichzusetzen?

    Ich traue mich dann gar nicht spekulieren, ob er mein Seelenpartner sein könnte?! (Dualseele schließe ich mal aus, wenn es doch sooo unwahrscheinlich ist.)

    Denn irgendwie klingt es auch nicht gerade positiv, wenn wir eigentlich gar nicht so weit sind, dass die Beziehung mit dem Seelenpartner funktionieren könnte... Oder?!

    Aber dann bleibt trotzdem noch die Frage, woher ich diesen Menschen kennen kann? Wir haben uns so früh kennen gelernt und es gibt uns seither nur im Doppel. Ich habe noch nie einen Menschen kennengelernt, der SO ist... teilweise scherze ich und halte ihn für mein "männliches Double"
     
  4. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Hi Katzenfloh

    Positiv, Negativ, - gibt es nur in unserer projezierten Illusion. Aber ich verstehe die Frage dahinter.

    Eine karmische Beziehung kann durchaus beglückend sein. Es kann aber auch durchaus belastend sein. Da ist kein "Unterschied" zu seelischer Beziehung.

    Der Unterschied ist, dass karmisch nur eine er-erbte Illusion ist. Eine selbst auferlegte Bindung. Es kommt aus dem Verstand, nicht aus der Seele. Du "glaubst" nur zu lieben. So wie wenn du unter Hypnose stehen würdest.

    Wir sind von Natur aus infinit. Nur leider wissen wir das nicht (mehr). Oder wir binden uns selbst.


    Das Problem ist nicht, dass der mensch "besonders" ist.

    Das Problem ist bei karmischen Beziehungen, dass die Besonderheit nur eine Programmierung ist. Also eine Täuschung. Genau genommen eine Selbsttäuschung.




    Niemand kann dir das sagen. Das kannst nur du selbst raus finden.

    Aber vergiss nie, es ist vollkommen egal WAS es ist!!

    Lieber eine glückliche Beziehung mit einem ganz normalen menschen, als ein Desaster mit einem Seelenpartner. ;)

    Wichtig ist nur, ob es dich weiter bringt oder zumindest glücklich macht.



    Ach das kann man nie sagen.

    Du kannst auch eine uralte Seele sein und schon 5000 inkarniert.
    Und Entwicklung ist keine Zahl. Mehr eine Fläche mit Höhen und Tiefen.

    Was ich sagen wollte, es ist extrem selten.


    :)


    GLG.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
  5. Katzenfloh

    Katzenfloh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2014
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Niederösterreich
    Ah, also ist es eher so, dass man sich einbildet zu lieben und diesen Partner für die Beziehung zu brauchen? Ist es mehr oder weniger, dass man sich leicht verpflichtet fühlt etwas tun zu müssen, das man eventuell gar nicht will? Eine Art vererbter Zwang oder eine Art eingeredete Pflicht?

    Das auf jeden Fall. Also für mich ist nicht wirklich bedeutend, wie es sich nennen mag. Aber ich habe oft das Gefühl, dass ich diese Seele einfach "kenne" - anders kenne. Darum wundert es mich und hätte mich interessiert, ob es vielleicht nicht doch eine Art Seelenbeziehung sein kann.
    Wie gesagt, wenn es so wäre, SCHÖN und wenn es nicht so wäre, dann ist es an sich auch SCHÖN und ändert nichts an meiner Beziehung und der Liebe. Aber es wäre spannend an sich.. Darum!

    Also könnte eine uralte Seele eventuell schon eine Beziehung zum Seelenpartner führen? Verstehe ich das so richtig?
     
  6. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Im Falle von karmischer Beziehung kann es "eingebildet" sein.

    Aber es gibt tausende Möglichkeiten für karmisches Zeugs:

    • möglicherweise wart ihr im vorigen leben ein Liebespaar und der Tod hat euch getrennt
    • oder diese Beziehung "durfte nicht sein" (wie Romeo und Julia)
    • oder du gabst dem Partner ein Versprechen: "ich werde dich für IMMER lieben"
    • oder du hast geschworen dass du auf deinen Partner aufpasst das nächste Mal
    • oder ihr habt euch einfach geliebt und ihr fühlt das noch, - unbewusst.



    Gute Einstellung!


    Du kannst schon öfters eine Beziehung gehabt haben mit deinem Partner. Daher die Vertrautheit.

    Im Falle von Seelenpartner, der ja ein Aspekt deiner SELBST ist, ist Beziehung/Nähe außerhalb der Inkarnation ohnehin obligat.

    Insofern ist die Trennung vom Seelenpartner ohnehin nur eine Illusion. In Wahrheit gibt es keine Trennung, es ist nur eine Nebenerscheinung der Gesamtillusion (Dualität).

    Das Gefühl des "getrennt sein" ist unser Motor. Es ist "gut", um es in deiner Gedankenwelt auszudrücken. Es ist sozusagen gewollt, oder bestimmt. Denn ohne "getrennt sein" Gefühl, würden wir hier keine Entwicklung erleben.

    Wir wären einfach nur happy, und wir würden nichts mehr ändern wollen, weil es ist eh alles "gut". Klingt gut, nur dazu hätten wir nicht her kommen müssen, wir hätten auch gleich im Licht bleiben können. ;)


    Alles Liebe
     
  7. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Ähm, unter "uralter Seele" verstehe ich nicht alt in Form von "viele Jahre".

    Ich verstehe darunter "Erfahrung" in Form von vielen Inkarnationen in dieser Erlebnis Ebene.


    LG
     
  8. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Karma hin oder her: Ich glaube nicht, dass man sich so tiefe Gefühle wie bei einem SV einbilden kann. Entweder ich liebe jemanden (bedingungslos) und da werden die Gefühle auch bleiben oder eben nicht. Aber dann war es bestimmt auch keine so intensive Verbindung.
     
  9. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    6.987
    Ort:
    Tirol
    Bedingungslos? Wenn es denn so ist, dann ist es ein wunderschönes Geschenk, und richtungsweisend (transformierend).
     
  10. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Werbung:
    Zumindest geht es in die Richtung. Aber Ich kann damit trotzdem nichts so recht anfangen, außer dass ich weiß zu solchen Gefühöen fähig zu sein. Aber es hilft mir jetzt nicht in Bezug auf andere Menschen oder so, weil ich es nur für die eine Person so empfinde.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen